ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Lkw-Fahrer Dumm oder Qualifiziert??

Lkw-Fahrer Dumm oder Qualifiziert??

Themenstarteram 28. August 2008 um 18:52

Woher kommt das Schlechte Bild über den "Lkw Fahrer"??

Viele sind der Ansicht , wir sind zu Dumm. Doch woher kommt das ??

Ich bin nicht der Meinung, denn es ist ein Qualifizierter-Beruf, wie jeder andere auch.

Die meißten Menschen die über uns Meckern, sind genau die , die null Ahnung haben.

Einige von denen würden warscheinlich nicht mal vom Hof kommen, ohne etwas kaputt zu fahren.

Und mal Ehrlich, gemecker gibt es doch nur auf der Autobahn, ( mit 89,58 kmh fährt der Depp vor mir rum!!)

Wenn es uns nicht gäbe, würde alles STEHEN. Wir sind das WICHTIGSTE Glied in der Kette, und auch genau das mache ich einem klar, der mich da draussen Kritisiert.

Alle Meckern auf der Autobahn über uns, aber keiner von denen Denkt mal nach was Passiert, wenn wir mal 1 Tag alles Stehen und Liegen lassen.

Dann bricht das Qaos aus, es gibt keinen Sprit mehr, der Bäcker bekommt kein Mehl, Keine Getränke, Supermärkte sind leer, usw,usw,usw. Von der Industrie ganz zu Schweigen.Ich bin der festen Meinung das nur ein Tag Streik, alles ändert hier über das Bild von einem Lkw Fahrer. Weil dann jedem Klar wird, was wir eigentlich jeden Tag da draussen bewältigen müssen, damit die Pkw fahrer überhaupt existieren können.

Beste Antwort im Thema

bahbahbah das alte lied vom Held der Starße und des Lebens - Mann wach auf!!! Fahrer sind auch nur Handwerker und Verkäufer wie jeder andere.

Ohne Verkäufer braüchts nichts im LKW

Ohne Fließbandarbeiter gäbs nichts im Laster

ohne Staplerfahrer würden die Paletten neben dem Laster stehen

Ohne Mechaniker würde der Laster nie bis zur 1. Inspektion kommen

Ohne Leute die nach Öl bohren und im Dreck schweiß und Blut vergießen würd noch viel weniger rollen

Fahrer machen Ihren Beruf genau wie jeder andere Seinen Beruf macht / da ist keiner wichtiger als der andere

192 weitere Antworten
Ähnliche Themen
192 Antworten

bahbahbah das alte lied vom Held der Starße und des Lebens - Mann wach auf!!! Fahrer sind auch nur Handwerker und Verkäufer wie jeder andere.

Ohne Verkäufer braüchts nichts im LKW

Ohne Fließbandarbeiter gäbs nichts im Laster

ohne Staplerfahrer würden die Paletten neben dem Laster stehen

Ohne Mechaniker würde der Laster nie bis zur 1. Inspektion kommen

Ohne Leute die nach Öl bohren und im Dreck schweiß und Blut vergießen würd noch viel weniger rollen

Fahrer machen Ihren Beruf genau wie jeder andere Seinen Beruf macht / da ist keiner wichtiger als der andere

Themenstarteram 28. August 2008 um 19:19

Zitat:

Original geschrieben von AndyRe

bahbahbah das alte lied vom Held der Starße und des Lebens - Mann wach auf!!! Fahrer sind auch nur Handwerker und Verkäufer wie jeder andere.

Ohne Verkäufer braüchts nichts im LKW

Ohne Fließbandarbeiter gäbs nichts im Laster

ohne Staplerfahrer würden die Paletten neben dem Laster stehen

Ohne Mechaniker würde der Laster nie bis zur 1. Inspektion kommen

Ohne Leute die nach Öl bohren und im Dreck schweiß und Blut vergießen würd noch viel weniger rollen

Fahrer machen Ihren Beruf genau wie jeder andere Seinen Beruf macht / da ist keiner wichtiger als der andere

Deine Antwort zeigt mir nur das Du keine Ahnung hast, worum es hier überhaupt geht.

Manchmal ist Schweigen sinnvoller :D:D:D

genau

Man Du machst einen Beruf und nichts anderes

seh ich auch so wie Andy!

jeder der was tut ist ein Glied in der Kette!

ich bin auch jeden tag von oben bis unten mit dreck, öl usw. beschmiert....weil ich unter den böcken meine arbeit verrichte! deswegen sehe ich mich aber nicht besser an als ne verkäuferin bei Lidl!

ich mach meinen scheiß, du machst deinen scheiß, die verkäuferin macht ihren scheiß! wer sich darüber beschwert, soll kündigen und was anderes machen!

Zitat:

 

Deine Antwort zeigt mir nur das Du keine Ahnung hast, worum es hier überhaupt geht.

Manchmal ist Schweigen sinnvoller :D:D:D

AndyRe hat doch Recht. Jeder ist Teil des Ganzen.

Immer diese Heulsusen. :rolleyes:

Offensichtlich findest Du AndyRe einigen Zuspruch hier, indem Du durch Anwendung rhetorischer Gewalt das Thema und den TE zu diskreditieren versuchst. Das ist leider eine unsere sozialen Krankheiten in dieser Gesellschaft.

Alle müssen Ihren Teil dazu beitragen. Allerdings ist kein Verkäufer oder Staplerfahrer oder Mechaniker oder Ölbohrarbeiter oder Fließbandarbeiter der Prügelknabe der Nation. Der Beruf des Kraftfahrers ist viermal so gefährlicher als dies durchschnittlich der Fall ist. Er trägt eine enorme Verantwortung und das nicht nur für die Fracht und das Fahrzeug, sondern auch für das Leib und Leben von sich selbst und anderen. Er muss auch die Verantwortung für das Fehlverhalten von anderen Verkehrsteilnehmern übernehmen, nicht weniger auch die der Verlader. Um seinen Job korrekt machen zu können, müsste er qualifizierter Jurist, Kaufmann und Mechatroniker sein. Das ist schon eine Menge, was mit weniger honoriert wird, als ein Reinemachefrau für ihren Job bekommt.

Ich denke, weder TE und ganz bestimmt nicht ich, wollen eine Sonderposition für den Kraftfahrer, sondern lediglich den Respekt, der den Aufgaben des Berufs gebührt und um welche andere in anderen Berufen nicht kämpfen müssen.

Können wir jetzt beginnen, konstruktiv über diese Thematik zu reden oder machen wir uns lieber gegenseitig fertig?

es ist aber was anderes sich um Respekt zu bemühen und diesen zu erbitten als sich anmaßend zum "WICHTIGSTEN" zu erklären

AndyRe, erlaubst Du auch jemanden, dass er sich nicht so ausdrücken kann, wie er das gerne möchte? Nicht alle Menschen gehören zu den Jongleuren der Sprache.

Wollen wir jetzt konstruktiv über das Thema reden?

Zitat:

Original geschrieben von AndyRe

genau

Man Du machst einen Beruf und nichts anderes

Richtig ;)

Allerdings haben leider alle um den LKW Fahrer herum eine Lobby, der Fahrer nicht. Durch Lobbyarbeit in der Politik wird das Geld verdient und das "Ansehen" des Berufsstandes geschaffen. Wieso hat der Fahrer keine Lobby?

Meine Persönliche Einschätzung dazu ist das es zu viele Fahrer gibt die sich nicht mal bewusst sind was Sie für eine Macht haben. Warum bleibt der LKW nicht generell vor Überschreiten der Lenk und Ruhezeiten stehen. Was will der Chef machen?? Kündigen...klar. Wenn das alle Fahrer machen würden hätte er niemand mehr der für ihn Fährt und könnte zusperren. Ein Industriebetrieb zahlt fast jeden Preis damit er keinen Produktionsstillstand hat. Es wurden zb Schon mehrfach Reifen per Hubschrauber zu nem Autohersteller geliefert ;)

Naja, lange Rede kurzer Sinn: Es gibt zu viele AndyRe's (bitte nicht böse nehmen, dient nur zu Vergleichszwecken ;)) die halt "nur" nen Job machen. Es muss schon mehr solche Leute geben die mit "starken" Worten sich eine Lobby erkämpfen. Meist bleibt dann von den Starken Worten eh nur noch ein flüstern übrig wenn's um die Wurst geht. Aber besser ein Flüstern als totenstille ;)

justmy2cent

Grüße

Steini

Themenstarteram 28. August 2008 um 19:40

Zitat:

Original geschrieben von AndyRe

es ist aber was anderes sich um Respekt zu bemühen und diesen zu erbitten als sich anmaßend zum "WICHTIGSTEN" zu erklären

Also der einzigste der davon redet bzw schreibt bist du!!!!

klar chris.

jeder verdient seinen respekt!

aber es sind nunmal nicht nur LKW fahrer die immer "gewissenhaft" bei der sache sein müssen!

ich geh jetzt mal von mir aus. ziehe ich bei dir am scania die radmuttern nicht fest und du fährst in den graben, bist tot oder verletzt steht auch bei mir der staatsanwalt auf der matte!

mach ich mit deiner bremsanlage was falsch und du fährst ungebremst in die kreuzung oder auf ein stauende......der staatsanwalt kommt!

schließe ich ein kabel falsch oder garnicht an...dein tank mit 10000L benzin fängt feuer....staatsanwalt!

wäre ja alles irgendwie möglich!

ich habe respekt vor eurer arbeit, ich kenne genug fahrer die (darf man das überhaupt schreiben) jeden tag 3Uhr aufstehen und erst 22Uhr feierabend machen können!

jeder hat sich doch seinen Job (mehr oder weniger) ausgesucht. also warum als "heiliger" dastehen und sich als "oberstes glied der nahrungskette" ansehen?

gruß

Zitat:

Original geschrieben von MShelbyGT500

Zitat:

Original geschrieben von AndyRe

es ist aber was anderes sich um Respekt zu bemühen und diesen zu erbitten als sich anmaßend zum "WICHTIGSTEN" zu erklären

Also der einzigste der davon redet bzw schreibt bist du!!!!

dann lies mal ganz oben was der TE fett geschrieben hat

Themenstarteram 28. August 2008 um 19:53

Warum schweifen hier immer einige vom eigentlichen Thema ab, und hängen sich an einem Wort auf, als würdet ihr den ganzen Tag darauf Warten" Heut Putz ich alle runter"

 

Zitat:

Original geschrieben von ScaniaChris

Offensichtlich findest Du AndyRe einigen Zuspruch hier, indem Du durch Anwendung rhetorischer Gewalt das Thema und den TE zu diskreditieren versuchst. Das ist leider eine unsere sozialen Krankheiten in dieser Gesellschaft.

Alle müssen Ihren Teil dazu beitragen. Allerdings ist kein Verkäufer oder Staplerfahrer oder Mechaniker oder Ölbohrarbeiter oder Fließbandarbeiter der Prügelknabe der Nation. Der Beruf des Kraftfahrers ist viermal so gefährlicher als dies durchschnittlich der Fall ist. Er trägt eine enorme Verantwortung und das nicht nur für die Fracht und das Fahrzeug, sondern auch für das Leib und Leben von sich selbst und anderen. Er muss auch die Verantwortung für das Fehlverhalten von anderen Verkehrsteilnehmern übernehmen, nicht weniger auch die der Verlader. Um seinen Job korrekt machen zu können, müsste er qualifizierter Jurist, Kaufmann und Mechatroniker sein. Das ist schon eine Menge, was mit weniger honoriert wird, als ein Reinemachefrau für ihren Job bekommt.

Ich denke, weder TE und ganz bestimmt nicht ich, wollen eine Sonderposition für den Kraftfahrer, sondern lediglich den Respekt, der den Aufgaben des Berufs gebührt und um welche andere in anderen Berufen nicht kämpfen müssen.

Können wir jetzt beginnen, konstruktiv über diese Thematik zu reden oder machen wir uns lieber gegenseitig fertig?

Warum wird hier immer wieder versucht dem Fahrer eine Sonderstellung einzuräumen. Wo bitte ist ein Kraftfahrer Prügelknabe der Nation?

Dann noch der Vergleich mit anderen Berufen wie ausgerechnet Jurist! Bleib mal hübsch am Boden!

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Lkw-Fahrer Dumm oder Qualifiziert??