ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Mallory 75 series Verteiler Problem

Mallory 75 series Verteiler Problem

Themenstarteram 16. April 2016 um 18:54

Servus,

für meinen Olds Cutlass mit Chevrolet SB habe ich den vorhandenen GM-HEI-Verteiler gegen einen neuen Mallory HEI-Verteiler 7548201 C ausgetauscht. Er funktionierte tadellos - genau 24 Stunden lang, dann ging der Motor in einer Tiefgarage einfach aus. Keine Zündung mehr.

Mit dem Troubleshooting-Manual von GM habe ich das Problem auf das Modul eingrenzen können. Von der Batterie kommen 12 V, messe ich die Spannung am Tach-Terminal, werden nur 2,8 Volt gemessen, 10 V sollten es laut Handbuch schon sein. Damit liegt der schwarze Peter wohl beim Hyfire-Modul (699).

Die Frage ist nur, warum pengt das so schnell durch?

Der Primärwiderstand der Zündspule (zwischen Tach- und Batt-Terminal des Verteilers gemessen) liegt bei 0,8 Ohm. Laut Mallory sollten Zündspulen, die an das Hyfire-Modul angeschlossen aber mindestens 1,4 Ohm haben, sonst hält das Hyfire-Modul nicht lange.

Warum aber ist dann der Widerstand der Zündspule (Mallory 29215) so niedrig? Mallory baut doch nicht von vorneherein Zündspulen mit zu niedrigem Widerstand ein?

Hat jemand auch einen Mallory-Verteiler mit der Hochleistungszündspule 29215? Welcher Widerstand wird dort zwischen Tach- und Batt-Terminal gemessen?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Auf jedenfall ne böse mail an Mallory schreiben.

Allerdings weiß ich nich genau was der Primärwiderstand der Spule mit dem Module zu tun hat, denn wenn da wirklich mehr Ohm als deine sein sollten, ist die Spule dicker - ergo mehr "Energie" steckt da drin. Mehr "Energie" würde aber ein messendes System eher über den Jordan schicken als weniger.

Das Tach Terminal dürfte eigentlich eher einen Sinus oder PWM übertragen, deswegen ist da eine reine Spannung eher belanglos, erst recht da sich das Signal ja quasi mit jedem rpm ändert.

HEI Verteiler, schießen ihr Module eher durch Überhitzung ab, als durch etwas anderes. Deswegen ist dort gute Masse (und gute Masse des Verteilers insgesamt) sowie ein großzügiger Klecks Wärmeleitpaste echt nötig. Ich denke eher das das Problem hier auch dort zu suchen ist.

Allerdings sollte sich Mallory nicht wirklich arg quer stellen und dir wohl recht einfach Ersatz schicken, erst recht wenn du mit handfesten Werten nachweist, dass da was im Busch war.

Nichts desto trotz - scheiße

Mal ein Kommentar von einem der das System nicht kennt und auch sonst nix weiß.

Reine Fakten.

Eigentlich hast du das ja selbst erkannt.

Wenn deine Coil nur 0,8 Ohm hat aber du 1,4 Ohm haben mußt, hast du dir dein

Hyfire-Modul mit zu viel Strom zerschossen.

Die Hochleistungszündspule 29215 paßt da wohl nicht so wirklich.

Aus meiner Sicht gehört da ein Ballastwiderstand rein damit du Gesamt auf 1,4 Ohm kommst oder eben eine Zündspule mit 1,4 Ohm.

Warum die Zündspule nicht passt musst du klären.

Die Wahrscheinlichkeit das die Zündspule nicht ok ist bleibt gering.

Themenstarteram 17. April 2016 um 12:28

@ 57erHTC: Die Zündspule 29215 ist Bestandteil des Verteilers, so wie er serienmäßig von Mallory gebaut wurde. Ich denke schon, das Mallory da zueinander passende Komponenten kombiniert hat.

Mallory ist ja leider vor einiger Zeit von MSD aufgekauft worden und die haben die gesamte Mallory-Produktion kurzerhand eingestellt. Ein unliebsamer Konkurrent weniger. Es gibt deswegen keinen eigenen Mallory-Support mehr, das läuft alles über MSD. In deren Garantieklauseln heißt es, dass eine Garantie abgelehnt wird, wenn ein Teil "auf einer Auktionsseite" (= Ebay) gekauft wurde. Genau da kommt mein Verteiler aber her. Ich werde aber versuchen, dort wenigstens etwas Beratung zu bekommen.

Ich habe zur Erläuterung der Fehlereingrenzung aus dem Trouble-Shooting-Manual einmal den Fehlersuchbaum beigelegt, der dürfte wohl von allgemeinem Interesse sein.

@ Falloutboy: Das Tach-Terminal liefert den Sinus bei laufendem Motor, ich sollte dagegen bei Stillstand prüfen.

Hei-diagnose

Mal Gedanken zum Manual.

Dort steht ja größer 7 Volt. Also sollte da ein Ballastwiderstand verbaut sein.

Sonst hätte man ja 12 Volt geschrieben. Schau mal ins Manual ob bei dir ein

Ballastwiderstand Original verbaut war. Dann wären die gemessenen 12 Volt zu viel.

Die andere Frage ist welchen Wert erwarte ich an der Tachleitung.

Kann man eine alte Fehlersuche so einfach auf ein neumodisches Elektronik System übertragen ?

Wenn bei dir ein Ballastwiderstand Original dazwischen geschaltet ist passt das alles, auch mit der Zündspule.

Themenstarteram 18. April 2016 um 11:29

Mindestens 7 Volt müssen dann noch anliegen, wenn der Anlasser orgelt, also Massen an Strom zieht und die Spannung deswegen runter geht. Das hat nichts mit einem Widerstand zu tun. Damit soll sicher gestellt werden, dass die Zündspule überhaupt genügend Strom beim Anlaßvorgang bekommt. Bei Stillstand und eingeschalteter Zündung müssen es dann wieder über 10 Volt sein (die Zeile unter der 7-Volt-Verzweigung).

Hatte cranking voll überlesen.

Im Katalog auf Seite 68 steht ja Primär 0,3 Ohm :

http://documents.holley.com/catalog_mallory-ignition.pdf

Wo hast du das mit 1,4 Ohm gelesen ?

Na ja Elektronic wird eigentlich durch zu hohe Spannung / Spannungsspitzen am

Eingang, falscher Anschluß oder Überlastung der Ausgänge zerstört.

Bin dann mal weg zum Augenarzt.

Da besteht wohl bei mir ein erhöhter Schulungsbedarf im Bereich Zündanlagen an.

:-)

Themenstarteram 18. April 2016 um 21:25

Die 1,4 Ohm habe ich aus den FAQ von MSD/Mallory: https://www.msdperformance.com/support/faq/ unter dem Mallory-Reiter.

Das steht natürlich im Widerspruch zu den Katalogdaten (toll, den hatte ich selber, habe nur nicht drin danach gesucht), die 0,3 Ohm als technische Daten für die bei mir verbaute Zündspule 29215 nennen.

Das ist natürlich hilfreich, wenn Mallory sich selber widerspricht.

Nun ja, auf jedenfall scheint MSD willens zu sein, technische Unterstützung anzubieten. Mal sehen, was die sagen.

Die Primär/Sekundär Daten aus dem Katalog sollten ja stimmen.

Messe das mal an der ausgebauten Coil.

Das Mallory sich selbst Widerspricht glaube ich nicht.

Das trifft ja nur zu wenn du dies hast :

Mallory Unilite distributor, and/or Mallory Hyfire CD ignition box

Wie hast du das eigentlich Elektrisch angeschlossen ?

Ein selbstgemachtes Bild mal mit anbei.

Das könnte auch Überhitzung gewesen sein.

Hattest du auf der Alu Platte Wärmeleitpaste aufgetragen ?

Die 12 Volt müssen ja im Hyfire Modul auf 5 Volt runtergeregelt werden um

den IC mit Spannung zu versorgen.

Schau dir das mal genau an.

Ein Transistor defekt oder ein Kondensator aufgebläht ?

Schau mal unter die Alu Platte.

Im Schaltplan hatte ich gelesen das die 12 Volt aus der ECM kommen.

Ist da der Fehler ?

Serie-75-v1
Themenstarteram 19. April 2016 um 21:29

Das war ein einfacher Austausch. Es war ein Verteiler mit GM-HEI drin und der wurde 1:1 durch einen Verteiler mit Mallory-HEI ersetzt. Da war auch nicht viel zu montieren, der Deckel mit der Spule mußte noch aufgesetzt werden und fertig.

Da mein Olds damals in die Schweiz ausgeliefert wurde, wurde er in Kanada ohne Kat und mit normalem Vergaser gebaut. Der hat kein ECM (auch wenn die Verkabelung vollständig vorhanden ist). Alle Stecker paßten sofort ohne Anpassung, in der Anleitung stand auch nichts von Wärmeleitpaste, es war nur etwas Schmierstoff für die Kohlebürste beigelegt. Ich habe da nirgends rumgefummelt, selbst die Umdrehungsbegrenzung habe ich auf 5.000 1/min gelassen.

Das nackte Modul 699 wurde mir gestern für knapp € 200 und fünf Wochen Lieferfrist angeboten. Das ist die Hälfte vom Kaufpreis für den ganzen Verteiler. Ich hoffe, der Verkäufer, von dem ich den Verteiler habe, kann etwas mit dem Wort Garantie anfangen. Amerika ist weit.

Leider nicht so schön.

Messen könntest du noch direkt am Hyfire ob da 12 Volt an der Platine ankommt.

Ob der Coil Minus Durchgang bis zum Hyfire hat könnte man auch noch prüfen.

Danach kann nur noch die Platine selbst gemessen werden.

Das würde aber nur Sinn bei einer angehenden Reparatur machen die ohne Schaltplan eh schwer ist.

Google noch ein wenig mit, vielleicht steht noch eine nützliche Info im Netz.

****** Achtung ******

Thema Wärmeleitpaste, ist das nicht Punkt 3 in der Instruction ?

http://www.jegs.com/InstallationInstructions/600/650/650-699.pdf

Melde dich dann mal was daraus geworden ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Mallory 75 series Verteiler Problem