ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Mazda RX 8

Mazda RX 8

Mazda RX-8 SE
Themenstarteram 6. September 2013 um 17:52

Hallo Leute.

Es geht mir hier um den Mazda RX 8.

Ich finde ihn von der Optik und vom Fahrverhalten echt klasse und hätte nun die Möglichkeit ziemlich günstig an einen guten heranzukommen. Da ich aber "keinerlei" Erfahrungswerte mit diesem Fahrzeug habe, hätte ich im Vorwege einige Fragen. Zuerst aber einmal kurz die genauen Daten:

Mazda RX 8 / Bj. 12.02.2004 / 192 PS / Euro 4

Fragen:

- Da er ja keine Hubraum Angabe im üblichen Sinne hat, wie werden bei ihm die Steuern bemessen und wie hoch sind sie bei exakt diesem Modell ?

- Wie hoch ist der Verbrauch wirklich ( angegeben ist er ja mit ca. 11,5 Litern ) jedoch habe ich da schon was von eher 15 - 16 Litern gehört, und das im Schnitt - stimmt das ?

- Wie sind die Erfahrungswerte mit Macken / Problemen - Ist hier eine oder mehrere Sachen bekannt, die schnell oder / und öfters kaputt gehen, die teuer sind ?

Ich weiss, viele Frage, aber auch alles sehr wichtig, """bevor""" man so einen kauft.

Ich bin jedem für möglichst exakte Angaben / Antworten echt dankbar.

Grüße, Christian

Ähnliche Themen
8 Antworten

Hi Christian,

ich bin zwar leider (!) noch keinen Rex gefahren, aber zumindest teilweise kann ich dir vielleicht trotzdem weiterhelfen.

Den realen Spritverbrauch erfährst du auf Spritmonitor. Der Spritverbrauch bei diesem Motor liegt im Schnitt bei 13,2 Liter, ist aber selbstverständlich sehr Fahrstil-abhänging.

Die Steuer hat sich für Neuzulassungen bis 2009 bei Wankelmotoren nach Gewicht berechnet (wie bei LKWs. Meines Wissens nach dürfte es dabei geblieben sein. Damit müsstest du 112 € im Jahr bezahlen.

Besonders wichtig ist beim Rex eine gute Wartung - du solltest hier auch auf den Vorbesitzer achten. Wenn du dich für den Rex entscheidest, solltest du auf jeden Fall häufig den Ölstand kontrollieren und immer Öl zum Nachfüllen dabei haben. Wenn man hier rumschlampt, kann der Rex ein sehr teures Vergnügen werden.

Themenstarteram 10. September 2013 um 13:56

Hallo.

Ja, das der Verbrauch tatsächlich auch bei normalem Fahrstil recht weit über der Werksangabe liegt, scheint sich zu bestätigen.

Danke für den Tipp zu den Steuern - habe ich beim Finanzamt nachgefragt - ist tatsächlich noch so, bei diesem Modell.

Das Problem sind wie immer die Vorbesitzer - hier kann man ja leider im nachhinein nicht erfahren, wie er denn nun wirklich gefahren / gepflegt wurde - leider. ---Er ist zwar tatsächlich laut Service Heft gepflegt, zumin.den Stempeln und Angaben nach, allerdings hat er bei gerade einmal 65.000 Km auf der Uhr schon """4""" Vorbesitzer - was ich nun wiederum nicht für Standard halte und schon recht ungewöhnlich finde.

Alles net so einfach. . .

Naja der Rex is halt auf dauer sicher kein sehr billiges Auto, der wird gekauft weil er einen gefällt und dann meistens durch was vernünftigeres Ersetzt wenn er einem keinen Thrill mehr gibt ;)

Themenstarteram 10. September 2013 um 15:53

Ja, da ist ganz klar was dran. Und es ist vom Sound her, alleine schon beim starten etwas ganz besonderes - finde ich zumindest. Ich werde ihn wohl kaufen und dann mal weiterschauen. Sollte der Reiz verloren gehen oder aber viel zu Kostenintensiv werden, kann man ihn ja immer noch abstoßen. Und so eine große Geldanlage ist´s ja nun auch net.

Trotz alledem:

Wenn irgendwer noch weitere Infos´oder Interesannte Details zu diesem Fahrzeug weiß, gerne mailen !!!

Danke

Wenn es vom Budget her machbar ist, dann würde ich auf jeden Fall nur ein Modell 2006 und aufwärts kaufen. Da wurde im Vergleich zum 2004'er Modell schon einges optimiert (stärkerer Anlasser, verbesserte Ölschmierung).Bei den 2003 & 2004 Modellen ist die Gefahr, dass Dir eines Tages die Dichtleisten um die Ohren fliegen und der Motor Schrott ist ein ganzes Stück größer.

Und was das spätere Abstoßen betrifft falls er Dir nicht mehr gefällt... Du wärst Besitzer Nr. 5, einen Wagen mit 5 Vorbesitzern kauft in Deutschland normalweise kein Mensch mehr, den kannst Du dann nur noch für 50 % des Restwerts an einen Hinterhofhändler verscherbeln, würde ich die Finger von lassen.

Wenn Du einen findest der erste oder zweite Hand ist und dessen Vorbesitzer sich wenigstens ein wenig mit dem Wankel und dessen Pflege auskennt dann kannst Du zugreifen, ansonsten kann ein RX-8 ganz schnell zum Geldgrab werden.

Themenstarteram 11. September 2013 um 17:55

Das wäre es - nur muss man dazu wissen, das aktuell ja auch gar kein weiteres Fahrzeug brauche, das wäre in diesem Fall ein reiner Emotions-Kauf...! Und diesen im speziellen auch nur, weil ich ihn so bekommen kann und er optisch erst mal spitzenmäßig aussieht, unten wie oben, nichts verbastelt, verbeult, verrostet und so weiter. Bremsanlage vorne und hinten komplett neu, inkl. aller Schläuche und Flüssigkeiten. HU und AU auch gerade mal vor 2 Monaten neu. Neue Reifen. Und auch noch Checkheft gepflegt- dieses auch nur von Mazda Händlern bisher - alles im Service Heft nachzuvollziehen.

Ihr seht also, was das angeht müsste man eigentlich sofort zuschlagen.

Dem entgegen steht dann aber halt wieder: 4 Vorbesitzer. . . - das passt dann halt irgendwie mal so gar nicht ins Bild, wie ich finde

Der RX 8 hatte in den ersten Baujahren ein gravierendes Problem, er neigte zu Absaufen. Starten war dann nur schwerlich möglich und dabei wurde in der Folge meist der Kat ruiniert. Das Problem bei den Fahrzeugen der ersten Jahre hat Mazda nie richtig in den Griff bekommen. Der RX 8 ist sicher ein exotisches und wie ich finde tolles Auto, nur wenn 4 Vorbesitzer es auf gerade 65000 km gebracht haben, dann vermute ich, es ist ein Problemauto. Ich würde auch eher ab BJ 2006 raten. Und der Rex rostet genauso wie alle Mazdas der ZoomZoom Generation (Radläufe, Schweller, Türfalzen, Kofferraum). Wenn ein 2004 rostfrei ist, ist entweder professionell nachbereitet worden im Laufe der Jahre oder es wurde kurz nach dem Kauf eine komplette und gute Konservierung gemacht, ansonsten wäre ich sehr mißtrauisch und würde mir die betreffenden Stellen ganz genau ansehen.

Gruß

Themenstarteram 16. September 2013 um 16:08

Ja, habe ähnliches gehört. Nun ist es aber auch so, das dieses nur passiert ist, wenn man ihn nur kurz angemacht hat und zügig wieder aus, und das ganze am besten mehrmals hintereinander bei noch recht kaltem Motor. Dann säuft er wohl gerne mal ab. Aber das haben sehr viele andere Motoren ja auch und man sollte das eh nicht machen. - Aber auch hier ist es natürlich mal wieder das Problem der vielen Vorbesitzer, von denen man nicht weiß, wie sie ihn so behandelt / gepflegt haben.

Er wurde "untenrum" tatsächlich vor ca. einem Jahr komplett geflutet und sieht dem entsprechend Mega gut aus - von da her also gar keine Probleme.

Abschließend möchte ich jetzt aber sagen: Ich habe ihn am WE gekauft. Da mich der Zustand Optisch wie technisch soweit überzeugt hat. Ob´s denn nun richtig war, werden die nächsten Monate zeigen.#

Ich danke nochmal allen für eure ganzen Ratschläge und Tipp´s.

Grüße

Christian

Deine Antwort
Ähnliche Themen