ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Neuwagen mit AUTOMATIK für um die 13.000 + Behindertenrabatt

Neuwagen mit AUTOMATIK für um die 13.000 + Behindertenrabatt

Themenstarteram 30. August 2006 um 11:33

Hallo,

meine Eltern möchten sich einen Neuwagen zulegen und liebäugeln derzeit mit dem Skoda Fabia. Ich versuche nun ein paar Alternativen zum Fabia ausfindig zu machen, die ihren Anforderungen entsprechen..

Eine der Hauptanforderung ist die Automatik-Schaltung und der Preis, der um die 13k liegen sollte. Ich habe schon diverse Sites durchstöbert aber eine Auflistung, welche Fahrzeuge in diesem Fall in Frage kämen, habe ich bislang nicht gefunden, vielleicht hat ja hier jemand einen Überblick..

Der zweite Punkt ist der Behindertenrabatt (SBG 50%). Hier gibt es von Skoda 15% Nachlass. Meine Frage: wie sollte man bei Preisverhandlungen vorgehen? Erst mal einen normalen Rabatt heraushandeln und anschliessend auf den Behindertenrabatt zu sprechen kommen, oder von Anfang an die Karten auf den Tisch legen? Mit wieviel % kann man summasummarum realistischerweise rechnen?

Für alle Hinweise dankend..

Liebe Grüße

Bernd

Ähnliche Themen
16 Antworten

Wäre ich Autoverkäufer, gäbs bei mir diese 15% - und das wäre es auch schon ;) Ich würde erstmal nach normalen Rabatt fragen (Hauspreis, alternativ guter Gebrauchtwagenpreis, zusätzliche Ausstattung usw) und anschließend den Behindertenstatus ansprechen. So dürfte man unterm Strich das Meiste herausbekommen. Das der Verkäufer die 15% etxra noch abzieht, glaube ich eher nicht, ich denke, max. 20% Rabatt vom Listenpreis sind u.U. drin.

vg

Bin ja Autoverkäufer und bei uns gibt es auch die 15 % Versehrten Rabatt. Das war es denn aber auch da die Rabatte nicht kummulierbar sind. Dann musst du dir durch rechnen was günstiger wird, eine Tageszulassung oder ein Neuwagen mit den 15%

Themenstarteram 31. August 2006 um 20:59

Danke für die bisherigen Antworten.. Bzgl. des Bindertenrabatts scheint wohl 15% die Obergrenze.

Kann vielleicht noch jemand etwas zu meiner ersten Frage sagen - Alternativen zum Skoda Fabia mit Automatik- ?

- Citroen C3 oder vielleicht ein bissel kleiner C2

- Toyota Aygo

- Nissan Micra

- Suzuki Swift

- Honda Jazz (obwohl schon ein wenig teurer)

- ...

Die Frage ist halt was für eine Ausstattung und wie die genannten Wagen zu klein sind.

Ihr solltet Euch auch mal den Peugeot 1007 ansehen.

Gruss

Martin

Hallo,

kann dir aus Erfahrung berichten, kauf eines VW Golf V NP ca 20000 Euro.

Wir haben kein Fahrzeug Inzahlung gegeben.

Wir haben Schwerbehinderten Ausweis 50% wichtig ist das Aussergewöhnlich gehbehindert.

Wir haben 35% angezahlt und den Rest über VW finanziert.

Wir kennen in diesem VW Zentrum einen einfachen Mechaniker ein wenig "herr Müller hat uns sie empfohlen, blablabla"

es sind immmer 15% rabatt möglich, wobei 7,5% VW Wolfsburg übernimmt, die restlichen 7,5% übernimmt der lokale Händler.

Da jedoch 7,5% vor einen jahr für einen 20000 Euro Golf sehr wenig an nachlass sind, hatte uns der Händler das Angebot unterbreitet 12% von Ihm und 7,5% von VW Wolfsburg.

also insgesamt ca 20%.

Wenn du trickst merken die Händler das doch Gleich, meine Erfahrung ist das du offen sagst was du hast und willst und den Händler bittest sein möglichstes zu tun da du mit Ihm gerne einen Abschluss finden willst da du gehört hast das sein Unternehmen zb fair mit seinen Kunden ist, kulant ist, gute werkstatt hat.

Verweise ruhig auf Angebote die du bei anderen Händlern hast.

skoda fabia --- naja alternativ ford fusion oder vw polo

Viel Glück

aso,

bei den meisten Schwerbehinderten Nachlässen muss mindesten 50% SBG UND Kennbuchstabe für aussergewöhnlich gehbehindert.

wenn du zb nur einen arm hast bist du 50% jedoch nicht Gehbhíndert, nachlass soll nach meinen Informationen nur für aussergeöhnlich gehbehinderte sein. um aus sozialen und auch aus Imagegründen die "Mobilität der Behinderten" sicherzustellen.

Zitat:

Original geschrieben von meixnerbernd

Verweise ruhig auf Angebote die du bei anderen Händlern hast.

Ja, das sollte man grundsätzlich bei Kaufverhandlungen machen.

Schau Dir einen Seat Ibiza an!

Zieh auch mal das "Nischenauto" Daihatsu Sirion in Betracht. Von seinen Qualitäten her völlig unterschätzt und ein Platzangebot in dieser Klasse, das über jeden Zweifel erhaben ist.

Und mit 13000 € bist du auch dabei, wobei ich bei dem aktuellen Wertverlust eher zu einem Jahreswagen ( so um die 9500 - 10000 € bei der Automatikversion ) tendieren würde.

dringender tipp: kleinwagenklasse meiden, da werden aus kostengründen noch veraltete viergang-automatiken verbaut, die machen das eh schon schwache auto noch lahmer und schlucken mindestens ein bis zwei liter sprit zusätzlich. ausnahme sind die "automatisierten schaltgetriebe" die es beispielsweise bei smart und opel gibt.

deshalb eher die kompaktklasse ansteuern (z.b. golf) im 5er golf ist eine hochmoderne sechsgang-automatik verbaut. für technische weniger bewanderte: das bringt bessere fahrleistungen und weniger verbrauch. und wenn jemand derart preissensibel ist, dann doch bitte einen gebrauchtwagen und keinen neuen, bei automatik schon gleich gar nicht.

mal im netz gucken, junge gebrauchte 5er golf mit automatik stehen einige rum (gefahren meist von älteren herrschaften) und die händler sind meist sehr froh sie loszuwerden, sprich die preise sind günstig. ein tipp wäre die gebrauchtwagenbörse von volkswagen.

ansonsten ist es ziemlich egal ob polo corsa fabia fiesta oder japaner. mit automatik sind das alles ziemlich grausliche kisten.

dringender tipp: kleinwagenklasse meiden, da wird aus kostengründen fast immer eine veraltete viergang-automatik verbaut, die macht das eh schon schwache auto noch lahmer und schluckt mindestens einen liter zusätzlich sprit. ausnahme sind die "automatisierten schaltgetriebe" die es beispielsweise bei opel gibt.

deshalb eher die kompaktklasse ansteuern (z.b. golf) im 5er golf ist eine hochmoderne sechsgang-automatik verbaut. für technische weniger bewanderte: das bringt bessere fahrleistungen und weniger verbrauch. und wenn jemand derart preissensibel ist, dann doch bitte einen gebrauchtwagen und keinen neuen, bei automatik schon gleich gar nicht.

mal im netz gucken, junge gebrauchte 5er golf mit automatik stehen einige rum (gefahren meist von älteren herrschaften) und die händler sind meist sehr froh sie loszuwerden, sprich die peise sind günstig. ein tipp wäre die gebrauchtwagenbörse von volkswagen.

ansonsten ist es ziemlich egal ob polo corsa fabia fiesta. mit automatik sind das alles ziemlich grausliche kisten.

Ja unbedingt Kleinwagenklasse meiden

 

Schließe mich meinen Vorrednern an. Die Kleinwagenklasse meiden.

Lieber einen jungen Gebrauchtren der nächsthöheren Klasse. Astras und Golfs gibt es doch günstig mit nur wenig Laufzeit und km.

Denke auch über einen Van nach, wegen des besseren (höheren) Einstiegs.

Z.B. Nissan Note oder Renauklt Modus. Gibt es beide mit Automatik und kosten um die 18000 (Mot AT) Richtpreis.

Das minus Rabatt oder eventuell Vorführwagen kommt doch nahe an die 13000.

Grundsätzlich immer rausfinden was das Werk zum Behindertenasuweis dazugibt, wie z.B. die 7,5% bei VW. Das als Rabatt + das was der Händer nachlassen kann.

Ich denke für neu kann es realistisch bei 20% liegen.

gruß

neutralo

Re: Ja unbedingt Kleinwagenklasse meiden

 

Zitat:

Original geschrieben von neutralo

Schließe mich meinen Vorrednern an. Die Kleinwagenklasse meiden.

Lieber einen jungen Gebrauchtren der nächsthöheren Klasse. Astras und Golfs gibt es doch günstig mit nur wenig Laufzeit und km.

Denke auch über einen Van nach, wegen des besseren (höheren) Einstiegs.

Z.B. Nissan Note oder Renauklt Modus. Gibt es beide mit Automatik und kosten um die 18000 (Mot AT) Richtpreis.

Das minus Rabatt oder eventuell Vorführwagen kommt doch nahe an die 13000.

Grundsätzlich immer rausfinden was das Werk zum Behindertenasuweis dazugibt, wie z.B. die 7,5% bei VW. Das als Rabatt + das was der Händer nachlassen kann.

Ich denke für neu kann es realistisch bei 20% liegen.

gruß

neutralo

So ein Blödsinn! Sich dem Vorredner anschließen, die Kleinwagenklasse wegen der "veralteten" Viergangautomaten zu meiden und gleich danach Fahrzeuge im Kleinwagensegment mir Viergangautomaten anzubieten.

Da es sich hier um "die Eltern" handelt, die zudem von einem Fabia umsteigen, wird wohl schwerlich eine Sechgangautomatik für Summe X-tausend mehr verkaufen lassen. Wozu auch???

Was ich immer wieder an Leute mit Behinderungen (z.B. Rollifahrer oder auch Leute mit Rückenproblemen) verkaufe, ist der Kangoo als 1.6er mit Automatik, wenn es nicht so teuer werden soll.

Gruß, Wolf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Neuwagen mit AUTOMATIK für um die 13.000 + Behindertenrabatt