ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Lassen sich die Türen von innen nicht öffnen, wenn Auto verschlossen wurde?

Lassen sich die Türen von innen nicht öffnen, wenn Auto verschlossen wurde?

Themenstarteram 26. November 2008 um 8:10

Der von Schreddi vor kurzem geschlossene Thread über einen E 60 BMW hat mich schockiert. Kann man die Türen bei einigen Herstellern von Innen wirklich nicht öffnen öffnen wenn das Auto von mit Fernbedienung verschlossen wurde? Das ist ja wohl ein SICHERHEITSPROBLEM!

Ich lasse manchmal, z.B. wenn ich nach dem Tanken zum Bezahlen gehe, die Kinder im Auto sitzen. Dann verschließe ich das Auto um zu verhindern, dass fremde Personen in das Auto eindringen können (z.B. Auto klauen, Wertsachen, Kinder, was auch immer).

Ich bin aber bisher immer davon ausgegangen, dass die Kinder das Auto von Innen öffnen können, wenn irgendwas ist (Feuer, einem Schlecht ist, wie auch immer).

Das ein Auto aber wie ein Knast zum Einsperren geeignet ist, schockiert mich. Viele wissen das nicht. Lassen Kinder, Freunde, sonstige im Auto sitzen, verschließen es, ohne zu wissen, dass diese Personen eingesperrt sind und faktisch keine Chance haben, das Auto zu verlassen, wenn z. B. der Fahrer nicht zurückkommt. Das darf doch wohl nicht war sein!

Zum Scheibeneinschlagen finden sich im Auto nur selten Gegenstand.

Was haben sich die Hersteller denn dabei gedacht?

Beste Antwort im Thema

Ein sehr interessantes Thema - mit allen Vor- und Nachteilen,

hatte mit hierüber bis jetzt noch nie Gedanken gemacht, wußte allerings auch nicht, daß es PKW gibt, die sich von innen nicht öffnen lassen, wenn von außen verschlossen.

Für mich persönlich eine Schauervorstellung - würde mir nie einen Wagen zulegen, der nicht jederzeit manuell von innen zu öffnen ist.

mfg. Matt

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten

Da gibt es verschiedene Systeme. Wie das bei deinem Auto ist kannst du nur ausprobieren.

Bei meinem ist es folgendermaßen:

Funkfernbedienung 1x drücken; Fahrzeug ist verriegelt; Türen lassen sich von innen öffnen.

Funkfernbedienung 2x drücken; Fahrzeug ist "doppelt" verriegelt; Türen lassen sich von innen "nicht" öffnen.

Wir gesagt bei meinem Fahrzeug.

Gruß

Frank, der sein Auto an der Tankstelle auch verriegelt.

Bei unserem Opel Vectra B (BJ96) war das so wie frank beschreibt. 1x drücken zu 2x drücken zu und knöpfe ohne funktion. Witzigerweise konnte man die Knöpfe zwar innen hochziehen, aber das hat die Türen nicht geöffnet.

Es gibt jedenfalls derzeit wirklich beide Systeme, ganz zu oder nur "halb" zu. Bei VW/Audi/Skoda/Seat gibt es m.W. immer die Möglichkeit das Auto von innen zu öffnen. Normalerweise gibt es dazu einen beschrifteten Schalter in der Mittelkonsole.

Fiat Punto. Du bist eingesperrt.. bzw. ich hab mal aus Versehen meine Mum fuer 3 Minuten eingesperrt. :)

Bei Mercedes (wars Mercedes? ich bin mir nicht mehr sicher).. auf alle Faelle wird beim losfahren verriegelt. Und mit dem Knopf kann man quasi neue Fahrgaeste zusteigen lassen. Also von innen oeffnen. Ob der im Stand funktioniert hatte ich damals nicht ausprobiert.

Zitat:

Original geschrieben von Frl. Meyer

Zum Scheibeneinschlagen finden sich im Auto nur selten Gegenstand.

Doch, dazu gibts sogar eine Anleitung.

Die Gurtschnalle um dem Fuss wickeln und ein Fenster eintreten.

Gut, ist jetzt fuer kleine Kinder etwas schwierig bzw. unmoeglich..

Zitat:

Original geschrieben von Frl. Meyer

 

Was haben sich die Hersteller denn dabei gedacht?

Das ist eine simple Diebstahlsicherung. Wenn eine Scheibe eingeschlagen wird, dann kann man nicht von innen die Türen öffnen. Bei VW ist es - glaub ich andersherum. 1x FB völlig verriegelt, 2x FB drücken und es geht von innen auf. Verriegelungszustand wird mW durch das rote Blinklicht am "Knöpfchen" angezeigt.

Das macht also uneingeschränkt Sinn, da man die Kinder an der Tanke ja nicht einsperren muss. Wenn man sich darüber wundert, dann sollte man DRINGEND die Bedienungsanleitung lesen, die nicht zum Spass jedem Auto beiliegt. Du wirst verwundert sein, wie viele auf den erstem Blick unsinnige, auf den zweiten Blicke jedoch sehr zweckmässige Entwicklungen in einem modernen Auto stecken. Natürlich hat man die Probleme nicht, wenn es um den abgebildeten W123 geht - aber wenn man den fährt hat man eh ganz andere Sicherheitsprobleme.

Alex

Zitat:

Original geschrieben von querys

Bei VW/Audi/Skoda/Seat gibt es m.W. immer die Möglichkeit das Auto von innen zu öffnen.

Beim Octavia 1 bin ich mir recht sicher, dass das nicht geht, da ist zu zu. Hatte da mal einen Streit mit der Familie, als ich mal versehentlich mich allein unterwegs wähnte und zusperrte.....

ALso beim honda accord bj97 konnten die von innen geöffnet werden, allerdings ging, wenn man es erst noch 2 oder 3 minuten macht, die alarmanlage losgehen :D

beim alfa muss ich es jetzt mal ausprobieren, da habe ich aber auch nur einen knopf für verrigeln und entriegeln, da wirds also auch gehen von innen. genauso bei mercedes a klasse und fiat panda...

Bei Audi A4 8K darf ich nicht abschließen wenn ich jemanden im Auto drinlasse:

1. Sie sind dann eingesperrt.

2. Sie dürfen keinen Mucks machen weil sonst die Alarmanlage losgeht. :D (außer ich schalte es explizit ab)

"Geniale" Anleitung um selbst einzusperren (Audi A4 8K):

1. Tür auf.

2. Mit Funk zuschließen. (bei geöffnete Tür verriegelt das Auto erst dann wenn alle Türe geschlossen sind)

3. Funkfernbedienung außerhalb von Auto weglegen (ohne auszusteigen).

4. Tür zu. (=>wird aufgrund Punkt 2 automatisch verriegelt)

Jetzt hast Du ein Problem. :D

cu Floh

Zitat:

Original geschrieben von yo-chi

 

Bei Mercedes (wars Mercedes? ich bin mir nicht mehr sicher).. auf alle Faelle wird beim losfahren verriegelt. Und mit dem Knopf kann man quasi neue Fahrgaeste zusteigen lassen. Also von innen oeffnen. Ob der im Stand funktioniert hatte ich damals nicht ausprobiert.

Bei der C-Klasse Bj. 2000-2007 geht der tatsächlich auch im Stand (den Vorgänger und die Aktuelle kenne ich nicht, dürfte aber genauso sein). Zusätzlich kann man die Türen ganz normal von innen öffnen, d.h. man kann eigentlich niemanden innen einsperren. Letzteres war auch bei meinem 190er schon so, nur daß der die Taste auf der Konsole nicht hatte.

 

Soweit ich weiß kann man in keinem Mercedes jemanden einsperren, die Türgriffe innen funktionieren ab Werk immer aus Sicherheitsgründen. Beim Unfall ziemlich sch... wenn man aus dem Auto nicht herauskommt. Die Amis nennen diese Funktion nicht umsonst "dead-lock".

Beim 190er gibt´s den Schalter übrigens auch. Einfach kurz am Türgriff ziehen, aber nur soweit bis man Widerstand merkt. Dann geht die Zentralverriegelung auf ohne dass man die eigene Tür öffnet.

Ist die Fahrertür geöffnet lässt sich mein Wagen per ZV oder Funk gar nicht abschließen, der schließt auch nicht nachträglich wenn die Tür verschlossen wird. Bei den anderen Türen geht das, ich hab meinen Schlüssel mal im Kofferraum gehabt :o

Türen zu, Deckel auf, schonmal per Funk abgeschlossen, noch was in den Kofferraum gelegt, Deckel zu ... und nicht gemerkt dass mir dabei der Schlüssel mit in den Kofferraum gefallen ist. So ein Sch... :D

Gruß Meik

Zitat:

Original geschrieben von Frl. Meyer

Was haben sich die Hersteller denn dabei gedacht?

wenn keiner so leicht aus dem auto rauskommt, kommt auch keiner so leicht rein.. ^^

Zitat:

Original geschrieben von Eyes-Killer

2. Mit Funk zuschließen. (bei geöffnete Tür verriegelt das Auto erst dann wenn alle Türe geschlossen sind)

Mir ist grad eingefallen, ich das funktioniert nur dann wenn der Fahrertür bereits geschlossen ist. Alle andere Türen "funktionierts" so wie ich beschrieben habe.

cu Floh

Zitat:

Original geschrieben von Frank128

Da gibt es verschiedene Systeme. Wie das bei deinem Auto ist kannst du nur ausprobieren.

Bei meinem ist es folgendermaßen:

Funkfernbedienung 1x drücken; Fahrzeug ist verriegelt; Türen lassen sich von innen öffnen.

Funkfernbedienung 2x drücken; Fahrzeug ist "doppelt" verriegelt; Türen lassen sich von innen "nicht" öffnen.

Wir gesagt bei meinem Fahrzeug.

Gruß

Frank, der sein Auto an der Tankstelle auch verriegelt.

Ich sollte da nochmal bei meinem probieren. Ich halte es nähmlich für ein Sicherheitsrisiko, wenn man von innen einfach so das Auto auf bekommt. Was nutzt es, wenn keine Knöpfe mehr da sind, die durch einen Fensterspalt hochziebar wären, man aber einfach den Griff betätigen muss, um das Auto problemlos von innen zu öffnen?:confused:

Bei meinem BMW (Baujahr 1998) ist auch zu, wenn ich mit der FFB abschließe. Dann bekommt man den auch von innen nicht mehr auf.

Stand letztens mal mit paar Kumpels aufm Parkplatz, hatte aber Fenster der Fahrerseite komplett unten. Bin kurz in die Tanke um mir was zu kaufen, hab aber die Tür abgesperrt, damit keiner Unsinn in meinem Auto macht. Und was haben ein paar ganz kluge gemacht? Wie die Idioten von innen am Türgriff gezogen :rolleyes: Natürlich nicht gemerkt dass der nicht aufgeht, haben gedahct man muss nur fest genug ziehen.... Die Folge war dass der seit dem stark ausgeleiert ist und auch im normalen Zustand ordentlich Kraft erfordert um die Tür aufzumachen von innen.

Meine Alarmanlage juckt das übrigens nicht wenn einer versucht das Auto so aufzubekommen. Auch juckt es die AA nicht, wenn sich jemand nach verriegeln noch im Innenraum bewegt.

Aber was für Gründe gibt es seine Kinder im Auto einzusperren? :eek:

Man sperrt ja die Kinder nicht ein, sondern irgendwelche bösen Buben aus, die vielleicht den Laptop auf dem Beifahrersitz schnappen wollen...

Ihr macht euch viel zu viel Gedanken, denn die Systeme sind sicher und TÜV abgenommen. Was man da für ein gehampel hat, bis der TÜV sein OK gibt... Ihr glaubts nicht...

Ich kenn nur das VW System. Da ist es so, dass man beim zweiten mal Drücken die inneren Türgriffe wieder freigibt. Wer seine Bedienungsanleitung mal liest, der weiß das. Alle andere haben schlicht Pech gehabt und können doch die Hersteller für die eigene Lesefaulheit nicht verantwortlich machen..

Zum Thema Crash: Die Systeme MÜSSEN bei einem Unfall öffnen. Ich meine damit das Verschließen nach dem Losfahren. Was auch eine super Funktion ist. Wenn es das schon früher gegeben hätte, dann hätte mein Vater vor vielen Jahren nicht sein Handy an einer Ampel geklaut bekommen (im Stand reißt einer die Beifahrertür auf, krallt das Handy, haut die Tür wieder zu und rennt weg. Da hat man nicht den Hauch einer Chance zu reagieren...).

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Lassen sich die Türen von innen nicht öffnen, wenn Auto verschlossen wurde?