ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neues Auto (Kompakt bis Kombi) mit viel Komfort zum Pendeln (25t€, 20tkm, fast nur BAB, ab BJ 2018)

Neues Auto (Kompakt bis Kombi) mit viel Komfort zum Pendeln (25t€, 20tkm, fast nur BAB, ab BJ 2018)

Themenstarteram 2. Oktober 2021 um 14:23

Hallo zusammen,

ich bin zurzeit auf der Suche nach einem neuen Auto, das ich hauptsächlich für den Arbeitsweg (140km pro Tag, 2-3 Tage die Woche) benötige. Dabei besteht der Arbeitsweg zu über 90% aus BAB. Ich schwanke noch ein wenig zwischen Kompaktwagen und Kombi, wobei ich wegen dem praktischen Nutzen und kaum Mehrkosten eher zum Kombi tendiere.

Folgende Kriterien sind mir besonders wichtig:

- Hoher Langstreckenkomfort

- Sicherheit vor Ausfällen (Garantie o.Ä.)

- Automatikgetriebe

- Sparsamer Verbrauch

- Möglichkeit mein Handy zu koppeln für Telefon, Musik, Hörbuch etc. (Apple Carplay)

- ab Baujahr 2018

- Ob Benziner oder Diesel ist mir relativ egal. Hybrid/Elektro wäre eventuell eine Möglichkeit, da ich beim Parken auf der Arbeit und gelegentlich an mit Nachbarn geteilter Ladesäule zuhause laden kann. Zudem ist noch ein Verbrenner im Haushalt für lange Reisen vorhanden.

Preislich habe ich mir um die 25t€ vorgestellt, wobei für mich weniger der Kaufpreis als die Gesamtkosten inkl. Versicherung, Unterhalt, usw. relevant sind.

Ich habe zunächst an den Golf 8 Diesel mit 150PS gedacht, war aber dann geschockt von den vielen negativen Berichten zu diversen Fehlern und Problemen. Ich bin ansonsten was Marken angeht völlig offen und suche im Prinzip das Beste was ich fürs Geld bekommen kann und mir gleichzeitig den recht langen Arbeitsweg entspannt erträglich macht.

Ich würde mich über Erfahrungen und Anregungen sehr freuen!

VG

yd

Ähnliche Themen
38 Antworten

Bei dem Fahrprofil auf jeden Fall Diesel.

Gebrauchte Opel Insignia, Ford Mondeo, Peugeot 508 sind preiswert und auf der Autobahn komfortabler als Kompaktwagen.

Opel Astra mit AT6-Wandler

Zitat:

@Supercruise schrieb am 2. Oktober 2021 um 14:40:13 Uhr:

Bei dem Fahrprofil auf jeden Fall Diesel.

Gebrauchte Opel Insignia, Ford Mondeo, Peugeot 508 sind preiswert und auf der Autobahn komfortabler als Kompaktwagen.

-

Geht auch - den Insignia bekommt man schon fast neu und mittlerweile haben einige Modelle schon den 8-Gang Wandler.

Toyota Corolla 2.0 Hybrid

Ford Focus 2.0 Diesel ST-line

Skoda Oktavia RS 2.0 Diesel

BMW 5er..

So in diese Richtung..

https://m.mobile.de/.../331611247.html?...

C- Klasse bietet sich natürlich auch an, als Modell 205.

An sich dürfte so ziemlich jeder Kompaktkombi in Frage kommen. Je nach Modell geht auch Mittelklasse. Die haben alle einen guten Komfort und erfüllen eigentlich alle deine Wünsche.

Ein konkreter Tipp ist da nicht sinnvoll. Ich rate immer von ABM und VW ab - aber nur wegen den Preisen. Wenn man sieht wie billig z.B. Astra verscherbelt werden und was für einen Golf aufgerufen wird...

Hinsichtlich Garantie wird es komplexer. Mit Neuwagengarantie findest du in den Alter 2 bzw. 3 Hersteller. Hyundai, Kia und teilweise Toyota (Garantie verlängert sich über den Service). Das könnte dich einige Jahre ruhiger fahren lassen. Allerdings ist das Marktangebot jungen Gebrauchten mit deiner Wunschausstattung da zum Teil eher gering.

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 2. Oktober 2021 um 17:58:30 Uhr:

BMW 5er..

So in diese Richtung..

https://m.mobile.de/.../331611247.html?...

Das Fahrzeug hat allerdings ein Schaltgetriebe.

Zitat:

@S_C_R_A_M_B_L_E_R schrieb am 3. Oktober 2021 um 09:36:19 Uhr:

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 2. Oktober 2021 um 17:58:30 Uhr:

BMW 5er..

So in diese Richtung..

https://m.mobile.de/.../331611247.html?...

Das Fahrzeug hat allerdings ein Schaltgetriebe.

Hatte geschrieben „in diese Richtung“..

G31 ist bei dem Budget drin..

5er wegen dem sehr hohen Langstreckenkomfort.. Und die anderen Kriterien erfüllt der auch.

Momentan sind Gebrauchtfahrzeuge relativ teuer. Muß man halt gucken, was einem am wichtigsten ist. Und wenn ich schon lese Corolla, Astra oder Focus usw. Und dann hoher Langstreckenkomfort.. Passt in meinen Augen auch nicht zusammen.

https://m.mobile.de/.../325004454.html?...

Am Ende kommt es auf die individuelle Betrachtung drauf an. Der eine empfindet schon Dinge als komfortabel, wo andere noch nichtmal einsteigen würden.

 

Ich stand vor der selben Frage und bin viel Probe gefahren.

Corolla, Astra, Ceed, 3er, C-Klasse, Talisman, etc pp

 

Kommen wir mal zum Thema "Sicherheit vor Ausfällen".

Hier sollte man unterscheiden zwischen "es geht nix kaputt" und "wenn was kaputt geht, bezahlt es jemand anders (zB der Hersteller oder eine Garantie)".

Wichtiger Unterschied.

Denn auch wenn jemand anders bezahlt, hab ich den Stress mit der Werkstatt, Ersatzwagen, etc pp

 

Thema "Sparsamkeit".

Sehr spannend.

Bei einem hohen AB Anteil kommt es natürlich massiv aufs Tempo drauf an.

Aber wenn wir selbst von 130 rum ausgehen, lohnt sich ein Hybrid da schon kaum. Hab's mit dem Corolla getestet, und am Ende spart der Hybrid in der Stadt am meisten, auf der AB am wenigsten. Da braucht er eigentlich genausoviel wie normale Benziner.

Ein Diesel dürfte dort am effizientesten sein, beste Reichweite und auch bei höherem Tempo als 130 einfach sparsamer im Vergleich.

 

Und Komfort.

Nun, was ist Komfort?

Eine gute Federung?

Eine angemessene Beschleunigung wenn ich mal überhole, ohne dass das Fahrzeug am Limit rumjault und sich vorwärts quält?

Eine gute Geräuschdämmung?

Ein gutes Soundsystem?

Viele Assistenzsysteme?

(Auch da gibt's Unterschiede, der Abstandstempomat von Mercedes arbeitet anders als der von Kia oder Opel, etc pp)

...

Hier merkt man am Ende die Unterschiede ebenfalls sehr stark.

Wenn ich den Corolla, den Astra und die C-Klasse vergleichen, alle mit Abstandstempomat, Lenkassi, Leder soweit es geht, und Tempo 130 ...

Man merkt es.

Man merkt die Dämmung und Federung, man hat einen anderen Geräuschpegel, eine andere Straßenlage, eine andere Arbeitsweise der Assistenten.

Die höheren Preise sind nicht nur für den Namen, das hab ich selbst erfahren.

Ob es einem den Aufpreis wert ist, muss man selbst entscheiden.

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 3. Oktober 2021 um 09:55:55 Uhr:

Zitat:

@S_C_R_A_M_B_L_E_R schrieb am 3. Oktober 2021 um 09:36:19 Uhr:

 

Das Fahrzeug hat allerdings ein Schaltgetriebe.

Hatte geschrieben „in diese Richtung“..

G31 ist bei dem Budget drin..

5er wegen dem sehr hohen Langstreckenkomfort.. Und die anderen Kriterien erfüllt der auch.

https://m.mobile.de/.../325004454.html?...

Ob es dann unbedingt ein G31 als Kassengestell von fragwürdigen Händlern sein muss, sei mal dahingestet.

Mit einem W205 fährt man nicht schlechter und hat deutlich mehr Auswahl in dieser Preisklasse.

So ein Low Budget 5er G31 hat dann auch nur die Standardsitze und ein normales Fahrwerk. Somit ist der Langstreckenkomfort nichts höher als bei Ford und Toyota. Zudem soll das Fahrzeug günstig im Unterhalt sein...

W205 ist ohne Akustikverglasung leider fast so laut wie ein Golf/Leon/Astra/Ceed/... und teuer. CarPlay erst ab Face-lift.

Denke Passat, Superb, eventuell Insignia, wären eine gute Wahl. Aber wie schon erwähnt wurde, Gebrauchtwagen sind teuer zur Zeit. Auf jeden Fall Zeit nehmen und Probefahren.

Zitat:

@Peterchen1975 schrieb am 3. Oktober 2021 um 11:52:46 Uhr:

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 3. Oktober 2021 um 09:55:55 Uhr:

 

Hatte geschrieben „in diese Richtung“..

G31 ist bei dem Budget drin..

5er wegen dem sehr hohen Langstreckenkomfort.. Und die anderen Kriterien erfüllt der auch.

https://m.mobile.de/.../325004454.html?...

Ob es dann unbedingt ein G31 als Kassengestell von fragwürdigen Händlern sein muss, sei mal dahingestet.

Mit einem W205 fährt man nicht schlechter und hat deutlich mehr Auswahl in dieser Preisklasse.

Da gebe ich Dir bedingt Recht.. Wie gesagt, das war nur ein Beispiel. Und ob der Händler fragwürdig ist oder nicht, ist wieder ein anderes Thema.. Ich kaufe fast immer von Privat.

Alternativ zum Low Cost G31 kann man auch nach einem G21 schauen, ist auch im Budget. Da hat man dann auch etwas mehr Auswahl und vielleicht noch ein zwei Gimmicks dazu. Aber so schlecht ausgestattet ist der G31 auch nicht. Und sogar das Standardfahrwerk ist komfortabler als das von Corolla, Focus, Astra und Co.

Ich glaube Du hast die Luftfederung vom verlinkten Angebot überlesen..

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neues Auto (Kompakt bis Kombi) mit viel Komfort zum Pendeln (25t€, 20tkm, fast nur BAB, ab BJ 2018)