ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Leistungsmessung: DIN vs. EWG - Hilfe!

Leistungsmessung: DIN vs. EWG - Hilfe!

Themenstarteram 30. Mai 2006 um 2:00

Hallo Motor-Talk Mitglieder,

ich brauche Eure Hilfe zum Thema DIN vs. EWG Leistungsmessung, da ich hier echt nicht mehr durchchecke!

Mein Bruder hat seinen TT auf dem Leistungsprüfstand gehabt und hier wurde nach DIN 70020 gemessen. Motiviert durch diese Leistungsprüfung habe ich einmal meine alte Sport Auto Nr.10 2001 heraus gezogen und mir noch einmal den sehr interessanten Artikel zur Leistungsprüfung durchgelesen. Hier wird erwähnt dass die Motorleistung nach der heutzutage nicht mehr gebräuchlichen DIN- oder der aktuellen EWG-Norm über einen Faktor zur Normleistung korrigiert wird. Dabei kann man eine DIN- und eine EWG-Leistungsangabe nicht vergleichen, bei der DIN sollen bis zu 15PS mehr angegeben werden, meint der Artikel!

Mit dem Ergebnis der Leistungsmessung weiß ich jetzt wenig anzufangen, denn ich denke das Fahrzeug ist ab Werk wohl (vermute ich) nach der EWG-Norm angegeben.

Dazu hätte folgende Fragen:

1.) Kann man DIN auf EWG umrechnen?

2.) Seit wann ist die EWG verbindlich?

3.) Wie kann ich herausfinden ob die Leistung meines Fahrzeugs der DIN- oder EWG-Norm entspricht?

4.) Sind die Unterschiede wirklich relevant, oder ist es einfach egal ob ein Auto mit DIN- oder EWG-Leistung angegeben ist?

5.) Wenn man heutzutage ein japanisches oder amerikanisches Auto kauft, sind die Leistungsangaben dann auch nach der EWG-Norm angegeben?

6.) Nach welcher Norm ist die Leistungsangabe im Fahrzeugschein?

Über eine Antwort würde ich mich wirklich unglaublich freuen, ich habe schon das ganze Netz durchsucht aber nichts wissenswertes gefunden.

Schönes Tag noch

Paratus

22 Antworten

Ich hatte meinen mal auf dem Prüfstand. Zur Messung fand ich damals auch Infos. Schau mal HIER , da steht was über die Meßkriterien

Die Videos dazu findest Du hier

Zu beachten ist, dass es immer Streuungen gibt von den Prüfständen. Und mit Gebläse getest werden sollte.

Themenstarteram 30. Mai 2006 um 16:51

Hallo Paramedic_LU,

vielen Dank für Deine Antwort. Der Link den Du mir zur Leistungsmessung gepostet hast ist der Artikel der Sport Auto Nr.10 2001 und hier wurde erwähnt das zwischen einer DIN und einer EWG-Messung bis zu 15PS Differenz sein kann.

Da Dein A3 (cooles Auto übrigens) nach DIN gemessen wurde könnte er nach dem Artikel auch nur 235PS haben oder habe ich da was falsch verstanden?

Schöne Grüße

Paratus

Theoretisch könnte er nach unten Streuen. Korrekt.

Aufgrund der Tatsache wie der aber obenraus losdüst und in sehr kurzer Zeit die Vmax erreicht, bin ich sehr sicher dass er die 250PS locker hat :D

Themenstarteram 30. Mai 2006 um 21:34

Danke für die Information,

was mich interessieren würde wäre wie viel die gemessenen 249 DIN-PS nun EWG-PS wären und warum Oettinger überhaupt noch nach DIN misst wenn doch die EWG-Norm die aktuelle ist?

Ist die Leistungsangabe im Fahrzeugschein/Brief eigentlich nach DIN oder EWG?

Schönen Abend noch,

Paratus

Hängt vom Baujahr ab ob DIN oder EWG Messung.

Der Artikel in der Auto Bild ist Müll. Dort wird weder auf aktiv oder passive Rollen eingegangen oder sonst irgendwas!

Themenstarteram 31. Mai 2006 um 16:37

Hallo Haribo0815,

der Artikel stammt aus der Sport Auto 10/2001. Ab welchem Baujahr wurden die Leistungsangaben nach der EWG-Norm angegeben und wie ist die Differenz einer DIN und einer EWG-Leistungsangabe?

Grüße

Paratus

Nach EWG wird eigentlich immer dann gemessen wenn das Fahrzeug eine EWG BE hat. Musste dir den Brief anschauen. Unten Rechts müsste die Nummer stehen. Wenn die mit EWG anfängt sollte danach gemessen werden. Aber ob die Unterschied wirklich so dramatisch ausfallen... ich mein wenn ich bei 500 PS nen Faktor 1,001 oder 1,01 multipliziere ändert sich schon was, aber ob mich bei solch einer Leistung die Motorleistung noch interessiert und nicht die Radleistung? ;)

Themenstarteram 1. Juni 2006 um 16:47

Ja, da hast Du wirklich Recht, ich glaube auch das die Differenz wohl zu vernachlässigen ist, doch wo genau steht im Fahrzeugbrief jene Nummer die Auskunft über EWG- oder DIN-Leistungsangabe gibt? Ich habe leider nichts gefunden.

Schöne Grüße

Paratus

Rechts unten. Auf der Umschlagsseite. Da wo der Fahrzeughersteller und so steht.

Sonst im Motorraum auf dem Schild wo Motorcode und sowas steht. Dort steht die Fahrzeug-BE Nummer nochmal :)

Themenstarteram 1. Juni 2006 um 21:23

Hallo Haribo0815,

sorry, ich scheine echt zu beschränkt zu sein denn ich finde die BE-Nummer einfach nicht. Auf welcher Seite, bzw. welche Spaltennummer hat dieser Eintrag denn?

Schönen Abend und nochmals besten Dank für Deine Hilfe,

Paratus

Beim alten Fahrzeugbrief (hab noch keinen neuen) klappst du beid eSeiten auf. Dann hast du rechts die "kleine" Seite.

Dort das mittelste Feld -> "Bescheinigung des Inhabers einer Allgemeinen Betriebserlaubnis/EG-Typengenehmigung." Und dort dann die 1. grüne oder 2. grüne Zeile. Dort steht es dann drin :)

Hallo!

Der Korrekturfaktor zur Berechnung der Motorleistung wird bei DIN 70200 und EWG mit anderen Werten berechnet.

Zum Beispiel fließt bei der DIN Berechnung ein Standardatmosphärendruck von 1013mbar mit ein. Bei der EWG Berechnung sind es 1000mbar. Auch wird die Lufttemperatur am Prüfstand mit unterschiedlichen Werten dividiert. DIN = 293, EWG = 298.

Bei Maha Prüfständen kann man aussuchen mit welcher Norm die Motorleistung errechnet wird (ECE, DIN, EWG, ISO).

 

Gruß

Raoul

Ich war ja auch auf einen MAHA LPS 3000 und laut DIN Norm waren es 101kw und lt. EWG 99kw. Ist also fast das gleiche ;-)

Das stimmt. Hab mal bei Maha gearbeitet. Die Ergebnisse sind etwas unterschiedlich, aber 15 Ps werden kaum dabei rauskommen.

Du kannst die Angaben auch umrechnen, falls du die Umgebungsbedingungen der Messung noch hast. Die Formeln hab ich leider gerade auch nicht zur hand...

Die angesprochenen Werte "293" und "298" sind die Standardwerte der jeweiligen Norm für die Temperatur in Kelvin, also 20°, bzw 25° Celsius.

Aber der Unterschied beim TT (Turbomotor!!!) aufgrund der Norm ist zu vernachlässigen, gerade in Anbetracht dessen, dass die Ansaugtemperatur während der Messung am meisten Auswirkung auf´s Ergebnis hat.

Daswird zwar durch die Korrekturfaktoren geradegerückt, aber bei weitem nicht beseitigt.

Übrigens muss man auch die Radleistung normen, um vergleichbare Aussagen machen zu können..

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Leistungsmessung: DIN vs. EWG - Hilfe!