ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Meine Tochter möchte einen MINI kaufen

Meine Tochter möchte einen MINI kaufen

Themenstarteram 3. Febuar 2020 um 9:10

Hallo,

meine Tochter möchte einen Mini kaufen. Das Budget ist leider begrenzt. Sie hat mehrere Fahrzeuge zur Auswahl. Allerdings m.E. zu alt und eine zu hohe Laufleistung. ( z.T. ab 2005 und mind. 180.000 km gelaufen). Ich halte nichts davon und bin der Meinung ein jüngeres Auto mit einer geringen Laufleistung macht mehr Sinn, würde dann auch das Budget erhöhen. Leider habe ich keine Ahnung worauf ich bei dem Kauf überhaupt achten sollte. Kann mir jemand helfen?

WB

Ähnliche Themen
16 Antworten

Der erste Mini ist nicht gerade für Problemlosigkeit bekannt. Da gab es viele Baustellen. Ich würde auf jeden Fall zum Nachfolger ab 2006/2007 greifen . Am Ende ist es der günstigere Kauf.

Frauen^^

ganz ehrlich jeder weiß das die erste Baureihe wirklich problematisch und auch teuer in Reparaturen ist.

Zitat:

@DerMeisterSpion schrieb am 3. Februar 2020 um 11:37:58 Uhr:

Frauen^^

ganz ehrlich jeder weiß das die erste Baureihe wirklich problematisch und auch teuer in Reparaturen ist.

Jeder der die letzten 10 Jahre mindestens 5 Stunden täglich auf Motortalk verbracht hat. Der TE hat es wohl nicht und interessiert sich vieleicht für Briefmarken oder Flugzeuge und die kleine Tochter wohl erst recht.

Meine Tochter fuhr vor einigen Jahren einen Mini Cooper mit 120 PS in Pepper Ausstattung und großem Glasdach.

 

Der Wagen hatte EZ 2009 und wurde als 4 jähriger mit über 90 tkm für knapp 9k € gekauft.

 

Tochter war total Happy und Daddy auch, weil der Mini während der Haltedauer von 3 Jahren absolut problemlos lief und auch wegen nur 6,5 l 100/km Superbenzin im Unterhalt preisgünstig war. Weiterverkauf mit 120 tkm war auch kein Problem.

Daa ist eben aber die 2. BAUREIHE

Zitat:

@Webro51 schrieb am 3. Februar 2020 um 09:10:56 Uhr:

Hallo,

meine Tochter möchte einen Mini kaufen. Das Budget ist leider begrenzt. Sie hat mehrere Fahrzeuge zur Auswahl. Allerdings m.E. zu alt und eine zu hohe Laufleistung. ( z.T. ab 2005 und mind. 180.000 km gelaufen). Ich halte nichts davon und bin der Meinung ein jüngeres Auto mit einer geringen Laufleistung macht mehr Sinn, würde dann auch das Budget erhöhen.

Tja fraglich halt, obs viel hilft.

Wenn sich eine Tochter einen Mini in den Kopf gesetzt hat, wird man sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht mit gut gemeinten Worten und Argumenten zum Opel Corsa oder zum Hyundai i20 bewegen.

Ein Mini ist wie ein iPhone.

Mit Logik braucht man da nicht kommen.

Also entweder hoffen dass es halbwegs gut geht, oder Budget erhöhen und einen neueren kaufen.

Unbedingt einen der zweiten Serie ab MJ 2007 kaufen. Die ersten waren wirklich keine guten Autos (u.a. Steuerkettenproblematik).

Hier, sowas würde ich mich durchaus zu kaufen trauen:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Aber keinen für 3500€.

Zitat:

@Volvoluder schrieb am 3. Februar 2020 um 12:19:49 Uhr:

Meine Tochter fuhr vor einigen Jahren einen Mini Cooper mit 120 PS in Pepper Ausstattung und großem Glasdach.

Der Wagen hatte EZ 2009 und wurde als 4 jähriger mit über 90 tkm für knapp 9k € gekauft.

Tochter war total Happy und Daddy auch, weil der Mini während der Haltedauer von 3 Jahren absolut problemlos lief und auch wegen nur 6,5 l 100/km Superbenzin im Unterhalt preisgünstig war. Weiterverkauf mit 120 tkm war auch kein Problem.

Wäre auch meine Empfehlung. Meine Mutter fährt so einen, EZ 2008, seit bald 9 Jahren und 70tkm ohne Auffälligkeiten. Und das Teil ist wirklich recht sparsam und dabei noch spassig.

Die erste Baureihe unbedingt vermieden. Da war so ziemlich alles (Motoren, Getriebe, Achse, Verarbeitung) schlecht. Die zweite ist deutlich solider.

Zitat:

@Webro51 schrieb am 3. Februar 2020 um 09:10:56 Uhr:

.............und bin der Meinung ein jüngeres Auto mit einer geringen Laufleistung macht mehr Sinn, würde dann auch das Budget erhöhen.......... Kann mir jemand helfen?

Für konkretere Hilfe wäre es wichtig das Budget zu kennen:

a) für den vob Tochter gewünschten Mini

b) für das jüngere Auto mit weniger Laufleistung

Ein paar Angaben zum Fahrprofil und der voraussichtlichen Jahresfahrleistung wären auch notwendig, damit nicht nur allgemeines bla bla zu bestimmten Modellen kommt.

Mal Suzuki Swift, Fiat 500 und Opel Adam „vorstellen“. Eventuell gefallen die ja auch als Lifestyle-Kleinwagen.....

...ohne "Prestige" wird das nix... ;)

Wenn es nur für Minis jenseits der 150tkm Marke und deutlich >10 Jahre reicht, wird es mit Opel Adam und Fiat 500 auch schon eng. Und ein Suzuki Swift hat mit Lifestyle mE relativ wenig zu tun.

Naja, ohne Budget kommen wir hier nicht weiter.

Der TE schreibt er würde bei einem jüngeren Auto das Budget seiner Tochter erhöhen.

Das Argument sollte eigentlich ziehen. TE schlag deiner Tochter andere oder jüngere Autos in der Preislage des erhöhten Budgets vor.

Ich würde sie enterben ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Meine Tochter möchte einen MINI kaufen