ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Opel Astra Sports Tourer oder Peugeot 308 SW

Opel Astra Sports Tourer oder Peugeot 308 SW

Themenstarteram 23. Februar 2018 um 21:32

Hallo miteinander.

Wir wollen uns die nächsten Tage ein neues Auto kaufen.

Im Moment schwanken wir zwischen einen Opel Astra Sports Tourer und einem Peugeot 308 SW.

Dass es bei allen Marken sogenannte „Montagsautos“ gibt ist halt so - ich glaube aber nicht, dass die beiden Marken schlecht sind.

Hat hier jemand Erfahrungen mit einer der beiden „Kombis“ bzw. Marken?

Wären sehr froh, über objektive Meinungen.

LG Martin

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Mopedcruiser schrieb am 25. Februar 2018 um 11:39:32 Uhr:

Da müsste man sich im Detail nochmal durchlesen... Ich hätte keine Lust meinen Wunschfahrzeug mit guter Ausstattung mit dementsprechender Leistung gegen einen nackten Basisbenziner THP82 o.ä. zu tauschen... Bei der Wunschfarbe geht's ja schon los!

In 2017 hat man den 1.2 PureTech 82 aus dem Programm genommen. Basisbenziner ist seither der 1.2 PureTech 110.

Oder reden wir von einem Gebrauchtwagen?

Zitat:

@Mopedcruiser schrieb am 25. Februar 2018 um 11:39:32 Uhr:

Und wenn Euro 6d-Temp als Diesel Fahrverbote bekommt sind Direkteinspritzer auch nicht mehr weit weg und wie lange wird einen da neue Norm noch schützen??

Man sollte sich von so manchen völlig haltlosen Spekulationen im Netz oder "gut informierter Journalisten" nicht verrückt machen lassen.

Interessant wird die Gerichtsentscheidung am Dienstag. Dann wissen wir, wie es weiter geht und welcher Zeitrahmen ganz grob gilt.

Im Peugeot 308 erfüllen schon länger alle Motorisierungen (bis auf den 1.6 BlueHDi 100) Euro 6d-TEMP. Das sieht bei vielen anderen Herstellern ganz anders aus.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Bei Dieseln würde ich klar den 308 bevorzugen. Bei Benzinern ist es nicht so klar. Kommt auch auf die PS-Zahl an.

Haben beide ihre Vor- und Nachteile. Besonders bei Ausstattung (Lenkradheizung, AGR-Sitze z.B.) und Preis.

Die neuen 308 erfüllen bereits die Euro6d-Temp-Abgasnorm, der Astra noch nicht.

Themenstarteram 25. Februar 2018 um 11:13

Hallo

Denke es wird in Richtung Benzin gehen - weiß ja leider keiner, was beim Diesel noch kommen wird.

Bei den PS sind wir noch am überlegen. 105 oder 125PS.

Gruß Martin

Der Puretech Benziner beim 308 hat schon einen Partikelfilter und erfüllt Euro-6d-Temp, bei den Astras ist das noch nicht so. Von daher würde ich den Astra nur mit deutlichem Preisabschlag nehmen.

Bei Peugeot gibt es bei den Dieseln jetzt neu eine Umtauschgarantie. Wenn ein fahrverbot kommen sollte, wird das Auto in einen benziner umgetauscht.

http://www.peugeot.de/.../die-peugeot-diesel-sorglos-garantie.html

Ich würde aber bei den jetzigen gebrauchtwagenpreisen eher einen jungen Gebrauchten als Diesel nehmen. Die sind momentan sehr günstig zu bekommen.

Zitat:

@ricco68 schrieb am 25. Februar 2018 um 11:24:49 Uhr:

 

Bei Peugeot gibt es bei den Dieseln jetzt neu eine Umtauschgarantie. Wenn ein fahrverbot kommen sollte, wird das Auto in einen benziner umgetauscht.

http://www.peugeot.de/.../die-peugeot-diesel-sorglos-garantie.html

Da müsste man sich im Detail nochmal durchlesen... Ich hätte keine Lust meinen Wunschfahrzeug mit guter Ausstattung mit dementsprechender Leistung gegen einen nackten Basisbenziner THP82 o.ä. zu tauschen... Bei der Wunschfarbe geht's ja schon los!

 

Und wenn Euro 6d-Temp als Diesel Fahrverbote bekommt sind Direkteinspritzer auch nicht mehr weit weg und wie lange wird einen da neue Norm noch schützen??

Zitat:

@Mopedcruiser schrieb am 25. Februar 2018 um 11:39:32 Uhr:

Zitat:

@ricco68 schrieb am 25. Februar 2018 um 11:24:49 Uhr:

 

Bei Peugeot gibt es bei den Dieseln jetzt neu eine Umtauschgarantie. Wenn ein fahrverbot kommen sollte, wird das Auto in einen benziner umgetauscht.

http://www.peugeot.de/.../die-peugeot-diesel-sorglos-garantie.html

Da müsste man sich im Detail nochmal durchlesen... Ich hätte keine Lust meinen Wunschfahrzeug mit guter Ausstattung mit dementsprechender Leistung gegen einen nackten Basisbenziner THP82 o.ä. zu tauschen... Bei der Wunschfarbe geht's ja schon los!

Und wenn Euro 6d-Temp als Diesel Fahrverbote bekommt sind Direkteinspritzer auch nicht mehr weit weg und wie lange wird einen da neue Norm noch schützen??

Hab grad mal kurz reingelesen, die "Umtauschgarantie" gibts nur bei Leasing, und auch dann nur wenn es an 30 aufeinanderfolgenden Tagen ein Fahrverbot am Wohnort des Leasingnehmers (+50km Umkreis) gibt.

ich würde die Entscheidung vom persönlichen Geschmack, dem individuellen Angebot und der Werkstattnähe abhängig machen. Qualitativ schätze ich beide Modelle ähnlich ein. Den Peugeot finde ich schicker, er hat jedoch ein KO Kriterium: Die ungewöhnlichen Instrumente beim Peugeot sind für mich jedoch nichts. Das ist beim Opel übersichtlicher.

Themenstarteram 25. Februar 2018 um 13:00

... das ist ja das "Problem" ;-).

Uns gefallen eben beide sehr gut. Im Vergleicht (Preis und Ausstattung) finde ich nicht wirklich große unterschiede (bin aber "blutiger Laie") - oder übersehe ich da was?

Beim Verbrauch (Benziner) scheinen sich beide auch nicht viel zu nehemen.

Fahre den Astra seit 20000 km, allerdings Fünftürer mit 150 PS.

Vermisse nichts, gute Assistenten, schöne Optik & Haptik. Verbrauch 7l mit viel Stadtanteil. Würde ich sofort wieder nehmen mit größtmöglicher Ausstattung.

Die Benziner stehen allerdings im Verdacht zu Lastruckeln. Hier im Board recht intensiv diskutiert, jedoch schwierig den wahren Anteil am Gesamtbestand zu ermitteln. Opel hat einige Maßnahmen diesbezüglich bereit gestellt.

Ich habe einen sehr bemühten Händler ums Eck und bis dato keine Mängel. Habe aber auch vorsorglich Maßnahmen gg. obige Thematik auf Garantie erhalten.

Der 308 ist moderner und chicker. Insbesondere in der Allure/GT-Line-Version. Ich würde unabhängig ob Opel oder Peugeot einen Diesel kaufen. Die sind im Augenblick extrem günstig, und insbesondere mit dem Euro 6d Diesel wird dir garantiert gar nix fehlen bei einem möglichen Fahrverbot. Du hast jetzt die große Chance vom Diesel Bashing zu profitieren und einen sauberen, Unglaublich sparsamen und günstigen Diesel-kombi zu kaufen.

Zitat:

@Mopedcruiser schrieb am 25. Februar 2018 um 11:39:32 Uhr:

Da müsste man sich im Detail nochmal durchlesen... Ich hätte keine Lust meinen Wunschfahrzeug mit guter Ausstattung mit dementsprechender Leistung gegen einen nackten Basisbenziner THP82 o.ä. zu tauschen... Bei der Wunschfarbe geht's ja schon los!

In 2017 hat man den 1.2 PureTech 82 aus dem Programm genommen. Basisbenziner ist seither der 1.2 PureTech 110.

Oder reden wir von einem Gebrauchtwagen?

Zitat:

@Mopedcruiser schrieb am 25. Februar 2018 um 11:39:32 Uhr:

Und wenn Euro 6d-Temp als Diesel Fahrverbote bekommt sind Direkteinspritzer auch nicht mehr weit weg und wie lange wird einen da neue Norm noch schützen??

Man sollte sich von so manchen völlig haltlosen Spekulationen im Netz oder "gut informierter Journalisten" nicht verrückt machen lassen.

Interessant wird die Gerichtsentscheidung am Dienstag. Dann wissen wir, wie es weiter geht und welcher Zeitrahmen ganz grob gilt.

Im Peugeot 308 erfüllen schon länger alle Motorisierungen (bis auf den 1.6 BlueHDi 100) Euro 6d-TEMP. Das sieht bei vielen anderen Herstellern ganz anders aus.

Entscheidend sollte die Probefahrt und der Geschmack sein! Du musst das Auto täglich anschauen.

Die Autos nehmen sich nichts, hier ist der Eine besser, da der Andere...

Zitat:

@BMWfanBayerwald schrieb am 25. Februar 2018 um 19:53:09 Uhr:

Der 308 ist moderner und chicker. Insbesondere in der Allure/GT-Line-Version. Ich würde unabhängig ob Opel oder Peugeot einen Diesel kaufen. Die sind im Augenblick extrem günstig, und insbesondere mit dem Euro 6d Diesel wird dir garantiert gar nix fehlen bei einem möglichen Fahrverbot. Du hast jetzt die große Chance vom Diesel Bashing zu profitieren und einen sauberen, Unglaublich sparsamen und günstigen Diesel-kombi zu kaufen.

Der 308 wirkt vielleicht neuer und chicker, ist aber von der Basis 2 Jahre älter als der Astra.

Peugeot 308 II - Einführung 2013

Opel Astra K - Einführung 2015

Das mit dem Diesel ist so eine Sache, das die Diesel billiger sind ist schlichtweg falsch. Sie kosten derzeit einfach nahezu das Gleiche (PlusMinus 5% je nach Angebot und Ausstattung). Früher waren die Diesel eben etwas teuerer. Es gibt inzwischen auch einige Benziner als Jahreswägen.

Bei den laufenden Kosten (höhere Diesel Steuer) muss man bei den KM bei den heutzutage sparsamen Benzinern schon viele KM im Jahr fahren bis es sich lohnt. Der Peugeot 308 II SW und Opel Astra K wurde bei Autobild mal intensiv verglichen (Benziner vs Diesel). Lohnenswert war der Diesel erst ab 25.000 km im Jahr bei Beiden.

https://www.auto-motor-und-sport.de/.../...kompaktklasse-11322703.html

Vor Allem mit einem Euro6 Benziner (egal ob 6 oder 6d) würde ich mir keine Sorgen machen bzgl. Fahrverboten. Wobei natürlich die Nuance schon für den saubereren Euro6d spricht.

Themenstarteram 26. Februar 2018 um 13:14

Hallo

Bei uns in Österreich ist der Diesel an der Tankstelle noch billiger als der Super ;-).

Von der Steuer her sind beide gleich - also fällt das auch nicht in Gewicht.

Da ich im Jahr "nur" zwischen 12.000 und 15.000 KM fahre denke ich, wird es eher ein Benziner werden, da diese in der Anschaffung billiger sind.

Ob 105 oder 125 PS ist auch noch offen - bin da noch am schwanken, ob die 105 PS ausreichen sind.

Gegenüber meinem jetzigen 136PS RAV4 (2008) sind wahrscheinlich mittlerweile beide besser :-)

Vom Platzangebot ist der Peugeot eher im Vorteil, wobei das Platzangebot beim Opel auch nicht von schlechten Eltern ist. Da wir von der Körpergröße eher eine große Familie sind, ist das auch noch ein Kriterium.

Bei der Ausstattung nehmen sich beide überhaupt nicht viel - der eine hat das mehr, der andere dafür das (und umgekehrt). Auch was die Assistenten anbelangt - nehmen sich beide nicht viel.

"Befürchte" fast, dass es hier eine Bauchsache wird ...

In Österreich sieht die Rechnung Diesel/Benzin ganz anders aus als in Deutschland. Der Diesel wird ja nicht durch die KFZ Steuer benachteiligt und Fahrverbote für Diesel gibt es auch nicht. Ob sich der Diesel rechnet, hängt von der Preisdifferenz in der Anschaffung und den Wartungskosten ab. Grob kann man sagen dass der Diesel und der Benziner zwischen 8000km bis 10000km im Jahr gleich teuer sind. Darüber hinaus ist der Diesel günstiger.

Zitat:

@autosmachenfreude schrieb am 25. Februar 2018 um 12:46:36 Uhr:

ich würde die Entscheidung vom persönlichen Geschmack, dem individuellen Angebot und der Werkstattnähe abhängig machen. Qualitativ schätze ich beide Modelle ähnlich ein. Den Peugeot finde ich schicker, er hat jedoch ein KO Kriterium: Die ungewöhnlichen Instrumente beim Peugeot sind für mich jedoch nichts. Das ist beim Opel übersichtlicher.

Wir hatten einen 308er als Leihwagen im Urlaub. An die Instrumente hast du dich spätestens nach 2 Tagen gewöhnt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Opel Astra Sports Tourer oder Peugeot 308 SW