ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Lohnt der Umstieg von ZZR 1100 auf ZZR 1200?

Lohnt der Umstieg von ZZR 1100 auf ZZR 1200?

Kawasaki ZZR 1100
Themenstarteram 14. November 2015 um 22:18

Guten Abend,

die erste Saison nach meinem Wiedereinstieg in die Welt der Biker ist vorüber. Meine "Dicke" ist bereits in den Winterschlaf übergegangen. Ich denke wie Viele andere wahrscheinlich auch, schon über die kommende Saison nach. Bei mir stellt sich die Frage, was machen? Weiter mit meiner "Dicken" die neue Saison 2016 durchleben oder Umsteigen auf eine ZZR 1200?

Dazu möchte ich kurz ausholen...

Ich fahre seit meinem 14 Lebensjahr Moped und ab dem 18ten dann Motorräder verschiedener Größen und Hersteller. Es war in den vielen Jahren einiges dabei wie z.B. viele Simson Mopeds, ETZ 150/250, Dominator 250, GS 500 e, CBR 900r sowie CBR 1000F usw....wie man sieht, von Klein zu Groß.

Wie schon erwähnt, habe ich nach 8 jähriger Pause erneut meine Liebe zum Motorrad entteckt. Die Saison 2015 war mit ca. 10.000 km nicht allzu umfangreich, aber wer kennt nicht das ständige Zeitproblem.

Dennoch hat mir 2015 gezeigt, dass nichts an dem phantastischen Gefühl, welches wohl jeder eingefleischte Biker kennt, verloren gegangen ist. Ich bin wieder voll dabei.

Nun zum Punkt. Abgesehen von der Leicht angestaubten Optik der ZZR 1100, lohnt sich der Umstieg auf die ZZR 1200 oder macht es kaum einen Sinn? Gefragt ist dabei, wer hat diesen Umstieg bereits vollzogen und kann zu beiden Maschinen und deren Fahrverhalten sowie technischen Neuerungen/Änderungen entsprechende Aussagen und Erfahrungen mitteilen? Was ist Besser, was eventuell schlechter oder unverändert geblieben? Mir persönlich gefällt der frischere Look der ZZR 1200 schon besser, aber sollten bei einem Umstieg auch andere Dinge passen. Sonst macht es kaum einen Sinn tiefer in die FAmilienkasse zu greifen.

Man könnte wahrscheinlich gleich eine Menge mehr schreiben, allerdings ist der Einstiegstread schon lang genug......weitere Rahmenbedingungen, Fragen, Vorstellungen ergeben sich mit Sicherheit im Verlauf der Gespräche.

Vielen Dank im Vorfeld an alle, die mich mit Ihren Erfahrungen bereichern möchten.

Freundliche Grüße

Herr Daniels

Beste Antwort im Thema

Hallo

hättest du jetzt nach dem Umstieg auf eine ZZR 1400 gefragt,dann hätte ich dir sicherlich dazu geraten.

Aber von einer 1100 D auf eine ZZR 1200 umzusteigen,die meiner Meinung nach,an Hässlichkeit kaum zu überbieten ist und auch technisch nicht wirklich moderner ist,macht doch wirklich keinen Sinn.

Ich habe bis vor kurzem auch eine 95er ZZR gefahren,da die 1200er für mich nie ein Thema war und das Budget für eine 1400er noch nicht gereicht hat,habe ich kurzerhand,vielleicht auch nur vorübergehend die Marke gewechselt.

Wenn deine noch nicht soviel auf der Uhr hat,dann spare das Geld und behalte die 11 er

Uwe

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Guten Abend Herr Daniels,

Nu, nicht so förmlich bitte :-)

Ich hätte vorab eine Frage. Was versprichst du von der eventuelle bevorstehende Wechsel, oder, was fehlt dir bei deine 1100?

Ich denke neben der etwas frischeren Optik, durfte auch bei der 1200er die Technik etwas frischer sein. Ich vermute mal die 1200 ist mehr Reise tauglich als die 1100, allerdings hängt auch das von andere Faktoren ab.

Ich persönlich liebe die 1100, und wurde eventuell nur dann ein Tausch überlegen wenn die 1100 technisch nicht mehr so schön wäre.

Wie dem auch sei, wenn du Lust auf was neues hast, warum nicht ein Wechsel.

Andere werden sicherlich mehr dazu sagen können.

Gruß

meine zugegeben sehr subjektive Meinung....

...die 1200er ZZR hat mir nie wirklich gefallen.

Ausser dem bisschen Hubraum mehr wüsste ich nicht, wo die Vorteile im Vergleich zur 11er zu finden wären.

Ich würde die 11er behalten. Die 1200er hat niemals auch nur ansatzweise den Kultstatus der 1100er erlangen können.

Aber - wie gesagt, nur meine Meinung.

Hallo

hättest du jetzt nach dem Umstieg auf eine ZZR 1400 gefragt,dann hätte ich dir sicherlich dazu geraten.

Aber von einer 1100 D auf eine ZZR 1200 umzusteigen,die meiner Meinung nach,an Hässlichkeit kaum zu überbieten ist und auch technisch nicht wirklich moderner ist,macht doch wirklich keinen Sinn.

Ich habe bis vor kurzem auch eine 95er ZZR gefahren,da die 1200er für mich nie ein Thema war und das Budget für eine 1400er noch nicht gereicht hat,habe ich kurzerhand,vielleicht auch nur vorübergehend die Marke gewechselt.

Wenn deine noch nicht soviel auf der Uhr hat,dann spare das Geld und behalte die 11 er

Uwe

Themenstarteram 15. November 2015 um 16:50

Hallo Zusammen,

ich möchte etwas zu dem ein oder anderen Punkt sagen. Ich respektiere natürlich die Aussage, wenn jemand die ZZR-1200 abgrundtief hässlich findet :-). Ich finde diese rein optisch allerdings gelungen und mir gefällt die modernere Front sehr gut. Aber über Geschmack kann man sich nunmal nicht streiten. Ich bin jetzt eine Saison mit meiner Kawa gefahren, eine wirklich tolle und durchweg gepflegte Maschine mit Baujahr 98. Ich gehe jetzt an die 60.000 km Marke heran. Grundsätzlich habe ich nichts auszusetzten. Gewichtstechnisch nehmen sich beide nichts, also kann ich dahingehend nicht auf besseres Handling hoffen.

Eigentlich geht es mir darum. Ich möchte und werde die nächsten Jahre hoffentlich eine Menge an Kilometern abspulen. Dazu hätte ich gerne ein Moped, welches halt in 2 Jahren nicht an der 100.000 Marke (20.00km im Jahr als Vorhersage) steht sowie dann 20 Jahre alt wird. Ein 2005 Modell der 1200 mit um die 25.000 gelaufenen Kilometern stellt für mich die Zukunftssicherere Variante dar, sofern ich davon ausgehe, noch ein paar Jahre damit unterwegs zu sein. Eine 1400 wäre wahrscheinlich die absolut beste Variante, allerdings muss ich auch ehrlich sein und gestehen, dass es dann finanziell nicht mehr tragbar für mich wäre.

Ich steh halt etwas zwischen Baum und Borke. Die ZZR 1100 meinen Bedürfnissen weiterhin anpassen (Koffersystem muss noch, im Frühjahr beide Schluffen neu, etwas andere Sitzbank sowie Superbikelenker) oder halt eine nach meinen Bedürfnissen schon fertige 1200 zulegen.

Ich hatte allerdings schon die Hoffnung, dass jemand diesen Umstieg bereits vollzogen hatte und seine Erfahrungen mitteilen kann. Ich bilde mir ein, irgend etwas muss doch anders sein. Zum Beispiel Motorcharackteristiken, Bremsverhalten/Dosierbarkeiten, Geradeauslauf etc.

Versteht mich jetzt nicht falsch, ich weiß, dass viele Dinge wahrscheinlich nur Maginal sind, allerdings muss bei einem Update eines Modelles etwas heraus gekommen sein....

Freundliche Grüße

60000km ist doch für nen Tourer noch nicht wirklich viel. Wenn die nicht schäbig behandelt wurde, was auch bei der neuen der Fall sein kann, dann läuft die noch mehr als nur das Doppelte dieser Laufleistung.

Voraussetzung ist natürlich, weiterhin eine vernünftige Wartung der Maschine angedeihen zu lassen. Dies musst du aber mit der Neuen auch und somit nimmt es sich hier um nichts.

Wenn es also aus reiner Technischen Sichtweise geschieht, dann bleib bei der alten und fahre diese auf. Die kannst du dann noch mindestens 4-5 Jahre, also deine 100000km fahren.

Wie schon gesagt, Voraussetzung ist, dass die Wartungen natürlich gemacht werden ;-)

Wenn es natürlich aus dem Betrachtwinkel, einfach was neues zu holen, geschieht, dann mache den Schritt. Denn du wirst vermutlich mit deiner jetzigen dann nicht mehr wirklich zu frieden sein, weil der Hintergedanken der neuen immer herumgeistert und dass den Fahrspaß dämmt.

Themenstarteram 15. November 2015 um 17:32

Zitat:

@Forster007 schrieb am 15. November 2015 um 16:58:26 Uhr:

60000km ist doch für nen Tourer noch nicht wirklich viel. Wenn die nicht schäbig behandelt wurde, was auch bei der neuen der Fall sein kann, dann läuft die noch mehr als nur das Doppelte dieser Laufleistung.

Voraussetzung ist natürlich, weiterhin eine vernünftige Wartung der Maschine angedeihen zu lassen. Dies musst du aber mit der Neuen auch und somit nimmt es sich hier um nichts.

Wenn es also aus reiner Technischen Sichtweise geschieht, dann bleib bei der alten und fahre diese auf. Die kannst du dann noch mindestens 4-5 Jahre, also deine 100000km fahren.

Wie schon gesagt, Voraussetzung ist, dass die Wartungen natürlich gemacht werden ;-)

Wenn es natürlich aus dem Betrachtwinkel, einfach was neues zu holen, geschieht, dann mache den Schritt. Denn du wirst vermutlich mit deiner jetzigen dann nicht mehr wirklich zu frieden sein, weil der Hintergedanken der neuen immer herumgeistert und dass den Fahrspaß dämmt.

Hallo,

Danke für Deine Sicht.

Technisch ist alles ok. In wie weit immer gewartet wurde, Fragezeichen.... Irgendwann hört es mit dem Scheckheft auf. Die Maschine ist aber in einem Traumzustand. Ich bin da auch weiterhin sehr penibel. Sicherlich wäre es das Beste, man bekäme die Möglichkeit, mal eine 1200derter einen Tag zu fahren...dann würde der Hintergedanke einer Neuen wahrscheinlich der Realität weichen, so denn keine riesigen technischen und Handlingrelevanten Unterschiede da sind oder man fühlt sich halt besser mit ihr. Zur Zeit ist es halt rein die Optik sowie ein technischer Vorteil auf Grund des Updates......dachte ich zumindest

Freundliche Grüße

Kurze Zwischenfrage. Hast du den C oder D Model? Ich frage nur deswegen weil ein Koffersystem für die C zu finden ist praktisch unmöglich.

Themenstarteram 15. November 2015 um 20:41

Zitat:

@Jason2002 schrieb am 15. November 2015 um 20:17:15 Uhr:

Kurze Zwischenfrage. Hast du den C oder D Model? Ich frage nur deswegen weil ein Koffersystem für die C zu finden ist praktisch unmöglich.

Hallo,

ich fahre das D Modell. Da habe ich im Netz einiges gefunden, auch gebraucht. Allerdings alles "dicke" Dinger. Ich würde allerdings gerne etwas "zarteres" vorziehen wollen. Bei mir müssen vorerst keine weiteren Helme oder 2 Wochenausstattungen mit kommen. Lediglich die gemütliche Picknikdecke, Thermoskanne, mein Pausenbrot und ne Regenjacke um es mal symbolisch auszudrücken...

Da hab ich aber nichts kleines bis mittelgroßes gefunden...

Freundlichen Gruß

Themenstarteram 21. November 2015 um 11:38

Hallo Gemeinde,

ich bin zu dem Schluss gekommen, meine 1100ter zu behalten und noch etwas meinen Vorstellungen anzupassen. Technisch gesehen macht man zur 1200ter ja wirklich keine Quantensprünge. Hätte diese ABS wäre ich umgestiegen, allerdings habe ich mich jetzt tagelang durchs Netz gewühlt und keine nennenswerten Verbesserungen feststellen können.

Meine Gute ist komplett durchgewartet (ÖL, Brems-und Kupplungsflüssigkeiten, Kerzen, Luftfilter usw.) sind zum Winterschlaf neu gekommen. Alles funktioniert tadellos.

Im Frühjahr werde ich beide alten Decken, welche an der Verschleißgrenze kratzen (Conti Road Attack) gegen neue Michelin Pilot Road 4 GT austauschen. Auch möchte ich umsteigen auf einen Superbikelenker. Diesen würde ich in der Winterpause montieren wollen, kann aber auf Grund der vielen Angebotenen nicht richtig erkennen, welchen ich nehmen muss. Hat dort jemand evtl. Erfahrungen und kann mich dahingehend unterstützen?? Evtl. mit Bildern seines Umbaues?

Vielen DAnk bis hierher.

Gruß Daniel

Beim Superbike Lenker brauchst Du nicht viel zu beachten. Du bekommst eine neue Gabelbrücke samt Lenker, benötigst etwas längere Brems/Kupplungsleitung (etwa 10cm) und solltest beim Schrauben an de Bremse wissen, was Du machst!

Das bedeutet, Du solltest gleich die Gelegenheit nutzen, den kompletten Bock auf Stahlflex zu stellen.

Vom Handling liegen zwischen dem Originalzustand und dem Superbikeumbau Welten!

Die Kiste rollt hinterher in die Kurve, es ist eine Wucht!

Meine 11er C war nach dem SB-Umbau und einem Satz neuer Reifen nicht wieder zu erkennen. Klare Umbauempfehlung!

Die LSL kits von Gimbel sind gut. Habe viele von deren Kits gesehen, LSL eben. Gute Qualität, von ein kompetenter Partner.

Hab ich ab mein Suzuki RF900

http://www.gimbel-motorradtechnik.de/

Screenshot-2015-11-29-11-51-02

Ist zwar schon gefallen, aber diese Unterschiede sind dann doch bemerkbar.

 

Der neuere Motor mit eingepresste Zylinder Buchsen baut deutlich schmaler und wird dadurch handlicher.

Selbe Bohrung / Hub - Verhältnis wie die ZX-9 R, ähnliche Charakterzüge -> sportlich aber nicht unbequem.

Super Windschutzscheibe

 

BTW: hässlich ist die wohl wirklich nicht

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Lohnt der Umstieg von ZZR 1100 auf ZZR 1200?