ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Opel Vectra bj.11/2004 V6 3,0???

Opel Vectra bj.11/2004 V6 3,0???

Themenstarteram 20. Juni 2009 um 19:00

Hallo leute, komme aus Österreich und würde mir wegen nachwuchs gerne einen Opel Vectra V6 3,0 Caravan bj.11/2004 kaufen aber mich würde es interessieren welche fehler auftreten können und ob sich überhaupt auszahlt so ein Auto zu kaufen,also Ich habe ein paar leute + ein unabhängiges Autohaus gefragt habe aber immer nur negatives gehört vor allem als ich sagte das es sich um ein Vectra des bj.04 und mit diesem motor handlet,(das Auto ist sehr reizend, man hat Sport und Familienauto in einem)!!!Bitte um hilfe-danke im voraus

Beste Antwort im Thema

moin

wir fahren seit gut einem halben Jahr eine 3,0 ltr cdti mit at 5 und haben keinerlei probelme

mein bestesten auto was je gefahren habe (nach omega a caravan 2,6 ltr)

ich glaube das es sich hier um ein problem forum handelt und die leute die hier scheiben nicht objektiv sind

also lass dich nicht verunsichern und handel nach deinem bauch

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Hallo,

der Y30DT im Vorfacelift Vectra ist nach meiner Meinung keine glückliche Wahl und das aus folgenden Gründen.

- kein Partikelfilter und somit mehr Steuern und keine grüne Plakette (weiß nicht ob es in Österreich von Bedeutung ist)

- Fahrleistungen nur mäßig besser als ein 1.9 CDTI, besonders wenn es ein Automatikfahrzeug ist.

- die Einspritzpumpe und ihre Zumesseinheiten sind nicht gerade von großer Haltbarkeit.

Zugegeben der 1.9er hat auch seine hier nur allzubekannten Macken, ist aber wenn es ein Diesel sein soll die bessere Wahl denke ich.

Ich würde mich an Deiner Stelle auf ein Faceliftmodell konzentrieren.

Themenstarteram 20. Juni 2009 um 21:29

@Berlina 1.8-Und was ist mit 2,2 mit 125 PS diesel bj.07/2004??? und warum sollte es ein Facegelifteter, hat das was mit Motor auch zu tun???:confused:

moin

wir fahren seit gut einem halben Jahr eine 3,0 ltr cdti mit at 5 und haben keinerlei probelme

mein bestesten auto was je gefahren habe (nach omega a caravan 2,6 ltr)

ich glaube das es sich hier um ein problem forum handelt und die leute die hier scheiben nicht objektiv sind

also lass dich nicht verunsichern und handel nach deinem bauch

@ vossy6646:

Nach einem halben Jahr 3.0 CDTI bist Du also der Meinung objektiv sagen zu können, daß der alte 3.0 CDTI ein problemloses super Fahrzeug ist ???

Ich bin seit 19 Jahren beim FOH tätig und kenne daher die technische Seite der Vectra C nur allzu genau, daher weiß ich wovon ich rede.

Es mag sich ja nach Deiner Meinung nach dem besten Auto anfühlen was Du je gefahren hattest, aber rasko3577 hatte ja nach Fehlern und Wert des alten 3.0 gefragt und die ist gegenüber den anderen Motorvarianten gelinde gesagt sch.... !!

Wenn Du glücklich bist mit Deinem 3.0 CDTI dann gut, aber behaupte nicht einfach, daß die Leute hier nicht objektiv sind.

 

@rasko 3577:

Die Faceliftmodelle haben nur bedingt etwas mit den Motoren zu tun ( Bsp. es gibt den 2.2 DTI nicht mehr), es gab aber soviele Veränderungen und Überarbeitungen ( Optik und Technik) , daß diese Modelle einfach die bessere Wahl sind.

Was soll den Dein Traumwagen kosten ?

Der 2.2 DTI ist kein schlechter Motor und relativ unauffällig was die Reparaturen angeht, aber fürs selbe Geld bekommst Du auch einen 1.9 mit 150 PS, der doch etwas kräftiger und kultivierter zur Sache geht.

wenn ich einen kleine Zusatz machen darf...

Es gab sehr wohl motorische Veränderungen mit dem Facelift.

Gerade der besagte 3.0 V6 ist einen ganzen Schritt besser geworden.

1) kann nur bei einem Defekt nur die Zumesseinheit getauscht werden (Kosten 800 statt 4.500 Euro; ich bin mir nicht sicher, ob das bei den Vorfaceliftmodelle ebenso ist)

2) Die Inspektion (150.000); Hier entfällt einen Einstell-/ Nachstellarbeit, somit wird die Wartung Erheblich günstiger; Vielleicht kann einer von den FOH - Mitarbeitern was dazu sagen...

3) Jetzt ist nicht mehr das 5 Gang AT sondern das 6 Gang AT im Einsatz

4) Motor hat jetzt 184 PS statt 177 und nun ein Drrehmoment von 400 NM (was für mich nicht der Haupgrund für einen Kauf wäre)

Ich hoffe, ich konnte etwas beitragen.

Übrigens finde ich es gerade hier interessant, dass jemand nach einem 3.0 V6 fragt und immer wieder dazu geraten wird, den 1.9 zu nehmen.

Ich glaube die beiden Motoren nehmen sich echt nichts was die Fehlergefahr angeht. Klar gibt es fehlerfrei laufende 1.9, aber die gibt es auch unter den 3.0...

Es ist halt echt eine Glaubensfrage! Es gibt ja auch Leute die sich den 2.8 kaufen, obwohl der 2.2 vollkommen ausreicht, so sind wir Menschen ebend...

 

@Berlina 1.8

darf ich fragen, bei welchem FOH du in Berlin / Umland tätig bist?

MFG

So genau ins Detail wollte ich nicht gehen.

Du wirst mir aber zustimmen, daß das kleine Leistungsplus nicht den Mehrpreis in der Anschaffung, Versicherung und Steuer gerechtfertigt. Fehlerpotenzial haben sie beide, wobei es auch etliche gibt die ohne Prob´s laufen.

Der Zumesseinheitentausch ist für alle 3.0 freigegeben.

Deine Frage habe ich Dir per Nachricht beantwortet.

Zitat:

Original geschrieben von Berlina 1.8

Du wirst mir aber zustimmen, daß das kleine Leistungsplus nicht den Mehrpreis in der Anschaffung, Versicherung und Steuer gerechtfertigt.

Grundsätzlich gebe ich Dir recht!

Allerdings sind es die Detail, die mich zur Kaufentscheidung für den V6 CDTi gebracht haben.

Wie schon gesagt, wer sich den Luxus des V6 gönnen will, wird mit dem eine gute Zeit haben. Es sind diese letzten 10% die mich an dem Auto mehr überzeugt haben. Der 1.9 wäre halt ein Kompromiss gewesen. Und wenn man schon einen Signum kauft, sollte es (nach meiner Meinung, wenn der Geldbeutel mitspielt) ein richtiger sein. Das heißt ein V6... :-)

Wenn man einen mit Problemen erwischt, hat man allerdings nicht viel Freude...

Allerings muss ich sagen, dass ich seit 2002 Opel fahre (Calibra Turbo, Vectra B V6, Astra G Cabrio und jetzt den Signum V6 CDTi) und noch nie eines der Problemfälle abgefasst habe.

MFG

Ich bin jetzt etwas weniger als vier Jahre oder 64000km mit einem Vectra C1 Cosmo 3,0 V6 gefahren.

Ich hatte keine Probleme damit und würde ihn jetzt immer noch fahren, gäbe es nicht den Insignia.

Ich habe für Service und Reparaturen in der gesamten Laufzeit 1774,65 Euro bezahlt.

Zwei Service, neue Bremsen, eine neue Batterie, ein paar kleinere Ersatzteile (je weniger als 30 Euro, Scheibenwischer usw.).

Wie gesagt, mein Vectra war sehr zuverlässig. Aber es soll auch andere Autos, "Montagsautos" geben.

@rasko3577

Wenn du mehr wissen willst -> PN.

Bin mit meinem Vectra (Z30DT, MT-6) bis jetzt sehr zufrieden.

Gehe allerdings sehr sorgsam mit dem Motor um: Immer schön warm fahren, und wenn er aufgrund Bergfahrt etwas erhitzt ist, wieder kalt fahren / laufen lassen.

Eine Frage an die Insider:

Wie steht's mit der Laufbuchsenproblematik beim Z30DT? Wurde da konstruktiv am Motor etwas verbessert (MJ06)? Oder tritt dieser Super-Gau aufgrund der besseren Kühlung und längeren Übersetzung (im Vergleich zum Saab) gar nicht auf?

Grüsse

Bernd

Die Antwort lautet 1x Ja und einmal Nein.

Ja der Motor wurde überarbeitet

Nein der Supergau tritt aufgrund der

von Dir genanten Dinge (bessere Kühlung als bei Saab) beim alten 3.0 seltener und beim Z30DT habe ich es gar nicht erlebt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Opel Vectra bj.11/2004 V6 3,0???