ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Licht? Pf, braucht man nicht!

Licht? Pf, braucht man nicht!

Themenstarteram 23. Dezember 2008 um 12:58

Moin moin!

In den letzten 2 Tagen ist es mir auf dem Weg zur Arbeit deutlich aufgefallen:

Viele Leute denken, dass das Licht an ihrem Auto nur dazu da ist dass man in der Nacht was sieht.

Die letzten 2 Tage: Stark bewölkt, Regen (leicht bis mittelstark), Sicht eher besch...eiden.

Und?

Jedes 4. bis 5. Auto ohne Licht!!!

War ich bisher bei der "Lichtpflicht"-Diskussion eher unentschiedener Meinung, so muss ich jetzt sagen: LICHTPFLICHT JA!

Denn wenns die Leute ohne Lichtpflicht nicht kapieren dass man sie bei den Wetterbedingungen auf der Landstraße erst ziemlich spät sieht, dann hilfts nix.

Habt ihr das auch beobachtet?

LG

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 23. Dezember 2008 um 12:58

Moin moin!

In den letzten 2 Tagen ist es mir auf dem Weg zur Arbeit deutlich aufgefallen:

Viele Leute denken, dass das Licht an ihrem Auto nur dazu da ist dass man in der Nacht was sieht.

Die letzten 2 Tage: Stark bewölkt, Regen (leicht bis mittelstark), Sicht eher besch...eiden.

Und?

Jedes 4. bis 5. Auto ohne Licht!!!

War ich bisher bei der "Lichtpflicht"-Diskussion eher unentschiedener Meinung, so muss ich jetzt sagen: LICHTPFLICHT JA!

Denn wenns die Leute ohne Lichtpflicht nicht kapieren dass man sie bei den Wetterbedingungen auf der Landstraße erst ziemlich spät sieht, dann hilfts nix.

Habt ihr das auch beobachtet?

LG

94 weitere Antworten
Ähnliche Themen
94 Antworten

Zitat:

War ich bisher bei der "Lichtpflicht"-Diskussion eher unentschiedener Meinung

Warum schreibst du das nicht da?

Zitat:

Habt ihr das auch beobachtet?

Nein. Wenn Licht benötigt wird, dann haben zu 99,9% aller Autofahrer Licht an. Nur weil es leicht tröpelt,muss man noch lange nicht gleich das ganze Flutlicht einschalten:rolleyes:

Themenstarteram 23. Dezember 2008 um 13:14

Zitat:

Original geschrieben von AstraG08

 

Warum schreibst du das nicht da?

Weils nix mit Tagfahrlicht zu tun hat an sich.

Zitat:

Original geschrieben von AstraG08

Nein. Wenn Licht benötigt wird, dann haben zu 99,9% aller Autofahrer Licht an. Nur weil es leicht tröpelt,muss man noch lange nicht gleich das ganze Flutlicht einschalten:rolleyes:

Bei uns ist das absolut nicht so. Und spätestens wenn Du mal von nem Überholer übersehen wirst, wirst Du wieder an den Thread hier denken, versprochen.

Zitat:

Weils nix mit Tagfahrlicht zu tun hat an sich.

Es geht da um die Lichtpflicht, die du forderst.

Zitat:

Bei uns ist das absolut nicht so. Und spätestens wenn Du mal von nem Überholer übersehen wirst, wirst Du wieder an den Thread hier denken, versprochen.

Weil sowas vielleicht alle 15 Jahre mal vorkommt (gleicher Zeitraum wie die Drängler) fordere ich keine Pflicht:rolleyes: Ich habe es bis jetzt nicht erlebt und habe meinen Lappen nicht erst 1 Woche.

Die Leute, die jetzt ohne fahren(wenn es nötig ist) die verschlafen das auch mit Pflicht.

Beobachte ich jeden Tag!

 

Die besten:

-Schwarze Autos durch den Wald bei Regen und leichten Nebel

-eine Seite geht der Scheinwerfer gar nicht

...

Insgesamt sind viele Menschen zu dumm/faul um das Licht richtig zu bedienen!

Mittlerweile ist doch soviel automatisch, also sollte das beim Licht auch sein.

 

Automatisches Dauerlicht bzw. Tagfahrlicht, Fernlichtassistent, NSL geht bei 60km/h von alleine aus, NSW+Standlicht geht bei Sonnenschein nicht...

 

Blinken wird ja auch immer mehr abgeschafft, zum Glück kann man das mittlerweile recht gut an dem einen NSW erkennen, wohin der andere abbiegen möchte.

Themenstarteram 23. Dezember 2008 um 14:17

Zitat:

Original geschrieben von AstraG08

 

Es geht da um die Lichtpflicht, die du forderst.

Ne, ich fordere "Hirn einschalten".

Zitat:

Original geschrieben von AstraG08

 

Weil sowas vielleicht alle 15 Jahre mal vorkommt (gleicher Zeitraum wie die Drängler) fordere ich keine Pflicht:rolleyes: Ich habe es bis jetzt nicht erlebt und habe meinen Lappen nicht erst 1 Woche.

Die Leute, die jetzt ohne fahren(wenn es nötig ist) die verschlafen das auch mit Pflicht.

Schonmal in Amerika gewesen? Zündschlüssel umdrehen = Licht an. Da gibts nix zu verschlafen ;)

Klick

Heute kam mir das erste mal ein LKW mit kaputtem Frontscheinwerfer vorne links entgegen... da schaut man aber. :eek:

Lichtmuffel blinke ich des öfteren an... meist halten die dann Ausschau nach einem Blitzer... :rolleyes:

Interessanter finde ich inzwischen jedoch Verkehrsteilnehmer mit Licht:

Ein Hummer hat die Frontscheinwerfer derart hoch, dass man vor der Ampel seine Rückspiegel verstellen muss...

Viele haben zwar das Licht an, aber wenn nichtmal die Hälfte der Lämpchen leuchtet...

Andere haben derart verstellte Scheinwerfer... nein lassen wir das, wenn ich meine genaue Meinung darüber äußere... :mad:

Themenstarteram 23. Dezember 2008 um 15:20

Da Du (LSirion) ja auch aus meine Gegend kommst:

Krass... echt krass. Die ganze B299 lang hab ich das beobachtet.

Zitat:

Original geschrieben von AstraG08

 

Weil sowas vielleicht alle 15 Jahre mal vorkommt (gleicher Zeitraum wie die Drängler) fordere ich keine Pflicht:rolleyes: Ich habe es bis jetzt nicht erlebt und habe meinen Lappen nicht erst 1 Woche.

Die Leute, die jetzt ohne fahren(wenn es nötig ist) die verschlafen das auch mit Pflicht.

Wirst du also nur alle 15 Jahre mal bedrängelt? Dann scheinst du aber zur Fraktion "Ich fahre sehr schnell" zu gehören, denn anders kann ich mir das nicht erklären. Ich fahr ja weiß Gott schon nicht langsam, aber werd noch öfters bedrängelt.

Gut, hier gehts ums Licht: Sehe auch öfters Leute die nachts in der Stadt OHNE LICHT (Nichtmal Standlicht!) rumfahren. Wenn man denen aufblinkt oder die anhupt gucken die nur blöde.... Dabei kann ich es absolut nicht nachvollziehen wie man so hohl sein kann. Wenn ich doch schon sehe dass ich meine Instrumente (Tacho usw.) nicht erkenne, muss es doch klack machen, und ich mach das Licht an.

Und in ner Kollonne wenns dunkel ist oder dämmert, haben 20 das Licht an, und einer nicht. Wozu, er sieht doch auch so seinen Vordermann dank dessen Schlussleuchten. Nicht zu vergessen der "ich-spare-0,3 Liter-Sprit-ohne-Licht" Fahrer. Wobei ich eher denk dass die Leute ihr Hirn ausgeschaltet haben, wie leider zu viele auf der Straße.

Ich fahr bei helligstem Sonnenschein eigentlich nie mit Licht, aber bei leichter Bewölkung werden die Angel Eyes angemacht, und bei was mehr Dunkelheit selbstverständlich das Abblendlicht. Auf der Autobahn IMMER mit Abblendlicht. Sonst hängt man ewig auf der linken Spur bis die vor einem mal Platz machen ;)

Zitat:

Lichtmuffel blinke ich des öfteren an.

Oh, ein Oberlehrer:rolleyes:

Zitat:

aber werd noch öfters bedrängelt.

Dann würde ich mir mal Gedanken über mein Fahrverhalten (Rechtsfahrgebot usw) machen.

Zitat:

Dann scheinst du aber zur Fraktion "Ich fahre sehr schnell"

Nö, fahre selten schneller wie 140,150 und werde es trotzdem nicht.

Zitat:

haben 20 das Licht an, und einer nicht

Ach und deshalb brauchen wir eine Pflicht? Erstens haben wir bereits eine (Lichtverhältnisse) und der eine Wagen wird auch bei einer generellen Pflicht schlafen.

Themenstarteram 23. Dezember 2008 um 16:22

Zitat:

Original geschrieben von AstraG08

 

Ach und deshalb brauchen wir eine Pflicht? Erstens haben wir bereits eine (Lichtverhältnisse) und der eine Wagen wird auch bei einer generellen Pflicht schlafen.

Und Dir ist klar dass es in diesem Thread drum geht, dass diese von Dir angesprochene Pflicht sträflichst missachtet wird?

Genau das von Dir angesprochenen "schlafen" mancher Autofahrer ist einfach nicht akzeptabel.

Zitat:

Genau das von Dir angesprochenen "schlafen" mancher Autofahrer ist einfach nicht akzeptabel.

Dann muss man Zuhause bleiben. Was meinst du, was noch alles nicht akzeptabel im Straßenverkehr ist aber damit muss man Leben.

Zitat:

Original geschrieben von runnerbaba

Insgesamt sind viele Menschen zu dumm/faul um das Licht richtig zu bedienen!

Mittlerweile ist doch soviel automatisch, also sollte das beim Licht auch sein.

Bei aktuellen Fahrzeugen wird das Xenonlicht automatisch bei einbrechender Dämmerung aktiviert ;) .

Die Lichtautomatik ist doch soweit ich mich zurückerinnern kann genauso wie der Regensensor schon seit mindestens 10 Jahren bei Fahrzeugen mit gehobener Ausstattung üblich. Zumindest verfügten bereits meine vorherigen Fahrzeuge über dieses Ausstattungsmerkmal.

Gruß,

SUV-Fahrer

Zitat:

Original geschrieben von MickyX

Zitat:

Original geschrieben von AstraG08

 

Weil sowas vielleicht alle 15 Jahre mal vorkommt (gleicher Zeitraum wie die Drängler) fordere ich keine Pflicht:rolleyes: Ich habe es bis jetzt nicht erlebt und habe meinen Lappen nicht erst 1 Woche.

Die Leute, die jetzt ohne fahren(wenn es nötig ist) die verschlafen das auch mit Pflicht.

Wirst du also nur alle 15 Jahre mal bedrängelt? Dann scheinst du aber zur Fraktion "Ich fahre sehr schnell" zu gehören, denn anders kann ich mir das nicht erklären. Ich fahr ja weiß Gott schon nicht langsam, aber werd noch öfters bedrängelt.

Gut, hier gehts ums Licht: Sehe auch öfters Leute die nachts in der Stadt OHNE LICHT (Nichtmal Standlicht!) rumfahren. Wenn man denen aufblinkt oder die anhupt gucken die nur blöde.... Dabei kann ich es absolut nicht nachvollziehen wie man so hohl sein kann. Wenn ich doch schon sehe dass ich meine Instrumente (Tacho usw.) nicht erkenne, muss es doch klack machen, und ich mach das Licht an.

Und in ner Kollonne wenns dunkel ist oder dämmert, haben 20 das Licht an, und einer nicht. Wozu, er sieht doch auch so seinen Vordermann dank dessen Schlussleuchten. Nicht zu vergessen der "ich-spare-0,3 Liter-Sprit-ohne-Licht" Fahrer. Wobei ich eher denk dass die Leute ihr Hirn ausgeschaltet haben, wie leider zu viele auf der Straße.

Ich fahr bei helligstem Sonnenschein eigentlich nie mit Licht, aber bei leichter Bewölkung werden die Angel Eyes angemacht, und bei was mehr Dunkelheit selbstverständlich das Abblendlicht. Auf der Autobahn IMMER mit Abblendlicht. Sonst hängt man ewig auf der linken Spur bis die vor einem mal Platz machen ;)

Mit Verlaub, nachts ohne Licht in einer gut ausgeleuchteten Stadt - das kann passieren !

Das ich seit 2 Jahren Lichtsensor habe ist das eine. Ansonsten bin ich im letzten Jahr zumindest je einmal gefahren: Ford Mondeo, Ford C-Max, VW Polo bis Passat, VW Tiguan, Mercedes C (alt und neu) , BMW 3er und 5er , Fiat Bravo und ein paar habe ich garantiert vergessen.

Das mit dem Licht hingegen ist mir in einem Toyota passiert, also so einer japanischen Kiste, wo man keinerlei Schalter findet.

Bei jedem normalen Auto ist, wenn das Licht aus ist, auch die Instrumentenbeleuchtung aus. Nicht so bei Toyota ! Da leuchtet sie tagsüber sehr hell und wenn man das Licht anmacht, dann dimmt sie ab. Zudem wäre ich bei einem Auto mit Ledersitzen, Automatik und Navi mit Farbbildschirm damit gerechnet, dass es keinen Lichtsensor gibt.

Einmal hat mich einer ausgebremst, der mich übersehen hat, als er aus der Einfahrt kam. Die Nebelschlussleuchte sah ich daher als Entschuldigung. Naja und der Bus, den ich etwas forsch überholte, dessen Lichthupe konnte man auch anders deuten.....

 

Vor verallgemeinerndem Sprücheklopfen kann ich mittlerweile nur warnen. Der Fahrer "vernünftiger" Automobile, wo der Tankstutzen auf der richtigen Seite, nämlich der Beifahrerseite ist, der denkt gar nicht daran, dass bei angeschalteter Instrumentenbeleuchtung und der Beleuchtung sämtlicher Knöpfe im ganzen Auto das Abblendlicht aus sein könnte.

 

Naja, zum Glück macht mein Auto solche Scherzchen nicht. Tagfahrlicht geht sogar automatisch ! Nämlich immer, sobald man schneller als 140 fährt :D .

Wöllte man Tagfahrlicht haben, so wäre dies auch codierbar, nämlich, dass dann am Tage das Abblendlicht z.B. nur mit 70% Stärke leuchtet.

Zitat:

Original geschrieben von LSirion

Klick

Heute kam mir das erste mal ein LKW mit kaputtem Frontscheinwerfer vorne links entgegen... da schaut man aber. :eek:

Lichtmuffel blinke ich des öfteren an... meist halten die dann Ausschau nach einem Blitzer... :rolleyes:

Interessanter finde ich inzwischen jedoch Verkehrsteilnehmer mit Licht:

Ein Hummer hat die Frontscheinwerfer derart hoch, dass man vor der Ampel seine Rückspiegel verstellen muss...

Viele haben zwar das Licht an, aber wenn nichtmal die Hälfte der Lämpchen leuchtet...

Andere haben derart verstellte Scheinwerfer... nein lassen wir das, wenn ich meine genaue Meinung darüber äußere... :mad:

Sowas ist oberlehrerhafte Verarsche ! :( Wenn man Gegenverkehr anblinkt, dann nur wenn man vorm Blitzer warnt. Da verwirrt es schon genug entgegenkommende Bekannte zu grüßen)

Gegen Blender von hinten gibt es automatisch abblendende Spiegel. Es ist ja schön für dich, wenn du in anderen Treads und am Ende noch in der Autobild als Leserbrief deinen herrlich unkomoplizierten Sirion ohne viel neumodischen Schnickschnack lobst, aber dann beschwer dich auch nicht, wenns mal blendet. So ein Hummer ist sowieso eine Ausnahme aber so Wägelchen wie ein Sirion ist auch nicht gerade "normale" Größe.

Wer weiß, wie lange dir nicht auffällt wenn ein Bremslicht kaputt ist. Mit meinem jetzigen Wagen passiert mir das nicht mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Licht? Pf, braucht man nicht!