ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Motorad und Lkw Führerscheib Unterstützung

Motorad und Lkw Führerscheib Unterstützung

Guten Tag,

Ich wusste nicht wo der beitrag reinpasst deswegen habe ich es mal hier reingestellt, zu meiner Person habe meinen Bachelor Maschinenbau und wollte demnächst als Prüfingenieur eine tätigkeit beginnen bin aber aktuell im Master eingeschrieben. Also habe nichts mit dem Arbeitsamt zutun jedoch benötige ich für die Ausbildung zum Prüfingenieur den Motorrad und Lkw Führerschein und habe mich gefragt ob die Möglichkeit besteht die Kosten für die Führerscheine vom amt bezahlt zu bekommen. Es sind ca 7000 euro die dafür benötigt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Ibrayim Güler

Ähnliche Themen
19 Antworten

Viellicht geht da was in einer Art "Meistebafög". Also ein Kredit um Dir die Weiterbildung zu ermöglichen. Ich weiß nicht ob das Arbeitsamt da der richtige Ansprechpartner ist, aber versuchen kann man es. Evtl. auch die Behörde, die Bafög oder sog. meister-Bafög vergiebt.

7.000 € finde ich übrigens etwas hoch gegriffen. Für den LKW Schein zahlst Du, wenn Du nicht all zu lang brauchst, so 2.000 - 2.500 €, der Motorradschein ist deutlich günstiger.

P.S. Eine etwas unkonvtionelle Art: Beginne ein Ehrenamt bei einer Organisation wo LKW (und Motorräder) zur Austattung gehören. Die Feurwehr oder das THW z.B. haben da div. Möglichkeiten. Natürlich nicht sofort und man muß es sich auch ein wenig "verdienen" aber so ein Engagement macht am Ende auch Spaß und man "tut was Gutes".

Zitat:

@ig4409 schrieb am 14. September 2020 um 16:50:45 Uhr:

... meinen Bachelor Maschinenbau und wollte demnächst als Prüfingenieur eine tätigkeit beginnen bin aber aktuell im Master eingeschrieben....

benötige ich für die Ausbildung zum Prüfingenieur den Motorrad und Lkw Führerschein und habe mich gefragt ob die Möglichkeit besteht die Kosten für die Führerscheine vom amt bezahlt zu bekommen. Es sind ca 7000 euro die dafür benötigt werden.

Klar, auf Kosten aller, die Arbeitslosengeld bezahlen, finanzierst du dir deine Führerscheine?! :o

 

Wenn jemand arbeitslos ist und einen Job antritt, für den ein LKW FS erforderlich ist, bezahlt oder bezuschusst das AA das.

Dann muss auch der Bewerber eine gewisse Zeit bei dem AG arbeiten.

Frage mal in diesem Forum, da gibt es ne Menge Threads zu diesem Thema:

https://www.motor-talk.de/forum/verkehr-sicherheit-b14.html

https://www.motor-talk.de/suche.html?...

Zitat:

@StephanRE schrieb am 14. September 2020 um 17:26:19 Uhr:

7.000 € finde ich übrigens etwas hoch gegriffen. Für den LKW Schein zahlst Du, wenn Du nicht all zu lang brauchst, so 2.000 - 2.500 €, der Motorradschein ist deutlich günstiger.

Das war der Beweis, du hast sogar noch weniger Ahnung als überhaupt keine. Es kann aber auch sein, dass deine Zahlen von 1990 sind und du seitdem unter einem Stein gelebt hast. Sei mir nicht böse, aber langsam wird es echt kritisch.

Vor ca. 10 Jahren konnte man noch mit viel Glück auf dem Land einen LKW-Schein für 5.000 € machen. Dann kam die verpflichtende Kraftfahrerausbildung dazu und die kostet in etwa nochmal so viel.

Außer bei der Feuerwehr, dem Bund oder THW gibt es nirgends günstige Möglichkeiten und dort wird erwartet, dass man jahrelang dabei bleibt und das ist leider zeitaufwändig.

Such dir einen Arbeitgeber, der dir die Scheine (vor-)finanziert.

Welcher AG finanziert einem Werkstudenten den LKW-Führerschein?

Mein Bruder hat ebenfalls Fahrzeugtechnik studiert und auf eigene Kosten den LKW-Lappen gemacht. Das war teuer und zeitaufwändig, hat ihm aber geholfen und jetzt, wo er selbständig ist, profitiert er davon natürlich enorm.

Mein Rat: Bei den Eltern einen Kredit "beantragen" und nach dem Studium abstottern.

Motorradführerschein wird wohl Niemand sponsern, denn der ist nun mal bis auf wenige Ausnahmen eine rein private Angelegenheit und die die Ihn beruflich benötigen haben ihn meistens schon bevor sie Ihn überhaupt beruflich benötigen. Beim LKW Schein besteht noch die Möglichkeit das ein landwirtschaftlicher Maschienring noch Leute benötigt um einen Kurs voll zu bekommen, die bekommen oft Sonderpreise aber dafür müssen sie eine gewisse Zahl an Schülern liefern.

Über diese Schiene hat vor Jahren ein Bekannter seinen LKW-Schein gemacht, hat ca 1/3 an Kosten gespart.

Aber es gibt so einige Berufe wo die Ausbildung komplett vom Auszubildenden bezahlt werden muss

Zitat:

@Goify schrieb am 14. September 2020 um 17:47:37 Uhr:

Das war der Beweis, du hast sogar noch weniger Ahnung als überhaupt keine. Es kann aber auch sein, dass deine Zahlen von 1990 sind und du seitdem unter einem Stein gelebt hast. Sei mir nicht böse, aber langsam wird es echt kritisch.

Vor ca. 10 Jahren konnte man noch mit viel Glück auf dem Land einen LKW-Schein für 5.000 € machen. Dann kam die verpflichtende Kraftfahrerausbildung dazu und die kostet in etwa nochmal so viel.

Außer bei der Feuerwehr, dem Bund oder THW gibt es nirgends günstige Möglichkeiten und dort wird erwartet, dass man jahrelang dabei bleibt und das ist leider zeitaufwändig.

Bei der größten Fahrschule in NRW mit Hauptsitz in Gelsenkirchen Zentrum kostet die FS-Klasse CE 2.800€ als Festpreis. Fällt man in der Theorie oder Praxis durch, kommen diese Gebühren nochmal hinzu, das ist logisch.

Diese Informationen sind aktuell und gültig.

Selbstverständlich kenne ich aber auch Fahrschulen, die 5.000€ oder auch 7.000€ dafür verlangen.

Wenn Amt zahlt, kann es auch schnell mal 5-Stellig werden...

Zitat:

@munition76 schrieb am 14. September 2020 um 20:03:03 Uhr:

Zitat:

@Goify schrieb am 14. September 2020 um 17:47:37 Uhr:

Das war der Beweis, du hast sogar noch weniger Ahnung als überhaupt keine. Es kann aber auch sein, dass deine Zahlen von 1990 sind und du seitdem unter einem Stein gelebt hast. Sei mir nicht böse, aber langsam wird es echt kritisch.

Vor ca. 10 Jahren konnte man noch mit viel Glück auf dem Land einen LKW-Schein für 5.000 € machen. Dann kam die verpflichtende Kraftfahrerausbildung dazu und die kostet in etwa nochmal so viel.

Außer bei der Feuerwehr, dem Bund oder THW gibt es nirgends günstige Möglichkeiten und dort wird erwartet, dass man jahrelang dabei bleibt und das ist leider zeitaufwändig.

Bei der größten Fahrschule in NRW mit Hauptsitz in Gelsenkirchen Zentrum kostet die FS-Klasse CE 2.800€ als Festpreis. Fällt man in der Theorie oder Praxis durch, kommen diese Gebühren nochmal hinzu, das ist logisch.

Diese Informationen sind aktuell und gültig.

Selbstverständlich kenne ich aber auch Fahrschulen, die 5.000€ oder auch 7.000€ dafür verlangen.

Wenn Amt zahlt, kann es auch schnell mal 5-Stellig werden...

Er braucht aber den BCE, und der ist eine Ecke teurer als 2.800€.

 

Das Arbeitsamt hilft, wenn der Nutzen zum Haupterwerb hilft. Beim TE ist es Mittel zum Zweck. Warum sollte dann die Gemeinschaft für den erhöhten Verdienst nach der Master Arbeit gerade stehen. Kannst die Kosten als Werbungskosten eintragen, sofern Du einen Job hast, während Deiner Master Arbeit. Oder nimm einen Kredit auf.

 

Da gibt es sicherlich jede Menge andere die es mehr verdient hätten.

Zitat:

@Goify schrieb am 14. September 2020 um 17:47:37 Uhr:

Zitat:

@StephanRE schrieb am 14. September 2020 um 17:26:19 Uhr:

7.000 € finde ich übrigens etwas hoch gegriffen. Für den LKW Schein zahlst Du, wenn Du nicht all zu lang brauchst, so 2.000 - 2.500 €, der Motorradschein ist deutlich günstiger.

Das war der Beweis, du hast sogar noch weniger Ahnung als überhaupt keine. Es kann aber auch sein, dass deine Zahlen von 1990 sind und du seitdem unter einem Stein gelebt hast. Sei mir nicht böse, aber langsam wird es echt kritisch.

Vor ca. 10 Jahren konnte man noch mit viel Glück auf dem Land einen LKW-Schein für 5.000 € machen. Dann kam die verpflichtende Kraftfahrerausbildung dazu und die kostet in etwa nochmal so viel.

Außer bei der Feuerwehr, dem Bund oder THW gibt es nirgends günstige Möglichkeiten und dort wird erwartet, dass man jahrelang dabei bleibt und das ist leider zeitaufwändig.

Nur mal so zur Info: Diese Zahlen sind aktuell. Ein Kamerad aus dem THW macht nämlich ganz aktuell den Führerschein CE. Er bekommt ihn nicht finanziert. Im Normalfall müßte er aber sowieso in Vorkasse treten. Und der Zeitaufwand beim THW ist deutlich geringer als in so manchem Sportverein. Wenn Bedarf besteht wird dir der Führerschein auch nach relativ kurzer Zeit bezahlt. Es ist auch keine THW eigene Schule sondern man muss sich eine eigene freie suchen und muss schon ganz schön begründen wenn es nicht die günstigste ist.

Wer den CE macht hat ja in der Regel schon den B oder alten 3 deswegen ist es auch nicht so wahnsinnig teuer.

Zitat:

@Lukas_2014 schrieb am 14. September 2020 um 17:38:16 Uhr:

Zitat:

@ig4409 schrieb am 14. September 2020 um 16:50:45 Uhr:

... meinen Bachelor Maschinenbau und wollte demnächst als Prüfingenieur eine tätigkeit beginnen bin aber aktuell im Master eingeschrieben....

benötige ich für die Ausbildung zum Prüfingenieur den Motorrad und Lkw Führerschein und habe mich gefragt ob die Möglichkeit besteht die Kosten für die Führerscheine vom amt bezahlt zu bekommen. Es sind ca 7000 euro die dafür benötigt werden.

Klar, auf Kosten aller, die Arbeitslosengeld bezahlen, finanzierst du dir deine Führerscheine?! :o

Wenn jemand arbeitslos ist und einen Job antritt, für den ein LKW FS erforderlich ist, bezahlt oder bezuschusst das AA das.

Dann muss auch der Bewerber eine gewisse Zeit bei dem AG arbeiten.

vllt wurde ich ja missverstanden ich will einen job als prüfingenieur antretten und dafür benötigt man zwingend alle. führerscheine außer omnibus so und wenn ich die ganzen fs klassen habe muss ich ja wohl auch in die kasse einzahlen und mit hoher Wahrscheinlichkeit nie arbsitslosengeld kassieren werde würde ich behaupten das mir das schon zustehen würde

gibt grnug harz 4 Empfänger die den führerscheib sich vom amt bezahlen lassen mit der hoffnung das die dann einen job haben aber das tun viele nur damit sie den nicht selber zahlen müssen.

Wie gesagt: in Form eines Kredites müßte es da etwas vom Amt geben.

In Bayern kostet der B schon knapp 3.000 €. Wie soll da der BCE billiger sein mit Zusatzfahrstunden zu je mindestens 100 €?

Gut, Gelsenkirchen ist das Armenhaus der Nation, aber 2.800 € ist nur die Anzahlung und nicht der gesamte Führerschein.

Warum BCE? Der Te redet vom Motorradschein das ist Klasse A. Und eben CE. Wenn er natürlich alle 3 also A, B und CE machen muss ksnn es mit 7000 Euro in der Tat eng werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Motorad und Lkw Führerscheib Unterstützung