ForumWerkzeug
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. MRT-Gerät gesucht für Versuchsaufbau Fusor ohne innerem Gitter

MRT-Gerät gesucht für Versuchsaufbau Fusor ohne innerem Gitter

Themenstarteram 14. November 2019 um 21:28

Hallo,

in meinem Fusor möchte ich aus diversen Gründen auf ein inneres Gitter verzichten und die Partikel mit Feldern einschließen.

Hierzu habe ich ein Computerprogramm gefunden, mit dem ich die Bewegung geladener Partikel im elektrischen und magnetischen Feld in einem Vakuum simulieren kann. Es macht Gebrauch vom Coulombschen Gesetz und dem Biot-Savart Formulismus, und es führt eine nicht relativistische Leapfrog-Integration durch.

Nun habe ich zwei Möglichkeiten: Entweder nur Elektronen oder positive Deuteriumionen einsperren, oder als zweite Möglichkeit, beide gleichzeitig. Mit der ersten Möglichkeit, die in etwa einer Penning-Falle entspricht, wäre die Fusion wohl nicht sehr effizient, da das Plasma in der Falle nicht neutral ist. Mit einem geeigneten Aufbau der Fusionskammer kann ich aber auf recht einfache Art und Weise Elektronen und Deuteronen gleichzeitig einsperren. Hierzu reicht es bereits aus, in einem vergleichsweise schwachen Magnetfeld (ca. 1 T) eine Spannung von ca. 250 kV an entsprechend konstruierte Elektroden anzulegen (von Ringen umgebene Kugeln).

In der Simulation bleiben meine Ionen selbst beim fast Doppelten der zur Fusion nötigen Geschwindigkeiten von etwa 2 % Lichtgeschwindigkeit in der Falle gefangen.

Jetzt möchte ich gerne von der Theorie zum Experiment schreiten und suche Zugang zu einem leistungsfähigen MRT-Gerät, das ich für meine Versuche leihweise benutzen möchte. Könnte mir jemand von Euch bitte so etwas leihweise zur Verfügung stellen?

Vielen Dank im Voraus und schöne Grüße

Sabine

Beste Antwort im Thema

SIND denn irgendwo FERIEN oder sowas?

DoMi

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Hi

Ich habe kein MRT im Keller aber eine ganz interessante Seite zu MRTs gefunden

https://medizinio.de/medizintechnik/mrt

Ist halt auch die Frage ob der Besitzer eines solchen Gerätes , mal so einen Versuch riskiert...eine Uniklinik könte ja zumindest wissenschaftliches Interesse haben, selbst wenn die Geräte wohl dort anders angewendet werden.

Viel Erfolg bei der Suche

SIND denn irgendwo FERIEN oder sowas?

DoMi

Ist halt auch die Frage ob der Besitzer eines solchen Gerätes , mal so einen Versuch riskiert...

 

... aber fragen kostet zumindest nix ... vielleicht noch mit dem Hinweis, es sei für ein Schulprojekt.

So kam Sheldon ja auch relativ leicht an radioaktives Material für seinen Kernreaktor. :D

Aus welchen Materialien besteht denn dein Versuchsaufbau?

Was passiert wenn das Magnetfeld des MRT auf dein lumpiges 1T-Feld trifft?

Gruß Metalhead

Ist ja auch ein "intelligenter" Ansatz mal im Werkzeug Forum für Automobile nach einem MRT zu fragen.

Wann habt Ihr denn das letzte Mal Plasma für die Autoreparatur hergestellt? Oder wofür benutzt Ihr euer MRT in der KFZ-Werkstatt.

na ja versuchen kann man es ja, wenn sich ein autobegeisterter Mediziner/Physiker (deswegen hier im Forum) so ein ausgedienten MRT in die Garage stellt, warum nicht. Es gibt ja auch ein paar die auch so ein SD2 oder SD3 für privat haben obwohl das kostenmässig ähnlich ist (ich nicht). Klar die Chance das jemand eine Hebebühne zuhause hat ist erheblich grösser

Zitat:

@400.000km schrieb am 15. November 2019 um 13:25:54 Uhr:

Wann habt Ihr denn das letzte Mal Plasma für die Autoreparatur hergestellt?

Beim Zuschneiden von Reparaturblechen mit dem Plasmaschneider. ;)

Gruß Metalhead

Zitat:

@StrichAchtundSo schrieb am 15. November 2019 um 13:42:17 Uhr:

Es gibt ja auch ein paar die auch so ein SD2 oder SD3 für privat haben obwohl das kostenmässig ähnlich ist (ich nicht).

Na da würde ich aber erhebliche Zweifel anmelden. :D

Gruß Metalhead

SD3 14500.-

In dem MRT Link war für Gebrauchtgeräte inclusive Einbau ab 30.000 die Rede, ich denke das ist für profesionellen (zugelassenen) Gebrauch gedacht) geht für privat sicher günstiger, klar nach oben ist es beim MRT eher nicht begrenzt

 

Zitat:

@StrichAchtundSo schrieb am 15. November 2019 um 14:33:45 Uhr:

SD3 14500.-

In dem MRT Link war für Gebrauchtgeräte inclusive Einbau ab 30.000 die Rede, ich denke das ist für profesionellen (zugelassenen) Gebrauch gedacht) geht für privat sicher günstiger, klar nach oben ist es beim MRT eher nicht begrenzt

30k€ für ein MRT? Das glaub ich erst wenn ich es sehe.

Gruß Metalhead

Hallo Sabine,

ich arbeite als Hausmeister im örtlichen Teilchenbeschleuniger und kann Dir helfen. Ich habe inzwischen eine schöne Sammlung von Ionen, Plasma und anderen Dingen, was die Wissenschaftler immer liegen lassen.

Melde Dich doch mal bei mir!

Na ja, nur weil beim Hausmeistern man mit "Das spielen auf dem Rasen ist verboten" heutzutage keinen Eindruck mehr schinden kann kann man eine zugegeben etwas seltene Anfrage auch einmal so stehen lassen ohne "lustigen" Kommentar. Zum anderen beschäftigen sich wohl Andere auch mit dem Fusor daheim

Also wer im Autoforum nach einem MRT für Fusionsexperimente suchst, den kann man wohl nicht ernst nehmen.

Nicht ernst zu nehmen, oder eben alles mal Versuchen, die Chance das man hier zumindest in der Rubrik Werkzeug einen Bastler finded, der das eine oder andere hat oder zumindest jemanden kennt würde ich mal nicht für ausgeschlossen halten. Passender wäre evtl. ein Ärzte,Physiker oder Elektrobastler Forum, aber ob die Ärzte eine "Werkzeug" Ecke haben....

Gewisse Leute haben "damals" das Auto auch nicht "ernstgenommen", andere den PC.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. MRT-Gerät gesucht für Versuchsaufbau Fusor ohne innerem Gitter