ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Leider keine Neuwagengarantie - Wie wird die Gewährleistung gehandhabt ?

Leider keine Neuwagengarantie - Wie wird die Gewährleistung gehandhabt ?

VW
Themenstarteram 19. Febuar 2012 um 1:43

Hallo zusammen,

VW gewährt beim Neuwagenkauf ja keine Garantie !

Ich habe dann als Kunde nur den gesetztlich vorgeschrieben zwei jährigen Gewährleistungsanspruch gegenüber dem Händler, bei dem ich einen Neuwagen gekauft habe. (Kein Anspruch gegenüber VW selbst !)

Demnach dürfte ich ja nie einen Wagen bei einem Händler kaufen, der von meinem Wohnort weit weg ist; genau das ist aber bei über das Internet vermittelten Vertragshändlern der Fall.

Jetzt habe ich bei Auto-Bild folgenden Textauszug gefunden:

""" Volkswagen versichert gegenüber AUTO BILD: "Die Gewährleistung des Volkswagen-Partners gestattet dem Kunden, für eine Reparatur im Rahmen der Gewährleistung zu jedem autorisierten VW-Betrieb zu gehen." Zwar sei die Frage der Beweislast nach sechs Monaten nicht ausdrücklich anders als gesetzlich geregelt. Aber: "Die Volkswagen-Partner berufen sich auf diese Beweislastregelung grundsätzlich nicht." """

Hier ist der Link dazu:

http://www.autobild.de/artikel/neuwagen-im-vergleich-41259.html

Wenn es stimmt, dass die Gewährleistung des Volkswagen-Partners dem Kunden gestattet, für eine Reparatur im Rahmen der Gewährleistung zu jedem autorisierten VW-Betrieb zu gehen wäre das ja schon mal gut.

Habt ihr Erfahrung wie das in der Praxis gehandhabt wird ? Kann ich mit meinem z.B bei einem VW-Partner in "Aachen" gekauften Golf zu einem Vertragspartner in "München" gehen und kostenfrei einen Fehler innerhalb der 2-jährigen Gewährleistung (des Händlers aus Aachens) richten lassen,

oder schickt der Händler (in München) mich dann wieder weg oder gibt mir zu verstehen, dass ich ein "Kunde 2. Klasse" oder ein "unerwünschter Kunde" bin, den er laut VW aber in Gewährleistungsfällen und auf Wunsch von VW bedienen muss, weil er sonst seine VW-Partnerlizenz verlieren könnte ?

Grüße

Braver Polo

Ähnliche Themen
15 Antworten

Natürlich kannst Du zu jedem VW-Händler gehen. Das manche Händler versuchen Garantieansprüche abzuwimmeln, kann , wie ich aus eigener Erfahrung weiß, auch bei einem Händler passieren, bei dem Du das Auto gekauft hast. Ein Grund, für Garantiearbeiten bekommen sie viel weniger Zeiteinheiten, als wenn sie das "normal" reparieren.

Beispiel: Für den Einbau ein abnehmbaren Anhängerkupplung zahlst Du 150 Zeiteinheiten, im Garantiefall bekommt der Händler aber nur 100 Einheiten von VW. Bei zugehörigen Elektroeinbausatz ist es noch krasser, 250 zu 50!

Ich habe meinem Golf 6 auch über einen Internetvermittler gekauft, (Händler saß in Baden Württemberg). Nah drei Wochen und 1000 km lag ein Defekt am Einspritzventil vor. Es war gar kein Problem, den Wagen von einem Berliner Vertragshändler repariert zu bekommen, mit kostenlosem Ersatzwagen währen der dreitägigen Reparaturzeit. Ich wurde äußerst freundlich und kompetent behandelt. Man hat sich über einen neuen Kunden gefreut!

Ja, das ist überhaupt kein Problem, habe ich auch schon gemacht! Ich denke, dass die Händler sich dann auch Mühe geben, weil sie dich ja als neuen Kunden gewinnen können.

Wie kommst du drauf, dass es keine Garantie gibt?

Zitat:

Original geschrieben von diddi4

Natürlich kannst Du zu jedem VW-Händler gehen. Das manche Händler versuchen Garantieansprüche abzuwimmeln, kann , wie ich aus eigener Erfahrung weiß, auch bei einem Händler passieren, bei dem Du das Auto gekauft hast. Ein Grund, für Garantiearbeiten bekommen sie viel weniger Zeiteinheiten, als wenn sie das "normal" reparieren.

Beispiel: Für den Einbau ein abnehmbaren Anhängerkupplung zahlst Du 150 Zeiteinheiten, im Garantiefall bekommt der Händler aber nur 100 Einheiten von VW. Bei zugehörigen Elektroeinbausatz ist es noch krasser, 250 zu 50!

Hallo

Wie kommst du denn auf sowas ?

Ist der totale Murks der Hersteller bezahlt dem Händler die gleichen ZEs wie der Kunde, nur der Verrechnugssatz ist etwas geringer.

Das Beispiel ist sowieso für die Tone da VW sicher nicht das Nachrüsten einer AHZV bezahlt.

MFG

Zitat:

Wie kommst du denn auf sowas ?

Ist der totale Murks der Hersteller bezahlt dem Händler die gleichen ZEs wie der Kunde, nur der Verrechnugssatz ist etwas geringer.

Das Beispiel ist sowieso für die Tone da VW sicher nicht das Nachrüsten einer AHZV bezahlt.

MFG

Ganz einfach, Bei Nachfrage des Preises für Nachrüstung einer AK, hat mir der Mitarbeiter seine Computerausdrucke von VW überlassen, und da steht das mit den ZE so drin und wurde mir auch auf Nachfrage vom Mitarbeiter bestätigt.

Wo steht irgend etwas, dass VW das Nachrüsten einer AK bezahlen soll? Der Garantiefall bezieht sich natürlich auf eine ab Werk eingebaute AK, oder gibt es Deiner Meinung dafür keine Garantie.

...nur der Verrechnungssatz ist etwas geringer. Also zahlt VW doch nicht das gleiche.

Zitat:

Original geschrieben von BraverPolo

Hallo zusammen,

VW gewährt beim Neuwagenkauf ja keine Garantie !

Doch, seit dem 1.1.2005 gewährt Volkswagen für Neuwagen eine 2-jährige Herstellergarantie an. Das hat sich meines Wissens nach auch nicht geändert.

Themenstarteram 20. Febuar 2012 um 22:37

Zitat:

Original geschrieben von Maxjonimus

Zitat:

Original geschrieben von BraverPolo

Hallo zusammen,

VW gewährt beim Neuwagenkauf ja keine Garantie !

Doch, seit dem 1.1.2005 gewährt Volkswagen für Neuwagen eine 2-jährige Herstellergarantie an. Das hat sich meines Wissens nach auch nicht geändert.

Hallo Maxjonimus,

da kann sich natürlich was geändert haben. Der Beitrag aus der Autobild, in welcher die Übersicht über Garantie und Gewährleistung der verschiedenen Hersteller steht ist von 2003.

Hier ist der Link zu dem Beitrag aus der Autobild mit der Übersicht, welcher Hersteller welche Garantie und welche Gewährleistung anbietet. (weiter unten im Text):

http://www.autobild.de/artikel/neuwagen-im-vergleich-41259.html

Wo steht das, dass seit 1.1.2005 Volkswagen für Neuwagen eine 2-jährige Herstellergarantie anbietet ? Ich kann das auf der VW-Internetseite nicht finden. Das wäre doch toll für VW, aber warum teilen sie es dann auf ihrer Webseite nicht mit ?

Grüße

Braver Polo

Zitat:

Original geschrieben von BraverPolo

Wo steht das, dass seit 1.1.2005 Volkswagen für Neuwagen eine 2-jährige Herstellergarantie anbietet ? Ich kann das auf der VW-Internetseite nicht finden. Das wäre doch toll für VW, aber warum teilen sie es dann auf ihrer Webseite nicht mit ?

Bei der Info zur Anschlussgarantie steht es versteckt: "Nach der zweijährigen Herstellergarantie, ..."

Wahrscheinlich ist es inzwischen so normal, dass man es nicht für erwähnenswert findet. Aber glaub mir, VW gibt 2 Jahre Herstellergarantie.

Themenstarteram 21. Febuar 2012 um 0:15

Zitat:

Original geschrieben von Maxjonimus

Zitat:

Original geschrieben von BraverPolo

Wo steht das, dass seit 1.1.2005 Volkswagen für Neuwagen eine 2-jährige Herstellergarantie anbietet ? Ich kann das auf der VW-Internetseite nicht finden. Das wäre doch toll für VW, aber warum teilen sie es dann auf ihrer Webseite nicht mit ?

Bei der Info zur Anschlussgarantie steht es versteckt: "Nach der zweijährigen Herstellergarantie, ..."

Wahrscheinlich ist es inzwischen so normal, dass man es nicht für erwähnenswert findet. Aber glaub mir, VW gibt 2 Jahre Herstellergarantie.

Hallo Maxjonimus,

DANKE für Deinen Beitrag; ich habe es gefunden.

Hier steht es wohl etwas versteckt:

http://www.volkswagen.de/.../garantieverlaengerung.html

Es sieht so aus, dass es doch 2 Jahre Herstellergarantie gibt.

Würdest du eine Anschlussgarantie empfehlen ?, wenn ja welche ? (VW bietet da ja 2 verschiedene an - Garantieverlängerung und Lifetimegarantie, oder ist das das gleiche mit unterschiedlichem Namen ?

Grüße

Braver Polo

Ich habe meinen VW neu in Rosenheim gekauft. Die Garantiearbeiten habe ich aber in München machen lassen weil ich dort arbeite, da gab es kein Problem. Als sich Fehlersuche aber schwierig wurde (8x der gleiche Fehler) Teilte mir der Werkstattmeister mit, das nun das Ende der Fahnenstange für seine Filiale erreicht ist und außerdem würde er mir so wieso einen Audi empfehlen.

Die Garantieverlängerung ist bei VW zwingend erforderlich. Bis 100 000 gilt die normale Garantie. Sie Garantiert die Funktionsfähigkeit der mechanischen und elektrischen Bauteile. Aber Achtung, ab den dem 3. Jahr gibt es nur noch die Baugruppen Garantie.

Außerdem werden dann die Beiträge so hoch das sich die Garantie nicht mehr rechnet.

Beispiel: Mein Beitrag für die Anschluss Garantie für 2 Jahre betrug Euro 540,00. Der Beitrag ab dem 3. Jahr würde sich für 1 Jahr auf 663,00 belaufen. Das entspräche einer Beitragserhöhung von 145, 55 %.

Auf mein Argument das mein VW erst 40,000 km gelaufen ist, wurde mir geantwortet, Zitat: Bei der Garantieversicherung sind alle Versicherer verpflichtet, im Interesse der Gesamtheit der Versicherten, die Risikoverläufe zu beobachten und gegebenenfalls eine Neukalkulation vorzunehmen.

Ich habe geantwortet dass ich nach meiner Erfahrung mit VW Verständnis hätte, und das Auto verkaufen werde.

M.f.G.

Zitat:

Original geschrieben von ditre

Bis 100 000 gilt die normale Garantie. Sie Garantiert die Funktionsfähigkeit der mechanischen und elektrischen Bauteile. Aber Achtung, ab den dem 3. Jahr gibt es nur noch die Baugruppen Garantie.

Außerdem werden dann die Beiträge so hoch das sich die Garantie nicht mehr rechnet.

Beispiel: Mein Beitrag für die Anschluss Garantie für 2 Jahre betrug Euro 540,00. Der Beitrag ab dem 3. Jahr würde sich für 1 Jahr auf 663,00 belaufen. Das entspräche einer Beitragserhöhung von 145, 55 %.

Das gilt so doch gar nicht mehr. Wie oben beschrieben, ab den1. 1. 2011 gibt es eine "neue" Lifetime-Garantie, die praktisch der normalen Neuwagengarantie entspricht. Die Rate für die Versicherung liegt während der gesamten Laufzeit fest und ändert sich nicht. Je nach Laufleistung, Dauer und Leistung des Motors richtet sich die Rate. Steht alles schon hier im Thread. Wäre gut, wenn manche erst einmal lesen würden, bevor sie irgendwelche "Märchen" in Umlauf bringen.

Auch wenn Sie hier mir was unterstellen, versicher ich Ihnen das nur das weitergegeben habe was mir die Volkswagen-Versicherung mit Schreiben vom 24.02-2012. Mitgeteilt hat.

Wenn Sie mir unter persönliche Nachricht oder ähnlichem ihre Fax Nr. mitteilen sende ich ihnen den Schriftverkehr gerne zu.

M.f.G.

ditre

Zitat:

Original geschrieben von ditre

Auch wenn Sie hier mir was unterstellen, versicher ich Ihnen das nur das weitergegeben habe was mir die Volkswagen-Versicherung mit Schreiben vom 24.02-2012

Darum geht es doch gar nicht, sondern um die Garnatieverlängerung, die jetzt bzw. seit dem 1. 11. 2011 abgeschlossen wurde. Außerdem nur um die Zeit, für die die Versicherung abgeschlossen wurde, nicht um die Verlängerung der Garantieanschlussversicherung. Ich habe für meine Garantieanschlussversicherung 590 € gezahlt, und die läuft 3 Jahre nach der Werksgarantie, also insgesammt 5 Jahre. Die Kilometerleistung beträgt 25 000 km pro Jahr, also 125 000 km. Weiter ist es keine Baugruppenversicherung, sondern sie entspricht der Neuwagen- bzw.Werksgarantie für die ersten beiden Jahre. Was nach den fünf Jahren preislich ist, weiß noch keiner und bleibt jedem selbst überlassen, verlängern oder eben kündigen.

Zitat:

Original geschrieben von diddi4

Zitat:

Original geschrieben von ditre

Auch wenn Sie hier mir was unterstellen, versicher ich Ihnen das nur das weitergegeben habe was mir die Volkswagen-Versicherung mit Schreiben vom 24.02-2012

Darum geht es doch gar nicht, sondern um die Garnatieverlängerung, die jetzt bzw. seit dem 1. 11. 2011 abgeschlossen wurde. Außerdem nur um die Zeit, für die die Versicherung abgeschlossen wurde, nicht um die Verlängerung der Garantieanschlussversicherung. Ich habe für meine Garantieanschlussversicherung 590 € gezahlt, und die läuft 3 Jahre nach der Werksgarantie, also insgesammt 5 Jahre. Die Kilometerleistung beträgt 25 000 km pro Jahr, also 125 000 km. Weiter ist es keine Baugruppenversicherung, sondern sie entspricht der Neuwagen- bzw.Werksgarantie für die ersten beiden Jahre. Was nach den fünf Jahren preislich ist, weiß noch keiner und bleibt jedem selbst überlassen, verlängern oder eben kündigen.

Natürlich habe ich auch eine Life Time Garantie abgeschlossen. Allerdings mit einer Laufzeit von 24 Monaten und zu einem Beitrag von EURO 540,00. Der Wagen hatte Neu EURO 56,000 gekostet. Die Verlängerung um weitere 12 Monate wäre für EURO 663,00 zu haben gewesen. Es geht darum das VW bei meinem Autotyp die Versicherung so teuer macht dass sie keiner mehr, der bei klarem Verstand ist abschließt, weil sich der Schrott den die Produzieren sonst Versicherungsmathematisch nicht mehr für die rechnet. Im Übrigen ist ihre viel gepriesene Life Time Garantie nichts anderes als alter Wein in neuen Schläuchen.

M.f.G.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Leider keine Neuwagengarantie - Wie wird die Gewährleistung gehandhabt ?