ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. neues Auto für´s Weib, die Qual der Wahl

neues Auto für´s Weib, die Qual der Wahl

Themenstarteram 19. Oktober 2018 um 12:22

Ein neues Auto soll her. Nicht zu klein, fährt bisher Twingo, aber auch nicht zu groß, täglicher Weg etwa 80km hin und zurück, davon das meiste Ruhrgebietsstau, soll lange gefahren werden, daher neu oder so gut wie neu, Automatik ist fast ein "must have"

Wir haben uns angesehen:

Citroen C3, Vorführwagen, top ausgestatten, 7000km, Probefahrt super

Toyota Yaris Hybrid, neu, schönens Teil, Probefahrt folgt

Hunday I20, neu, etwas gesichtslos, preislich interessant

Nissan Micra, der Verkäufer wollte aber keine Autos verkaufen

Suzuki Ignis, neu, Probefahrt folgt

Bisher ist Suzi unser Favorit, peppig, preislich sehr interessant, groß genug

Nicht in Frage kommen VW und Geschwister, Ford, Mazda2

Habt Ihr noch Ideen?

Ähnliche Themen
22 Antworten

Nicht wirklich, Du hast mit viel Verstand eine gute Liste

zusammengestellt.

Sollte es der IGNIS werden(den gibt es sogar mit Allrad)

Es ist ein kleiner Allesüberwinder.............(finde auch ich gut)

Da ich "Toyota- Fan" bin, ist auch der Yaris Hybrid ein Renner.

Doch ich denke,Du wirst schon machen...........

Zitat:

@volker1165 schrieb am 19. Oktober 2018 um 12:22:23 Uhr:

... täglicher Weg etwa 80km ..., davon das meiste Ruhrgebietsstau, ..., Automatik ist fast ein "must have"

vom Einsatzprofil her schreit das ja fast schon nach Hybrid?

Ehrlich, was @camper0711 schreibt, wäre wohl die Beste Lösung.........

Preislich und qualitativ liegt zwischen dem Yaris HSD und dem Ignis eine Welt, dessen bist Du Dir sicher bewusst.

 

Der Ignis ist ein Günstigauto, die Automatik ein ASG, die im Allgemeinen nicht den besten Ruf haben. Im größeren Swift wird ein CVT angeboten.

 

Beim C3 könnte beim schwächeren Benziner auch ein ASG Dienst tun, zumindest bei der Konzernschwester Peugeot 208 ist dem so. Den 6-Gang Wandler gibt's bei beiden mit 110 PS-Variante.

 

Im i20 und dem Schwestermodel Kia Rio arbeitet ein antiquierter 4-Gang Wandler, keine Empfehlung hierzu.

 

Zur Micra-Automatik kann ich nix finden, der Clio auf gleicher Plattform bietet ein DSG.

 

Nennen könnte man noch den Honda Jazz mit CVT, ist dann etwa Yaris-Dimension und innen sehr geräumig. Opel Corsa würde, wie der verschmähte Mazda 2, einen 6-Gang Wandler bieten, gibt da aber auch ein ASG "Easytronic" wie übrigens auch beim Adam, also nicht verwechseln.

 

Der Yaris ist sicher eine gute Wahl.

Zitat:

@Railey schrieb am 19. Oktober 2018 um 13:41:31 Uhr:

 

Nennen könnte man noch den Honda Jazz mit CVT, ist dann etwa Yaris-Dimension und innen sehr geräumig.

Der Yaris ist sicher eine gute Wahl.

Der Jazz ist was seinen Nutzwert anbelangt eine gute Klasse über dem Yaris. Kein Dumpingangebot, aber mit netten Ausstattungsdetails zu bekommen und Wertsatbil.

Ansonsten finde ich den Yaris nicht schlecht, je nach Budget könnte man für die Strecke vielleicht auch schon eine Klasse höher gehen.

Themenstarteram 19. Oktober 2018 um 14:09

Wir haben für den Yaris Hybrid ein Angebot, das in etwa dem Listenpreis des Suzis, vollausgestattet, entspricht, so groß ist die Welt dazwischen nicht.

Mit ein bischen handeln wird der Suzi allerdings unbestritten günstiger.

Weder das ASG vom Suzi als auch das CVT vom Yaris haben wir bisher gefahren, beides folgt morgen. Ich bin ja ein Fan von klassischer Wandlerautomatik, sie kam aber sogar mit dem ASG vom ersten Smart prima zurecht und das Suzi ASG soll deutlich besser sein.

Den C3 gibts laut Händler nur in der 110PS Version.

Yaris und Ignis sind im Moment die Favoriten, der Yaris aus Vernunftsgründen, Spritverbrauch, evtl. kommende neue Umweltzonen irgenwann usw, Suzi weils einfach ein Gefährt ist, das Laune macht.

 

Zitat:

@Railey schrieb am 19. Oktober 2018 um 13:41:31 Uhr:

Preislich und qualitativ liegt zwischen dem Yaris HSD und dem Ignis eine Welt, dessen bist Du Dir sicher bewusst.

Der Ignis ist ein Günstigauto, die Automatik ein ASG, die im Allgemeinen nicht den besten Ruf haben. Im größeren Swift wird ein CVT angeboten.

Beim C3 könnte beim schwächeren Benziner auch ein ASG Dienst tun, zumindest bei der Konzernschwester Peugeot 208 ist dem so. Den 6-Gang Wandler gibt's bei beiden mit 110 PS-Variante.

Im i20 und dem Schwestermodel Kia Rio arbeitet ein antiquierter 4-Gang Wandler, keine Empfehlung hierzu.

Zur Micra-Automatik kann ich nix finden, der Clio auf gleicher Plattform bietet ein DSG.

Nennen könnte man noch den Honda Jazz mit CVT, ist dann etwa Yaris-Dimension und innen sehr geräumig. Opel Corsa würde, wie der verschmähte Mazda 2, einen 6-Gang Wandler bieten, gibt da aber auch ein ASG "Easytronic" wie übrigens auch beim Adam, also nicht verwechseln.

Der Yaris ist sicher eine gute Wahl.

Hallo,

den Yaris Hybrid hatte ich letztes Jahr, doch mittlerweile bin ich beim Suzuki Ignis AGS angekommen und ich bin mit der automatisierten Schaltung sehr zufrieden. Die Schaltung reagiert sofort wenn man das Gaspedal kurz lupft.

Wenn ich beim Yaris auf's Gaspedal trat, hatte ich oft das Gefühl, es tut sich nichts.

Der Ignis unser alleiniges Familienauto (3 Personen, 1 kleiner Hund), mit dem wir auch in Urlaub fahren.

Ich kann bisher nur positives berichten und auch wenn ich immer gesagt bekomme, dass das kein richtiges Auto sei, wir behalten unseren "Siggi" und fahren gerne mit ihm!

Zitat:

@Railey schrieb am 19. Okt. 2018 um 13:41:31 Uhr:

Im i20 und dem Schwestermodel Kia Rio arbeitet ein antiquierter 4-Gang Wandler, keine Empfehlung hierzu.

Nicht mehr, seit Facelift 2019 arbeitet in den 1,0 Liter Dreizylindern des Hyundai i20 ein 7-Gang DSG

Zitat:

@nyrass schrieb am 19. Oktober 2018 um 16:20:50 Uhr:

Zitat:

@Railey schrieb am 19. Okt. 2018 um 13:41:31 Uhr:

Im i20 und dem Schwestermodel Kia Rio arbeitet ein antiquierter 4-Gang Wandler, keine Empfehlung hierzu.

Nicht mehr, seit Facelift 2019 arbeitet in den 1,0 Liter Dreizylindern des Hyundai i20 ein 7-Gang DSG

Was auf der i20-Wikipedia-Seite vornehm verschwiegen wird...

Zitat:

@nyrass schrieb am 19. Oktober 2018 um 16:20:50 Uhr:

Zitat:

@Railey schrieb am 19. Okt. 2018 um 13:41:31 Uhr:

Im i20 und dem Schwestermodel Kia Rio arbeitet ein antiquierter 4-Gang Wandler, keine Empfehlung hierzu.

Nicht mehr, seit Facelift 2019 arbeitet in den 1,0 Liter Dreizylindern des Hyundai i20 ein 7-Gang DSG

Wo man sich fragen kann, was schlimmer ist ...

Zitat:

@volker1165 schrieb am 19. Oktober 2018 um 12:22:23 Uhr:

 

Citroen C3, Vorführwagen, top ausgestatten, 7000km, Probefahrt super

Und was spricht gegen den Kandidaten? :D

Ansonsten klar Toyota Yaris Hybrid!

Zitat:

@nyrass schrieb am 19. Oktober 2018 um 16:20:50 Uhr:

Zitat:

@Railey schrieb am 19. Okt. 2018 um 13:41:31 Uhr:

Im i20 und dem Schwestermodel Kia Rio arbeitet ein antiquierter 4-Gang Wandler, keine Empfehlung hierzu.

Nicht mehr, seit Facelift 2019 arbeitet in den 1,0 Liter Dreizylindern des Hyundai i20 ein 7-Gang DSG

Aber erst ab der Trend Ausstattung und dann werden mindestens 18.900 € fällig

Themenstarteram 20. Oktober 2018 um 13:32

So, Auto ist gekauft.

Der Yaris fuhr gut, keine Frage. Bei höheren Geschwindigkeiten etwas lauter, rein elektrisch fahren ist schon schwierig, wenn man den Verkehr nicht aufhalten will, aber es ging.

Danach der Suzuki, Frau sass drin und schrie, "das ist mein Auto!!"

Gefahren ist er auch prima, und der Preis war echt ok.

Fazit, Emotionen haben überwogen, Suzi gekauft

Danke allen für die angeregte Diskussion

Volker

Super, dann wünsche ich Euch allzeit gute Fahrt und viel Spaß mit dem Ignis.

Ich bin auch noch total begeistert von dem Kleinen :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. neues Auto für´s Weib, die Qual der Wahl