ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Motorrad Auslandsverkauf

Motorrad Auslandsverkauf

Themenstarteram 15. März 2010 um 15:40

Hallo, ich möchte meine 125er verkaufen.

Dazu brauche ich jetzt mal euren Rat, auch wenn es vielleicht doof klingt:

Ich habe das Motorrad noch bei ebay Kleinanzeigen reingesetzt und hatte heute 2 emails von Interessenten. Einer aus Italien (zumindest nach der email Adresse) und einer aus England (zumindest email Adresse). Die kamen auch fast um die selbe Zeit (14:24 und 14:27 Uhr). Die Texte, Fragen waren aber verschieden. Einer wollte wissen ob ich es noch habe und was der letzte Preis ist (war auf englisch). Der andere wollte mehr Fotos, warum ich verkaufe, auch was der letzte Preis ist und noch eine schlecht übersetzte Frage (hat er wahrscheinlich mittels google auf deutsch übersetzen lassen).

Irgendwie bin ich da jetzt skeptisch.

Ich habe erst mal beiden geantwortet.

Aber meint ihr, dass ich da vorsichtig sein sollte? Auf was sollte ich achten?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von guenni_1

Auf was sollte ich achten?

Bargeld lacht, von allen andern Abwicklungen der Bezahlung von Käufern aus dem Ausland Finger weg.

http://www.motor-talk.de/.../...kauf-bzw-autoverkauf-t1246526.html?...

Mir schwarnt böses... bemüh mal die Suche. Ohne jetzt die Mails zu kennen, aber das riecht nach der gängigen Betrugsmasche. Kleinanzeigen sind aber schon mal gut. Wenn dann Ware gegen Geld. Handschlag als Vertragsabschluß. Für Privat lohnt sich nur noch echte Kleinanzeigen. Da gibt's auch kaum Fallstricke, von wegen Geld hier oder dahin überweisen. Der Interessent kommt vorbei, Ware und Preis stimmt oder auch nicht und dann kommt ein Geschäft zustande oder eben nicht. Es ist immer blöd, wenn der Preis schon vorher steht (wie bei ebay) man die Ware bzw. den Käufer aber nur von Fotos/Emails kennt.

Grüße, Niko, der dringend zur Vorsicht rät und den "Erfinder der Nachsätze" Frank grüßt;-)

Themenstarteram 15. März 2010 um 16:03

nur Barzahlung (und Euro) dachte ich auch. Und natürlich nicht alleine sein beim Verkauf.

Naja, ich hatte die erstmal gefragt, wie sie das Motorrad dann holen wollen und wie das mit der Bezahlung geregelt werden soll...mal sehen wann und was sie antworten.

Hier mal die eMails:

Email Adresse des Interessenten:

***@yahoo.it

Nachricht:

Hello How are you doing today,Hope you are cool? Do you still have your motorbike for sale ?? What is your last price because i will like to be the next owner. I wait to read from you soonest Michael

Email Adresse des Interessenten:

***@yahoo.co.uk

Nachricht:

Guten Tag, I \ 'm Christian von Namen, bin ich in Ihrer Anzeige und würde mich interessieren, wie einige Details concernng diesen Artikel, bevor mit der Bezahlung zu verlangen. 1. Warum sind Sie verkaufen? 2. In Ihrem opnion, was ist das Verhältnis, das sie? 3. Sämtliche verfügbaren Foto? 4. Letzter Preis? Also, würde Ihre Antwort auf diese erforderlichen Informationen hoch, bevor die nächste Stufe unterhalten zu werden. Bitte per E-Mail senden ***@yahoo.co.uk oder telefonisch unter +447*** , Wenn es \ 's noch gangbar. Grüße. CHRISTIAN

muss mich übrigens wegen der Uhrzeiten korrigieren. lagen ca eine viertel Stunde auseinander. Aber trotzdem ist das ja sehr zeitnah

Kommt mir bekannt vor...

Wenn die ein Scheck angeboten wird, dann kannst es schon vergessen.

Der ist warscheinlich höher ausgestellt und du sollst den Rest per WU zurücküberweisen.

Der Scheck ist dann nach 6 Wochen auch geplatzt ( Auslandsscheck ).

Bargeld, oder Vorabüberweisung.

am 15. März 2010 um 17:00

Zitat:

Original geschrieben von popeye174

Kommt mir bekannt vor...

 

Wenn die ein Scheck angeboten wird, dann kannst es schon vergessen.

 

Der ist warscheinlich höher ausgestellt und du sollst den Rest per WU zurücküberweisen.

Der Scheck ist dann nach 6 Wochen auch geplatzt ( Auslandsscheck ).

 

Bargeld, oder Vorabüberweisung.

Die beste Gelegenheit seinen Dispo bei der Bank für 6 Wochen auszugleichen:D:D:D

Themenstarteram 15. März 2010 um 17:21

so, jetzt ist alles klar.

Der Italiener hat geantwortet und wollte 150€ mehr als verlangt per Scheck bezahlen und von irgendeiner gentur das Mopped holen lassen.

Ich hab dem jetzt geantwortet, dass das nicht geht und hab eine Kopie von seinem Ausweis verlangt.

Jetzt wird er bestimmt ruhig sein ;-)

Das Verhalten (von wegen 150€ mehr) wird dann meist noch irgendwie begründet. Ich denke, bei solche Personen darf man ausnahmsweise die gute Manieren vergessen und auf diese Mails NICHT antworten. Die schicken solche Mails zu tausenden jeden Tag raus.

Am besten in den lokalen Kleinanzeigenteil der Tageszeitung damit.

Grüße, Niko, bei dem es nur Ware gegen Ca$h gibt. Und umgekehrt.

Zitat:

Original geschrieben von guenni_1

so, jetzt ist alles klar.

Der Italiener hat geantwortet und wollte 150€ mehr als verlangt per Scheck bezahlen und von irgendeiner gentur das Mopped holen lassen.

Ich hab dem jetzt geantwortet, dass das nicht geht und hab eine Kopie von seinem Ausweis verlangt.

Jetzt wird er bestimmt ruhig sein ;-)

Eine gefälschte Ausweiskopie haben die immer am Start....

Leg die Sache in Ablage " P "

Oder machst dir einen Gag draus und lässt dir das Geld per WU schicken.

Oder lässt dir den Scheck an ein Postfach senden und lässt den von der Bank bestätigen ( schriftlich )

Ist den Aufwand aber nicht wert...

Themenstarteram 15. März 2010 um 18:11

nein ich lass das jetzt sein...war auch nur so ein Spaß mit dem Ausweis.

Der zweite hat übrigens auch geantwortet, dass der nen Scheck schicken will...die elenden Betrüger! Schade, dass hier eine Anzeige nichts nützt...(wäre mir aber auch den Aufwand nicht werd ;-))

am 15. März 2010 um 18:53

Zitat:

Original geschrieben von guenni_1

so, jetzt ist alles klar.

Der Italiener hat geantwortet und wollte 150€ mehr als verlangt per Scheck bezahlen und von irgendeiner gentur das Mopped holen lassen.

 

Ich hab dem jetzt geantwortet, dass das nicht geht und hab eine Kopie von seinem Ausweis verlangt.

Jetzt wird er bestimmt ruhig sein ;-)

Nur 150€ mehr als verlangt, Menno die werden ja langsam bescheiden an der Elfenbeinküste hat es sich wohl mit der Wirtschaftskriese bis in die letzten Bananenplantagen rumgesprochen:D

am 15. März 2010 um 18:57

Zitat:

Original geschrieben von guenni_1

nein ich lass das jetzt sein...war auch nur so ein Spaß mit dem Ausweis.

 

Der zweite hat übrigens auch geantwortet, dass der nen Scheck schicken will...die elenden Betrüger! Schade, dass hier eine Anzeige nichts nützt...(wäre mir aber auch den Aufwand nicht werd ;-))

Also ich würde mir den Spass machen und ihm schreiben das in Deutschland die Briefträger streiken und du via Western Union das Geld gerne annimmst:eek: er braucht auch nur die Summe schicken und nichts mehr .....

Hallo Günni

Finger weg wenn der Käufer nicht persönlich vorbeikommt und bargeld

( bei der Bank testen lassen ) auf den Tisch legst.

Sowohl england als auch italien sind bekannt für diese Betrugsmaschen

auf die hier schon häuffig hingewiesen wurden.

Vergiss den sogenannten spitzenpreis, in den Ländern gibt es auch einen großen gebrauchtfahrzeugmarkt und warum sollte von dort jemand deutlich mehr

bezahlen als bei Uns hier?

Das sollte Dir zu Denken geben.

Jol.

Eben.

Und warum sollte jemand einen Kauf in einem Land tätigen, wo er seine Wünsche nicht einmal halbwegs vernünftig artikulieren kann....

Deine Antwort
Ähnliche Themen