ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Motorrad mit Hagelschaden

Motorrad mit Hagelschaden

Themenstarteram 9. Juni 2014 um 17:52

So etwas gibt es auch - ich habe jetzt eines... Mal abgesehen von den wahrscheinlich drei Autos und evtl. dem Leichtkraftrad...

Ein Auto und das Leichtkraftrad waren auch im Hagel, aber ich konnte noch nicht nach den Beulen schauen. Drei Fahrzeuge haben es hier vor der Tür abbekommen. Bei meiner 500er Kawasaki ist eine neue Beule oben im Tank, mein Cabrio hat unter 10 Beulen, soweit ich das sehen konnte, die Familienkutsche erheblich mehr.

Könnte also auf die Meldung von fünf beschädigten Fahrzeugen hinauslaufen. Hier in der Straße sind alle Autos betroffen, keines blieb ohne Hagelbeulen. In Sichtweite vor der Tür also über 20 Autos. Die in den Garagen geparkten Autos blieben ganz, bei einem Nachbarn half der Carport nichts: Das Dach hat es zerlegt und das Auto darunter hat trotzdem Beulen. Merke: Billige PVC-Dächer taugen nichts, unser Terassendach und der Carport sind mit GFK-Wellplatten abgedeckt - die haben gehalten.

Hoffentlich kündigt die günstige Versicherung jetzt nicht die üppige Deckung (TK in fast allen Verträgen ohne SB, zwei der Autos haben VK mit 500 € SB in Kombination mit TK ohne SB). Da wird man zum schlechten Risiko, wenn man auf einen Schlag mehrere Schäden hat. Auf der anderen Seite haben wir aber auch bei der Versicherung in der Regel sieben Fahrzeuge versichert, da hoffe ich auf eine vernünftige Regulierung.

Und wie sieht es bei Euch aus? Hat Euer Heilig's Blechle oder das geliebte Moped Hagel abbekommen?

 

Gruß Michael

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hagel? Hier im Pott hat's nicht einen Tropfen geregnet. Hamburg bekommt nach 19.00 Uhr ne volle Ladung und aus Frankreich Belgien kommt noch ne Front, die auch die Eifel erwischen wird.

Ach Du Sch....., ich drück die Daumen, dass die Versicherung kooperativ ist.

Themenstarteram 9. Juni 2014 um 19:23

Das hier ist ein Bild der Hagelkörner. Bei dem Schlauch(*) handelt es sich um einen handelsüblichen Halbzollschlauch, der einen Außendurchmesser von knapp 2 cm hat. Die größten Hagelkörner hatten die Größe eines Tischtennisballs, die meisten waren 1 bis 2 cm im Durchmesser, bis 3 cm waren es aber noch recht viele.

Der dritte Wagen ist jetzt hier und auch betroffen. Oder besser: Getroffen... Seit über 20 Minuten hänge ich jetzt in der Warteschleife bei der Versicherung. Warum bloß? Haben die etwa viel zu tun? ;-)

Jetzt bin ich mal gespannt auf das Leichtkraftrad, das kommt samt Tochter aber erst gegen 22.00 Uhr nach Hause.

 

Gruß Michael

 

(*) Der Schlauch lag noch so unmotivert herum, weil ich wegen des trockenen Sonnenwetters noch kurz vorher den Garten gewässert hatte... Und dann schüttet es aus Kübeln mit Hagelzugabe.

P.S.: Meine Schwägerin wohnt mit Familie im Nachbarort, ca. 3 km weiter. Und auch dort gab es Beulen...

In welcher Ecke der Republik hat es denn so gewütet?

0016

Themenstarteram 9. Juni 2014 um 19:35

Voreifel, also so 30 km südwestlich von Köln. Ich bin übrigens gerade bei der Versicherung drangekommen: Nach 29 Minuten und ein paar Sekunden Warteschleife. Die Leute da können einem echt leid tun, die haben jetzt richtig was zu tun!

 

Gruß Michael

Zitat:

Original geschrieben von cng-lpg

Voreifel, also so 30 km südwestlich von Köln. Ich bin übrigens gerade bei der Versicherung drangekommen: Nach 29 Minuten und ein paar Sekunden Warteschleife. Die Leute da können einem echt leid tun, die haben jetzt richtig was zu tun!

 

Gruß Michael

jup und dann noch Feiertag bedeutet höchstwahrscheinlich gering besetzt...

Zitat:

Original geschrieben von cng-lpg

Voreifel, also so 30 km südwestlich von Köln.

Ach?

Ein Bekannter hat mir gemeldet, daß bei ihm tennisballgroße Hagelkörner heruntergekommen sind.

Im Bonner Raum.

Er hat glücklicherweise aber keine Schäden zu verzeichnen.

Pfft..hier is eben das zweite 5 minuten-10 Tropfen Gewitter durch

Themenstarteram 9. Juni 2014 um 21:40

Zitat:

Original geschrieben von Ramses297

Ein Bekannter hat mir gemeldet, daß bei ihm tennisballgroße Hagelkörner heruntergekommen sind.

Im Bonner Raum.

Er hat glücklicherweise aber keine Schäden zu verzeichnen.

Bis Bonn sind es auch 30 bis 40 km, ich hocke hier im Dreieck Köln, Bonn, Aachen. Wahrscheinlich hat Petrus bei uns nur geübt... ;-) Wenn eine sehr kalte Luftschicht vorhanden war, in der die Hagelkörner eine Weile Fahrstuhl fuhren, dann kann ich mir schon vorstellen, daß in relativ geringer Entfernung die Hagelkörner deutlich größer waren. Oder kleiner. Es sind sicher nicht ganze Bundesländer betroffen gewesen, das kann durchaus auch nur Bereiche von wenigen Quadratkilometern betroffen haben.

 

Gruß Michael

Mir hat letztes Jahr die 2 Hagelstürme schon gereicht, wo es Hagel gegeben hat in Tennisball Größe!

Alle 3 Autos komplett zerstört. 2 davon gibt es nicht mehr, der Corsa von meine Tochter läuft noch :)

 

http://www.youtube.com/watch?v=ummyailDOaA

Bei uns hat es letztes Jahr ganze Ortschaften zusammengehagelt. Da war kein Carport, kein Auto und kein Rolladen mehr ganz. Und einige Hausdächer auch nicht mehr.

Mein Bekannter, der Versicherungs-Angestellte, hat monatelang 14-Stunden-Schichten geschoben. Die haben ganze Hallen gemietet, 6 Gutachter reingestellt und wahre Karawanen von verhagelten Autos durchgeschleust. So "Kleinschäden" wie Fensterläden wurden per Telefon "begutachtet", wegen Überlastung.

Mit der Versicherung dürfte es keine Probleme geben. Dafür kann ja keiner was, dadurch wird man ja nicht zum "erhöhten Risiko". Und glaub mir, die sind sowas schon gewohnt....

Vor ein paar Jahren hat es mal in Trossingen gehagelt.

Kein einziges Hausdach war noch in Ordnung

Ein Freund musste abreissen und neu bauen, weil das Wasser durch das ganze Haus lief.

Ein Hagelschaden an mehreren Fahrzeug ist nichts bsonderes. Nicht gut ist wenn man bei der Versicherung angegeben hat das alle in der Garage stehen und jetzt alle draussen standen.

Zitat:

Original geschrieben von jogie63

Nicht gut ist wenn man bei der Versicherung angegeben hat das alle in der Garage stehen und jetzt alle draussen standen.

Das sind so die Details...

Bin mal gespannt, ob die Versicherung die Elementarschädenregelung durchziehen.

Gestern wurde in Düsseldorf 144km/h Wind gemessen. Das ist ungefähr Windstärke 13.

Sturmschäden sind aber nur bis Windstärke 12 versichert. Darüber benötigt man eine Elementarschadenversicherung...

Zitat:

Original geschrieben von jogie63

Vor ein paar Jahren hat es mal in Trossingen gehagelt.

Kein einziges Hausdach war noch in Ordnung

Ein Freund musste abreissen und neu bauen, weil das Wasser durch das ganze Haus lief.

Ein Hagelschaden an mehreren Fahrzeug ist nichts bsonderes. Nicht gut ist wenn man bei der Versicherung angegeben hat das alle in der Garage stehen und jetzt alle draussen standen.

Es sei denn ich war auf der Arbeit und nicht zuhause :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Motorrad mit Hagelschaden