ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Nissan Almera Tino 2.2 Diesel

Nissan Almera Tino 2.2 Diesel

Themenstarteram 20. August 2008 um 10:40

Hallo,

ich habe seit längerer Zeit das Problem, dass mein Nissan ganz sporadisch keine Leistung mehr bringt. Genauer gesagt, während ich fahre -Drehzal zwischen 2000/3000 - blockiert der Motor. Als ob etwas die Beschleunigung abbremst. Wenn ich dann herunterschalte kommt hinten weisblauer Qualm heraus und er zieht wieder.

Kopfdichtung ist in Ordnung habe ich prüfen lassen.

Das Problem kommt ganz sporadisch. Egal ob kalt oder warmgefahren. Meistens jedoch im unteren Drehzalbereich. Und immer mit weisblauem Qualm.

Kennt jemand das Problem ?

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo,

das Problem kenne ich nicht.

Blauer Qualm spricht für verbranntes Öl, weisser Qualm für Wasserdampf. Wenn die Kopfdichtung ok ist, dürfte auch der Kühlwasserstand im Ausgleichsbehälter konstant sein, also kein Verlust aufweisen.

Das würde auch einen Riss im Motorblock eher unwahrscheinlich machen

Ev. könnte Wasser im Dieselfilter und ggf. auch Tank sein, sodass kurzzeitig Wasser in die Brennräume eingespritzt wird. Also würde ich beim Dieselfilter ansetzen, ggf. tauschen und gleich einen Systemreiniger in den Tank kippen (nach Vorschrift).

Aber woher dann der Blaurauch kommt???

Gruß

Vinni

Hallo,mach mal die Motorabdeckung runter und schau mal auf dem Ansaugkrümmer ziemlich mittig müsste ein Unterdruckventil mit drei Anschlüssen sitzen.Wenn ja dann mach mal die beiden hinteren Unterdruckschläuche ab und verschliesse sie mit ner Schraube oder ähnlichem.Sollte das Problem behoben sein lass die Schläuche verschlossen.

Themenstarteram 21. August 2008 um 10:53

Hallo zusammen,

 

werd ich mal versuchen. Danke für die Hilfe. Ich werde mich dann wieder melden wenn es hoffentlich geklappt hat.

 

 

hallo,

ich hatte auch mit unserem V10 2.2 dci das problem mit leistungsverlust.

bei mir wars der luft massen messer.

mfg und schönen abend noch;)

Zitat:

Original geschrieben von n14

Hallo,mach mal die Motorabdeckung runter und schau mal auf dem Ansaugkrümmer ziemlich mittig müsste ein Unterdruckventil mit drei Anschlüssen sitzen.Wenn ja dann mach mal die beiden hinteren Unterdruckschläuche ab und verschliesse sie mit ner Schraube oder ähnlichem.Sollte das Problem behoben sein lass die Schläuche verschlossen.

Hallo,

ich habe auch ein Problem mit meinem Nissan Almera Tino 2.2 DI (2002- 93 TKM.). Bei ca. 1500 U/min läuft der Motor unruhig (stottert) und qualmt übermäßig mit unverbranntem Kraftstoff (weiße stinkende Wolken) aber wenn kalt: nicht so stark.

Habe die Schläuche verschlossen und die beiden Mängel scheinen weg zu sein. Der Motor läuft dann ruhig und kommt sanft auf höhere Drehzahl.

Übrigens war das Auto sonst schon öfters in der Bosch - Werkstatt wegen „fast keiner“ Leistung des Motors und wurde nur soweit repariert, dass der Motor gerade läuft (?). Dabei wurden vor kurzem Luftmengenmesser und Glühkerzen (finde ich unnötig) ausgetauscht.

Letztens sagte mir ein Mechaniker einer anderen freien Werkstatt, dass es die defekte Einspritzpumpe (viel Geld) sein könnte und dass das Fahrzeug noch mal an Computer zwecks Diagnose angeschlossen werden müsste?

Ich bin mir nicht sicher, ob das Fahrzeug mit diesen verschlossenen Schläuchen dauerhaft fahren darf und die Mängel dadurch behoben sind?

Bitte um Hilfe / Tipps.

Mit freundlichen Grüßen

@baltyk1: Die beiden Schläuche die du abgeklemmt hast steuern lediglich die Stellung der Drallklappen im Ansaugsystem. Das mit den Schläuchen abklemmen ist eine Lösung die von Nissan so entwickelt wurde um die Ansteuerung der Drallklappen tot zulegen und von daher besteht dort wenn man es richtig macht eigentlich keine Gefahr.

*ohne Gewähr*^^

Zitat:

Original geschrieben von maggo12

@baltyk1: Die beiden Schläuche die du abgeklemmt hast steuern lediglich die Stellung der Drallklappen im Ansaugsystem. Das mit den Schläuchen abklemmen ist eine Lösung die von Nissan so entwickelt wurde um die Ansteuerung der Drallklappen tot zulegen und von daher besteht dort wenn man es richtig macht eigentlich keine Gefahr.

*ohne Gewähr*^^

Hallo und herzlichen Dank für die Antwort. Diese helfen mir bestimmt bei Neuverhandlung mir der Vertragswerkstatt, die bislang nicht in der Lage war den Fehler am Fahrzeug zu beheben und hat sonst meiner Meinung nach nur Reparaturkosten produziert.

Sollte der Fehler am Fahrzeug irgendwann behoben werden, so werde ich hier bei Motor- Talk ausführlich davon berichten.

Für weiteren Tips bin ich sehr dankbar.

Viele Grüße!

Hallo,

also folgendes wurde bei diesem Nissan Almera ausgetauscht: Ansaugbrücke inkl. Dichtung.

Reparaturwert= xxxx.xx Euro. Alleine für die Arbeit 349 Euro + Mwst. was eigentlich für die Leistung nicht all so viel ist. Der Rest waren lediglich die Ersatzteile.

Lob für Autohaus DIRKES in Köln!!!

Für die Motorschwankungen waren in diesem Fall die in der Ansaugbrücke eingebauten Drallklappen (ermöglichen zus. Luftzufuhr / extra Luftmenge beim Gasgeben in Kombination mit Turbolader) verantwortlich. Diese waren sehr verschmutz und eine leider leicht verbogen (letzter Versuch der Reinigung bei Boschdienst außerhalb von Köln im Herbst 2009 für satte 800 Euro).

Hier wurde vermutlich mit "Schraubendreher" gereinigt… daher denke ich die mechanische Beschädigung.

Die Verwirbelung der Luft (angesteuert u. a. durch die Drallklappen) wurde durch diesen Defekt auf einem Zylinder stark verändert was den Motor / Bordcomputer verrückt gemacht hatte…

Übrigens wurde der Fehler (Verdacht) letztens von einem anderen Boschdienst in Köln diagnostiziert. Diese Werkstatt kann ich bestens weiter empfehlen. Aus Zeitgründen wurde jedoch bei Nissan repariert.

PS: AGR, Dieselpumpe, Einspritzdüsen, KAT, Lambda, Luftmengemesser etc. waren i. O.

 

Der Wagen läuft endlich vernünftig und verbraucht ca. 6 Liter Diesel auf 100 Km. So viel zum Frust und zu diesem Thema.

Gruß!

Das andere ist viel einfacher

tja hättest du mal direkt auf die Motortalker gehört dann hättest du dir viel Geld und Zeit sparen können :) Die Aktion mit der Totlegung der Drallklappenansteuerung dauert keine 5 Min^^

naja hauptsache das Auto läuft wieder

hatte ich ja auch: mit der Stilllegung der Drallklappen hat es ja auch damals (nach Motor-Talk Unterstützung) super und sofort funktioniert. Nun wollte ich, dass das Fahrzeug wieder völlig intakte Abgaswerte wieder erreichen kann..... nämlich in Köln fährt es mit grüner Plakette :)

Pic-0404

hallo, noch etwas zu diesem Thema zu berichten: nach Austausch von Ansaugbrücke für 1513 Euro (jetzt nach ca. 2 Wochen) fängt der Motor wieder zu stöttern und leicht zu qualmen (genau das Gleiche wie vorher). Übergangsprobleme beginnen ab ca. 1500 U/min. Der Motor "quellt" sich bis zu ca. 2100 U/min und dann springt schlagartig auf 2500- 2600 U/min. Das ganze ist im Lerrlauf zu beobachten. Die Übergangsprobleme machen sich auch währen der Fahrt bemerkbar. (Hat mit Turboloch nichts zu tun).

Interessant ist dabei, dass die Drallklappen bei Gasgeben (kann man am Betätigungshebel sehen) schlagartig schließen- ich bin mir noch nicht sicher, ob es so sein sollte- oder je mehr Drehzahl / mehr Luft, dass mussten sie vielleicht öffnen was logisch wäre-?.

Zu bemerken: in Leerlaufstellung sind diese vollständig geöffnet.

Nissan- Köln beahuptet, dass alles i.O. ist und wüsste nicht wo sie bei der Suche jetzt anfangen sollten. Ich sitze an den Kosten und der Wagen läuft nicht richtig! Ich nehme also meinen vorzeitigen LOB an Nissan zurück.

Wer kann da helfen.

Vielen Dank voraus!

 

Hallo Leute. Bin neu im Forum. Jetzt zum Thema. Ich fahre einen Almera N16 2,2 Diesel. Ich hatte genau das gleiche Problem vor 4 Jahren gehabt. Bei mir war der Luft-Treibstoff-Gemischsensor ( kurz der Chip) im Aa. Hatt mich in Fachwerkstatt ca. 200 Eu. gekostet.

Hallo, von Ihnen beschriebener Luft-Treibstoff-Gemischsensor: wo ist er eingebaut, wissen Sie es zufällig? Mit freundlichen Grüßen

Kann ich Leider nicht genau sagen. Ich war bei der reparatur selbst nicht dabei. aber ich vermute: entweder im steuerkasten, wo die ganzen schütze und ect. sitzen oder wo der Sicherungskasten sitzt. Sorry.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Nissan Almera Tino 2.2 Diesel