ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Opel Signum 2.8 Turbo Ladedruck Sensor Teilenr. 0 261 230 101 abgeklemmt

Opel Signum 2.8 Turbo Ladedruck Sensor Teilenr. 0 261 230 101 abgeklemmt

Opel Signum Z-C/S
Themenstarteram 30. September 2017 um 11:26

Hallo,

Ich habe mir im Juli einen Signum V6 2.8 Turbe gekauft, nachdem ich jetzt die Zündspulen tauschen lassen habe, ist auf gefallen das ein Sensor dort lose rumliegt (Siehe Bild) und man in dem Fühler irgendwie Papier ider Tempo reingestopft hat, wahrscheinlich das es keine Fehlermeldung gibt.

nach langem suchen habe ich nun rausgefunden das es wohl der Ladedrucksensor ist, nur kann mir nicht einmal Opel sagen wo dieser ran muss, die meinten sogar, das wenn keine Leuchte angeht, einfach liegen lassen.

Vieleicht kann mir hier jemand helfen, würde das Teil gerne wieder dort hinbekommen, wo es hingehört :-)

Gruß

Matrianer

Img-20170929-1923562
Beste Antwort im Thema

Es ist definitiv der Sensor für den Umgebungsdruck.

MfG

W!ldsau

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

wenn, dann gehört er in die Ansaugbrücke oder in die Leitung vor der Drosselklappe .... manchmal auch im LLK ... aber das passt ja wohl von der Kabellänge nicht ......., da sollte dann aber auch eine Öffnung für da sein ..... und die wäre ja nun offen ?!?!

hilft das ??

http://www.ebay.de/.../301619514927

Themenstarteram 30. September 2017 um 12:49

Danke erstmal, aber komischerweise gubt es vor der Drosselklappe noch so einen Sensor allerdings mit ner anderen Teilenr. (siehe Bild).

Sind da echt mehrere verbaut?

Ich werde heute Abend nochmal nachsehen ob ich anhand deines Bildes was finde.

Img-20170930-0951050

das sieht dann eher so aus als wäre dort ein freier Stecker und jmd hat da irgendwas passendes dran gestöpselt.....

Themenstarteram 30. September 2017 um 13:16

da er aber papier reingestopft hat, muss es ja eine Fehlermeldung gegeben haben.

Ich frage mich wirklich ob die möglichkeit besteht das 2 von den Sensoren verbaut sein könnten oder ob da wirklich einer nur etwas auf einen losen stecker gesteckt und damit dann irgendwelche Fehlermeldungen verursacht hat, wäre ja voll schwachsinnig.

Ich habe eher die Vermutung das einer einen sichtbaren Fehler vertuschen wollte.

Habe jetzt natürlich etwas bammel, das mehr Kaputt geht, wenn ich es so lasse.

Gruß

Matrianer

Ergibt doch aber keinen Sinn, wo hat der Vorbesitzer denn vermeintlich Papier reingestopft?! in den Sensor selbst? Fehlerspeicher mal ausgelesen ob der sich über fehlende oder falsche Informationen auslässt. Ansonst akribisch suchen wo sonst in deiner Fahrzeug Variation dieser Sensor hin müsste.

Themenstarteram 30. September 2017 um 15:17

Ja, direkt in den Sensor.

Ich, ein KFZ Meister und einer von Opel haben nichts gefunden, könnte ja irgendwo versteckt sein, darum ja auch meine Frage.

Könnte ja sein, das einer den gleichen Wagen hat bzw. so ein Teil schonmal getauscht hat und somit weiss wo ich noch suchen könnte.

Vom Motorsteuergerät kommen keine Fehler, der CANBUS spinnt allerdings ein wenig, da ist aber das CIM schuld, das ne Macke hat und immer wieder kommunikationsfehler mit einigen Steuergeräten ausspuckt.

Themenstarteram 1. Oktober 2017 um 9:22

So habe nochmal nachgesehen, hier mal 1 Bild von der Halterung wo der Sensor wahrscheinlich rein müsste, mit dem Unterschied das es ins leere greifen würde, weil darunter nichts lang läuft und ein Bild wo zusehen ist wo das Papier reingestopft ist.

Das einer einfach einen leeren Stecker bestückt hat, kann leider auch nicht sein, da wenn ich das Teil anziehen, die Werkstatt Leuchte angeht.

Vielen Dank an ulridos, jetzt weiß ich wenigstens schon mal wo er eigentlich hin müsste, stellt sich jetzt nur noch die frage was dort eigentlich langgehen sollte.

Img-20170930-1850506
Img-20170930-1847531

Der Sensor ist schon richtig. Es ist nicht Ladedruck sondern der Unterdrucksensor.

Dort wo er in die Ansaugbrücke gehört wird der Vorbesitzer wohl das Loch verschlossen haben. Ansonsten würde der Motor ja die ganze Zeit Falschluft ziehen.

Themenstarteram 1. Oktober 2017 um 10:17

Aha, nur stellt sich ja dann die Frage was macht es für einen Sinn das Teil abzuklemmen und warum ist unter der Halterung wo der Sensor reingehört einfach mal nichts weder etwas von der Brücke noch ein Schlauch/Rohr oder ähnlches?

Durch Manipulation der Sensorwerte entsteht eine teoretische Leistungssteigerung.

Sehr gewagte Massnahme und riskant insbesondere für den Turbolader.

Themenstarteram 1. Oktober 2017 um 13:02

Aha, danke.

Nur wenn da außer der Metallhalterung nichts mehr ist, was fehlt denn da noch zusätzlich wenn ich es zurückbauen will?

Themenstarteram 2. Oktober 2017 um 8:07

Kann mir da niemand helfen, mit einem Bild oder wenigstens sagen wie ich mit dem Sensor in die Brücke komme?

Ich kann da leider nichts erkennen.

Ich habe leider nicht den passenden Motor, sonst hätte ich es dir schon zukommen lassen. ;)

oder ist es evtl einfach nur ein Sensor für den Umgebungsdruck ??? Dann macht der Einbauort auch Sinn .... und auch die Tatsache das er nun keinen Fehler wirft ...... muß ja nur fest gehalten werden .

Der Sensor wäre dann dafür da, festzustellen auf welcher Höhe man sich befindet um die Gemischbildung zu beeinflussen, da auf 2500m Höhe andere Druckverhältnisse herrschen als auf 0m .

Ist nun aber auch nur eine Vermutung . Das müsste sich an einem anderen 2.8er ja leicht verifizieren lassen

die Teile sind nie mit einem Schlauch angeschlossen , sondern stecken immer direkt in dem Medium das sie messen sollen ..... also als Ladedrucksensor entweder direkt in der Ansaugbrücke oder LLK oder in einem passendem Formteil in der Ladeluftstrecke. ....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Opel Signum 2.8 Turbo Ladedruck Sensor Teilenr. 0 261 230 101 abgeklemmt