ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. nach Reifenmontage 2 verschiedene Reifen hintere Achse Werkstatt abzocke?

nach Reifenmontage 2 verschiedene Reifen hintere Achse Werkstatt abzocke?

Themenstarteram 11. Febuar 2020 um 12:15

Hallo zusammen, hier die kurzfassung: nach einer Reifenpanne (vorne, rechts) musste ich auf die schnelle eine Werkstatt aufsuchen um das Problem zu beheben. Dort hat man mir nicht nur vorne 2 neue Reifen drauf getan sondern einfach mal einen ganzen neuen Satz Reifen. Ich kam aus dem Urlaub und war damit natürlich nicht einverstanden.

Nach einem hin und her, hatte er gesagt, dass er hinten die alten Reifen wieder drauf macht. Am Sonntag war es fertig und ich stellte fest, dass ich hinten 2 verschiedene Reifen drauf habe (und meine alten 3 Reifen im Kofferraum! Sprachlos und eine Bezahlung wollte er auch noch.

Was kann ich tun, kann man das zur Anzeige bringen, soll ich zahlen?

Der Haken ist, dass die Panne auf den Weg in den Urlaub passiert ist und nicht bei mir zu Hause, sodass die Werkstatt nun 400km entfernt von mir ist.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Was willst Du anzeigen, dass Dir eine Werkstatt geholfen hat?

Rückabwicklung.

Wenn du nur vorn rechts einen möchtest und in Auftrag gibst ---> auch nur den bezahlen. Fertig.

Eigenmächtigkeiten der Werkstatt würd ich nicht bezahlen.

. . . aber warum bist dann erst 400 km weitergefahren . . . :confused:

(also bei uns ist bei der Fahrt in den Urlaub nie Platz im Kofferraum, und für 3 Reifen schon gleich gar nicht)

Themenstarteram 11. Febuar 2020 um 16:41

ich hatte dringend einen termin und konnte einfach nicht länger bleiben. war nur ärgerlich, festzustellen das ich jetzt hinten auf der Achse 2 verschiedene Reifen habe: Michellin Alpin 5 195/65 R 15 und Novex All Seasons 195/ 65R15 95H.

Vorne sind die beiden gleich Novex All Seaons 195/65R/15 91H

Wollte damit in die Werkstatt fahren, oder kann man die Reifen hinten so lassen?

Termin im Urlaub :confused:

. . . also wir sind im Urlaub immer seeeeehr entschleunigt . . .

Dann eben Rückabwicklung auf der Rückfahrt aus dem Urlaub. Bis dahin kann er dir ja auch genau den passenden für vorn rechts besorgen !

Und wenn dann alles wieder paßt (= deine 3 alten, sofern noch brauchbar, auch wieder drauf sind) kannst den vorn re. inkl. Montage + Wochenendzuschlag auch bezahlen.

Oder war der Rest schon abgefahren ? Und schon im strafbaren Bereich ? ---> dann müßtest der Werkstatt ja fast noch dankbar sein . . . glaub die Langfassung der Geschichte mit allen Details wär wesentlich hilfreicher ;-)

Ansonsten erstmal : Ganz schön wilde Mischung für einen Satz neuer Reifen ;-)

Vielleicht nicht verboten (sofern Tragfähigkeit ok) . . . aber auch nicht unbedingt vorteilhaft. Hat der dir seine ganzen Ladenhüter verkauft ?

Welche Tragfähigkeit ist denn überhaupt nötig ? 91 oder 95 ?

Erzähl doch mal die Geschichte so, dass man es auch versteht.

Du hattest 1 defekten Reifen?

Was für ein Fabrikat, Größe etc..?

Ich habe den Eröffnungsbeitrag jetzt 5 Mal gelesen und es ergibt keinen Sinn. :confused:

Du fährst in den Urlaub und unterwegs geht der Reifen vorne rechts kaputt. Nächste Werkstatt aufgesucht um den Reifenschaden zu beheben. Bis hierhin kann ich folgen.

Danach schreibst du als ich aus dem Urlaub hattest du 4 neue Reifen und hast reklamiert – komisch womit hast du deine Urlaubsfahrt fortgesetzt?

Wenn ich einen Reifen in Auftrag gebe und 4 neue bekomme bezahlen ich einen Reifen und die Montage dafür und sage freundlich danke für die 3 anderen Reifen, denn was ich nicht bestellt habe zahle ich nicht.

Was ich dann auch nicht verstehe was du für Reifen am Auto hast und was sind das für welche im Kofferraum? Du müsstest 3 deiner alten + einen neuen Reifen aufgezogen haben und was liegt dann im Kofferraum? :confused:

. . . jetzt hab ich's auch nochmal gelesen . . . war evtl. auf dem Weg zum Flughafen/Schiff (Abflug-/-fahrt-Termin) oder so, und Auto blieb in Werkstatt ?

Und er ist anderweitig weitergereist . . . ok, dann Kofferraum eher leer . . . aber trotzdem immer noch alles recht wirr . . .

 

Is halt doch gut, wenn man ein (einsatzbereites !) Ersatzrad dabei hat, da geht's dann nach paar Minuten (oder bissl mehr, je nach Geschick) schon weiter ! :D

@Explore2020

Bitte schreibe schlüssige und nachvollziehbare Posts.

Der erste Fehler ist wohl dann ein unkonkreter Auftrag und die Werkstatt hat “mal eben was gemacht“, zweiter Fehler ist, dass du die Arbeit nicht in Augenschein genommen hast.

Der generelle Fehler ist, dass man unter Zeitdruck immer schlechte Entscheidungen treffen kann.

Von Michelin zu Novex ist auch komisch.

Den Teil, den ich nicht verstehe ist der, dass er dringend weiter musste, weil er einen Termin hatte?

Auf dem Weg in den Urlaub einen dringenden Termin?

Fähre? Flugzeug? Bahnverladung? Schnell noch eine geschäftliche Verabredung bevor es weiter geht gen Italien? Das tut doch nicht zur Sache...

Zitat:

@Explore2020 schrieb am 11. Feb. 2020 um 12:15:16 Uhr:

Dort hat man mir nicht nur vorne 2 neue Reifen drauf getan sondern einfach mal einen ganzen neuen Satz Reifen. Ich kam aus dem Urlaub und war damit natürlich nicht einverstanden.

Ein Satz Reifen sind immer 4 Stück, da ists schon mal komisch, wenns nur 3 sind.

Du hast das Auto dort stehen lassen, warst im Urlaub und dann nicht einverstanden?

Deine Karre steht jetzt immer noch 400km weit weg? D.h. du bist von dort irgendwie heim und hast jetzt das ungelöste Problem?

Themenstarteram 11. Febuar 2020 um 21:00

So hier mal die Kurzfassung:

Kurz vorm Ankunftsiel, Reifen Vector 91h platt . Sofort in die nächste Werkstatt um nur den platten Reifen zu wechseln. Auto blieb dort, weil es sowieso weiter mit einem Kumpel und seinem Auto ging.

Es war alles ein riesen Stress und die Werkstatt machte einen guten Eindruck und der Mechaniker sagte die kümmern sich drum und soll mir keine Sorgen machen.

Kamen aus dem Urlaub zurück, hatte einen kompletten neuen Satz Reifen drann und eine dementsprechende Rechnung im Auto liegen. War so nicht abgemacht (nicht mal angerufen wurde ich um mich zu informieren obwohl ich drum gebeten habe falls etwas sein sollte) und auch total überflüssig (der alte Satz Reifen war auch so gut wie neu). Der Mechaniker dachte wahrscheinlich er sieht mich nicht wieder und kann so schnell Geld machen, oder whatever. Am nächsten Tag wieder hin, um die (überflüsige) Montage Rückgänig zu machen, zumindest von den hinteren Rädern.

Das war ein ziemlicher Kampf mit dem Mechaniker. Wie dem auch sei, nun habe ich vorne (wie gewünscht oder es eben nötig war) 2 neue Reifen Novex 195/ 65R 15 95H

Und hinten, wurde einfach nur eine Mischnung drann geklatscht und meine 3 eigentlichen neuen Reifen in den Kofferraum geschmissen. Die Frage nun, kann ich mit der Mischung hinten auf der Achse links Vector 91H und rechts Michelin 91T vernünftig fahren oder soll ich meine ursprünglichen Reifen zurück montieren?

Danke für Eure Meinung

Ich verstehs immer noch nicht.

Zitat:

@Explore2020 schrieb am 11. Februar 2020 um 21:00:42 Uhr:

Die Frage nun, kann ich mit der Mischung hinten auf der Achse links Vector 91H und rechts Michelin 91T vernünftig fahren oder soll ich meine ursprünglichen Reifen zurück montieren?

Danke für Eure Meinung

Zurück montieren, wenn ich es richtig verstehe hast du ja noch 3 Michelin, also lass hinten 2 Michelin verbauen und fahre meinetwegen vorne diese eigentümliche Marke, die ich nicht als Michelinersatz ansehen würde.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. nach Reifenmontage 2 verschiedene Reifen hintere Achse Werkstatt abzocke?