ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neues Auto (Kompakt bis Kombi) mit viel Komfort zum Pendeln (25t€, 20tkm, fast nur BAB, ab BJ 2018)

Neues Auto (Kompakt bis Kombi) mit viel Komfort zum Pendeln (25t€, 20tkm, fast nur BAB, ab BJ 2018)

Themenstarteram 2. Oktober 2021 um 14:23

Hallo zusammen,

ich bin zurzeit auf der Suche nach einem neuen Auto, das ich hauptsächlich für den Arbeitsweg (140km pro Tag, 2-3 Tage die Woche) benötige. Dabei besteht der Arbeitsweg zu über 90% aus BAB. Ich schwanke noch ein wenig zwischen Kompaktwagen und Kombi, wobei ich wegen dem praktischen Nutzen und kaum Mehrkosten eher zum Kombi tendiere.

Folgende Kriterien sind mir besonders wichtig:

- Hoher Langstreckenkomfort

- Sicherheit vor Ausfällen (Garantie o.Ä.)

- Automatikgetriebe

- Sparsamer Verbrauch

- Möglichkeit mein Handy zu koppeln für Telefon, Musik, Hörbuch etc. (Apple Carplay)

- ab Baujahr 2018

- Ob Benziner oder Diesel ist mir relativ egal. Hybrid/Elektro wäre eventuell eine Möglichkeit, da ich beim Parken auf der Arbeit und gelegentlich an mit Nachbarn geteilter Ladesäule zuhause laden kann. Zudem ist noch ein Verbrenner im Haushalt für lange Reisen vorhanden.

Preislich habe ich mir um die 25t€ vorgestellt, wobei für mich weniger der Kaufpreis als die Gesamtkosten inkl. Versicherung, Unterhalt, usw. relevant sind.

Ich habe zunächst an den Golf 8 Diesel mit 150PS gedacht, war aber dann geschockt von den vielen negativen Berichten zu diversen Fehlern und Problemen. Ich bin ansonsten was Marken angeht völlig offen und suche im Prinzip das Beste was ich fürs Geld bekommen kann und mir gleichzeitig den recht langen Arbeitsweg entspannt erträglich macht.

Ich würde mich über Erfahrungen und Anregungen sehr freuen!

VG

yd

Ähnliche Themen
38 Antworten

Ja habe ich. Wie mehrmals gesagt, bei über 1H Autobahn am Tag wäre mir die Lautstärke wichtig. Und da sehe ich die Kompaktklasse nicht so gut aufgestellt. Es ist nur meine Meinung. Wenn Zyclon für sich bequem in einem Astra 200kmh fährt, ist das auch Recht. Man sollte es halt mal getestet haben.

Zitat:

@castor2 schrieb am 3. Oktober 2021 um 20:06:18 Uhr:

Ich würde kein Auto der Kompaktklasse auf der Autobahn (länger) fahren wollen. Bei 150-160 Reisetempo sind die einfach nervig laut. Meine Meinung und Erfahrung

DEr Te fährt nicht den ganzen Tag .... ganz ehrlich, ich finde hier einige Aussagen ganz schön hochnäsig ... aber bitte wer für 2-3 Tage/Woche ///140km/Tag ohne Maybach nicht klar kommt .. ach lassen wir das ...:rolleyes:

Pauschal kann man überhaupt nichts sagen, kann man das nur selber einschätzen was einem genug Komfort ist und es gibt innerhalb eines Fahrzeugtyp Unterschiede ... Beispiel Ford Focus, der Trend (Basisausstattung) ist viel schlechter gedämmt als ein Titanium (hohe Ausstattungslinie) ..

Zitat:

@tartra schrieb am 4. Oktober 2021 um 08:33:11 Uhr:

DEr Te fährt nicht den ganzen Tag .... ganz ehrlich, ich finde hier einige Aussagen ganz schön hochnäsig ... aber bitte wer für 2-3 Tage/Woche ///140km/Tag ohne Maybach nicht klar kommt .. ach lassen wir das ...:rolleyes:

-

Richtig - viele meiner Kollegen nehmen dazu Kleinwagen mit Diesel. Häufig sogar Basisausstattung.

Hauptsache Kosten runter.

Rückmeldung des TE=0

Würde sagen: Mal wieder eine Eintagsfliege auf MT.

Der TE hat 15 Minuten nach seiner Registrierung den letzten Beitrag verfasst. Vielleicht sollte man in Zukunft erst einmal schauen, ob der TE wenigstens schon eine Zeit lang dabei ist. Finde diese Attitüde auch sehr ärgerlich.

Themenstarteram 30. Oktober 2021 um 8:53

Bei den aktuellen Entwicklungen auf dem Automarkt macht die Suche nicht mehr so wirklich viel Spaß. Dennoch habt ihr natürlich Recht, dass ich noch eine Antwort schuldig bin.

Erst einmal vielen Dank für die vielen Rückmeldungen!

Generell liegt ein Fokus auf einem sehr guten Preis Leistungs Verhältnis (inkl Verbrauch Versicherung und Inspektionen/Reparaturen), daher kommen Modelle wie BMW 5er bspw eher nicht in Frage. Bei der Klasse tendiere ich mittlerweile zu einem Kombi wegen dem Fahrgefühl und dem Nutzwert. Bei dem Modell ist noch nichts dabei was mich so richtig komplett überzeugt. Den Opel Insignia finde ich spannend, bin aber etwas davon abgeschreckt, dass man nicht weiß wie es bei Opel überhaupt weiter geht.

Fazit: Ich denke ich werde erst einmal abwarten was im nächsten Jahr auf dem Neuwagen und Gebrauchtwagenmarkt passiert und mich dann weiter umschauen.

Ist zum Glück ja nicht mehr so lange hin. Es gibt bei Autos übrigens kein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, es gibt nur Autos, die mehr oder weniger kosten.

Zitat:

@yeeld schrieb am 30. Oktober 2021 um 08:53:38 Uhr:

. . . . , bin aber etwas davon abgeschreckt, dass man nicht weiß wie es bei Opel überhaupt weiter geht.

-

Das weiss man bei vielen Marken nicht.

Und die Werkstätten, die dran schrauben können, sterben ja nicht mit.

Meist wird die Marke nur weiterverkauft.

Auf der AB keinen Hatchback oder Kombi, wenn man die Variabilität nicht braucht. CLA mit cw Wert 0,22 und kleiner Stirnflaeche zusammen mit Vernunftdiesel oder -benziner: Weniger Verbrauch geht dann nicht mehr.

Alternativ Tesla 3 leasen und mit Nachbarn Wallbox sinnvoll teilen. Billigere Betriebskosten geht es dann nicht mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neues Auto (Kompakt bis Kombi) mit viel Komfort zum Pendeln (25t€, 20tkm, fast nur BAB, ab BJ 2018)