ForumBehindertengerechte Mobilität
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Behindertengerechte Mobilität
  5. Linksgas - Gewöhnung

Linksgas - Gewöhnung

Themenstarteram 23. Juli 2022 um 21:27

Einige kurze Fragen an alle, die mit Linksgas fahren. Wie lange dauerte die Eingewöhnung? Gibt es ein Gefühl der Selbstsicherheit, oder fehlt das Selbstvertrauen? Ich habe meinen Wagen vor ca. einem Jahr umrüsten lassen, hatte sechs Fahrstunden (laut Fahrlehrer brauchte ich keine zusätzlichen Stunden) und habe noch ein Fahrsicherheitstraining absolviert. Mir fehlt dennoch das grundlegende Vertrauen in meine Fähigkeiten. Ich benötige den Wagen nicht beruflich, mit der Folge, dass ich kaum fahre.

Wäre schön, hier von den Erfahrungen zu hören!

Ähnliche Themen
4 Antworten

Servus Derek,

also das war bei mir so, ich bin ins Auto eingestiegen und damit gefahren, als hätte ich nie was anderes gefahren. Kein zu starker Tritt auf die Bremse, weil man ja damit normal die Kupplung tritt.

Du schreibst, du fährst kaum, aber genau das solltest du machen, um dein Vertrauen in dich und deine Fähigkeiten zu gewinnen.

Ich fahre sogar wieder Motorrad mit meiner Prothese, sogar auf der Rennstrecke. Vielleicht magst dir das mal kurz anschauen, solltest mir nicht glauben. ;)

Raser, Retter, Radar

Das ist wie alles Gewöhnungssache. Wenn du aber "kaum" fährst, ist es schwer eine gewisse Routine zu entwickeln. Ich fahre seit 1980 damit. Jahre lang über 20.000 km pro Jahr. Klar, so teuer, wie zur Zeit war das Auto fahren nicht.

Vor Urzeiten mußte ich längere Zeit einen Automatik mit dem linken Fuß fahren. Da ich das Gaspedal links und das Bremspdeal rechts gewöhnungbedürftig fand, habe ich den Bügel so verbogen, daß die Pedalfläche lnks tiefer war und ich so besser herübergleiten konnte.

Moin,

nur Üben hilft. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier!

Deine Antwort
Ähnliche Themen