ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Neue Reifen - Auto unruhig bei 140-150 km/h

Neue Reifen - Auto unruhig bei 140-150 km/h

Themenstarteram 3. Mai 2018 um 15:20

Servus,

meine Eltern haben nen A4 Avant (B7) aus 2006.

Er bekam neue Sommerreifen (Hankook Prime3, 205 55 16, Made in China) da die alten Michelin Energy Saver nur noch 3 mm hatten.

Jetzt ist das Auto leider nicht mehr ruhig.

Bei 100-120 ist eine minimale Unwucht zu spüren, was noch im Rahmen ist und ich nicht reklamieren würde.

ABER bei 140/150 auf der Autobahn hoppelt/vibriert das ganze Auto. Noch nicht mal extra das Lenkrad, eher das Auto. Allerdings überträgt es sich natürlich auch etwas auf das Lenkrad.

Mit den alten Michelin bestand das Problem nicht.

Die Reifen wurden alle auf Null gewuchtet und einer, der nicht so einfach auf Null zu wuchten war und recht viele Gewichte brauchte ist auf der Vorderachse.

Gehe ich recht in der Annahme, dass die Unwucht oder ein eventueller Höhenschlag eher hinten zu suchen ist, da das auto beim 100-120 eher ruhig ist und erst ab 140 es vibriert?

Was sollte es sonst sein?

Haben den gleichen Reifen (Made in Hungary) auf den A4 Cabrio, absolut problemlos.

 

Beste Antwort im Thema

Ich würde als erste Maßnahme mal jede Ecke mit dem Wagenheber anheben und das Rad mit der Hand drehen, da sieht man u.U. schon mal ob was nicht rund läuft.

Nach einigen Jahren rostet an den Radnaben schon einiges an Material weg und wenn man dann beim anschrauben der Räder nicht aufpasst, können die Räder auch schon mal nicht 100%ig zentriert fest gezogen werden. Der erste Radbolzen zu früh etwas zu fest gezogen und schon ist es passiert, dann schaffen es die restlichen Bolzen u.U. nicht mehr, das Rad zu zentrieren.

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Beim Reifenhändler vorsprechen bei dem du die Reifen gekauft hast, bzw. bei dem sie montiert wurden.

Alles andere ist nicht Zielführend.

Nochmal mit allen auf die Wuchtmaschine und wenns nicht der letzte Hinterhofschrauber war, wird er dir den Reifen ohne großen Aufstand bei Hankook reklamieren.

Der Einfachkeit halber würde ich während dem Rekla-prozess (kann durchaus 6 Wochen in Anspruch nehmen) wieder Winterreifen montieren.

China?!

Themenstarteram 3. Mai 2018 um 18:28

Jupp. In der Werkstatt lagen Reifen auch China und Ungarn rum.....

Höhenschlag, dann Eiert er...

Zitat:

@Wotan7 schrieb am 3. Mai 2018 um 18:47:33 Uhr:

Höhenschlag, dann Eiert er...

Wie schon Wotan schreibt, ich würde auch auf Höhenschlag tippen.

Oder nur schief draufgeschraubt, Felgen mit Zentrierring ? Ring falsch, verbogen, vergessen, verloren?

Vom Geschwindigkeitsbereich tipp ich auch auf HA.

Themenstarteram 4. Mai 2018 um 9:55

Orginal Audi-Felgen, keine Zentrierringe.

Hab nächste Woche nen Werkstatt-Termin. Mal sehen.

Tippe auch auf Höhenschlag, aber ob der :) das auch so sieht.

Ost ist auf NULL gewuchtet auch "alles ok".

Ich würde als erste Maßnahme mal jede Ecke mit dem Wagenheber anheben und das Rad mit der Hand drehen, da sieht man u.U. schon mal ob was nicht rund läuft.

Nach einigen Jahren rostet an den Radnaben schon einiges an Material weg und wenn man dann beim anschrauben der Räder nicht aufpasst, können die Räder auch schon mal nicht 100%ig zentriert fest gezogen werden. Der erste Radbolzen zu früh etwas zu fest gezogen und schon ist es passiert, dann schaffen es die restlichen Bolzen u.U. nicht mehr, das Rad zu zentrieren.

Hintere Räder verkantet angeschraubt , war bei mir jedenfalls so .

Zitat:

@faceman22 schrieb am 3. Mai 2018 um 15:20:13 Uhr:

Servus,

meine Eltern haben nen A4 Avant (B7) aus 2006.

Er bekam neue Sommerreifen (Hankook Prime3, 205 55 16, Made in China) da die alten Michelin Energy Saver nur noch 3 mm hatten.

Jetzt ist das Auto leider nicht mehr ruhig.

Bei 100-120 ist eine minimale Unwucht zu spüren, was noch im Rahmen ist und ich nicht reklamieren würde.

ABER bei 140/150 auf der Autobahn hoppelt/vibriert das ganze Auto. Noch nicht mal extra das Lenkrad, eher das Auto. Allerdings überträgt es sich natürlich auch etwas auf das Lenkrad.

Zitat:

"FEINWUCHTEN OPTIMIERT DAS ERGEBNIS DES STATIONÄREN AUSWUCHTENS

feinwuchten reifen

Üblicherweise wird das Auswuchten von Rädern stationär an einer Radauswuchtmaschine vorgenommen. Dabei werden statische und dynamische Unwuchten ausgeglichen. Beim stationären Auswuchten werden die Ausgleichseinstellungen separat an jedem einzelnen Rad vorgenommen. Nach der Anbringung des ausgewuchteten laufruhigen Rades am Fahrzeug kann es deshalb vorkommen, dass sich erneut eine Unwucht bemerkbar macht. Diese wirkt sich insbesondere bei höheren Geschwindigkeiten auf Nabe, Bremstrommel oder Bremsscheibe aus.

HÖHERE EFFIZIENZ DURCH DAS FEINWUCHTEN DER RÄDER

Das elektronische Feinwuchten wird direkt am Fahrzeug vorgenommen. Dadurch wird ein genaueres Auswuchtergebnis erzielt. Das Rad und die Radaufnahme am Fahrzeug werden jetzt als Einheit betrachtet. Das bedeutet, dass Fertigungstoleranzen der Nabe, in der Bremstrommel bzw. den Bremsscheiben sowie Restunwuchten durch geänderte Radzentrierung im Auswuchtvorgang berücksichtigt und direkt am Fahrzeug zusammen mit den Rädern ausgeglichen werden. Im Ergebnis wird die Laufruhe deutlich erhöht, Vibrationen werden minimiert sowie Materialbelastung und -verschleiß stark reduziert. "

Quelle: http://reifen-mueller.de/reifen/reifenservice/feinwuchten/

Also wenn's ganze Auto hoppelt + vibriert, dann isses mit Sicherheit nicht mit Feinwuchten getan, da geht's dann schon um unrund (Reifen/Felge) oder fehlende 30 oder mehr Gramm.

Auch "eckige" Reifen/Räder kann man bestens auswuchten, aber sind danach eben immer noch "eckig" ;-)

Themenstarteram 4. Mai 2018 um 20:30

AutoBild vom 20. April. Rundlauftest von Neureifen. Ein Drittel durchgefallen bzw. ma gelhaft. Sehr interessanter Artikel.

Das kann ich bestätigen, da selbst schon betroffen gewesen.

Nicht nachgeben und neue Reifen einfordern, solange bis es passt.

Ich selbst habe neue Winter- und auch Sommerreifen zu höheren Preisen bei Audi gekauft. Die Freundlichen wissen genau was losgeht, wenn es nicht rund läuft.

Grüße Grunzbass

Zitat:

@faceman22 schrieb am 4. Mai 2018 um 20:30:37 Uhr:

AutoBild vom 20. April. Rundlauftest von Neureifen. Ein Drittel durchgefallen bzw. ma gelhaft. Sehr interessanter Artikel.

Kann man dazu online irgendwas nachlesen? Mit "meinen" Suchbegriffen finde ich ich nichts.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Neue Reifen - Auto unruhig bei 140-150 km/h