ForumTwingo & Wind
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. Motorproblem/Zündproblem - unbekannte Fehlerquelle

Motorproblem/Zündproblem - unbekannte Fehlerquelle

Renault Twingo I ( C06)
Themenstarteram 19. April 2016 um 10:37

Hallo Talker,

Ich wende mich an euch, weil ich ein Problem habe mit meinem Twingo C06 16V (BJ 08/03).

Das Problem schildert sich wiefolgt:

Bis jetzt war ich der Meinung es ist willkürlich, manchmal macht er es und manchmal nicht, aber heute morgen habe ich getestet.

Wenn der Motor kalt ist, läuft er einwandfrei.

Sobald er aber warm wird... (Im Stand laufen lassen 15 Min)

..stottert er

..nimmt wenig oder kein Gas mehr an

..fühlt sich an wie wenn er ein Zündproblem hat, und auf 3 Zylindern läuft

..geht schlussendlich irgendwann aus

..und lässt sich nicht mehr starten (orgelt nur, aber springt nicht an. Egal ob mit oder ohne Gas)

Zur Vorgeschichte:

Also die letzten 2 Jahre (seit ich ihn habe) war er immer zuverlässig und hatte nie irgendein Problem. Angefangen hat es mit einem schlechten Leerlaufverhalten und Problemen mit dem Saugdrucksensor (oder wie er auch immer heißt Smile ). Fehlerauslesen hat gesagt dieser Defekt, also wurde dieser getauscht. Aber ab da is irgendwie der Wurm drin.

Hab danach auf Zündkerzen getippt, diese wurden getauscht, keine Besserung.

Weil 1 Zündkabel leicht angerissen war, wurden diese inkl. Zündspule auch getauscht, auch keine Besserung.

Aktuell steht im Fehlerspeicher:

0136

0790

0300

Nur weiß ich jetzt leider überhaupt nicht wo ich schauen soll, und was ich tauschen soll.. Sad

Ist es der Saugrohrdrucksensor? (Evtl. Fehlerhaften verbaut?)

Ist es irgendein Temperatursensor? (Wenn ja, welcher?)

Liegt es wie in anderen Threads beschrieben an der Benzinpumpe?

Ist es doch ein Zündproblem? (Evtl defekte Zündspule erwischt?)

Ist es wie woanders gelesen ein Kabelproblem? (Kabelbruch oder sowas?)

Ich bin völlig überfragt, und weiß nicht was ich machen soll.

Hoffe ihr könnt mir helfen.

Lg Oli

Ähnliche Themen
22 Antworten

Halo auch

Hatte das problem auch schon mal ,laut werkstatt sollte es die Benzinpumpe sein ,das hatten die meinem Bekannten gesagt bevor ich den wagen von ihm abkaufte . Jedoch konnte es dieses nicht sein da die Pumpe immer surte sobald die Zündung anging , also machte ich mich auf die suche , hatte die Düsen im auge da kein sprit angekommen ist also fehler im Steuergerät keine funktion auf dem 2ten Zylinder , scheint bei Twingo ein gängiges problem zu sein laut Steuergerätreparaturservice.Konnte nun wählen Steuergerät für ca. 250 €reparieren lassen oder neues steuergerät ( Gebraucht vom Schrotti ) für 150 komplett mit steuergerät für Airbag und passende schlüssel dazu , also ging ich diesen weg und er läuft top .

am 4. Mai 2016 um 21:29

Hallo das mit den Fehlercodes können auch immer Folge Fehler sein.

Es könnte der OTGEBER sein. Wenn die warm werden gehen die manchmal mal nicht.

Kannst du mal ein bild von deinem Motor machen?

Vielleicht kann ich dir helfen

Kann bei dem Baujahr auch eine versiffte Drosselklappe infrage kommen?

schrauber

am 5. Mai 2016 um 9:20

Ja das kann auch sein.

Es gibt aber andere Probleme z.b. der Kabelbaum wenn das Steuergerät an der Ansaugbrücke geschraubt ist.

Ich fahre genau diesen Motor auch , versiffte DK hat meiner sicherlich auch , einfach vergessen , macht keine Probleme da E-Gas DK .

An der Ansaugbrücke ist nichts geschraubt , das Steuergerät hängt hinter dem Motor quasi am Luftfilterkasten/Ventildeckel dran .

Billige Saugrohrdrucksensoren aus dem Zubehör können schon mal für Probleme sorgen , Kabelbrüche sind wohl auch ein Thema , kann ich nicht bestätigen , bei mir läuft alles rund mit den Kabeln .

am 5. Mai 2016 um 10:51

OHCTUNER Hast du das selbe Problem?

Nein , hab ich doch geschrieben , bei mir läuft alles rund , seit 2 Jahren nach Kauf und 50tkm mit jetzt 220tkm runter .

Bei Kauf nur eine neue Zündspule und fertig , der Rest nur Wartung und austausch von verschlissenen Teilen , ansonsten nur einsteigen , Schlüssel rum und fahren .

am 5. Mai 2016 um 10:58

Ok dann hast du Glück

Wer Verdacht auf den OT-Geber hat, sollte etwas Alkohol auf den Stecker des Gebers geben und mehrmals ab- und aufstecken. Vor einigen Jahren hatte ich damit Probleme. Aber dann startete er erst beim x-ten Versuch. Seit der Alkohol-Kur ist da absolute Ruhe.

Kostet fast nichts und schließt den OT-Geber (fast vollständig) aus.

Es kann eben immer noch eine schlechte Lötstelle im OT-Geber sein. Das ist aber sehr selten.

schrauber

am 6. Mai 2016 um 17:07

Ja es sind fast immer die Kontakte.

Kalt springt er wohl an , somit nicht OT Geber .

am 6. Mai 2016 um 18:31

Doch das kann gerade dann der OTGEBER sein.

Sehe ich nicht so , bei der Beschreibung würde ich vielleicht eher auf den Tempsensor vorne rechts im Kopf tippen aber auch da reine Vermutung .

Schrottige neue Zündspule und MAP Sensor gab es auch schon öfters und und und .

Ich hab für meine Zündspule 75 bezahlt und für den MAP Sensor 85 , da weiß ich das ich keinen Billigschrott erworben habe .

am 6. Mai 2016 um 19:26

Ich kann es dir nur aus Erfahrung sagen wenn er im warmen nicht anspringt ist oft der OTGEBER kaputt bzw die Pins Schrott

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. Motorproblem/Zündproblem - unbekannte Fehlerquelle