ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Mazda 323 C, 1.5, Bj 1996, 88 PS - 150 tkm

Mazda 323 C, 1.5, Bj 1996, 88 PS - 150 tkm

Themenstarteram 9. Oktober 2007 um 12:28

Hi,

hab seit dem WE o.g. Auto zuhause stehen....

Kann mir jemand sagen, wie zuverlässig diese Autos sind? Hatte noch keinen (älteren) Mazda, deswegen frage ich.

Der Wagen hat 150 tkm drauf, sprich, was wird als nächstes kommen? Wie sieht es mit Zahnriemen aus?

Die Auspuffanlage müsste wohl demnächst erneuert werden und die bremsleitung korridiert, das müsste auch behoben werden und eine Roststelle, ansonsten scheint das auto top zu sein, fährt schön (bis jetzt noch ;)) - springt schön an und läuft ruhig und leise. gepflegt scheint er auch zu sein.

Worauf sollte man immer mal schauen, öl ect ist klar, wie sieht es mit der servolenkflüssigkeit aus?

Und wie sieht es mit der Beschaffugn von Ersatzteilen aus? wird sich wohl schwieriger gestalten als z.B. für deutsche modelle wie vw und opel?

Vielleicht habt ihr ja ein paar Erfahrungsberichte und könnt mir evtl ein paar Tips geben, woraum man hier besonders acht geben sollte? Wäre super!

Jetzt schonmal vielen Dank!

Ähnliche Themen
11 Antworten

Zahnriemen alle 90tkm, also bei 180tkm.

 

Auspuff ist sowieso eine der wenigen Schwachstellen beim 323.

Mein Endtopf wurde bei 60tkm und ~6 jahren geschweißt, mit 90tkm und ~9Jahren war dann Feierabend,

ein neuer musst eher.

Die Hitzeschutzblechen rosten, fangen dann an zu klappern und werden dann abgemacht: kein Problem.

Die Bremsleitungen sind nicht die langlebigsten, die fangen gerne zu rosten an.

Außer Auspuffanlage und Bremsleitungen fällt mir noch der Motor ein.

Hier muss man auf Verdächtige Geräusche nach dem Start horchen.

Klack,Klack Geräusche von den Ventilen etc.

 

Grundsätzlich aber ein problemloses Auto, besser als die dt. Konkurrenz aus den 90igern.

Themenstarteram 10. Oktober 2007 um 13:38

Hey danke für die Antwort :)

ich hoffe nur, dass die Vorbesitzer das auch gemacht haben, bei 90 tkm den zahnriehmen gewechselt... mal sehen, wird sich zum WE hoffentlich rausstellen......

Der Auspuff geht noch, der klappert noch nicht, wurde wohl aber im januar bei den vorbesitzern beim tüv angemahnt... genauso wie die zu reinigenden bremsleitungen.

beim motor konnte ich noch nichts außergewöhnliches feststellen... wie gesagt, läuft ruhig und rund.....

danke schonmal für die antwort!

Themenstarteram 15. Oktober 2007 um 12:52

also ich hab mal nachgehakt, und der zahnriemen wurde natürlich nicht gewechselt, sprich wenn er bei 90 tkm gewechselt werden soll , hat er grade mal schlappe 60 tkm mehr drauf, prima.... sollte ich dann erstmal nicht fahren und das schnellstmöglich machen lassen (was ich ja auch vorhab?)

Dieses o.g. Auto klingt ähnlich wie meins.

Ich hab ihn im August gekauft. BJ 96, 134tkm, Inspektionen wurden immer ständig gemacht, Rostet in Kotflügeln, Bremsleitung, Unten habe ich nicht sehen, aber laut der Dekraberichte gibt es auch Roste. Zahnriemen wurde bei 100tkm gewechselt.

 

Also ich finde auch, dieses Auto ist besser als andere in 90igern. Motor ist ruhig und relativ stark im Vergleich zu anderen 1.6/1.5/1.4 Motoren. Dabei habe ich noch Fahrspaß gefunden. Benzinverbrauch ist ungefähr 8L/100Km.

 

Rost würde ich sagen ist ein Problem, aber nicht so schlimm. Zahnriemen muss auf jeden Fall gewechselt werden. Ersatzteile sind vielleicht nicht so einfach zu finden, aber bisher ist der zuverlässig, ich bin noch nicht zur Werkstatt gegangen.

 

Ich bin bisher zufrieden mit meinem kleinen 323, aber wenn ich später noch mehr geld ausgeben kann, kauf ich vielleicht ein Audi.

Ich hatte einen 96 er 323 C ,ein absolut problemloses Auto ,bis 140TKM gefahren.

Die Radläufe können anrosten -hammerit drauf und ruhe is.

Die Buchse des scheibenwischergestänges kann schwergängig werden -30€

Wechsle dringend den Zahnriemen ,wird teuer da DOHC ,zwei oben liegende Nockenwellen beim 1.5 er

mfg

Themenstarteram 17. Oktober 2007 um 14:08

ja gut, wenn ich grade mal mehr geld gehabt hätte, wärs wohl auch ein anderer geworden ;)

ja genau also der radlauf hinten, bzw. kotflügel hinten, der ist schon arg mitgenommen, was ist hammerit? glaube aber da muss gespachelt werden... schade dass ich kein foto hab.

SW-gestänge geht noch, also die buchse davon ;)

ja der zahnriehmen, der läuft mir hinterher... da setz ich mich als erstes dran

Zitat:

Original geschrieben von cv135

Die Buchse des scheibenwischergestänges kann schwergängig werden -30€

Jetzt wo du es sagst...hatte ich auch.

Aber bisschen EInstellungsarbeit+Teflonspray und co. hat geholfen.

 

Hammerit kann du googlen.

Ist ein Rostschutz der direkt auf den abgeschliffenen Rost aufgetragen werden kann.

Zahnriemen unbedingt machen. Kann noch 50tkm halten, kann aber auch morgen schon sehr sehr teuer werden...

Themenstarteram 18. Oktober 2007 um 13:24

ok, quasi alles, was man selbst machen kann oder?also mit dem bremsleitungen, glaub das bekomm ich sogar selbst hin ;)

auch der Rost etc. (muss halt nur die Richtige farbe finden, oder jemanden, der mirs günstig lackiert dann....)

Zahnriemen ist schon so gut wie bestellt, hab gestern bei unserer tanke gefragt.. eingebaut bekomm ich den wohl auch für lau *gott sei dank* hab mir sagen lassen, das wäre sehr aufwändig und die arbeitsstunden leppern sich nur so (=teure angelegenheit)

was mir an dem auto noch aufgefalllen ist (ja bin weiblich, und noch nicht mal blond g*)

Beim Türöffnen bleibt das lIcht aus, defekt ? Wahrscheinlich schon oder? Woran kann es liegen? Im Winter schon bissel doof, wenn man ins Auto steigt und erstmal im dunklen rumstrampelt... hm.

dann noch was, was mir schon 2 mal passiert ist... ich bin wohl zu doof...

und zwar beim Tanken.... Der zapfhahn hat ja die funktion es einrasten zu können um so vollzutanken, ohne das teil ständig selbst dosieren zu müssen. Geht hier nicht? Oder Doofheit? Weils eben schon 2 mal an versch. Tankstellen so war.... das klickt nach 2 sek. schon wieder und es läuft nix mehr (und ja der tank war nahezu leer ;)) Oder wenn ich z. B. nur für 20 Euro tanken will, gehts auch nicht. ich drück am zapfhahn,also normal zusammen- schon knackt es und das teil denkt "TAnk voll"... wieso? Mir ist die Frage echt bisschen peinlich *g*

Zitat:

Original geschrieben von swiggi

ok, quasi alles, was man selbst machen kann oder?also mit dem bremsleitungen, glaub das bekomm ich sogar selbst hin ;)

auch der Rost etc. (muss halt nur die Richtige farbe finden, oder jemanden, der mirs günstig lackiert dann....)

Zahnriemen ist schon so gut wie bestellt, hab gestern bei unserer tanke gefragt.. eingebaut bekomm ich den wohl auch für lau *gott sei dank* hab mir sagen lassen, das wäre sehr aufwändig und die arbeitsstunden leppern sich nur so (=teure angelegenheit)

was mir an dem auto noch aufgefalllen ist (ja bin weiblich, und noch nicht mal blond g*)

Beim Türöffnen bleibt das lIcht aus, defekt ? Wahrscheinlich schon oder? Woran kann es liegen? Im Winter schon bissel doof, wenn man ins Auto steigt und erstmal im dunklen rumstrampelt... hm.

dann noch was, was mir schon 2 mal passiert ist... ich bin wohl zu doof...

und zwar beim Tanken.... Der zapfhahn hat ja die funktion es einrasten zu können um so vollzutanken, ohne das teil ständig selbst dosieren zu müssen. Geht hier nicht? Oder Doofheit? Weils eben schon 2 mal an versch. Tankstellen so war.... das klickt nach 2 sek. schon wieder und es läuft nix mehr (und ja der tank war nahezu leer ;)) Oder wenn ich z. B. nur für 20 Euro tanken will, gehts auch nicht. ich drück am zapfhahn,also normal zusammen- schon knackt es und das teil denkt "TAnk voll"... wieso? Mir ist die Frage echt bisschen peinlich *g*

Bei Tanken den "Rüssel" nur halb reinstecken ,sonst ist mir aber nichts bekannt.

Verschiedene Tanken ausprobieren.

Wenn die Innenraumbeleuchtung bei beiden Türen nicht geht ,Lampe wechseln ,Schalter an Lampe muß auf Door stehen.Ansonsten könnten es die Türschalter sein .Kleine schwarze Knubbel mit Gummiüberzug und einer Schraube in der Karossierie der Türe zu finden,abschrauben und säubern oder Kontaktspray ran.

Das muß dir nicht peinlich sein ,würde dich aber doch schon mal beim Tanken gesehen haben,wie du mit dem Rüssel zu tun hast!

MfG

Themenstarteram 18. Oktober 2007 um 16:48

ja siehste und ich habs immer bis zum anschlag versucht *g* naja beim nächsten versuch sehe ich dann schon meine schuhe in benzin getränkt, später vergess ich das dann und rauch ne zigarette... also nach dem nächsten tanken werde ich wohl nimmer schreiben, haha, ähm ja *g*

Also die Lampen von der INnenbeleuchtng vorn gehen ja, wenn ich die an den schwarzen knöppchen anmache oben am spiegel... (die kann man nur aus und anschalten, ich hab da nichts mit "Door" gesehen? Ich schau mir die dinger an der tür mal an... *puh*

jaja von wegen, ich mach dass ich nach dem tanken schnell weggkomm, falls mich jemand beobachtet hat... wie dämlich man sich anstellt *g*

Zitat:

Original geschrieben von swiggi

ja siehste und ich habs immer bis zum anschlag versucht *g* naja beim nächsten versuch sehe ich dann schon meine schuhe in benzin getränkt, später vergess ich das dann und rauch ne zigarette... also nach dem nächsten tanken werde ich wohl nimmer schreiben, haha, ähm ja *g*

Also die Lampen von der INnenbeleuchtng vorn gehen ja, wenn ich die an den schwarzen knöppchen anmache oben am spiegel... (die kann man nur aus und anschalten, ich hab da nichts mit "Door" gesehen? Ich schau mir die dinger an der tür mal an... *puh*

Ich bin mir nicht mehr sicher ,aber hatte der 323 nicht 2 Leselampen und eine für die Tür-innenbeleuchtung? Hast du keine Bedienungsanleitung?

Da ist mit Sicherheit eine Türstellung ,sowie off und on.Die Leselampen werden separat geschalten.

Probier das mit dem Rüssel mal aus ,vieleicht klappt es.

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Mazda 323 C, 1.5, Bj 1996, 88 PS - 150 tkm