ForumMotorrad
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorradkauf unter 1500Euro

Motorradkauf unter 1500Euro

Themenstarteram 12. Februar 2021 um 15:24

Hi Zusammen

Hab vor kurzem den Schein Klasse A gemacht und will mir nun ein Motorrad kaufen.

Bin Student und hab nicht viel Geld.

Schaue öfter bei Mobile.de und Autoscout24.de nach Bikes von 1000 bis 1500 Euro.

Was sagt eure Erfahrung?

Kauft man für diesen Preis nur Schrott oder kriegt man dafür schon was Ordentliches?

Danke für eure Meinung, bin neu hier und scheint ein cooles Forum zu sein.

Motorige Grüße

DeutscherMax

Ähnliche Themen
12 Antworten

Willkommen auf Motor-Talk :)

Es gibt hier ein Motorrad Forum, auch die Jungs dort könnten dich sicherlich beraten:

https://www.motor-talk.de/forum/motorrad-forum-b15.html

ich würde bei der Preisklasse eher in ebay-kleinanzeigen schauen.

Das sind halt alles alte Kamellen die du für dein Budget bekommst.

Ich habe mir vor 4 Jahren eine top gepflegte Honda CB250 Two-Fifty mit EZ 5/1996 und gerade mal 10.000 km auf dem Zähler für 999 € gekauft. Den Kauf habe ich bis heute nicht bereut.

Bei dem Budget würde ich zu den üblichen soliden verdächtigen schauen:

Zweizyinder:

Honda CB 500

Kawasaki ER 5

Suzuki SV 650

Einzylinder:

Honda Vigor, SLR

Aprilia Pegaso (sogar als Einspritzer für 1500€)

Vierzylinder:

Suzuki Bandit

Kawasaki ZR7

Ich würde ab 2000er Baujahre schauen, achten auf Unfallfrei, bei der Probefahrt mal hände vom Lenker und schauen, ob das Bike geradeaus fährt, ist der Lenker gerade usw.

Du solltest dich auch wohl fühlen, je nach Körpergröße passen die Modelle besser oder schlechter.

Ich persönlich mag eher 1 und 2 Zylinder, der V2 der Suzuki hat schon einen schönen Klang.

In der Preislage ist der Zustand wichtiger, als der km-Stand. Schau, das das Gesamtpaket passt, Reifen Profiltechnisch UND Alter noch ok, sonst ist es besser Preis runter und für 200€ nen Satz neue Reifen drauf. Ölwechsel und kleine dinge würde ich selber machen. Hier hilft so ein Schrauberbuch (von dem Modell) für 20€ zu kaufen und dann alles was geht selber zu schrauben.

Was soll es denn werden?

Bzw. was soll es nicht werden?

Roller, Enduro, ..?

Einsitzer oder Zweisitzer oder gar Beiwagen?

Zweitakt oder 4-Takt?

Ich würde ja mal die Yamaha FZS600 Fazer in den Raum werfen. Ohne zu wissen was der TE bevorzugt ist das aber ein Fischen im Trüben. Paar mehr Infos ob Sportler, Tourer, Chopper oder irgendwas dazwischen, wäre schon ganz gut.

Zitat:

@Mister_Hankey schrieb am 13. Februar 2021 um 08:29:40 Uhr:

Ich würde ab 2000er Baujahre schauen...

Welche Vorteile erhoffst du dir von dieser zeitlichen Einschränkung der Suche?

Zitat:

@Timbow7777 schrieb am 13. Februar 2021 um 13:15:02 Uhr:

Zitat:

@Mister_Hankey schrieb am 13. Februar 2021 um 08:29:40 Uhr:

Ich würde ab 2000er Baujahre schauen...

Welche Vorteile erhoffst du dir von dieser zeitlichen Einschränkung der Suche?

Damit es nicht all zu alt wird. Motorräder sind oft zwar selbst älter in deutlich besserem Zustand als Autos, aber irgendwann fangen die Probleme an, Gummis werden hart, Plaste wird spröde, bricht, Ersatzteilprobleme,...

Daher würde ich das mal auf ca 20 Jahre eingrenzen.

Wenn ich persönlich ein günstiges Motorrad suchen würde, dann würde ich versuchen eine Einspritzer zu bekommen, das könnte bei diesem Budget jedoch schwierig werden.

Wobei ne Einspritzer-Pegaso gibts schon für das Geld, habbic eben gesehen

@Mister_Hankey

Ähem...bitte was? Meine FZR ist 30 Jahre alt und in einem top Zustand.

Gruß

Frank

Zitat:

@DeutscherMax schrieb am 12. Februar 2021 um 15:24:00 Uhr:

Hi Zusammen

Hab vor kurzem den Schein Klasse A gemacht und will mir nun ein Motorrad kaufen.

Bin Student und hab nicht viel Geld.

Schaue öfter bei Mobile.de und Autoscout24.de nach Bikes von 1000 bis 1500 Euro.

Was sagt eure Erfahrung?

Kauft man für diesen Preis nur Schrott oder kriegt man dafür schon was Ordentliches?

Danke für eure Meinung, bin neu hier und scheint ein cooles Forum zu sein.

Motorige Grüße

DeutscherMax

Ein paar mehr Infos währen hilfreich:

Bist du vorher auch schon Motorrad gefahren? Was und welche Leistungsklasse?

Was sind die vorlieben? Die Bandbreite geht vom Supersportler mit 4 Zylindern und viel Leistung bis zum Drehmomentstarken Einzylinder in einer Enduro.

Generell würde ich in der Preisklasse die Finger von (Super)Sportlern mit viel Leistung lassen. Da ist der Schrottfaktor recht hoch, und vor allem bei unerfahrenen Fahrern ohne Schrauberkenntnisse schlecht einschätzbar.

Das gleiche gilt fuer alte Hardcore Einzylinder Enduros/Supermotos a'la KTM, Husquarna, Husaberg. Die sind sehr Wartungsintensiv.

Womit wir bei der nächsten Frage wären: Schrauberkenntnisse vorhanden? Falls nicht wäre eine junge, offene 125er oder vielleicht 250er auch im Budget und vielleicht noch eine Alternative. Reicht fuer in der Stadt und auf der Landstrasse auch aus, mit aktueller Technik wie ABS usw.

Vorsicht bei Schnäppchen mit geringer Laufleistung. Bei unklarer Vergangenheit/vielen Vorbesitzern ist Skepsis angebracht.

Wenn die Laufleistung nachvollziehbar ist, trotzdem Vorsicht. Oft wurden die Wartungen nur nach den Kilometerintervallen gemacht, egal ob auch Zeitabhaengig oder nicht (wie z.B. Bremsfluessigkeitswechsel all 2 Jahre).

Manche Motorräder sind empfindlicher fuer Standschäden und ueberzogene Wartungsintervalle als andere (z.B. BMW mit ABS).

Wenn du dich fuer ein bestimmtes Modell entschieden hast, am besten auch mal in ein entsprechendes Marken Forum reinschauen, und auch dort beraten lassen.

Zitat:

@taurus1 schrieb am 14. Februar 2021 um 17:56:52 Uhr:

 

Vorsicht bei Schnäppchen mit geringer Laufleistung. Bei unklarer Vergangenheit/vielen Vorbesitzern ist Skepsis angebracht.

Wenn die Laufleistung nachvollziehbar ist, trotzdem Vorsicht. Oft wurden die Wartungen nur nach den Kilometerintervallen gemacht, egal ob auch Zeitabhaengig oder nicht (wie z.B. Bremsfluessigkeitswechsel all 2 Jahre).

Manche Motorräder sind empfindlicher fuer Standschäden und ueberzogene Wartungsintervalle als andere (z.B. BMW mit ABS).

da kann ich aus Erfahrung nur zustimmen. Lieber mehr km und mehr Wartungen als altes Motorrad mit wenig km.

VG

Würde ich so nicht sagen. Es gibt genug Schönwettermotorräder, die einfach wenig gefahren wurden.

Aber man steckt nicht drin.

Wichtig wäre (mir) der Umstand weniger Vorbesitzer.

Da ist die Wahrscheinlichkeit einer nachvollziehbaren Wartungshistorie größer als bei einem Wanderpokal, bei dem alle 3 Sommer der Besitzer wechselte.

Bei einer max - Grenze von 1500€kann man aber nicht besonders wählerisch sein. Schauen was in Frage kommt, und wenn der Zustand passt kaufen (oder stehen lassen).

Vorsicht bei vermeintlichen Schnäppchen (zum Beispiel werden derzeit viele ältere und ehemals teure BMW angeboten, die nun ihre Mucken bekommen.

Das "ab und zu flackernde ABS - Lämpchen, müsste vielleicht mal gereinigt oder eingestellt werden" entpuppt sich dann schnell als 2000€ Schaden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorradkauf unter 1500Euro