ForumLeichtkrafträder
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Öl und Kühlmittel im Luftfilterkasten

Öl und Kühlmittel im Luftfilterkasten

Beta Enduro 125
Themenstarteram 18. April 2021 um 13:35

Hallo,

Seit kurzer Zeit bin ich im Besitz einer Beta rs 125 r. Leider ist mit aufgefallen da sie einen Erhöten Ölverbrauch hat, das sich Öl und Kühlmittel im Luftfilterkasten befinden.

Hat da jemand eine Lösung?

Mfg LUca

Ähnliche Themen
26 Antworten

Klingt nach defekter Zylinderkopfdichtung. Da ist dann vermutlich der Zylinder auch bald hin. Deshalb ist Eile geboten. Oder möglichst nicht fahren...

Themenstarteram 18. April 2021 um 18:09

Aber warum sollte dann das Gemisch in den Luftfilter gelangen?

Das komische ist aber auch das es vor 2-3 Wochen nur ÖL war und jetzt eine grüne Flüssigkeit also Kühlmittel drin ist

Themenstarteram 18. April 2021 um 18:40

Hier ein Bild

Weil über die Kurbelgehäuseentlüftung die Brühe in den Luftfilter gesaugt wird.

Beta rs 125 r hab ich gegoogelt, aber nichts gefunden.

Nur Honda oder SWM.

Das sehe ich genauso... Damit ist dann auch das Motoröl kein Öl mehr sondern mutiert langsam zu einem Gemisch von Wasser und Öl, mit dem man bestenfalls Werkstücke beim Fräsen oder Bohren kühlen kann. Schmieren kann man damit nicht mehr. Also schnellstens die Zylinderkopfdichtung wechseln (lassen). Wenn man es selbst macht, muss wissen wie man die Steuerelemente (Kette/Räder) fixiert und abschließend die Ventile einstellt. Ausserdem muss man das Anzugsdrehmoment der Zylinderkopfbolzen wissen. Zu wenig heisst, das die Dichtung durchbrennt und zu viel reisst die Bolzen aus dem Kurbelgehäuse. Zylinderkopf und Zylinder müssen absolut sauber sein. Ggf. ist da noch Planschleifen angesagt... Das ist KEINE billige Reparatur.

Themenstarteram 18. April 2021 um 22:42

Habe auch eine swm habe mich verschrieben

Themenstarteram 18. April 2021 um 22:46

Danke für die schnellen Antworten,

Also sollte mit einen Wechsel der Zylinderkopfdichtung alles getan sein?

Und einstellen der Ventile

Das hängt davon ab, ob und wieviel Verschleiß durch den Schaden schon stattgefunden hat. Wenn Du jetzt die Kompression misst, bekommst Du vielleicht einen falschen Wert weil de Dichtung etwas Druck ablässt. Ist der Druck aber noch gut, kannst Du sicher sein, das nur die Dichtung gewechselt werden muss....

Es kann aber im schlimmen Fall auch mit verschlissenen Kolbenringe, Kolben, und Zylinder gerechnet werden. Kolben mit Kolbenringen und Nadellager ca. 80€ Material, Zylinder ca. 150 bis 200€ (oder Zylinder hohnen ca. 120€). also mit ca. 100€ bis 350€ Material plus 3 bis 5 Stunden Arbeitszeit solltest Du schon rechnen (je nach dem was gemacht werden muss. Danach hat sie wieder richtig Power, vermutlich mehr als original. Wenn der Zylinder runter muss, solltest Du nach Absprache mit dem Mechaniker eventuell auch die Steuerkette erneuern. Viel Glück!

Warum hat sie mehr Power als Original?

Du solltest Dich da auch mal umhören, ob soetwas öfter vorkommt bei dem Motor/ Modell, denn deine defekte Dichtung hat ja eine Ursache:

-in kaltem Zustand schnell Vollgas fahren ohne dem Motor Zeit geben zum warm werden,

-den Motor nach Höchstleistung ("glühend") abstellen ohne Abkühlphase

-fehlerhaft (ungleichmäßig) angezogene Zylinderbolzen

-ein rausgezogener (loser) Zylinderbolzen durch zu starken Anzug oder fehlerhaftes Gewinde

->ein Zylinderkopf der sich bei Wärme verzieht< (gab es bei Mercedes und Trabant)

-ein Konstruktionsfehler (Citroen TUD5 oder 4? Motore -AX Diesel 1,5)

Der lose Bolzen ist meist nicht so lose, das man Ihn per Hand drehen kann, er trägt halt nicht mehr. In diesem Fall wird es eng- das macht ggf. ein neues Motorgehäuse. Der Kopf der sich bei Wärme verzieht ist auch noch so ein Übel- das merkt man meist erst, wenn die 2. Kopfdichtung hin ist... Die Motore für die Beta werden wohl in China gebaut, somit sollten die Teile halbwegs erschwinglich sein- ich drück Dir die Daumen, das es nichts schlimmeres ist...

Themenstarteram 19. April 2021 um 18:18

Könnte es auch durch umfallen der Maschine kommen?

Da sie 3-4 mal beim enduro fahren umgeflogen ist?

Davor war immer nur ein wenig Öl drin und seit kurzem Kühlmittel? Da ich die Maschine nicht überhitzt habe und sie warm gefahren habe denke ich nicht bzw hoffe das es am umfallen der Maschine liegt.

Denkt ihr das wäre auch möglich?

Themenstarteram 19. April 2021 um 19:24

Habe sie aus Dummheit auch für 3-4 Minuten liegen lassen.

Könnte es dann seit das es weil es ziemlich sicher unter den Luftschlauch kam, das das Kühlmittel dort hinübergekommen ist und das die kopfdichtung noch in Ordnung. Weil sonst wäre sie ja übel die Kurbelgehäuse Entlüftungs gekommen

Themenstarteram 19. April 2021 um 19:28

Könnte ja schauen, wenn ich einen Ölwechsel mache bzw etwas Öl rauslasse, ob dort Kühlmittel mitrauskommt oder?

Das mit dem Ölablassen habe ich auch schon gedacht, bin aber nicht sicher, ob dabei was raus kommen muss. Die Kühlflüssigkeit ist in einem in sich geschlossenem System. Was Du meinst, bedeutet das etwas aus dem Kühlkreislauf hinaus, und dann in den Verbrennungstrakt gelangt ist. Hmm, dann sollten außerhalb des Mötors Kühlflüssigkeitsspuren zu finden sein und eigentlich auch ein Schlauch in der Nähe des Vergasers/Einspritzanlage locker sein. Ich kann mir eher vorstellen, das bei einem Sturz der Zylinder etwas ab bekommen hat, und dadurch die Kopfdichtung beschädigt oder gelockert wurde. Miss doch erstmal die Kompression, dann weißt Du mehr. Falls du die 30 Euro für ein Messgerät nich übrig hast, und Dir keins leihen kannst. bekommst Du in einer Werkstatt/Selbsthilfewerkstatt eine Messung für ca. 10 Euro...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Öl und Kühlmittel im Luftfilterkasten