ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. LKW- vs. PKW-Motor

LKW- vs. PKW-Motor

Themenstarteram 14. Juli 2005 um 21:48

Ich frage mich, warum LKW-Motoren im Allgemeinen so viel höhere Laufleistungen erreichen als PKW-Maschinen. Kann mir das jemand erklären?

Ähnliche Themen
21 Antworten

Vergleich alleine Drehzahlen, Hubraum und Materialeinsatz. Ein LKW-Motor liegt bei Nutzdrehzahlen von etwa 1500/min, 12 oder mehr Liter Hubraum und einem Gewicht eines ganzen PKW.

 

Dazu kommt der günstigere Langstreckeneinsatz. Immer schön auf Betriebstemperatur und wenig Kurzstreckenverkehr.

Die gleichen Motoren halten in Stadtbussen z.B. kaum 300tkm, im LKW dagegen teis weit über 1mio.

Gruß Meik

am 14. Juli 2005 um 23:59

LKW Motoren über eine Millionen.

Bei IVECO hat man uns gesagt, als der Motor bei 562tkm zerbarst, das sei normal. Fahrzeug war und ist ein Eurostar Cursor 430.

Allerdings hat unser alter MB 817 stolze 938tkm geschafft mit einem Motor und einer Kupplung.

Also Laifleistungen von mehr als einer Million km haben wir in unserem Kundenkreis einige. sowohl SK als auch Actros und alle noch mit dem ersten Motor.

Ein Großkunde von uns hat mit seinem Actros der jetzt 4Jahre und 2 Monate alt ist

schlappe 1,25Millionen km drauf.

Am Triebstrang ist alles noch Original.

Hat letztens erst die Hinterschse abgedichtet bekommen und neue Bremsscheiben.

Waren noch die ersten Dichtringe und die ersten Bremsscheiben waren auch noch drin.

Jetzt bekommt der Kunde eine neue Sattelzugmaschine einen 1850LS.

am 15. Juli 2005 um 18:48

Servus

nehm mal das Gewicht eines PKW-Motors in Verbindung mit seiner Leistung,das vergleiche mit einem LKW-Motor.Man kann KW-Starke PKW-Motoren ja fast mit Hand rausheben.Die sind ausgreizt bis zum letzten.

Das manch ein Motor doch mal auseinanderfliegt passiert in den besten Familien,natürlich auch bei Iveco.

Gruss

also mein jetziger hat 938.000 km auf der uhr. und der motor schnurrt noch wie am ersten tag.

davor hatte ich einen daf der bei 1.330.000 abgegeben wurde. selbst beim daf war der motor immer noch in ordnung. das einzige was der hatte war öllecken.

ich denke mal eine solche km leistung ist nicht ungewöhnlich.

Zitat:

Original geschrieben von OmegaBX25DT

LKW Motoren über eine Millionen.

Bei IVECO hat man uns gesagt, als der Motor bei 562tkm zerbarst, das sei normal. Fahrzeug war und ist ein Eurostar Cursor 430.

Allerdings hat unser alter MB 817 stolze 938tkm geschafft mit einem Motor und einer Kupplung.

die macks aus den USA müssen alle 1,6 milionn übrholt werden... das nenne ich laufleistrung :D

Bei einem Bekanten in der Firma fahren sie Scania . Und die meisten werden bei ca. 2 Mio. Km abgestoßen . Ohne einmal den Motor zu öffnen . Bei den älteren 142er oder 112er haben das meist nur die V8 also 142er geschaft . Aber bei den neuen schaffen das auch die 6 Zyl..

Und was die Laufleistung von PKW -Motoren betrift kommt es auch darauf an was die Industrie entwickelt . bzw. was die für eine angemessene Laufleistung halten . Die heutigen PKW-Motoren werden für ca. 200Tkm gebaut . Natürlich halten viele auch länger . Ich haben schon von PKW´s gehört die 600Tkm auf den ersten Motor hatten . Aber mal ehrlich , wer fährt sein Auto schon so lange . Also wieso also PKWs bauen die so lange halten .Die wären dann auch sehr viel teurer als sie schhon sind . Bei LKWs ist das anders . Wäre irgendwie nicht so toll bei einer Fehrnverkehrszugmaschine alle 12 Monate den Motor zu überholen weil gerade mal wieder 250Tkm drauf sind .

Es hängt nicht nur von der Fahrweise und Drehzahl ab . Auch von der Entwicklung .

Und eine Laufleistung von 1Mio.km ist bei einer Fernverkehrszugmaschine eigentlich fast schon normal .

da würde ich zustimmen... zum beispiel ist der motor des A8 auf 300.000 km ausgelegt; d.h. er sollte bei den meisten (75% median) die 300.000 km schaffen.... tut er auch

Themenstarteram 30. Juli 2005 um 22:42

Da war mein '92er SAAB 900 wohl noch ein echtes Stück Schwedenstahl! Ich habe den Wagen vor ein paar Wochen mit 327'500 km verkauft, und der Käufer meinte noch, dass ihm der Wagen "in vielerlei Hinsicht neuwertig" erschien.

am 31. Juli 2005 um 16:08

Zitat:

Original geschrieben von J.E.Fis

Da war mein '92er SAAB 900 wohl noch ein echtes Stück Schwedenstahl! Ich habe den Wagen vor ein paar Wochen mit 327'500 km verkauft, und der Käufer meinte noch, dass ihm der Wagen "in vielerlei Hinsicht neuwertig" erschien.

Ein Saab......super Auto

Saab-Scania oder Scania/Vabis

 

Ob Scania etwas mit dem Bau des Saab zu tun hat??

Auf jeden fall sind Saab und Volvo langlebige Auto bei guter Pflege..mit Sicherheit besser als Daimler und co

Naja das wage ich zu bezweifeln das es da einen Unterschied gibt aber hier gehts um die unterschiede zwischen LKW und PKW Motoren und net um deine Einstellung zu Motoren bestimmer Marken welche eigentlich so gut wie alle lange halten sollten bei guter Pflege.

am 31. Juli 2005 um 17:05

Zitat:

Original geschrieben von noname-produkt

Naja das wage ich zu bezweifeln das es da einen Unterschied gibt aber hier gehts um die unterschiede zwischen LKW und PKW Motoren .

Und wer Lesen kann ist klar im Vorteil....

Schaul mal 2 Beiträge weiter oben

saab-->Scania ??

ist nicht VW drin bei Scania.

hat saab nich scania abgegeben?

 

Was die 2000000km angeht die ohne einmal einen motor aufzumachen gefahren wurden halte ich für etwas hochgegriffen.

Das schafft vielleicht 1er von 1000.

 

__________________________________

Wenns am Berge qualmt und stinkt,

ein ACTROS um sein Leben ringt.

Liegt wohl daran dass die LKW-Motoren für grössere Laufleistungen konstruiert werden als die PKW-Motoren.

Eigentlich alles nur eine Frage von Berechnung, Materialwahl und Materialstärke.

Ich kenne mich bei LKW-Motoren nicht wirklich aus, aber ein 6-Zylinder Diesel mit >10 Litern Hubraum wird wohl kaum als Kurzhuber überquatratisch konstruiert sein. Also eher Langhuber und dann ist nicht mehr die Drehzahl entscheidend für die Lebensdauer des Motors sondern eher die mittlere Kolbengeschwindigkeit. Bei PKW-Motoren liegt jene meist zwischen 15 und 25m/s. Vielleicht hat jemand aus der LKW-Fraktion ja die Daten zur Hand?

 

Nachtrag:

Bei http://www.man-mn.de/.../show_press.jsp?id=41714 findet man folgende mittlere Kolbengeschwindigkeitt: mittlere Kolbengeschwindigkeit bei Nenndrehzahl 8,78 m/s für einen 10l 6 Zylinder.

Liegt also eher im tiefen Bereich verglichen mit PKW-Motoren.

 

Gruss

Dominik

Deine Antwort
Ähnliche Themen