ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. NSU RO80 auf Schrottplatz entdeckt!!!

NSU RO80 auf Schrottplatz entdeckt!!!

Themenstarteram 13. November 2006 um 7:10

Hallo und Guten Morgen!!!

War letzte woch mit meinem bruder auf nem schrottplatz bei uns in der nähe, um teile zu suchen!!!

Dabei war ich schon erschrocken, wie viele klassiker(BMW 3er der 1. Generation, 1er Gölfe,...) da eigentlich rumstanden und auf die presse warteten!!!

Unter anderem ist mir ein NSU RO80(Goldmetallic) zwischen den ganzen kadetts und escorts aufgefallen!!! soweit ich das beurteilen konnte, stand er nicht mal so schlecht da!!! natürlich fehlten schon ein teile, aber die karosserie(Unfallschaden konnte ich keinen erkennen!!!) war eigentlich noch gut (Note 3)!!! Finde es schon schade das solch einzigartige autos einfach auf´m schrott landen!!!

Hat nicht vielleicht jamand interesse, dieses schätzten doch irgendwie zu retten?? Ich gebe euch gerne die adresse und telefonnummer des schrottbetriebes (Bayern - Oberpfalz)!!!

Ich selber kann mit diesem auto nichts anfangen, da ich erst 20 jahre alt bin und somit kein geld für die restaurierung habe!!! Fände es halt schade um solch ein tolles auto, wenn es in der presse landen würde!!! Gruss

http://www.autocollections.com/image/cars/1972%20nsu%20ro80%20f.jpg

Vielleicht bringt ihn ja jemand wieder so hin wie das schmuckstück auf dem photo!!!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Naja, das einzige wirkliche Problem, was aktuellere Kreiskolbenmotoren (übrigens ist 'Wankelmotor' eigentlich falsch, da Felix Wankel den Drehkolbenmotor erfand, Paschke machte daraus den Kreiskolbenmotor, den wir heute gern als 'Wankel' bezeichnen) haben, ist das die Dichtung zwischen den Gehäusebauteilen gern mal wegbrennt.

###Alles Schwachsinn! Die Dichtleisten können garnicht wegbrennen! Die sind bei alten Motor aus IKA. Das ist perlitischer Grauguss und die späteren sind aus sogen. ferrotic. Gleichfalls perlitischer Grauguiss mit Titankarbid.

Letztere sind als standfest zu bezeichnen während die IKA-leisten mit zunehmender Laufleistung verschleißen. Außerdem haben die IKA-Leisten einen hohen Klatverschleiß. Ab 1971 hat man eine Kombination aus IKA und Ferrotic-leisten gefahren. Damit wuchsen die Km-Laufleistungen. Richtig standfest waren die Motoren allerdings erst zum Modelljahrwechsel 1975 als der Ro80 die großen Heckleuchten und die Stoßstangen mit Gummileisten bekam. Dort wurden die Hauptleisten (die an den Spitzen des Kolbens) komplett aus ferrotic eingebaut.

Was am meisten an den Motoren verreckt sind die seitlichen Dichtstreifen die in dutzend kleine Teile zerbröseln und somit dafür sorfgen, dass die Kompression im Arsch ist! Das einzige an dem Motor was nicht haltbar ist und genau das stammt vom Hubkolben ab!

Das muss mal ganz klar gesagt werden.

Nicht umsonst nimmt mazda Keramikleisten!!!

Und noch ein Wort zum Mehrfingergruß der Ro80 Fahrer: Mit ist noch nie ein Ro80 Fahrer begegnet der mich so gegrüßt hat wenn ich mit einem meiner Ro80 unterwegs war!

Mit den heutigen Ölen, den ferrotic-Dichtleisten und einem fahrer der weiß was er da vorne drin hat und nicht nur weiß wo man Benzin und Öl auffüllt halten die Motoren auch länger wie 150tkm!

Oftmals wurden bei NSU Motoren eingeliefert die vollständig intakt waren wo "Defekte" bei den Zündkerzen, verstellem Vergaser oder falsch eingestellter Zündung lagen! Nach einer gründlichen Reinigung verließen die Motoren das Werk wieder. Ich denke der Hauptgrund dieser rießigen Austauschaktionen war schlichtweg Unwissenheit der Werkstätten hervorgerufen durch unzureichende Schulung.

Und wie gesagt, wenn ein Motor schlechte Kompression hat liegt es oftmals an den gerbochenen Dichtstreifen seitlich am Kolben die die Kompression dahin schwinden lassen.

Bez dem Wegbrennen der Dichtleisten nochmal ein Wort:

Wie schon geschrieben können die Dichtleisten nicht wegbrennen.

Die Federn unter den Dichtteilen können ausglühen und/oder sich durch den Auspuff verabschieden hervorgerufen durch Glühzündungen die Ihre Ursache meist in falsch eingestellter Zündung oder zuviel Verbrennungsrückstände an den Zündkerzen haben!

ich fahre seit meinem 18. lebensjahr Ro80 und bin damit 2 jahre im Alltag sommer wie Winter gefahren ohne Probleme mit dem Wagen zu haben. Bei regelmäßiger Wartung wird man feststellen, dass der Ro80 auch alltagstauglich sein kann und die Mythen und Legenden von wegen 25 Liter und 3 Motoren pro Jahr oftmals doch nur von irgendwelchen Stammtischen verbreitet wurden.

Jedenfalls ist der Wagen ein einzigartiger Wagen den es so davor nie gegeben hat und den es in Zukunft auch nie wieder geben wird. Am Ro80 orientieren und inspirieren sich selbst nach 41 Jahren noch die Automobilkonstrukteure!

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Hallo.

Bleibt die Frage, warum er überhaupt dort landete? Motorschaden, Durchrostungen am Boden und oder Karosserie... ? Was wurde inzwischen aus- bzw. abgebaut? In welchem Zustand befindet sich die Innenausstattung...?

Da ist man oft schnell bei größeren Summen gelandet als der Marktwert aktuell hergibt.

Klar ist es schade um solch einen Wagen. Und wenn man ihn nur für wenig Geld als Teilespender kaufen würde, wäre es allemal besser als ihn einzuschmelzen.

Erst letzte Woche bekam ich ein Angebot für einen 2CV im Topzustand. TÜV und Verdeck waren so gut wie neu.

Als ich Kaufinteresse äußerte bekam ich über meinen "Vermittler" zu hören, das die Ente schon in der Presse gelandet sei. In diesem Fall war nicht die Zeitungspresse sondern die Schrottpresse gemeint. ;)

Sie folgte ihren "Artgenossen". Hier sind nun mehrere MB-Modelle gemeint. Von Strich8, W 123 einem SL u. div. anderen Modellen war nichts für den offenen Markt übrig.

Hintergrund war wohl eine zerstrittene Erbgemeinschaft, bei der ein angeheirateter Schwiegersohn es lieber sah, die Erbmasse im Container zu verschrotten als den Gewinn zu teilen. :(

Da spare ich mir weitere Kommentare über so viel Blödheit. :mad:

Gruß,

Mario

Themenstarteram 13. November 2006 um 12:28

Sorry, kann dir nicht viel dazu sagen, hab ihn da stehen sehen und gedacht, ich setzt ihn mal hier ins Forum rein!!!

Vielleicht hat ja noch jemand verwendung für das Ding!!!

Hab auch den Schrotthändler nicht näher danach gefragt, weil das so ein typ mensch ist, den du dann nicht mehr los wirst!!! Aber ich kann dir Adresse und Telefonnummer besorgen, dann kannst ja selber mal dort anfragen!!!

TU MIR ECHT LEID, dass ich nicht mehr sagen kann!!!

Ich persönlich hätte den zustand auf 3 - 4 geschätzt!!!

Na gratuliere zu so einem Schwiegersohn!!! Aber solche menschen gibst überall, die solche dinge nicht zu schätzen wissen!! hab auch so eine in meiner verwandschaft!!!

Gruss André

Danke, aber meine Fragen waren eher allgemeiner Art. Im Moment habe ich u.a. schon selbst noch zwei Baustellen zu bearbeiten.

Gruß,

Mario

am 14. November 2006 um 15:28

Hier sind noch ein paar Fotos von diesem RO80

 

http://www.e28-forum.de/bilder/mix/2006/nsu-ro80-1.jpg

http://www.e28-forum.de/bilder/mix/2006/nsu-ro80-2.jpg

http://www.e28-forum.de/bilder/mix/2006/nsu-ro80-3.jpg

http://www.e28-forum.de/bilder/mix/2006/nsu-ro80-4.jpg

oh shit, da kommt man doch glatt wieder ins grübeln. :)

Gruß und danke für die Bilder,

Mario

Hallo, ich weiß auch wo zwei Stück stehen!! Sie stehen schon jahre lang bei einem Händler, der eine ist noch komplett, und der andere ist nur noch zum schlachten gut würde ich sagen. Bei Gelegenheit und Interesse mache ich ein paar Fotos. Wollte es auch schon lange machen und hier reinstellen.

Na, immer her damit. ;)

Gruß,

Mario

Die reinste Schande sowas zu verschrotten. Sogar der Maschinenraum ist noch komplett.....

Wahrscheinlich hat er nur seine Laufleistung erreicht , sehr standfest sind die NSU-Wankel ja nie gewesen.

Sicher hat der Vorbesitzer wegen der horrenden Kosten für eine Überholung der Drehkolben die Verschrottung vorgezogen....

Schade !

@ Roadrunner

Wie hoch liegt denn die Laufleistung eines KKM 612, also dem im Ro 80 verbauten Trieb-werk?

Die oft so gerne zitierten geringen Laufleistungen haben ihren Ursprung in den ersten 2 Pro-duktionsjahren des Motors. Es wurde eine konventionelle Spulenzündung verbaut, bei dem der komplette Zündstrom über den Unterbrecher fließt. Diese waren, auch durch das höhere Drehzahlniveau, zügig abgebrannt und auch nicht eben einfach zu justieren, da zwei Unter-brecherkontakte synchron eingestellt werden mussten. Ein verstellter Zündzeitpunkt war die Folge, was zu Überlastungen des Motors führte. Weiterhin gab es Fahrzeugbesitzer, die nicht damit vertraut waren, dass so ein Fahrzeug Öl verbraucht (es besitzt zwei Ölpumpen, eine für die Druckumlaufschmierung, eine für die Öldosierung, also Verlustschmierung) und sind gefahren, bis es mangels Schmierung zu Schäden kam. Man hat dann später zwei Saugpunkte für den Ölumlaufkreis vorgesehen und so saugte erst der Wandler ( beim Ro mit Motor- und nicht ATF-Öl durchflossen) kein Öl mehr an. Das Auto bleibt einfach stehen, oh-ne weitere Defekte. Zusätzlich steht in der Betriebsanleitung, man dürfe den Motor kurzzeitig im roten Warnbereich fahren. Das taten dann einige (beabsichtigt oder nicht, es gab zuerst keinen Drehzahlwarner) so ausgiebig, dass sie dem Motor 11000 1/min zumuteten. Bei sol-chen Überdrehzahlen schleifen dann die Wandlerschaufeln in Folge der Zentrifugalkraft am Gehäuse und verursachen Späne im Ölkreislauf, was sicher zu Motorschäden führt. Hinzu kamen unwissenden Werkstätten und Fahrer, die sich eben nicht auf die Spezifika eines Ro 80 einstellten konnten oder wollten.

Kurzum: ich fahre meinen Ro 80 alltäglich, der Motor hat eine Laufleistung von ~ 85.000 Ki-lometern und erfreut sich bester Gesundheit. Er tut, was er soll, fahren. Was ich voin unse-ren modernen Autos nicht behaupten kann.

Greetz

MadX

Hallo,

wen es interessiert, im Frühsommer standen beim Verwerter Kiesow auch noch 2 oder 3 Ro80, allerdings wohl nur noch zum Ausschlachten geeignet. Ich wunderte mich damals weil mehr Ro80 als Omegas bei denen auf dem Platz waren.

Grüße Chuck

Themenstarteram 16. November 2006 um 6:51

Zitat:

Original geschrieben von YRV

Hier sind noch ein paar Fotos von diesem RO80

 

http://www.e28-forum.de/bilder/mix/2006/nsu-ro80-1.jpg

http://www.e28-forum.de/bilder/mix/2006/nsu-ro80-2.jpg

http://www.e28-forum.de/bilder/mix/2006/nsu-ro80-3.jpg

http://www.e28-forum.de/bilder/mix/2006/nsu-ro80-4.jpg

Hi YRV!!!

Genau das ist er!! Woher wusstest du., das ich von genau dem rede, der in Amberg/Schafhof aufm Schrott steht???

Woher bist du???

Gruss und Danke, das du Photos von ihm reingestellt hast!!!

Vielleicht findet sich ja doch noch jemand!!! So schlecht is ja die substanz wirklich noch nicht, oder???

am 16. November 2006 um 7:07

Zitat:

Original geschrieben von ClioHA51

Hi YRV!!!

Genau das ist er!! Woher wusstest du., das ich von genau dem rede, der in Amberg/Schafhof aufm Schrott steht???

Woher bist du???

Gruss und Danke, das du Photos von ihm reingestellt hast!!!

Vielleicht findet sich ja doch noch jemand!!! So schlecht is ja die substanz wirklich noch nicht, oder???

Ich bin aus Wien, habe diesen RO80 nie gesehen, aber ich hab anhand deiner beschreibung schon sehr sicher gespürt dass das NUR der sein kann......

Ich habe die Links aus unserem Daihatsu Forum, da hat das einer von uns am 6. Oktober gepostet.

Gugst du hier:

http://www.daihatsu-forum.de/vbulletin/showthread.php?t=16414

 

LG

 

Rainer

Themenstarteram 16. November 2006 um 7:19

Zitat:

Original geschrieben von YRV

 

Ich bin aus Wien, habe diesen RO80 nie gesehen, aber ich hab anhand deiner beschreibung schon sehr sicher gespürt dass das NUR der sein kann......

Ich habe die Links aus unserem Daihatsu Forum, da hat das einer von uns am 6. Oktober gepostet.

Gugst du hier:

http://www.daihatsu-forum.de/vbulletin/showthread.php?t=16414

 

LG

 

Rainer

Hoppla!!!

Wahnsinn!!!

War der so gut beschrieben???

Jedenfalls danke für die Hilfe mit den Photos!!!

Gruss André

Ewig schade um das Auto! Die Fotos treiben einem die "automobilen" Tränen ins Auge! Der RO80 ist ja wirklich ein zeitloser Klassiker!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. NSU RO80 auf Schrottplatz entdeckt!!!