ForumFox
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. nerviges Säuseln

nerviges Säuseln

Themenstarteram 2. Februar 2009 um 16:46

Seit kurzem tritt bei mir wärend der Fahrt ein nervtötendes Säuseln auf, welches sich in etwa so anhört "WieüWieüWieüWieü". Es fängt bei ca. 30 km/h an ist bei 50 am deutlichsten und ab 90 km/h auf Grund der Wind und Abrollgeräusche nicht mehr zu hören.

Die Abstände zwischen den "Wieü's" werden mit steigender Geschwindigkeit immer kürzer. Das geräusch ist nicht drehzahlabhängig, sprich in jedem Gang gleich und hat somit meiner Meinung nach nichts mit Teilen direkt am Motor zu tun (Riemen zur Lichtmaschine oder Klima). Der Fuchs war vor kurzem erst zur Inspektion beim:) der meinte es könnte an den Reifen liegen (absoluter Quatsch).

Für mich bleiben da nur noch irgendwelche antriebsrelevanten Teile nach dem Getriebe übrig (Antriebswelle ? )

Kennt jemand dieses Problem oder hat jemand eine Idee??

Danke schonmal

25 Antworten

Hört sich nach Radlager an. Versuch mal bei einer Geschwindigkeit wo es besonders stark auftritt in den Leerlauf zu schalten und leichte Schlangenlinien zu fahren. IdR kannst du dann auch hören von welcher Seite es kommt. Meist ists hinten links oder rechts. Ist übrigens nicht besonders teuer (ca.100€), ungefährlich aber kostet auf die Dauer Sprit. Irgendwann wirds immer schlimmer, bei unserem Golf wars irgendwann so stark, dass du das Gefühl hattest ein Mofa würde dich überholen!

Gruß,

Fabian

Themenstarteram 2. Februar 2009 um 18:49

Zitat:

Original geschrieben von agentstarburst

Hört sich nach Radlager an. Versuch mal bei einer Geschwindigkeit wo es besonders stark auftritt in den Leerlauf zu schalten und leichte Schlangenlinien zu fahren. IdR kannst du dann auch hören von welcher Seite es kommt. Meist ists hinten links oder rechts. Ist übrigens nicht besonders teuer (ca.100€), ungefährlich aber kostet auf die Dauer Sprit. Irgendwann wirds immer schlimmer, bei unserem Golf wars irgendwann so stark, dass du das Gefühl hattest ein Mofa würde dich überholen!

Gruß,

Fabian

Radlager wurden angeblich während der INspektion überprüft und für in Ordnung befunden. :confused:

zum ersten sind ausgeschlagene radlager gefährlich und nicht billig! jeder tüv würd die kiste mit defektem radlager sofort stilllegen und der händler dich normal nicht mehr vom hof rollen lassen.

zum thema. wo kommt das geräusch denn her? is das in etwa zu orten?

Zitat:

Original geschrieben von FAT1974

zum ersten sind ausgeschlagene radlager gefährlich und nicht billig! jeder tüv würd die kiste mit defektem radlager sofort stilllegen und der händler dich normal nicht mehr vom hof rollen lassen.

Mir haben damals unabhängig von einander 2 KFZ'ler gesagt, dass es relativ ungefährlich ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich verklemmt ist eigentlich sehr gering, da bei Wälzlagern zunächst nur ganz punktuell Ausfressungen entstehen. Klar, ewig sollte man damit nicht mehr rumfahren und gerade deshalb ists sicher gut, dass der TÜV darauf achtet. Es gibt ja einige Spezialisten hierzulande. Wenn es allerdings nicht gerade auf der Autobahn bei hohen Geschwindigkeiten oder in einer Kurve ist, ist eigentlich selbst EIN blockierendes Hinterrad immer noch ziemlich gut beherrschbar.

Bei einem Fronttriebler wie dem Fox der hinten nur Achsstummel hat sollte das Radlager aber nicht teurer als 100€ sein. Hatten wir schon bei unserem Golf III und mehreren Fiesta, die ich während des Zivis gefahren hab. Alle so um die 80€ und immer hinten.

Defekte Radlager sind definitiv gefährlich!

Man kann sie gut beim kurvenfahren erkennen, das Geräusch was du "beschreibst" würde ich aber nicht mit defekten Radlagern in Verbindung setzen, ist eher ein brummen oder mahlen.

Das mit den Reifen ist kein "absoluter Quatsch", bei älteren Reifen kann es durchaus vorkommen das diese Geräusche machen. Das kann z.B. dann auftreten wenn sich an den Reifen ein sogenanter Sägezahn gebildet hat (an den nicht angetriebenen Rädern). Deswegen sollte man Räder ab und zu mal (jede zweite Session) achsweise tauschen, aber vielliecht machst du das ja auch.

Defekte an Antriebswellen sind normalerweise auch mahlende Geräusche.

Tut mir Leid, kann dein Geräusch nicht so richtig einordnen.

Zitat:

Original geschrieben von BosleyCrystal

Das kann z.B. dann auftreten wenn sich an den Reifen ein sogenanter Sägezahn gebildet hat (an den nicht angetriebenen Rädern).

Das habe ich auch schon desöfteren gehört!

sry OT aber das muss mal kurz rein wenn ich das oben so richtig verstanden hab das ein blockierendes hinterrad nicht schlimm sei:

wenn eins der hinteren Räder blockiert gerade bei hoehen autobahntempi hast du nix mehr zu lachen. die hinterachse (angetrieben oder nicht ist erstmal egal) ist die stabilisationsachse des fahrzeugs. wenn da was schief geht muss fix aber ruhig am lenkrad sein und genau wissen was du tust sons drehst du dich..

 

wen ichs falsch verstanden habe, dann bitte ich meinen beitrag zu ignorieren.

Natürlich ist das nicht besonders lustig, wenn ein Hinterrad blockiert. Wenn das aber NICHT GERADE auf der Autobahn passiert ist EIN blockierendes Hinterrad noch verhältnismäßig gut kontrollierbar, weil das zweite idR noch genügend Führungseigenschaften hat das Fahrzeug halbwegs gerade zu halten. Klar, wenn man gerade dabei ist mit 120 durch eine Autobahnausfahrt zu bügeln fliegt man mit großer Wahrscheinlichkeit ab, aber wer nur Stadt fährt hat da eigentlich nix zu befürchten.

Bei einem Freund von mir hat sich mal ein Handbremsbelag in der Trommel verkeilt und der ist - Regenwetter sei dank - mit einem blockierenden Hinterrad noch 10km nach Hause gefahren.

Abgesehen davon, nur weil ein Radlager komische Geräusche macht bleibt das noch lange nicht stehen. Wenn ein Wälzlager so kaputt ist, dass es blockieren würde, dann macht das so einen Krach, dass man von allein nicht mehr weiter fährt.

Aber jetzt BTT...

Themenstarteram 3. Februar 2009 um 13:41

Zitat:

Original geschrieben von agentstarburst

Zitat:

Original geschrieben von BosleyCrystal

Das kann z.B. dann auftreten wenn sich an den Reifen ein sogenanter Sägezahn gebildet hat (an den nicht angetriebenen Rädern).

Das habe ich auch schon desöfteren gehört!

IHr werdet lachen, aber bei der Inspektion wurde eine Sägezahnbildung festegestellt (die (winter)Räder habe ich alledings, da nicht laufrichtungsgebunden, immer von links nach rechts und von hinten nach vorne getauscht) Aber ich bin mir sicher, das es nciht von den Reifen kommt, da man es bei Geschwindikeiten ab 90km/h nicht mehr hört und beim Kopf aus dem Fenster halten hört man es z.B. überhaupt nicht (kann auch am vielen Wind liegen) ich will es aber auch nicht komplett ausschließen. Reifen machen in meinen Augen bzw. Ohren nicht solche hohen und sich in der Tonlage verändernden Geräusche, die Brummen eher.

Zur Ortung muss ich sagen, das es irgendwie schwierig ist. Ich glaube aber, dass es von vorne kommt.

Werde aber nachher nochmal eine Testfahrt machen.

 

Gruß

Felix

Ich kenne die Geräusche von "Zähnezahnreifen" auch eher als tiefe Geräusche, zumindest nicht hochtönig.

Der Fakt das man das Geräusch ab einer bestimmten Geschwindigkeit nicht mehr hört ist nicht unbedingt verwunderlich. Habe schon viele Auto gesehen mit Zägezahn und bei vielen war es so das man die Geräusche bei niedrigen Geschwindigkeiten (fast) garnicht wahrgenommen hat, bei 50 - 100km/h dann intensiv und irgendwann garnicht mehr. Das hängt hauptsächlich davon ab wie stark der Sägezahn ausgebildet ist, im extremfall hört man ihn halt immer.

Wenn du noch andere Reifen liegen hast dann zieh sie mal rauf! Wenn dir das wegen eventuell anderen defekten Teile zu unsicher ist lass es einfach mal bei VW oder sonstwo nachschauen.

Wenn die Werkstatt dann sagst das alles i.O. ist, dann wird das auch so sein, die wollen ja auch Geld verdienen. Was sollten die für ein Interesse daran haben dich mit einem defekten Teil losfahren zulassen?

Themenstarteram 3. Februar 2009 um 20:55

Zitat:

Original geschrieben von BosleyCrystal

Ich kenne die Geräusche von "Zähnezahnreifen" auch eher als tiefe Geräusche, zumindest nicht hochtönig.

Der Fakt das man das Geräusch ab einer bestimmten Geschwindigkeit nicht mehr hört ist nicht unbedingt verwunderlich. Habe schon viele Auto gesehen mit Zägezahn und bei vielen war es so das man die Geräusche bei niedrigen Geschwindigkeiten (fast) garnicht wahrgenommen hat, bei 50 - 100km/h dann intensiv und irgendwann garnicht mehr. Das hängt hauptsächlich davon ab wie stark der Sägezahn ausgebildet ist, im extremfall hört man ihn halt immer.

Wenn du noch andere Reifen liegen hast dann zieh sie mal rauf! Wenn dir das wegen eventuell anderen defekten Teile zu unsicher ist lass es einfach mal bei VW oder sonstwo nachschauen.

Wenn die Werkstatt dann sagst das alles i.O. ist, dann wird das auch so sein, die wollen ja auch Geld verdienen. Was sollten die für ein Interesse daran haben dich mit einem defekten Teil losfahren zulassen?

Das stimmt :) da haben die zu 100% kein Interesse dran.

Klar habe noch die Sommeräder da. Wenn es am We nicht gerade schneit und ich nicht Gefahr laufe mir meine Finger abzufrieren werde ich die mal schnell draufziehen und testen ob es dann immernoch da ist.

aussengeräusche kannst du eigentlich ganz gut orten wenn du nah an ner leitplanke (z.b. AB baustelle) fährst. fenster runter und die fahrgeräusche werden von der planke "reflektiert". zumindest kannst du so leicht orten obs von den reifen, hinten oder vorne kommt.

zu den blockierenden hinterrädern/rad:

wenn da was blockiert hauts dich aus der spur. seitenführungskräfte sind nicht mehr vorhanden und ab geht die luzi. das bessere profil soll deswegen auch immer nach hinten. erklärt und vorgeführt wurde mir das ganze in nem fahrsicherheitstraining der polizei. sowas is jedem echt zu empfehlen. die menge an vollbremsungen, die ich an dem tag gemacht habe werd ich im ganzen leben nich mehr zusammenkriegen :D

Themenstarteram 5. Februar 2009 um 17:52

So, hab das Geräusch jetzt geortet, es kommt definitiv von der Hinterachse. Werde dann wie gesagt, am Wochenende mal die Räder tauschen wenns geht.

nochmal zum Thema Radlager: nach 28500 km ??!!

Zitat:

Original geschrieben von fesch

nochmal zum Thema Radlager: nach 28500 km ??!!

eigentlich unwahrscheinlich aber beim fox is nix unmöglich! hatte nach weniger als 3 jahren ne gerissene achsmanschette. früher gabs sowas nich in dem alter :D ;)

Deine Antwort