ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Meriva kaufen als Reimoirt Mietwagen?

Meriva kaufen als Reimoirt Mietwagen?

Themenstarteram 30. Oktober 2018 um 18:25

Hallo zusammen,

 

fahre einen B Zafira Benziner aus 2009. 104 PS, mit jetzt 113.000km.

 

Da er mir mittlerweile zu gross, unhandlich, untermotorisiert und etwas veraltet erscheint (Keine Parkpiepser, daher sehr angeschrammt) und ich spätestens im Frühjahr Zahnriemen, Insp., Bremsen, neue Reifen mindestens machen müsste mal abgesehen von den Schrammen, die so hässlich aussehen (habe ich aus Kostengründen nie machen lassen) hege ich den Gedanken ihn gegen etwas kleineres, Moderneres einzutauschen.

 

Beim Händler soll ich noch 3400 für den Zafira bekommen und habe ein Angebot eines Merivas als Reimport / Mietwagen/ Spanien (Cosmo, 140 PS Turbo Benziner, EZ 3/17)) mit 30.000 km der dort 14.990,- kosten soll. Vom Preis will er nicht runter, ich bekäme neue Winterreifen mit und die Garantie würde verlängert bis 3/20, TÜV ist neu.

 

Bin hin- und hergerissen. Beim Zafira weiss ich was ich habe, Motor läuft einwandfrei und ich bin dank Abwrackprämie Erstbesitzerin. Wer kann mir sagen ob das ein gutes Angebot/Preis ist?

 

Dort steht noch ein weiterer Meriva mit fast gleicher Km-Zahl, mein Händler hat ihn vom Grosshändler Fedder übernommen. Habe etwas Bedenken wegen Mietwagen und Reimport und habe auch Tageszulassungen schon ab 15.800 im Netz gefunden, allerdings sehr weit weg von mir.

 

Im Vergleich dazu finde ich die 14.990,- zu viel oder was meint ihr? Zum gleichen Preis steht dort noch ein Mokka von privat, 1 Jahr älter und doppelt so viele KM, der aber leider schon reserviert war.

 

Müsste also 11590 zahlen für etwas Neues...ist das sinnvoll oder würdet ihr den Alten bis zum bitteren Ende (mit wenig Fahrspass) weiterfahren?

 

Fahre im Jahr nur 10.000 km und meine Tochter macht in 4 Jahren Führerschein, die könnte ihn dann übernehmen (wobei er für sie ja auch viel zu gross ist)

 

Macht es Sinn wenigstens noch bis zum Frühjahr zu warten? Oder zuschlagen? Noch mehr Vergleichsangebote holen?

 

Danke für Eure Meinung, eine schöne Woche noch

 

Sonja

Beste Antwort im Thema

Mietwagen als Spanien-Import? Nein Danke, das würde ich mir nicht antun. Zumal der Preis - wie Du schon festgestellt hast - auch für mich nicht doll ist.

Ob es sinnvoll ist ... sinnvoll wäre wohl das weiterfahren des alten, wenn kein Reparaturstau besteht. Aber manchmal will man halt was anderes. Übrigens ist die Welt voller Autos, auch von anderen Herstellern als Opel. Da sollte um den Preis noch das ein oder andere zu finden sein.

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Für 810 EUR und ein ICE Ticket mehr ein neues Auto? Da wüsste ich was ich mache

Mietwagen als Spanien-Import? Nein Danke, das würde ich mir nicht antun. Zumal der Preis - wie Du schon festgestellt hast - auch für mich nicht doll ist.

Ob es sinnvoll ist ... sinnvoll wäre wohl das weiterfahren des alten, wenn kein Reparaturstau besteht. Aber manchmal will man halt was anderes. Übrigens ist die Welt voller Autos, auch von anderen Herstellern als Opel. Da sollte um den Preis noch das ein oder andere zu finden sein.

Finde den Preis jetzt auch nicht sonderlich gut. Da finde ich den hier z.B. interessanter:

https://www.autoscout24.de/.../...fb7a-e6da-42de-813b-b494a4e5388d?...

Interessanterweise wurde der 105 PS Benziner im Zafira B gem. Wiki nur bis 2007 verbaut, das erklärt tw das tiefe Eintauschangebot. Du hast da offenbar ein ähm Lagerfzg erwischt. Der Zaffi ist 20 cm länger als der Meriva, spielt das für Dich eine solche Rolle?

 

Beim Meriva hätte ich wg dem 6-Gang Getriebe Vorbehalte, zumal in einer Mietkiste. Der Preis scheint mir einigermassen fair, aber etwas älter finden sich natürlich noch günstigere.

 

Für PDC gibt's preiswerte Nachrüstlösungen. Die Schrammen, soweit sie am Blech sind, würde ich mal bzgl Rostgefahr abklären / machen lassen, muss ja nicht wie neu werden. Reifen machst Du Allwetter drauf, den restlichen Unterhalt in einer freien Werkstatt. Damit fährst Du massiv günstiger als mit dem "neuen" Meriva, der ja während der Garantiezeit auch zum Service muss und die nächsten Jahre erheblichen Wertverlust erleiden wird.

 

Die Tochter verschrammt Dir dann gescheiter den Zaffi weiter als ihr Können am Neuen zu schleifen.

Ganz ehrlich?

Ich würde den Zafira behalten (der hat ja kaum was gelaufen), der Meriva ist nicht viel moderner und kostet viel zu viel und ich vermutete das das fahrerische Geschick dort auch schnell Blessuren und Schrammen einsammeln wird.

Zitat:

@Sorahimi schrieb am 30. Oktober 2018 um 18:25:40 Uhr:

... B Zafira Benziner aus 2009. ... mit jetzt 113.000km.

... spätestens im Frühjahr Zahnriemen, Insp., Bremsen, neue Reifen mindestens machen müsste mal abgesehen von den Schrammen, die so hässlich aussehen

1. willst Du den Meriva dann auch verramschen, sobald die Reifen abgefahren und der ZR fällig sind?

2. ich will kein Gejammere hören, wenn Du die erste Schramme in das funkelnagelneue Schmuckstück reinfährst ;)

 

Zitat:

@Sorahimi schrieb am 30. Oktober 2018 um 18:25:40 Uhr:

... habe ein Angebot eines Merivas als Reimport / Mietwagen/ Spanien (Cosmo, 140 PS Turbo Benziner, EZ 3/17)) mit 30.000 km der dort 14.990,- kosten soll. ...

...

habe auch Tageszulassungen schon ab 15.800 im Netz gefunden, ...

3. ich würde für 30.000 km in 1 1/2 Jahren Mietwageneinsatz mind. 30 % Abschlag gegenüber dem Preis eines noch nie gefahrenen de facto-Neuwagens erwarten!

Themenstarteram 1. November 2018 um 19:56

Danke, ihr habt mir sehr geholfen!

Nachdem meine Tochter jetzt auch noch den ins Auge gefassten Meriva als Rentnerfahrzeug tituliert hat nehme ich doch vom Kauf Abstand und bleibe zumindest über den Winter bei meinem Zaffi. Mich würde ja schon mal interessieren bis wieviel KM ich den fahren kann weil er mein erstes (und wohl auch einziges) Neufahrzeug ist.

Bin mal gespannt ob der Händler die Merivas schnell los wird, er hat ja zwei von der Sorte. 30 Prozent weniger als die Tageszulassung mit 15.800 wären 11060- auf 11060 wird er von 14990 nie runtergehen.

Zu meinem fahrerischen Geschick ist zu sagen, dass ich immerhin 34 Jahre unfallfrei fahre:-)

Was gibt es denn sinnvolles Modernes, kleiner als der Meriva aber trotzdem geeignet für Urlaub mit 3 Personen und öfters grossem Hund im Kofferraum?

Zitat:

@Sorahimi schrieb am 1. November 2018 um 19:56:41 Uhr:

... bleibe zumindest über den Winter bei meinem Zaffi. Mich würde ja schon mal interessieren bis wieviel KM ich den fahren kann ...

wenn Du ihn gut behandelst:

sollte (mit ein bisschen Glück) 300.000 oder 400.000 km halten ;)

ach ja:

damit er Dir nicht vorzeitig durchrostet musst Du natürlich auch mal an den Rostschutz (v.a. Unterboden und Hohlräume!) denken ...

Ich würde auch sagen, dass der Zafira vielleicht Halbzeit hat. Ansonsten viel Raum auf wenig Fläche - Honda Jazz

Der meriva hat in der tat ein RentnerImage...

EGAL was du kaufst,ist ratsam ein Fahrzeug mit Euro 6d temp uns möglichst mit Screenshots kat zu kaufen.

Große Auswahl an Minivans gibt es leider nicht mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Meriva kaufen als Reimoirt Mietwagen?