ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Meyra Kleinwagen / Vlotho

Meyra Kleinwagen / Vlotho

Themenstarteram 23. März 2008 um 23:15

Hallo Oldie-Liebhaber.

Bin auf der Suche nach einem Kleinwagen der Marke Meyra. Er sieht etwa so aus wie der Goggo 250/600 nur etwas runder und hat ein dickes, geschwungenes M vorne auf der "Nase".

Die Fahrzeuge wurden in den späten 50er Jahren in Vlotho an der Weser gebaut und hatten so eine Art Kunststoffkarosse a la Trabbi und wenn mich nicht alles täuscht wahlweise einen 250er oder 400er 2-Takt-Motor verbaut. Waren wohl sehr beliebt bei den Besitzern des alten Führerscheines der Klasse 4.

Suche händeringend alte Bilder, Wartungspläne oder irgend etwas worauf dieses Fahrzeug zu erkennen ist oder noch besser EIN KOMPLETTES FAHRZEUG, Zustand egal.

Vielleicht mal den Vater / Opa fragen!

Danke für eure Mühe

mattes_p aus Vlotho

>

>

Ähnliche Themen
13 Antworten

Vielleicht einfach mal beim Hersteller fragen?

 

Die Firma Meyra existiert noch heute: www.meyra.com/meyraweb/o_basis.pl

 

Dort findet sich zumindest ein Bild (siehe Anhang).

Themenstarteram 26. März 2008 um 8:45

Beim Hersteller Meyra in Kalldorf bin ich schon öfter gewesen. Leider haben sie dort weder ein Fahrzeug noch irgendwelche technischen Unterlagen oder Baupläne. Diese Fahrzeuge wurden offensichtlich neben der Produktion von "Krankenfahrstühlen als Hauptgeschäft" nur in Kleinstmengen gefertigt. Selbst über die gebauten Stückzahlen gibt es keine genauen Zahlen. In der Ausstellung in Kalldorf stehen noch zwei gut restaurierte Dreiräder, die wohl die Vorgänger des Wagens waren, sie ähneln vom Platzangebot bis zum Kofferraum schon sehr stark einem Kleinwagen.

Der auf dem Bild gezeigte Wagen war auch geschlossen zu bekommen und Herr Meyer ist damit täglich zur Arbeit gefahren als das Werk noch hier in Vlotho war.

Ich hatte das große Glück den Firmengründer Wilhelm Meyer Sen. noch persönlich kennenzulernen. Leider ist er vor einigen Jahren über 90-jährig verstorben. Ansonsten gibt es in der Firma kein "Urgestein" mehr, das weder mit der Konstruktion noch mit der Fertigung zu tun hatte. Übrigens ist der Firmenname MEYRA ein Wortspiel aus MEYer und RAd weil Firmen Meyer gab es schon genug. ;-)

Also, liebe Fans und Freunde alter Technik, wenn ihr irgendwo in irgendeinem Museum, einer Privatausstellung oder einer Scheune ein Fahrzeug seht mit dem großen "M" vorne drauf, lasst es mich wissen.

Viele Grüße aus Vlotho

>

>

am 18. Juli 2012 um 20:22

Hallo PQ,

habe einen MY für dich.

Bitte Nachricht°!

am 19. Juli 2012 um 6:00

@ mattes_p

Zitat: Ansonsten gibt es in der Firma kein "Urgestein" mehr, das weder mit der Konstruktion, noch mit der Fertigung zu tun hatte.

Da nützt Dir auch nicht kein solches Urgestein mehr (um nochmal mit der in bestimmten bayr. Landesteilen gebräuchlichen doppelten Negation zu sprechen), wenn es doch sowieso nichts mit Konstruktion und Fertigung zu tun hatte....;)

Zusätzlich zum Foto von Nordlicht (aufgenommen in Todenmann b. Rinteln mit der Weser im Hintergrund) existieren noch Fotos von den Folge-Typen 200 u. 200-2 (siehe Anhang). Auf Grund der geringen Stückzahl muß man wohl jede Hoffnung aufgeben, jemals eines solchen Gefährts ansichtig zu werden, wenn noch nicht einmal der Hersteller selbst eines in über 50 Jahren auftreiben konnte und es weltweit auch in keinem Museum mehr vorhanden ist.

Schöne Farbfotos vom Meyra 200-2 sind hier zu sehen: www.flickr.com/photos/mrscharroo/7026691723/

Es sind schon die unmöglichsten Geräte wieder aufgetaucht, z.B. der Dornier Delta. Und das war ein Einzelstück. Und das 100 Jahre alte Miele-Auto, auch da wußte der Hersteller überhaupt nichts von, sondern hat es erst über eine Anzeigenaktion gefunden. Man soll also die Hoffnung nie aufgeben.

Von der Autoproduktion bei Meyra ist aber tatsächlich erschreckend wenig bekannt. Von den älteren Modellen mit einem Rad vorne und 2 hinten sind mindestens 2 überlebende bekannt, vom 200 und 200-2 tauchen nur überall immer die gleichen Fotos auf, viele sind es nicht. Und daß es einen Vierrad-Meyra gab, war noch nicht mal bei mir angekommen. Die "Farbfotos" bei Flickr sind übrigens kunstvoll nachcoloriert. Hat er wirklich schön gemacht und die Seite ist überhaupt sehenswert. Auch für Leute, die meinen, sie würden schon alle absurden Konstruktionen kennen. Von Meyra sind aber auch nur wieder die gleichen bekannten Bilder dabei, die auch schon in der Oldtimer-Markt und verschiedenen Büchern waren.

Ätt Meyra-Meyer: Ich hoffe mal, daß hier ein Geschäft zustande kommt, obwohl das Thema schon ein paar Jahre älter ist. Wer weiß, ob der Eröffnende noch mitliest.

Wenn tatsächlich ein weiterer Meyra aufgetaucht ist, würde die Allgemeinheit gerne mittelfristig auch Bilder sehen wollen!

Kennt Ihr die Dinger eigentlich? Ist zwar Kleinstserie, aber immer noch erfolgreicher als die Orginale: Für die meisten von uns die einzige Möglichkeit, einen Meyra zu erwerben, der kein Rollstuhl ist.

Meyra1

Suchte eine Verbindung zu jenen Buch-Autoren, welche für ihre Klein(st)wagen-Werke bekannt sind, ebenso den Redakteuren der AW-Zeitschriften-Titeln. Beide Zielpersonen-Gruppen haben sicher erheblich mehr Text- & Bild-Material zur Auswertung herangezogen, als die Druckausgabe ihrer Arbeit erkennen lassen. Ergänzende Hinwendungsempfehlungen sollten ebenfalls möglich sein.

---

Die zeitnahe Fachzeitschrift 'Rollermobil & Kleinwagen' ging später in 'Motor &Technik' auf. Diese war auch Teil des Motorbuch-Verlages-Stgt. Sie haben also für ihre MoKla-Arbeit alle Unterlagen aus den ersten 15 Nachkriege-Jahren im Archiv ...,

 

... mit Grüßen, FrankWo

Themenstarteram 20. Juli 2012 um 11:02

Hallo Leute, klar lese ich noch mit.

Finde es doch sehr erstaunlich das meine Anfrage doch gehört wurde, da es ja nun um ein sehr "unbekanntes" Fahrzeug geht.

 

>@meyra-meyer< , Du hast ne PN  ;-)

 

Ich für meinen armen deutschen entschuldigen. Ich bin mit Google Translate. Ich lebe in Iowa in den Vereinigten Staaten und vor kurzem fand eine Meyra. Ich wurde gefragt, ob jemand mit allen Informationen über das, was ich hier habe, helfen könnte.

Danke,

Matthew

Ich weiß wo 2 stehen!

Weiß aber nicht welche Modelle!

Hast eine PN.......

Gruß

Thomas

Zitat:

Original geschrieben von Thomas-D

Ich weiß wo 2 stehen!

Weiß aber nicht welche Modelle!

Hast eine PN.......

Gruß

Thomas

Vielen Dank für Ihre Hilfe. Sie wissen viel über sie? Waren sie Rollstühle oder Scooter?

Auch sehe ich, dass Sie eine 1963 Vespa haben? Ich bin der Wiederherstellung einer 1964 Vespa Ape AC4T Calessino.

Ne ich selbst habe keine Ahnung von den Fahrzeugen.

Wie gesagt ich weiß nur wo 2 Stück stehen.

Eine Calessino (aber neustes Modell) bin ich auch schon gefahren

Meine Vespa habe ich fertig restauriert gekauft....

Gruß

Thomas

Themenstarteram 19. März 2013 um 13:44

Hallöle und dank für die PN. Habe es am Wochenende schon mal versucht wg. Kontakt, leider ohne Erfolg aber bleibe dran. Da bin ich ja wie´n Fox-Terrier  ;-)

 

>

 

Wenn ich da mal weiter bin, will ich mein zusammengetragenes Wissen gern mit euch teilen.

Ist halt alles etwas schleppend.....  Im Werk kennt man leider nichts mehr darüber nur das es halt eine Kleinstserie gegeben hat. Normalerweise müsste es ja im Umkreis von 50 KM um Kalldorf die "Ausbeute" am größten sein, hat sich aber so noch nicht bestätigt.

 

Vielen Dank an alle "Helfer", ich bleibe am Ball.....

Tja der Mann hat viel Arbeit ;-)

Sein Museum macht er nur so nebenbei.

Denke es kann ein paar Tage dauern bist du eine Antwort bekommst.

 

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Meyra Kleinwagen / Vlotho