ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Neuwagen selbst aus Dänemark oder Polen importieren - Steuern,etc.

Neuwagen selbst aus Dänemark oder Polen importieren - Steuern,etc.

Themenstarteram 2. März 2009 um 16:25

Hi

Wie verhält sich das mit den Steuern wenn ich einen Neuwagen im Ausland kaufe ?

Soweit ich mich bis jetzt informiert habe, kann ich vom polnischen Listenpreis 22% polnische MwSt. abziehen und bezahl dann in Deutschland noch 19% MwSt.

Aber wie ist das in Dänemark mit der Luxussteuer ?

Angenommen der PKW hat einen Listenpreis (brutto) von rund 170000DKK, was zahl ich dann letztendlich in Deutschland inkl. Steuer dafür ? (Wechselkurs: 1€=7,45DKK)

Hat jemand schon Erfahrung mit dem Import aus diesen Ländern ?

SteveO

Beste Antwort im Thema

Ja, du hattest sicher ´ne schwere Kindheit.... :D:D:D

75 weitere Antworten
Ähnliche Themen
75 Antworten

In Dänemark zahlst du 25% Mehrwertsteuer und 105/180% Luxussteuer. Wann welcher Luxussteuersatz geltend gemacht wird weiß ich auch nicht.

Dein 170000 Kronenauto dürfte dich also ca.8050€ + deutsche Mehrwertsteuer kosten.

Was Joschi sagt ist schon ziemlich exakt.

Für Einzelheiten, und einen genau für diesen Zweck entworfenen Umrechner bitte folgenden Link verwenden.

Der Umrechner ist zwar schon 10 Jahre alt, funktioniert aber immer noch zuverlässig.

http://www.jurway.de/autokauf_eu.htm

 

Grüße

Jan

Ich muss doch was falsch verstanden haben bezüglich dem Preis in DK ->

Die Dänen zahlen : (Nettopreis des Herstellers) x 2 + 0.25x(Nettopreis des Herstellers.

Das wäre doch ganz schön heftig? wenn ein nicht-DK sich dort ein Auto kaufen würde->

Listenpreis durch 2 teilen und 25% abziehen. Das is doch quasi fast geschenkt?! ^^

IRgendwie zu schön um Wahr zu sein.

Bitte um Aufklärung von wissenden!

Zitat:

Original geschrieben von Stephan_22

Ich muss doch was falsch verstanden haben bezüglich dem Preis in DK ->

Die Dänen zahlen : (Nettopreis des Herstellers) x 2 + 0.25x(Nettopreis des Herstellers.

Das wäre doch ganz schön heftig? wenn ein nicht-DK sich dort ein Auto kaufen würde->

Listenpreis durch 2 teilen und 25% abziehen. Das is doch quasi fast geschenkt?! ^^

IRgendwie zu schön um Wahr zu sein.

Bitte um Aufklärung von wissenden!

Du liegst mit Deiner Rechnung gar nicht so Falsch, allerdings mit dem was Du daraus schließt (...quasi fast geschenkt).

Ich habe hier mal eine Beispiel:

Ein A4 Avant 2,0 TFSI, s-tronic kostet lt. Audi-Internetseite in Dänemark 643.972,00 DK.

Nach Deiner Formel umgerechnet: 643.972,00 : 2 = 321.986,00 ./. 25% = 241.489,50 DK.

Das jetzt in Euro umgerechnet: 241.489,50 : 7,45 = 32.414,70 €

Dazu die deutschen 19%: 32.414,70 + 19% = 38.573,49 €

Der gleiche Wagen kostet in Deutschland 40.500 € inkl. Mwst.

Die Ersparnis läge also bei knapp 2000 €, das kommt doch ganz gut hin.

Ob man dafür allerdings Stress, Überführungsfahrten und was sonst noch so anfällt auf sich nehmen will muß jeder selbst entscheiden.

 

Grüße

Jan

Wie groß das Ersparnis hängt dann wohl stark vom Wagen ab.

Habe das gleiche Spiel mal an einem Grande Punto 1.4 Dynamic (3tg) durchgespielt:

LP-DE = 14.050,- EUR

LP-DK = 148.500 DKK ( 19.225€ )

Die Formel für den Endpreis für einen nicht-Dänen lautet :

Endpreis = Netto + 0.19*Netto = Brutto ./. ( 1/4 + 1 + 1.05 ) + 0.19 * ( Brutto ./. ( 1/4 + 1 + 1.05 ) )

[0.19 und 1/4 stehen jeweils für den deutschen und dänischen MWst]

[1.05 bzw 1.8 für Luxusteuer und 1 ergibt sich aus vorhergehender Umrechnung]

Falls das jemand nachrechnen will: man gibt im Taschenrechner den DK-Brutto-Preis ein , teilt diesen durch 2.03 bzw 3.05 (für 180% Luxussteuer) und multipliziert das Ergebnis mit 1.19 (und nimmt diesen mit 0.134 für die Währungsumrechnung mal) ==> deutscher Endpreis.

Somit wäre der Endpreis für den Punto 9946 € (mit LuxusSteuer=105%) und 7501 € mit 180% Luxussteuer.

Und da sehe ich dann im Gegensatz zu dem Audi doch einen gehörigen Brocken Einsparpotential.

Und wenn der Luxussteuer sich tatsächlich auf 180% beläuft (und das tut er laut der jurway.de-Seite ->

Zitat:

105% für Kaufpreise bis 48.800 DKR, für alles darüber 180 %

)

dann ist das schon ein sehr sehr günstiger Neuwagenpreis

Zitat:

Original geschrieben von Stephan_22

Wie groß das Ersparnis hängt dann wohl stark vom Wagen ab.

Habe das gleiche Spiel mal an einem Grande Punto 1.4 Dynamic (3tg) durchgespielt:

LP-DE = 14.050,- EUR

LP-DK = 148.500 DKK ( 19.225€ )

Die Formel für den Endpreis für einen nicht-Dänen lautet :

Endpreis = Netto + 0.19*Netto = Brutto ./. ( 1/4 + 1 + 1.05 ) + 0.19 * ( Brutto ./. ( 1/4 + 1 + 1.05 ) )

[0.19 und 1/4 stehen jeweils für den deutschen und dänischen MWst]

[1.05 bzw 1.8 für Luxusteuer und 1 ergibt sich aus vorhergehender Umrechnung]

Falls das jemand nachrechnen will: man gibt im Taschenrechner den DK-Brutto-Preis ein , teilt diesen durch 2.03 bzw 3.05 (für 180% Luxussteuer) und multipliziert das Ergebnis mit 1.19 (und nimmt diesen mit 0.134 für die Währungsumrechnung mal) ==> deutscher Endpreis.

Somit wäre der Endpreis für den Punto 9946 € (mit LuxusSteuer=105%) und 7501 € mit 180% Luxussteuer.

Und da sehe ich dann im Gegensatz zu dem Audi doch einen gehörigen Brocken Einsparpotential.

Und wenn der Luxussteuer sich tatsächlich auf 180% beläuft (und das tut er laut der jurway.de-Seite ->

Zitat:

Original geschrieben von Stephan_22

Zitat:

105% für Kaufpreise bis 48.800 DKR, für alles darüber 180 %

)

dann ist das schon ein sehr sehr günstiger Neuwagenpreis

Du hast natürlich recht, die Ersparnis hängt sogar sehr stark vom Wagen bzw. der Marke ab.

Allerdings sehe ich in Deinem von der jurway-Seite zitierten Satz einen Fehler.

Auf der Seite steht: "...105% für Kaufpreise bis 48.800 DKR, für alles darüber 80%" nicht 180%.

Das verändert die Rechnung doch erheblich.

 

Jan

Ich bin davon ausgegangen, dass dies ein Schreibfehler ist, da sonst überall auf der Seite sowie im Netz nur 105% und 180% auftauchen.

PS: Habe jetzt auf mehreren Seiten von 180% Luxussteuer auf Autos mit Endpreis von über 53.000 DKK gelesen.

Somit ändert sich die Rechnungen bei jedem Auto was neu knappe 10.000€ mit mwst kostet zu gunsten des nicht-DK-Autokäufers :)

Alles klar, danke für die Recherche. Wieder was dazu gelernt.

 

Grüße

Jan

Möchte hier auch mal meinen Senf dazu geben... Habe vor nem halben Jahr ein Auto bei Euro-Automobile-Fichtner gekauft und mich somit der Verantwortung entzogen. Dabei muss man zwar noch bisschen was dem Händler zahlen (dessen Gewinn) hat aber dafür keinerlei Probleme! Der Händler hat nämlich alles inclusive (Transportversicherung etc.) Falls es jemanden interessiert, der sparen möchte, aber ohne den Aufwand Überführung etc. Hier die Internetseite:

www.euro-automobile-fichtner.eu

Einziges Problem, was ich hatte musste 300 Kilometer von mir zum besagten Händler fahren (ist in Bayern)

Aber sogar das ist jetzt nicht mehr!!!

Hat nämlich jetzt einen Firmenpartner in Wiesbaden für Interessenten:

www.euro-automobile-baer.de

Werde dort bald für meinen Bruder ein Auto kaufen. Ist nämlich so gut wie der gleiche Händler (nur in meiner Nähe ;)

Hat schon mal einer versucht bei einem DK Händler etwas unterhalb des dänischen Listenpreises auszuhandeln?

Mit welchem Erfolg?

Und

Gibt es auch bei den Dänischen Händlern die von VW geförderten Rabatte wie z.B. 15% bei einer Schwerbehinderung?

Vielen Dank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Neuwagen selbst aus Dänemark oder Polen importieren - Steuern,etc.