ForumKTM
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. KTM
  5. KTM Händlersterben

KTM Händlersterben

Themenstarteram 3. April 2008 um 22:51

MoinMoin,

kennt jemand eine Kontak Email Adresse von KTM, an die man sich zwecks einer Beschwerde richten kann? Ich fahre zur Zeit meine dritte KTM und Anfang dieses Jahres hat KTM sein Vertriebsnetz gestrafft, so daß mein jetziger Händler kein offizieller KTM Händler mehr ist. Ich hab schon geliebäugelt, mir dieses Jahr vielleicht eine neue 690 SMC zuzulegen, aber den Umsatz macht KTM jetzt nicht mehr an mir. Ich shehe nicht ein, 50km einfache Strecke zum nächsten Händler zu fahren.

Ich hab mir damals die KTM gekauft, weil es eine individuelle Machine war, die Vibrationen hatte, laut war, unbequem, was weiß ich noch alles, aber eben geil. Der Händler tat ein Übriges zu meinem Wohlfühlgefühl. Aber wenn KTM jetzt zum Großkotzhersteller mutiert, dann eben ohne mich. Aber ich würde es sie gerne wissen lassen. Auch wenn ich weiß, daß es meinem Händler hier nix mehr bringt.

Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gruss Sascha

Ähnliche Themen
10 Antworten
am 5. April 2008 um 0:36

Wie du siehst interessierst keine...a) weil eh nur noch online bestellt wird und über die Preise beim Händler gemeckert wird und b) wird es wohl immer genug Leute geben die KTM kaufen (bei einige ist es auch Mode sich jedes Jahr das neue Modell hinzustellen, warum auch immer)

Hallo,

egal, welche Marke du fährst - das "Händlersterben" gibt es nicht nur bei den Kantn, sondern leider überall.

Das macht sogar vor alteingesessenen Vertretungen nicht halt.

Ich fürchte, du könntest vom Regen in die Traufe geraten. Wer weiß, was in einem halben Jahr bei der Fa. XY passiert?

Da ist dein Händler vielleicht sogar dann 80 km weit weg, oder so....

Traurige Grüße von Josef

am 5. April 2008 um 19:11

Hi

Fahrt mal in den USA ne KTM. Manchmal sind bis zum nächsten Händler über 150km zu fahren. Soll ich mal sagen wer daran Schuld ist?

Das World Wide Web macht die Händler kaputt! Ersatzteile beim Händler kaufen? Nee bei Ebay viel billiger! Die Jungs leben nur noch von den Inspektionen oder wenn ein möchtegern Schrauber wieder mal Mist verzapft hat und nen Meister es wieder richten muss!

Wenn der Absatz nicht mehr passt, d.h. der Händler verkauft zuwenig, dan war es das mit der Handelsvertretung!

Versucht mal beim Händler ne gebrauchte KTM zu kaufen! Meist nur Schrott weil die guten bei Ebay oder anderen Möglichkeiten die das Internet bietet über den Ladentisch gehen.

Hat mein Stammdealer nur noch Suzuki und keine Österreichischen Edelbikes, steig ich auf Husaberg um! Davon gibts im Umkreis von 30km gleich zwei Händler!

MfG

SMCrack

Ich hoffe das es meinen Dealer nie erwischt!!!!

Zitat:

Original geschrieben von SMCrack

Hi

Fahrt mal in den USA ne KTM. Manchmal sind bis zum nächsten Händler über 150km zu fahren. Soll ich mal sagen wer daran Schuld ist?

Das World Wide Web macht die Händler kaputt! Ersatzteile beim Händler kaufen? Nee bei Ebay viel billiger! Die Jungs leben nur noch von den Inspektionen oder wenn ein möchtegern Schrauber wieder mal Mist verzapft hat und nen Meister es wieder richten muss!

Wenn der Absatz nicht mehr passt, d.h. der Händler verkauft zuwenig, dan war es das mit der Handelsvertretung!

Versucht mal beim Händler ne gebrauchte KTM zu kaufen! Meist nur Schrott weil die guten bei Ebay oder anderen Möglichkeiten die das Internet bietet über den Ladentisch gehen.

Hat mein Stammdealer nur noch Suzuki und keine Österreichischen Edelbikes, steig ich auf Husaberg um! Davon gibts im Umkreis von 30km gleich zwei Händler!

MfG

SMCrack

Ich hoffe das es meinen Dealer nie erwischt!!!!

Ist es denn ein wunder das man sich bei Ebay umsieht?

Nehmen wir doch einfach mal das Beispiel KTM:

wer von Haus aus für unbeständige Ersatzteile wie zB Schalthebel, Kupplungs und Bremshebel 30-40 Euro haben will, dem gehört es nicht anders.

Dazu kommt noch, dass die Preise nicht unbedingt von KTM diktiert sind, sprich oftmals schlagen KTM Händler sogar noch etwas drauf!

Desweiteren, warum sollte ich mir beim KTM Händler einen neuen Lenker kaufen auf dem dann "KTM" draufsteht, obwohl jeder wissen sollte, dass es Magura oder Renthal Lenker sind, welche es woanders gut und gerne 20 Euro günstiger gibt?

Mittlerweile ist das bei den Lenkern ja nicht mehr so, aber ich erinner mich noch an vor ein paar Jahren, da war das Konzept so.

Warum sollte ich mir meine Plastiks nicht günstig online kaufen?

Jeder der seine KTM zum Fahren benutzt, und das ist jetzt keine blöde Anspielung auf Sonntagsfahrer, aber jeder der die KTM nicht nur zum gut aussehen benutzt, der hat nunmal Verschleiß.

Würde man diesen immer beim KTM Händler decken, wäre man sehr schnell arm.

Ich bringe nur immer wieder gerne das Beispiel:

der Deckel auf der Hydraulischen Kupplungsamatur mit Dekohebelaufnahme kostet SAGE UND SCHREIBE 30 (DREISSIG!!) Euro!

2 mal habe ich es geschafft so einen Deckel kaputt zu machen, jedesmal weil ich beim hinfallen irgendwie am Dekohebel haengen geblieben bin.

2 x 30 Euro sind ein für so ein kleines Scheissteil ein Haufen Geld! Und dieses Geld wird auch nur verlangt, weil so ein Deckelchen nicht in Massen ueber den Ladentisch geht. In der Produktion sind das Centbeträge!

Mittlerweile habe ich die abgerissene Aufnahme einfach abgefeilt und den Dekozug ausgebaut. Braucht eh keine Sau das Ding.

Aber bei nem abgerissenen Schalthebel ist das schon schwieriger.

Gruß,

Micha

Themenstarteram 7. April 2008 um 19:07

Hat denn einer ne Idee, wie ich KTM mal ne Email schreiben könnte?

am 7. April 2008 um 20:38

Zitat:

Original geschrieben von lc4

 

[...]

Ist es denn ein wunder das man sich bei Ebay umsieht?

Nehmen wir doch einfach mal das Beispiel KTM:

wer von Haus aus für unbeständige Ersatzteile wie zB Schalthebel, Kupplungs und Bremshebel 30-40 Euro haben will, dem gehört es nicht anders.

Dazu kommt noch, dass die Preise nicht unbedingt von KTM diktiert sind, sprich oftmals schlagen KTM Händler sogar noch etwas drauf!

[...]

Hi,

bei den "Verschleißteilen", wie die angesprochenen Amaturen/Bedienelemente, habe ich die Erfahrung gemacht das die original KTM Teile ihren Preis deutlich werd sind, da Sie einfach deutlich mehr Belastung durch Verformung usw. aushalten bzw. nicht beim "ersten Sturz" ganz unbrauchbar werden.

Zitat:

Original geschrieben von lc4

 

Hat denn einer ne Idee, wie ich KTM mal ne Email schreiben könnte?

Du wärst wohl einer der wenigen wo soetwas auf Anklang bei der Konzernleitung trifft.

am 8. April 2008 um 0:39

Hi!

... ich bin immer wieder erstaunt wie günstig die Teile bei KTM im gegensatz zu gängigen (ist ne 84er XT 600 noch gängig?... ) Japanern sind. Ich hatte vor der LC4 ne Menge Yamahas und Hondas... da waren die "Verschleissteile" teilweise extrem Teuer. So kostete z.b. das Rücklicht_GLAS_ für ne Dominator 120,- D-Mark (für die jüngeren hier, das war mal die "harte" Währung in D :) ) - das komplette Rücklicht für die EGS gabs für etwa 45,- ... Schutz"blech" vorne KTM 35 Euronen, XT 90!!! Motorteile sind noch krasser, Getrieberadpaar für den 5. Gang der Xt runde 230 Euro, für die Paarung im GS-125 Getriebe hab ich 90 gelöhnt...

Für den OP: versuch mal das hier:

barbara.kenedi@ktm.at

Die Dame ist Cheffe des CS bei KTM, wenn meine Infos noch stimmen...

Greets,

Klaus

@LC4

http://www.vwmt.de/shop/

Hier gibt es den Deckel von der Kupplungsarmatur für 11,80 Euro oder so.

Auch andere Sturzteile wie die Schelle sind sehr günstig im Gegensatz zu den KTM Preisen!

Nichts für Ungut aber ich muss auch sehen wo ich bleibe und sehe als Offroader nicht ein Ktms X BOW und wie derganze Quatsch heisst zu finanzieren!!

Gruss

Michel

 

am 9. April 2008 um 23:41

Zitat:

Original geschrieben von mijabe

... nicht ein Ktms X BOW und wie derganze Quatsch heisst zu finanzieren!!

Hi!

Den Finanziert die Holding aus den Gewinnen der Kühlerfertigung... ;)

Greets,

Klaus

btw.: Den würde ich gerne mal Probefahren, wäre gleich nach dem Lotus SS mein vov-4Radler...

Zitat:

Original geschrieben von mijabe

@LC4

http://www.vwmt.de/shop/

Hier gibt es den Deckel von der Kupplungsarmatur für 11,80 Euro oder so.

Auch andere Sturzteile wie die Schelle sind sehr günstig im Gegensatz zu den KTM Preisen!

Nichts für Ungut aber ich muss auch sehen wo ich bleibe und sehe als Offroader nicht ein Ktms X BOW und wie derganze Quatsch heisst zu finanzieren!!

Gruss

Michel

danke fuer den tipp! sowas freut mich :]

@andylante

das letzte zitat ist uebrigens nicht von mir...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. KTM
  5. KTM Händlersterben