ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Motorölwechsel

Motorölwechsel

Themenstarteram 24. März 2015 um 8:31

http://www.zdf.de/.../...r-geschaefte-mit-dem-oelwechsel-37710824.html

kommt heute abend im Fernsehen.

Aber am besten was anderes anschauen.

J.

Ähnliche Themen
26 Antworten

Das ist doch ein alter Hut und seit vielen Jahren bekannt. Aber viele (insbesondere Deutsche) lieben ja ihr Auto und meinen noch zusätzlich unnötige Ölwechsel machen zu müssen. Das Auto ist halt in Deutschland für viele eine Genitalprothese und kein Gebrauchsgegenstand!

https://www.youtube.com/watch?v=3G1nmhSZvN0

LG Detta

ölwechsel überflüssig.. jaja:rolleyes:

so ein schwachsinn.:D

so sieht ein motor innen aus, bei dem kein ölwechsel gemacht wurde.

klickediklick

Das Thema steht nun mal im Kalender, so kommt es alle Jahre wieder.

Auch Frontal21 hat es nicht einfach seine Sendelücke zu füllen.

ZDF abschaffen? Ich bin dafür...?

Zitat:

@sukkubus schrieb am 24. März 2015 um 09:29:05 Uhr:

ölwechsel überflüssig.. jaja:rolleyes:

so ein schwachsinn.:D

so sieht ein motor innen aus, bei dem kein ölwechsel gemacht wurde.

klickediklick

Diese Bilder gab es auch mal hier bei MT von einer A Klasse, diese hatte auch längere Zeit kein Ölwechsel bekommen. Aber ich finde es nicht mehr, hat das jemand grad zur Hand?

Moin,

es verstärkt sich der Eindruck, dass sich die "Öffentlich-Rechtlichen" immer weiter auf das Niveau der Privaten herunterziehen lassen.

Es werden möglichst effektheischende, vordergründig kritische Beiträge von externen Autoren zugekauft und ausgestrahlt, ohne diese weiter zu hinterfragen. Dabei spielt es auch keine Rolle, dass immer wieder "die selbe Sau durch's Dorf gejagt wird".

Dieser Quatsch mit der Öldialyse lief bereits schon vor 3 Jahren im MDR: https://www.youtube.com/watch?v=067ptDJP3-s

Trotz aller Kritik http://servicereportblog.de/oel-dialyse-markteinfuehrung/ holt Frontal21 diese Leiche wieder aus dem Keller.

Saubere Recherche sieht anders aus.:mad:

Mit ein Grund dafür, dass ich mir diese Reissersendundungen nicht mehr antue.

Gruß

Zitat:

@Detta56 schrieb am 24. März 2015 um 09:03:20 Uhr:

Das Auto ist halt in Deutschland für viele eine Genitalprothese und kein Gebrauchsgegenstand!

Das mag in Einzelfällen zutreffen, aber von der regelmäßigen Wartung auf dieses schmale Brett zu kommen, ist schon seltsam. Bei meinem Rasenmäher wechsle ich auch das Öl vor dem Winter jährlich 1x und der läuft seit 1995 tadellos. Ist das nun auch eine "Genitalprothese"?

cheerio

Zitat:

Das Auto ist halt in Deutschland für viele eine Genitalprothese und kein Gebrauchsgegenstand!

tja, wer Autos als Konsumartikel/Gebrauchsgegenstand sieht ist halt arm dran.

Das mit der Schwanzverlängerung (das was das Genital wohl is') war vieleicht im letzten Jahrhundert ,wird auch gern mit dem Freiheitsgefühl der eigenen Karre verwechselt.

Der Ami geht ballern,der Franzose streikt, der Deutsche hockt in sein Auto und gibt Stoff.

 

Zum Thema Öl :

Ich kenne einen Lehrer,der hat im Keller einen Kanister 2T Sprit gefunden. Sozusagen vom Vater geerbt (min 10 J alt).

Super Sache ,muss er eh noch Holz machen,also rin in die gute Stihl.

Nach 10 min. war er schon fertig mit .

Ich schätze mal der Sprit war nicht genug gefiltert.

In der vorschau hat der Erfinder schon mal einen zweistelligen Millionenbetrag der Industrie abgelehnt.....wow

Alles kommt wieder, aber der ist besonders gut:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-91237899.html

Welche Viskosität hat dialysiertes Öl ?

Ist Standard oder LongLive einzustellen?

Hat schon mal jemand eine Frage vom ZDF beantwortet bekommen ?

(OK, in Kochsendungen macht ihnen keiner was vor).

Benzin- oder Dieseleintrag im Öl lässt sich nicht herausfiltern,darum ist der Ölwechsel nicht zu ersetzen.

Thomaswi

Ich denke schon, dass man unter idealen Bedingungen die Ölwechselintervalle deutlich verlängern kann durch filtern des Öls. Aber wer hat schon das perfekte Fahrerprofil.

Tja; was sagt ihr zu dem gesendeten aktuellen Beitrag? Der Erfolg und die Analyse vom gefilterten Öl und frischen Öl lässt sich ja nicht von der Hand weisen......Busflotte in Mönchengladbach, Luxemburgerische Armee etc. hat es im Einsatz...ohne irgendwelche negative Auffälligkeiten......da bricht ja für einige eine riesige Welt zusammen....;)

Woher wußte die Werkstatt, das beim Ferrari das Öl noch gut war? Woher wollen die wissen, wie das Öl bei doppelter Laufleistung aussieht, wenn es auch mal richtig gefordert wird?

(Beitrag von 2004)

EDIT:

der Testmotor lief komplett konstant?

Der GTI hat innerhalb kürzester Zeit 100 000 km geschafft? Wie sieht es bei Kurzstreckenautos aus, wo die km nur über mehrere Winter zustande kommen?

Moin,

wie wir (hoffentlich) alle wissen: Motoröl altert.

Durch thermische Zersetzung, Oxidation, den bereits erwähnten Kraftstoff- und Wassereintrag, Molekülscherung....

Hinzu kommt noch der Verbrauch der Additive: Die TBN und somit das Neutralisationvermögen für Säüren nimmt ab, die EP-Additive werden verbraucht und der Verschleiß nimmt zu, die Dispersanten sind gesättigt und können keinen weiteren Schmutz aufnehmen...

Bestimmt habe ich noch einige Punkte in dieser Aufstellung übersehen.

Und nun kommt ein genialer Erfinder, pumpt das gebrauchte Öl einfach durch einen Feinfilter, und "Zapp" hat es wieder das Niveau von Frischöl erreicht. Selbst der bekannte Trabold wird damit in den Schatten gestellt.

Wie schon so oft war dieser Fontal21-Beitrag einseitig und schlecht recherchiert. Die Versuche waren praktisch unbrauchbar, nicht einmal im Ansatz empirisch nachzuprüfen. Die Ergebnisse der Dekra-Analyse sind ohne genauere Angaben in der gezeigten Form nur Makulatur.

Ein Tribologe wurde gar nicht erst zur Sache befragt.

Die gewünschte Tendenz war, typisch für diese Sendung, eindeutig wieder einmal: Die böse Fahrzeugindustrie in Union mit den teuflischen Mineralölherstellern beuten den armen, ahnungslosen Verbraucher aus und verscherbeln aus Profitgier sinnlosen Tand.

Möge sich hierzu jeder seine Meinung bilden.

Gute Nacht

Additive wurden ja beim Filterwechsel (0,7l) mit aufgefüllt, aber ob das reicht?

Das der Rest vom Öl bescheiden aussieht ist eine andere Sache.

Wenn ich aber Öl auf meine Finger schmiere und meine, das ist noch schön ölig/schmierig/sauber, hätte ich bei unseren Autos auch nicht wechseln brauchen, ohne Filter!

Ähnliche Themen