ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neu(wertiger) Sportler für <30k€

Neu(wertiger) Sportler für <30k€

Themenstarteram 14. August 2020 um 17:13

Servus miteinander!

Meine Mutter hat mich um Hilfe gebeten. Die will sich ein neues Auto zulegen, weiss aber nicht welches. Da sie und das Internet in diesem Leben kein Dreamteam mehr werden, existiert in ihrer Wahrnehmung nur das als potentieller Neuwagen, was sie auf dem Hof ihres Stammhändlers vorfindet. Und leider, leider steht beim Hyundai aktuell nichts, was sie anspricht.

Da ich ihren Geschmack einigermaßen gut einschätzen kann, habe ich ihr also ein paar Vorschläge von Autos anderer Hersteller gemacht, die ihr gefallen könnten. Und tatsächlich, ein Vorschlag (bzw. 2) hat ihr zugesagt. Und zwar das typische Auto, in dem man sich eine konservative 70-Jährige Ruheständlerin eben so vorstellt, genau, ein Subaru BRZ :D

Das hat mich jetzt nicht mal soo überrascht, ihr all-time Lieblingsauto war schließlich ihr '02er Hyundai Coupé, der BRZ hat da schon ziemliche Ähnlichkeit.

Jetzt sind die BRZs und GT86s nicht besonders häufig neu beim Händler zu finden und dank EOP beider Modelle dürfte sich das auch nicht mehr verbessern. Ich wollte jetzt einmal nach Alternativen forschen, da das jetzt nicht unbedingt ein Segment ist, mit dem ich mich auskenne, aber ich bin einigermaßen schockiert! Früher gab es mal Celica, Probe, Eclipse, Calibra, Fiat Coupé,... früher hatte fast jeder Hersteller einen im Portfolio, heute scheint das Segment der Billig-Sportwägen absolut tot und jeder baut offenbar nur noch Hot Hatches, sprich, baut sinnloses Spoilerwerk und kaputte Auspuffanlagen an seine biederen Kompaktklasse-Modelle.

Helft mir mal, was könnte ich der guten Frau noch empfehlen, sich mal anzukucken? Folgende Kriterien:

-Neuwagen bzw. unter 10.000km für max. 30.000€

-Manuelles Getriebe

-sportliches Design

-Irgendeine Einparkhilfe, z.B. Rückfahrkamera

-Tatsächliche Fahrdynamik und Leistung sind eingentlich völlig egal

-Einigermaßen alltags- und langstreckentauglich. Ne Elise wäre wohl nix für sie :)

-Vernünftiges Servicenetz in Deutschland, also nix zu exotisches.

-Gefahren wird ca. 10tkm p.a., vorrangig Stadt/Landstraße

Folgende Autos hab ich vorgeschlagen, die fielen durch: Mazda Miata, Fiat 124 Spider (beide zu unpraktisch), Kia Ceed GT (gefällt nicht), Kia Pro'Ceed und Hyundai i30 Fastback N-Line (beide gefallen nicht und zu groß). Momentan fährt sie einen Hyundai Veloster 1.Gen und der aktuelle ist ihrem zu ähnlich.

Alles in allem denke ich schon, dass der BRZ ein guter Match wäre, aber wenn der bei einer Probefahrt durchfallen sollte, wüsste ich nicht, was ich dann noch für Alternativen vorschlagen kann. An dieser Stelle würde ich mich über sachdienliche Hinweise freuen!

Beste Antwort im Thema

Wer die Charakteristik von BRZ und GT86 mag, macht damit alles richtig.

Eine sehr schöne Alternative wäre das 2er Coupé von BMW in seinen milden Motorisierungsstufen (218i, 220i).

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Wer die Charakteristik von BRZ und GT86 mag, macht damit alles richtig.

Eine sehr schöne Alternative wäre das 2er Coupé von BMW in seinen milden Motorisierungsstufen (218i, 220i).

Hattest Du auch den MX5 in der Coupé Variante gedacht? Ich finde den an sich noch schicker als den Softtop. Viel praktischer wird er ansonsten wohl nicht sein ... aber so wahnsinnig viel Nutzwert hat wohl auch ein Toyota 86 / BRZ nicht. Ansonsten hast Du ja schon festgestellt - sportliche Coupeartige Autos in bezahlbarer Region sterben. Den Fiat gibts ja auch schon nicht mehr.

6f39eddc-2ba5-4b3c-a2d4-844437abf90e
Themenstarteram 14. August 2020 um 17:26

Das Ganze hat übrigens keine große Dringlichkeit. Auf Modelle, deren Markteinführung erst '20/'21 sein wird, aber die die genannten Kriterien erfüllen, darf auch gerne hingewiesen werden!

Ich fürchte in dieser Klasse wird eher weniger denn mehr geben. Die Welt gehört den SUV ...

Als sportlich kompakt fiele mir dann noch der Fiesta ST ein.

Themenstarteram 14. August 2020 um 17:32

Zitat:

@gator68 schrieb am 14. August 2020 um 17:26:45 Uhr:

Wer die Charakteristik von BRZ und GT86 mag, macht damit alles richtig.

Eine sehr schöne Alternative wäre das 2er Coupé von BMW in seinen milden Motorisierungsstufen (218i, 220i).

Tatsache. Einen neuen BMW innerhalb des Budgets, die Möglichkeit kam mir nicht mal in den Sinn.

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 14. August 2020 um 17:26:47 Uhr:

Hattest Du auch den MX5 in der Coupé Variante gedacht? Ich finde den an sich noch schicker als den Softtop. Viel praktischer wird er ansonsten wohl nicht sein ... aber so wahnsinnig viel Nutzwert hat wohl auch ein Toyota 86 / BRZ nicht. Ansonsten hast Du ja schon festgestellt - sportliche Coupeartige Autos in bezahlbarer Region sterben. Den Fiat gibts ja auch schon nicht mehr.

Kannte ich noch gar nicht. Ist richtig schön!

Da könnte ich mir noch folgende Modelle für die sportliche Mutter vorstellen:

- Audi TT 40 TFSI Coupé

- BMW 218i/220i Coupé

- BMW 420i Coupé

- Mercedes C 180 Coupé

- Nissan 370Z Coupé

Die liegen alle als Neuwagen (mit 15-20% auf BLP) bzw. zumindest als Vorführ- oder Jahreswagen im bis 30k € Budget, wenn nicht unbedingt eine Vollausstattung mit allem pi pa po gefordert wird.

Viel Möglichkeiten hast du nicht. MX5 ist natürlich eine gute Option - günstig und macht Spaß.

Dann wird es schnell mau bei den Volumenherstellern. BMW 2er Coupe wurde genannt - etwas teuer aber als junger Gebrauchter bestimmt möglich. Ein C-Coupe dürfte auch als junger Gebrauchter knapp werden. Bei Audi wäre noch an den TT zu denken.

Und ganz vergessen... den Nissan 370z gibt es auch noch. Bekommt man sogar mit V6 für rund 30.000€.

Wenn der i30N nur zu groß war, könnte der kommende i20N eine Lösung sein.

Wie vertraut ist deine Mutter denn mit dem Hinterradantrieb? Gerade die GT86/BRZ sollen ja bei Regen oder Schnee ein sehr leichtes Heck haben, was kundigen Händen zwar Spaß machen mag, aber eine 70 Jährige schnell überfordern kann.

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 14. August 2020 um 17:26:47 Uhr:

Hattest Du auch den MX5 in der Coupé Variante gedacht?

Das ist ein Retractable Fastback. Es gibt kein Coupe vom Mx5 ...

Passt vll nicht ganz aber nen Peugeot 208 II ist eigl optisch recht gelungen und mal was anderes evtl auch nen Mazda 3 vll passen die ja, zeigen schadet ja nicht.

Themenstarteram 15. August 2020 um 9:18

Gute Antworten hier, die ich noch nicht auf dem Schirm hatte, vielen Dank! Besonders der 370Z könnte vom Design her gut ins Beuteschema passen. Hätte den ursprünglich eher in der Supra/Boxster/Z4 Preisliga verortet.

Das mit dem Hinterradantrieb ist natürlich ein heikler Punkt. Lässt sich hoffentlich bei einer ausgiebigen Probefahrt klären.

Da hätte ich jetzt nicht so viel Angst vor. Zum einen sind die allermeisten 08/15 Autofahrer - irgendwie hört man nicht, dass die vermehrt in Hinterradgetriebenen Fahrzeugen verunfallen. Zum anderen werden die Fahrzeuge so mit regulierender Elektronik uA vollgestopft, dass kein Auto mehr die „Gefahren“ birgt wie früher der Commodore GS meines Großvaters zB: da wird in den unteren Gängen die Leistung reguliert, da wird auf glatten Untergründen die Leistung reguliert - da habe ich vor Jahren schon mit einem BMW auf einem Parkplatz gestanden und kam nicht vorwärts weil die Elektronik ob des glatten Untergrundes die Leistung so weit weggeregelt hat dass der Wagen sich nicht bewegte. Die heutigen Reifen tun ihr Übriges dazu, dass die Fahrzeuge heute doch lammfromm sind.

Ich denke mal, die Dame sollte damit keine Probleme bekommen

Ich hatte den GT86 knapp 3 Jahre lang und an sich ist es kein Stress im Winter, selbst Berg auf macht er keine Probleme mit guten Reifen!

ABER meine Frau zb. konnte und wollte nicht damit fahren wenn Schnee auf der Straße lag , das Heck ist schon sehr leicht und man muss mit Gefühl Gas geben sonst zappelt er hinten die ganze Zeit...

Er fängt sich zwar und greift auch sauber ein aber trotzdem hat sie sich gedreht in der Stadt. Wie das genau passiert ist konnte sie mir nicht sagen. Wahrscheinlich hat sie sich erschrocken und hat das Lenkrad rumgerissen.

Deine Ma wird mit Sicherheit nicht die ganze Zeit Vollgas geben aber man sollte es mal gesagt haben :D

DU kannst das zappeln ganz leicht bei ner Probefahrt provozieren.

Einfach den zweiten voll ausdrehen und dann in dritten schalten bei Vollgas dann geht's schon los, macht zwar Spaß aber wenn man dann erschrickt wars das.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neu(wertiger) Sportler für <30k€