ForumS40, V40
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S40, V40
  6. Lampenwechsel Armaturenbeleuchtung (Lüftung) V40

Lampenwechsel Armaturenbeleuchtung (Lüftung) V40

Volvo V40 1 (V/644/645)
Themenstarteram 28. April 2005 um 10:42

Hallo,

habe einen V40 Bj. 3/99 Diesel mit Klima (ich denke manuell, da ich keine Gradzahl einstellen kann, sondern nur über die Wärmeregulierung steuern kann). In anderen Beiträgen habe ich gelesen, dass der Lampentausch relativ einfach sein soll. Die Knöpfe der beiden Schalter (Lüftungsstärke und Richtung der Luftzufuhr) konnte ich einfach abziehen. Dahin kommt dann aber ein weißes Plastikteil mit 2 "Nippeln", welches sich nicht ohne weiteres rausziehen lässt. Habe die beiden "Nippel" mit Zangen etwas nach innen gebogen, konnte das Ding aber immer noch nicht aus der Verkleidung bewegen. Um nichts kaputt zu machen, habe ich diesen Versuch abgebrochen.

Kann mir irgendjemand einen Tipp geben?

Viele Grüße!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@herr_frodo schrieb am 22. Oktober 2018 um 12:31:59 Uhr:

Hier gibt es ein Video zu Ausbau:

https://www.youtube.com/watch?v=HRb2sacQbGM

Nach 13 Jahren (denn der Beitrag, den du zitiert hast ist von 2005) dürfte sich das Problem sicher schon erledigt haben. ;-)

Gruß Tom

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

@Findus1963

Lötausstattung: Es gibt Spezialisten, die den zweimaligen Räderwechsel pro Jahr nicht selbst machen, weil Ihnen der dafür qualitativ ausreichende Drehmomentschlüssel von Aldi & Co. für 14,95 zu teuer ist. Oder solche, die den Endschalldämpfer nur deshalb in der Werkstatt wechseln lassen, weil sie keine Unterstellböcke für 14,50 besitzen. Alternativ geht auch ein leerer Bierkasten.

Gestern stellte ich fest, dass der Drehschalter für Abblend-/Fahrlicht ebenfalls nicht beleuchtet ist. Ist das Standard (wie bei manchen Franzosen) oder ist auch hier die Lampe platt?

Wahrscheinlich auch Lampe am Ende aber auch da gibt es wieder verschiedene Versionen.

Meiner hatte dort nur 1 Birnchen drin und die Beleuchtung erfolgte über Kunststoff Kanäle die das Licht verteilt haben. Nur dummerweise bei mir Birnchen und der Anfang der Kanäle verschmort. Somit nicht mehr so einfach reparabel.

@Kethiel:

Das liest sich so als ob da Mal einer ein zu großes Lämpchen eingebaut hat oder hat es zu weit rausgucken lassen, denn normalerweise haben die Abstand zum Lichtleiter.

@Spargel1:

So pauschal darf man das nicht bewerten. Nicht jeder ist ein Allrounder, hat Zeit, Geld, Motivation und den Platz um das meiste, das anfällt selbst zu machen. Der eine päppelt einen alten Elch wieder auf, um ihm einen netten Lebensabend zu gönnen, der andere reitet ihn solange ohne Wasser durch die Wüste bis er die Grätsche macht. Beide suchen hier nach Ratschlägen… ;)

(Dies ist allgemein gemeint und bezieht sich nicht auf einzelne User!)

Sah eigentlich nach der Standard Birne aus aber Möglich ist alles. Die Birne an sich war allerdings auch gut angeschmort. Mein Umbauversuch auf LED scheiterte bisher im Lichtschalter an einer vernüftigen Lichtverteilung. Muss ich irgendwann nochmal ran wenn ich Zeit hab.

Die Mittelkonsole hat dagegen super funktioniert.

Zitat:

Sah eigentlich nach der Standard Birne aus aber Möglich ist alles. Die Birne an sich war allerdings auch gut angeschmort.

Beim Lichtschalter war ich auch sehr überrascht dass ein neues 1,2W Lämpchen nach knapp einem halben Jahr wieder durch war. Wie bei Dir innen vollständig verspiegelt und auch der Sockel sieht nach den Jahren thermisch sehr strapaziert aus. Habe Daraufhin auf Lämpchen mit weniger Leistung umgestellt.

 

Zitat:

Mein Umbauversuch auf LED scheiterte bisher im Lichtschalter an einer vernüftigen Lichtverteilung. Muss ich irgendwann nochmal ran wenn ich Zeit hab.

Zitat:

Nur dummerweise bei mir Birnchen und der Anfang der Kanäle verschmort. Somit nicht mehr so einfach reparabel.

Das gehört zusammen. An der Einkoppelstelle brauchst Du Spiegelglanz und zerstörtes Material leitet das Licht auch äußerst bescheiden. Ich würde die Versuche mit LED erst aufnehmen wenn die Ausleuchtung mit dem richtigen Glühlämpchen funktioniert.

Zitat:

@loriot schrieb am 28. April 2005 um 10:42:31 Uhr:

Hallo,

habe einen V40 Bj. 3/99 Diesel mit Klima (ich denke manuell, da ich keine Gradzahl einstellen kann, sondern nur über die Wärmeregulierung steuern kann). In anderen Beiträgen habe ich gelesen, dass der Lampentausch relativ einfach sein soll. Die Knöpfe der beiden Schalter (Lüftungsstärke und Richtung der Luftzufuhr) konnte ich einfach abziehen. Dahin kommt dann aber ein weißes Plastikteil mit 2 "Nippeln", welches sich nicht ohne weiteres rausziehen lässt. Habe die beiden "Nippel" mit Zangen etwas nach innen gebogen, konnte das Ding aber immer noch nicht aus der Verkleidung bewegen. Um nichts kaputt zu machen, habe ich diesen Versuch abgebrochen.

Kann mir irgendjemand einen Tipp geben?

Viele Grüße!

Hier gibt es ein Video zu Ausbau:

https://www.youtube.com/watch?v=HRb2sacQbGM

Zitat:

@herr_frodo schrieb am 22. Oktober 2018 um 12:31:59 Uhr:

Hier gibt es ein Video zu Ausbau:

https://www.youtube.com/watch?v=HRb2sacQbGM

Nach 13 Jahren (denn der Beitrag, den du zitiert hast ist von 2005) dürfte sich das Problem sicher schon erledigt haben. ;-)

Gruß Tom

Das mag sein das es sich für den TE erledigt hat. Ich hatte danach gesucht aber nichts konkretes hier gefunden. Daher der Link für alle die hier später noch suchen werden.

;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S40, V40
  6. Lampenwechsel Armaturenbeleuchtung (Lüftung) V40