ForumCRX
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRX
  6. Nach Zündkerzen-/Luftfilter-/Ölwechsel Leistungsverlust?

Nach Zündkerzen-/Luftfilter-/Ölwechsel Leistungsverlust?

Themenstarteram 4. März 2008 um 14:52

Hallo Community!

Hab heute mal wieder ne Frage bezüglich meines ED9... und zwar ist es so dass ich der Meinung bin dass mein ED9 nach einem Zündkerzenwechsel (NGK V-Line 11), Ölwechsel (Shell Helix Super 10W40) und Luftfilterwechsel (Tauschluftfilter von Knecht/Mahle) ein bisschen an Leistung verbüßt hat, sprich ein wenig an Beschleunigungspotenzial. Hat jemand von euch schon mal solch eine Erfahrung gemacht?

Desweiteren habe ich gestern meinem Bruder, welcher seinem Führerschein macht, bei uns im verkehrsberuhigtem Bereich (auch Spielstraße genannt) gezeigt wie schnell man höchstens in der Fahrschule fahren darf und bin dann natürlich im ersten Gang ohne Gas zu geben gefahren, also quasi 5-7 km/h. Nur da musste ich feststellen dass mein ED9 angefangen hat ein wenig zu ruckeln während dieses Schleichens, obwohl wir eine leicht bergab gefahren sind... woran könnte dies denn liegen? Das Auto müsste doch normalerweise auf gerader oder leichtbergab Strecke im ersten Gang ohne Gas zu geben ruhig rollen, oder?

11 Antworten

Der Leitungsverlust kann von den Kerzen kaum kommen,wenn´s keine gefälschten von Markenpiraten sind. ;)

Neuem Motoröl würde ich solche Wirkung auch nicht zuschreiben.

Könnte mir nur vorstellen,daß es am vielleicht nicht so durchlässigen (obwohl neu) Lufi liegt. Hast Du den alten Einsatz noch,um das auszuprobieren? Falls nicht,könntest Du probeweise ´mal kurz (am besten bei oder nach Regen,wenn kein Staub mehr in der Luft ist) ohne Filter fahren.

Zum Ruckeln:

War der Motor warm? Dann sollte sowas nicht vorkommen.

Wie hoch ist die Leerlaufdrehzahl warm im Stand?

Es kann nicht schaden,wenn Du einmal das EACV reinigst. Das ist dieses runde Gehäuse hinten an der ASB mit zwei dünnen Wasserschläuchen dran. Ist mit zwei Schrauben SW10 befestigt. Also abschrauben,in der Flanschfläche befindet sich ein feinmaschiges Sieb und dahinter ein Mini-Faltenbalg. Dieses Innenleben mit Bremsenreiniger und Druckluft putzen,bis es wieder Farbe hat. Anbauen und bei Bedarf Kühlkreislauf entlüften.

 

Themenstarteram 4. März 2008 um 23:01

Hi... danke wieder einmal für deine ausführlichen Antworten.

Also die Zündkerzen dürften Original sein da ich diese bei Q-11.de (sollen wohl zur Quelle-Gruppe gehören) gekauft habe.

Den alten Einsatz habe ich noch im Kofferraum in der Verpackung des neuen Lufis... werd ich morgen mal ausprobieren und dann Bericht erstatten.

Also im warmen Zustand hat der Motor laut DZM 500-600 Umdrehungen... aber man merkt dann auch wenn man an der Ampel oder sonst wo steht dass der manchmal ganz klitzekleine Ruckler im Leerlauf hat. Hab mir schon Gedanken gemacht ob´s daran liegt dass ich, seit ich den hab, 98er Sprit in Luxemburg tanke (zuletzt Excellium von Total, sonst davor Ultimate von Aral und V-Power von Shell) und eventuell durch das frühere zünden des Sprits solche minimalen Aussetzer hat.

Würde es denn was bringen wenn ich das Steuergerät resette damit der sich nach all den Jahren (hab ja keinen Plan was die ganzen Vorbesitzer mit dem Ed9 getrieben haben) neu einstellt? Oder ist eher davon abzuraten?

Glaub ich besorg mir mal das Civic-Buch der Reihe "So wird´s gemacht"... dann weiß ich wenigstens wie die ganzen Bezeichnungen der Motorteile sind und wo se alle genau sitzen ;-)

Das mit den "gefälschten" Kerzen habe ich nicht ganz ernst gemeint. ;) Die Mühe werden sich die Chinesen nicht machen? NGK sind eben sehr gute Kerzen!

Meinst Du,die Ruckler im Leerlauf kommen von der Zündung?

Die meisten Motoren laufen warm etwas schneller,im Buch steht als Wert 650 +/- 50 Umdrehungen ohne eingeschaltete Verbraucher und bei abgezogenem Stecker am EACV (in dieser Konstellation auch einstellen).Mit angeschlossenem Stecker,auch ohne Verbraucher,soll er dann bei 800 +/- 50 U/min sein.

Das EACV ist übrigens das Leerlauf-Regelventil.

Mit einem Reset der ECU machst Du nichts verkehrt,schadet keinesfalls. Aber inwieweit sich die Elektronik höheroktanigem Sprit anpaßt,da bin ich überfragt.

Habe gerade etwas entdeckt: Honda schreibt im Werkstatthandbuch über Störungen im Kraftstoffsystem als einen möglichen Fehler "verschmutzten Kraftstoff".Erklärt ist dieser so:"Kraftstoff,der einen hohen Gehalt an Schmutz,Wasser oder ALKOHOL :eek: aufweist". 1988 hätten es die Japaner nicht für möglich gehalten,daß zwanzig Jahre später die deutsche Regierung den Sprit per Gesetz mit Ethanol verschmutzen läßt und dann noch den doppelten Preis verlangt!

Zur Literatur:

Ich habe mir die "Reparaturanleitung Honda Civic ab ´87" gekauft.Ist der Band 1131 vom Bucheli Verlag,ISBN 3-7168-1843-7

Ich finde,geht mechanisch und technisch mehr in´s Detail als "So wird´s gemacht".Und für Reinigung und Pflege brauche ich kein Buch.

Aber vergleiche ´mal selbst im Buchhandel,was Dir eher zusagt!

Themenstarteram 6. März 2008 um 16:45

Also von den 800 Umdrehungen im Leerlauf bin ich weit entfernt... hab heute nochmal genauer hingeschaut... 400-500 Umdrehungen im warmen Zustand bei eingeschalteter Heizung und laufendem Radio... da kann doch was nicht stimmen, also... resette ma mal die ECU... vielleicht bringt´s ja was wenn das Steuergerät sich nach all den Jahren unter den Vorbesitzern mal neu einstellt?!?!

Also wegen dem Sprit bin ich selbst überfragt... hab zwar gelesen dass der ED9 keinen Klopfsensor haben soll, aber des würde sich ja prinzipiell nur bei 91 Oktan Benzin bemerkbar machen. Aber mal schauen... hab gestern in Luxemburg mal Eurosuper 95er getankt und warte mal ab wie der Motor damit fährt...

Ja gut, des mit dem Ethanol im Sprit ist so ne Sache für sich... tanke zwar in Luxemburg statt in Deutschland, aber da die ja auch den Sprit aus Deutschlands Raffinerien beziehen wird´s dort drüben mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die gleiche Grundmischung geben... aber dass wir heutzutage keinen reinen Kraftstoff mehr zu tanken bekommen ist ein großer Witz... und dann wollen die das wertvolle flüssige Gold ab 2009 auch noch mit 10% Ethanol verunreinigen, wober noch nit mal klar ist wieviele ältere Autos des überhaupt vertragen?!?!

Was mir noch eingefallen ist... könnte es eventuell an einem nicht mehr ganz sauberen Benzinfilter oder am Kat liegen?

Mit der Leerlaufdrehzahl steht am ehesten die Luftzufuhr in Verbindung,Drosselklappe und so weiter.

Der Benzinfilter muß solange funktionieren,bis aufgrund der Menge Schmutz er nichtmehr genügend Durchlaß hat. Aber filtern muß er bis zuletzt. Allerdings ist dieser in den meisten Fahrzeugen immernoch der erste. Laut Wartungsplan soll er alle 40tkm getauscht werden. Könntest Du also pauschal ´mal wechseln.

Nur dran liegen wird es nicht,da sich das zuerst bei großem Spritbedarf auswirken würde,also "obenrum".

Die Pumpe soll bei mind.12V in 10s 230 ccm Sprit (auch durch den Filter) fördern.Dann ist im System alles i.O.

Kat denke ich,macht je nach innerem Zustand eig. nur Leistungsverlust.

Mach´mal das EACV sauber!

In meiner Nähe hatte eine Tanke eine Zeit lang E40,das habe ich ´mal ausprobiert. Subjektiv sprang er nicht so willig an,einen Leistungsunterschied habe ich nicht bemerkt.

Und langzeitstabil ist der Sprit dadurch nichtmehr,der Alkohol bindet Wasser aus der Luftfeuchtigkeit und es können sich organische Säuren bilden,was die Rostbildung in Blechtanks fördert. :mad:

 

Hi!

Ist dir vielleicht beim Zündkerzenwechsel beim abziehen eines Zündkabels was kaputt gegangen? Wenn ein Stecker beschädigt/nicht isoliert ist, springt ein Funke an den Zylinderkopf und die Spannung geht nicht mehr an die ZK!

Kommt deiner Beschreibung sehr nah, zumindest mal checken!

greetz

Themenstarteram 7. März 2008 um 19:10

Also hab mal auf die Schnelle nach den Kabeln geschaut, aber bei keinem konnte ich eine Porösität oder Risse feststellen...

Werd dann demnächst mal schauen ob ich dieses EACV finde... warte sehnsüchtig auf mein "So wird´s gemacht..." Buch vom CRX bzw. der Civic-Reihe.

Übrigens... ich weiß zwar nicht wieso ich jetzt solch eine Serie habe, aber ich hab letztens noch festgestellt dass sich auf der linken Seite dieses Schutzblech (oder was auch immer des sein soll) rund um die Bremsanlage/Bremsscheibe am unteren Ende in die Bremsscheibe verfangen hatte... hab des zwar jetzt wieder zurückgebogen, aber ich denke dass ich dieses STückchen was rostig ist abschneiden werde... ist des denn überhaupt ratsam? Glaub auf der rechten Seite hab ich des gleiche Problem (man hört beim Bremsen ein regelmäßiges rattern...) Werd morgen mal meinen CRX aufbocken, die Räder runterholen und mal alles überprüfen (vorne wie hinten...). Also an der Bremsscheibe bzw. den Klötzen selbst hängt es nicht da diese noch neuwertig sind und in der richtigen Position sind (wurde auf der linken Seite überprüft)

Übrigens... hab gelesen es wäre normal dass die ED9-Modelle von der Bremsleistung her nicht gerade überragend wären, was ich auch irgendwie an meinem bestätigen kann... mein damaliger Sierra hatte ne bessere Bremswirkung! Kann man da irgendwie was machen? Gibt´s ne sportlichere Bremsanlage für den ED9?

Ich sag da nur scheiß Ethanol... die sollen aufhören am Benzin herumpantschen, nur angeblich wegen der Umwelt :-/

die bremsen beim ed9 taugen wirklich nix, hab schon mehrere hesteller durch aber gebracht hat es nicht´s. längere strame fahrten sind garnicht möglich da die bremswirkung richtung null geht oder die scheiben flattern ohne ende. es gibt sportbremsanlagen zu kaufen aber die kosten mehr als so mancher ed9 wert ist.

zum sprit: meinen tankbedarf decke ich zu 80% in österreich, ab 01.01.09 dann zu 100%. super (95er) reicht völlig aus beim ed9, bei normal (91er) steigt der spritverbrauch deutlich an.

Die Bremse könnte etwas größer sein,wird allgemein geschrieben.

Aber ich muß sagen,wenn alles i.O.ist,bremst er gut!

Häufig sind die Kolben schwergängig,besonders die der hinteren Sättel.Das liegt in der Natur aller in die Jahre gekommenen Teile.Die Staubschutzmanschetten werden undicht,Feuchtigkeit dringt ein und die Kolben rosten und klemmen dadurch in der Bohrung des Gußkörpers.Das ist der Grund für nichtmehr genügend Lüftspiel der Beläge/Scheiben.Stellst Du am besten durch drehen des angehobenen Rades fest.Bei´m Fahren merkt man das nicht,wird höchstens die Felge warm.

Hinten erkennt man schnell,wenn die Scheiben nichtmehr schön "blankgebremst" sind.Dann fehlt natürlich Bremsleistung.

Dein verbogenes,schleifendes Blech soll eig. nur den Schmutz fernhalten,oxidiert gern weg und ist neu unverhältnismäßig teuer. Solange noch ´was da ist,kannst Du also abschneiden. :D

Falls neue Beläge fällig sind,kannst Du Dir die Ferodo DS 2500 Performance holen,sollen besseren Grip haben. Ein Kompromiß zwischen Straßen- und Rennbelag.Vordere Scheiben gibt´s gelocht von Zimmermann,werden oft gelobt. Selbst habe ich´s noch nicht getestet.

Die Anlage vom EE8 / EE9 hat vorn größere Kolben und 2cm Durchm. größere und etwas dickere Scheiben.Brauchst dann aber die kompletten Achskörper.

Bei Extembelastung verziehen sich oft die vord.orig. ED9-Scheiben durch die Hitze.Hast dann so ein Rubbeln bei´m Bremsen aus über 130km/h.

Hinten sind alle Scheiben der ED/EE Serie ab dem 110Pser bis 150PS gleich.

zum off topic:

Meiner Meinung sind alle "Umwektschutzmaßnahmen" nur ein willkommener Grund,den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.Sonst nix!

Wahrer Umweltschutz wäre einzig Vermeidung.Das geht nur nicht in jedem Fall,wer will schon auf alle Errungenschaften der Zivilisation verzichten??

Hier aber wird aus den teils unvermeidbaren Tatsachen finanzieller Nutzen gezogen,mit dem die Schäden sowieso nicht wiedergutgemacht werden können.

Darüber könnte man stundenlang diskutieren,regt mich aber sinnlos auf,da es nichts ändert.

Da bast´le ich lieber an meinen Fahrzeugen,um sie lange zu erhalten,was zur Vermeidung von Abfall und Einsparung von sehr viel Energie (für die Neuwagenherstellung) beiträgt.

Ist nur schlecht für den Umsatz.Allerdings nur relativ,denn: wer nicht viel Geld ausgeben will,um ein steuerlich günstiges Fahrzeug zu kaufen,muß zur Strafe eben immer mehr Geld für die Steuer ausgeben.

Gut jetzt.

 

Themenstarteram 8. März 2008 um 0:09

Danke für eure Antworten!

Hmmm... jetzt hab ich hier zwei direkte Meinungen zu den Bremsen... da müsste ich mal morgen mit meinem BMW-Freak von Kumpel nachschauen wenn ich alle Räder unten habe.

Diese gelochten Bremsscheiben von Zimmermann habe ich im Internet schon mal gesehen, nur die dazu passenden Beläge noch nicht. Aber dank Olli weiß ich ja jetzt welche dazu passend wären ;-)

Also auf der linken vorderen Seite war dieses Schutzblech der Bremsanlage noch komplett vorhanden. Werd dann wohl das störende Stück wegschneiden. Bei meinem Ed9 scheint wohl nix wegoxidieren zu wollen, weder der Schutz für die Bremsanlage noch das Hitzeschutzblech Mitteltopf nähe Kat *g*

Und morgen wird das ECU resettet... dazu muss ich doch eigentlich nur die Sicherung im Motorblock (also dieser schwarze Sicherungs-Kasten links nähe Luffi) für einige Minuten ziehen, oder?

Und muss man das Autochen irgendwie besonders einfahren nach dem resetten? Weiß nämlich dass ich bei meinem Ex-Auto den Fall hatte dass nach einem ECU-Wechsel der Motor beim ersten Start erstmal auf 3000-3500 Umdrehungen hochgedreht hatte und einige Fahrzeit hochgedreht hatte wie sau. War teilweise schon recht peinlich an den Ampeln Richtung Autobahn... vorallem bei dem lahmen Motorsound des 80PS Sierra´s *lach*

Zum Thema Umwelt/Steuern...

Die Abzocker hier im Land können mich sowieso bald mal... melde mein Autochen in Luxemburg an... da wird man nicht so abgezockt wie hier in dem Land. Deutschland könnte so schön sein wenn wir diese scheiß Regierung nicht hätten. Von wegen "Stimme des Volkes"... alle unnötigen Politiker müssten in den Knast! Dass die sich nicht schämen uns Bürger Jahr für Jahr mehr auszunehmen!!!

Zum Reset nur die 10A Hazard-Sicherung ziehen.Danach möglichst das ganze Drehzahlband nutzen,damit sich die ECU alle Werte neu nehmen kann.Ich meine aber nicht kalt in den Begrenzer drehen ;) ,sondern ganz normal fahren wie immer,nur ein guter Mix aus allen Drehzahlen.

Keine Angst:der Autopilot pfuscht Dir dabei nicht in Deine Fahrweise!

Gruß Oli

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRX
  6. Nach Zündkerzen-/Luftfilter-/Ölwechsel Leistungsverlust?