ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kompaktes Auto mit guter Übersicht bis 6000€

Kompaktes Auto mit guter Übersicht bis 6000€

Themenstarteram 12. Oktober 2020 um 23:27

Hallo,

ich suche im Raum Hamburg (+-50km) ein kompaktes Auto mit guter Übersicht bis maximal 6000€.

z.B. A Klasse, Golf Plus, Nissan Note. Ein Kleinstwagen kommt nicht in Frage.

Fahrprofil: 15tkm pro Jahr, 70% Stadt, 10% Landstraße, 20% Autobahn

Die Motorleistung spielt keine Rolle, allerdings sollte eine längere Autobahnfahrt mit 130km/h entspannt möglich sein.

Kriterien:

- Gute Übersicht

- 4 Türen

- Geringe Wartungskosten (gerne ohne Turbo und mit Schaltgetriebe)

Wünsche:

- Parksensoren

- Erhöhte Sitzposition

Bisher in Frage gekommen sind:

- Diverse MB A160-A170, Bj2008-2012, ~100tkm, ~5000-6000€

- Volkswagen Golf Plus VI 1.4, Bj2009, 95tkm, 4.745€ (https://suchen.mobile.de/.../details.html?action=parkItem&id=305654867)

- Nissan Note 1.4, Bj2010, ~100tkm, 4000-5000€ (https://suchen.mobile.de/.../details.html?action=parkItem&id=287738546)

- Toyota Yaris 1.0 VVT-i, Bj2013, 56tkm, 4900€, hat äußerlich sehr starke Beschädigungen (Ich denke der Motor ist zu schwach)

- Ford Fiesta 1.6 Diesel, Bj2014, 95tkm, 5990€ (https://suchen.mobile.de/.../details.html?action=parkItem&id=307647927)

- Audi A3 1.6, Bj2010, 135tkm, 5990€, Lückenlos Scheckheft inkl. Zahnriemen (https://suchen.mobile.de/.../details.html?action=parkItem&id=308698659)

Könnt ihr mir rein von den Fahrzeugdaten einen von den oben genannten Fahrzeugen empfehlen?

Mir ist es wichtig, dass größere Verschleißreparaturen nicht in den nächsten 2 Jahren anstehen und der Wagen keine bekannten Probleme hat. Für Alternativen bin ich offen.

 

Ähnliche Themen
11 Antworten

Eine Alternative: Honda Jazz.

Hyundai IX20

Fiat Bravo. Ich würde an deiner Stelle abseits vom Mainstream schauen. Und Außerhalb vom ABM schauen. Bei 10 Jahren Autos steckt man nicht drinn. Ein Diesel mit deiner Kilometerleistung ist keine gute Wahl. Turbo würde ich nicht Ausschließen, ich hatte bisher noch keine Turboschäden. Wichtig ist es immer Motor warm fahren und wenn man auf Anschlag gefahren ist Turbo kalt fahren.

Lese gerade erhöhte Sitzposition, hat der Bravo, A3 und der Fiesta nicht. Würde Meriva und 500L ins Auge fassen.

Einen Golf Plus mit 80 PS würde ich mir auf der Autobahn nicht antun wollen. Mindestens 1.6 mit 102 PS.

 

Zu den anderen Autos kann ich nichts sagen, außer, dass ich mal nen Nissan Note als Mietwagen hatte. Rappelkiste, muss auch nicht mehr sein.

Kia Venga, Mitsubishi Colt

Den Golf Plus mit 80 PS kann man nicht empfehlen, der ist einfach untermotorisiert. der 1.6 mit 102 PS ist zwar etwas kräftiger, aber echt durstig. Eignet sich aber gut für einen Umbau zu LPG.

Die A-Klasse ist eigentlichnur zu empfehlen, wenn man höher sitzen möchte. Ansosnten sind die eher etwas teuer für das Gebotene.

Diesel passen nicht zu viel Kurzstrecke.

Was ich so gefunden habe :

Relativ wenig km, sparsamer Motor und aus erster Hand, ich würde mir dazu nette Radkappen oder Alus suchen :

https://www.autoscout24.de/.../...af5e-c310-4094-a15f-e95249cab2a7?...

Ein IX20 aus erster Hand mit wenig km -:

https://www.autoscout24.de/.../...7a94-70d8-41b2-bc2c-d73a1e24308e?...

Zitat:

@remarque4711 schrieb am 13. Oktober 2020 um 06:50:43 Uhr:

Einen Golf Plus mit 80 PS würde ich mir auf der Autobahn nicht antun wollen. Mindestens 1.6 mit 102 PS.

Wieso nicht? Meiner mit 85PS hat mir immer gereicht, um sparsam und dennoch zügig ans Ziel zu kommen. 150-180 Kmh sind absolut kein Problem, wer über 200 fahren will sollte auch mehr als 6.000 Euro Budget haben.

Höchstgeschwindigkeit reicht sicher, aber zum Überholen und am Berg wird es halt sehr zäh.

Würde ich mir nicht antun.

Zitat:

@E97 schrieb am 13. Oktober 2020 um 14:05:21 Uhr:

Zitat:

@remarque4711 schrieb am 13. Oktober 2020 um 06:50:43 Uhr:

Einen Golf Plus mit 80 PS würde ich mir auf der Autobahn nicht antun wollen. Mindestens 1.6 mit 102 PS.

Wieso nicht? Meiner mit 85PS hat mir immer gereicht, um sparsam und dennoch zügig ans Ziel zu kommen. 150-180 Kmh sind absolut kein Problem, wer über 200 fahren will sollte auch mehr als 6.000 Euro Budget haben.

Wenn ich das richtig sehe, ist Deiner ein Golf VI (ohne Plus) mit 1.2 Turbo Motor, den hatte ich als Werkstattersatzfahrzeug und hat mir auch gereicht.

Der TE hat sich aber einen Golf Plus 1.4 mit 80 Sauger-PS rausgesucht. Mein Zafira hat 45 PS mehr und wiegt ca. 100 Kg mehr als dieser Golf, ich möchte mir jetzt nicht vorstellen, (wie vorher schon jemand geschrieben hat) mit dem Teil (Golf Plus, 80 PS) die Kasseler Berge, den Elzer Berg, Irschenberg oder gar diverse Alpenpässe hochfahren zu müssen. Das macht mit meinen 125 PS schon nicht wirklich Spaß. Aber, da der TE ja aus Hamburg kommt und nur 20% Autobahn fährt, dürfte das nebensächlich sein - außer die Elbtunnelausfahrt vielleicht :D.

Auf eine Autobahn auffahren dürfte auch nur bei wenig Verkehr entspannt vonstatten gehen, ansonsten dürfte sich schon die ein oder andere Schweißperle bilden, besonders, wenn von hinten ein oder mehrere LKW ankommt/ankommen.

Die 180 Km/h dürfte der Golf Plus im Übrigen auch nicht knacken :D.

Themenstarteram 15. Oktober 2020 um 12:13

Hallo und danke für die zahlreichen Antworten. Der iX20 wäre tatsächlich noch in Frage gekommen aber nach einigen Probefahrten wurde es ein Toyota Yaris 1.33 (99PS) Edition 2014 mit Rückfahrkamera. Mit 6400€ etwas über dem Budget und kein Schnäppchen aber dafür nur 53tkm, aus 1. Hand und lückenlos Scheckheftgepflegt bei Toyota. Darüberhinaus war es das einzige Auto, dass rundum einen guten Eindruck hinterlassen hat.

Den Golf 6 Plus mit 95tkm, 80 PS sind wir auch Probegefahren und die Leistung hätte gereicht. Allerdings hatte er viele Nachteile:

- Zahnriemen hätte sofort von uns erneuert werden müssen

- Ehm. Mietwagen und fuhr sich auch schwergängig

- Schweller und vordere Stoßstange stark beschädigt

- Jede Fahrzeugecke hatte starke Schrammen

Für 4800€ war der Preis vermutlich in Ordnung aber definitiv kein Schnäppchen.

3x A-Klassen waren von außen genauso murks, mies nachlackiert und wirkten sehr ungepflegt.

Immerhin habe ich ein neues Verkäufer-Zitat aufgeschnappt: "Wir machen nichts an den Autos, damit wir sie transparent präsentieren können" ... ...

Der Wagen war nicht für mich aber insgesamt war die Findung eine Tortur und in dieser Preisregionen empfand ich das P/L Verhältnis vieler Fahrzeuge als sehr schlecht. Vermeintliche Schnäppchen gibt es höchsten von privat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kompaktes Auto mit guter Übersicht bis 6000€