ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kompakter <10.000€

Kompakter <10.000€

Themenstarteram 10. Januar 2013 um 11:25

Hi,

mein Vater sucht ein neues gebrauchtes Auto, da sein Passat nun langsam in die Jahre kommt und er auch keine grüne Plakette hat.

Sein Fahrprofil sind ca. 15.000km/Jahr, davon recht viel auf der BAB, rest verteilt sich auf Landstraße und kleiner Anteil Stadt.

Was er sucht:

- Sollte auf keinen Fall mehr als 10.000€ sein, idealerweise zwischen 7000€-8000€

- Kein Kleinwagen (also kein C2, up oä), aber auch kein so "Schlachtschiff" mehr, wie sein jetziger Pasat

- zwischen 4 und maximal 5 Jahre alt

- max. ~70.000KM

- mindestens 100PS

- Bevorzugt Benziner (Aufgrund der KM anzahl)

- Niedriger Verbrauch

- Auf Ausstattung legt er nicht so viel Wert: Klimaanlage ist das einzige Must-have, rest ist für ihn nice-to-have

Ich dachte zuerst an eine C-Klasse, wird mit der Laufleistung und dem Alter allerdings sehr sehr knapp mit dem Budget. Citroen will er nicht unbedingt, wobei das keinen bestimmten Hintergrund hat außer Stammtsichweisheiten. Von daher wäre ein C3/C4 vlt sogar noch drine.

Allerdings habe ich mit seinen ganzen Anforderung recht wenig gefunden, was ihm zugesagt hätte und hoffe nun auf Ideen von euch, die mir respektive ihm vlt. weiterhelfen könnten.

Ähnliche Themen
7 Antworten

Golf, Leon, Civic, A3 gibt doch gefühlt 400 Modelle..

Und wenn er Eierförmige Autos mag dann wäre vllt der Seat Leon was, ist glaub Preis/Austattung am besten.

octavia, exeo, a4......

 

jedenfalls würde ich mir keinen franzosen zulegen.

Themenstarteram 10. Januar 2013 um 16:35

Ich weiß, dass es in diesem Bereich einige gibt, allerdings kenne ich mich mit diesen Fahrzeugen eher schlecht aus, deswegen wollte ich mir ein paar Ratschläge von euch einholen, auch bzgl. der Reobustheit der genannten Fahrzeuge.

Zu den Vorschlägen bis jetzt: Leon, Civic und Octavia fallen bei ihm leider aus der Liste, sie gefallen ihm nicht wirklich (Teilweise seiner Meinung nach zu "jugendlich"). A3, A4 und exeo fallen leider ausm Budget raus mit den gegebenen Pararmetern. Der Golf ist ne gute Idee, keine Ahnung, wieso ich den bisher nie in Erwägung gezogen habe ;).

Was ich bis jetzt noch rausgesucht habe: Megane, Alfa 147 und i30

Vlt. gibt es ja noch ein paar mehr, dass ich ihm trotz allem eine Auswahl geben kann.

 

prima idee:

franzosen und italiener sollte man meiden, wenn man nicht ständig sein geld in der werkstatt lassen will....

Unter 10 K sollte ja kein Problem sein

Die Wünsche sind ja relativ sparsam - also ein Vernunftauto

grundsätzlich kommen Ford Focus und Opel Astra auch als Kombi in großer Zahl als Leasingrückläufer wieder in den Markt. Da sollte man natürlich kein Arbeitspferd nehmen - aber vom Preis- Leistungsverhältnis sind das die besten Angebote - finde ich

also nur mal so als Idee aus mobile.de

Ford Focus

6.999 EUR (Brutto)

EZ 12/2010

61.800 km

Benzin

101 PS

Standardausstattung

also ich sach mal, da kannst nicht meckern. Für etwas mehr Geld gibt es auch mehr Ausstattung oder mehr Power, vielleicht ne Garantieverlängerung damit Paps beruhigt ist

VW ist merklich teurer Octavia wäre auch eine Überlegung, ebenso Seat Exeo - aber auch teurer

Andere Wagen von Honda, Mazda, Toyota etc sind auch gut, aber seltener, udn teuerer - da muss man halt sehen, ob man im Umkreis was Gutes bekommt

Von Franzosen oder Italienern wäre ich gebraucht nicht so begeistert - wenn es keine Herzenssache ist (Alfa sieht so toll aus!), würde ich es nicht erwägen

Lange Rede kurzer Sinn: Opel und Ford bekommt man eine gute Auswahl in der Preisklasse und zwar deutlich jünger, die anderen sind seltener, älter und/oder meist teurer.

Aber sowas wie den Ford 2 Jahre alt für 7000 Euro ist echt schwierig zu bekomen

Zitat:

Original geschrieben von Krakz

Unter 10 K sollte ja kein Problem sein

Die Wünsche sind ja relativ sparsam - also ein Vernunftauto

grundsätzlich kommen Ford Focus und Opel Astra auch als Kombi in großer Zahl als Leasingrückläufer wieder in den Markt. Da sollte man natürlich kein Arbeitspferd nehmen - aber vom Preis- Leistungsverhältnis sind das die besten Angebote - finde ich

also nur mal so als Idee aus mobile.de

Ford Focus

6.999 EUR (Brutto)

EZ 12/2010

61.800 km

Benzin

101 PS

Standardausstattung

also ich sach mal, da kannst nicht meckern. Für etwas mehr Geld gibt es auch mehr Ausstattung oder mehr Power, vielleicht ne Garantieverlängerung damit Paps beruhigt ist

VW ist merklich teurer Octavia wäre auch eine Überlegung, ebenso Seat Exeo - aber auch teurer

Andere Wagen von Honda, Mazda, Toyota etc sind auch gut, aber seltener, udn teuerer - da muss man halt sehen, ob man im Umkreis was Gutes bekommt

Von Franzosen oder Italienern wäre ich gebraucht nicht so begeistert - wenn es keine Herzenssache ist (Alfa sieht so toll aus!), würde ich es nicht erwägen

Lange Rede kurzer Sinn: Opel und Ford bekommt man eine gute Auswahl in der Preisklasse und zwar deutlich jünger, die anderen sind seltener, älter und/oder meist teurer.

Aber sowas wie den Ford 2 Jahre alt für 7000 Euro ist echt schwierig zu bekomen

Ich stimme Krakz zu, Ford Focus/Opel Astra wären sinnvolle und allem Anschein nach auch haltbare Modelle. Vom Alfa würde ich auch abraten, der Megane der aktuellen Generation und auch schon die Vorgängergeneration sind deutlich zuverlässiger als ihre Vorgänger und besser als ihr Ruf. Ansonsten einige Vorschläge zum ausloten, was überhaupt in Frage kommt:

- Mazda 3 (evtl. zu jugendlich?)

- Hyundai i30 (hattest du ja schon aufgenommen und ist auch durchaus keine verkehrte Lösung

- Kia ceed (stark verwandt mit dem i30)

- Mitsubishi Lancer (dürfte auf dem Gebrauchtwagenmarkt recht günstig sein, ist aber kein Verbrauchs- und Raumwunder)

- Toyota Auris ->Seeehr Zuverlässig und auch relativ günstig zu haben. Dürfte noch etwas günstiger werden, wenn demnächst die neue Generation eingeführt wird.

- Toyota Prius ->extreme Zuverlässigkeit, niedriger Verbrauch, aber dafür recht hohe Preise, ich schätze, hier müsste man höhere Kilometerstände in Kauf nehmen.

Zitat:

franzosen und italiener sollte man meiden, wenn man nicht ständig sein geld in der werkstatt lassen will....

So ein dümmliches Vorurteil. Diese Autos werden nur dann zu teuren Werkstattgästen, wenn die Besitzer zu sehr sparen wollen und sämtliche Lämpchen, Serviceintervalle sowie sonstige Dinge, die man eigentlich beachten sollte, fährt man Auto, ignorieren. Ansonsten ist es möglich, auch mit einem Franzosen oder Italiener 20 Jahre weitestgehend problemlos unterwegs zu sein, hält man die Spielregeln ein.

Von diesen Autos, die hier genannt wurden, kann ich vor allem natürlich Ford und Opel empfehlen, weil man da schöne Schnäppchen machen kann und ausgereifte Autos erhält, mit denen man qualitativ auf der sicheren Seite fährt. Aber auch der Auris ist mittlerweile ein "Klassiker" in diesem Preissegment - die deutschen Kunden haben diesen wirklich gut gemachten Toyota nie akzeptiert; er wird weit unter Wert verkauft. Der ist in jedem Fall eine Überlegung wert und sollte eure Kriterien erfüllen. Mit Modellstart 2007 wäre dieser Japaner zudem in eurem Altersraster.

Vielleicht noch ein Nissan Tiida (ich nehme an, dein Vater ist etwa in meinem Alter, ich bin 65; so ein Tiida ist sicher nicht zu jugendlich)? Ein seltenes Auto, aber qualitativ sehr gut und grundsätzlich immer sehr gepflegt, weil den eher Senioren gekauft haben. Gewiss ein Außenseiter, aber dafür sehr haltbar.

Empfehlen könnte ich noch einen BMW 1er der ersten Baureihe - der hat mindestens 115 PS, soviel ich weiß, es haben auch bis auf ein paar Irrläufer aus 2004/2005, die ohne Klimaanlage gekauft wurden, alle dieses Extra und auch eine sonst recht anständige Komfortausstattung sowie Sicherheitszubehör, das noch heute zeitgemäß wirkt. Ein schlicht ausgestatteter BMW 116i dürfte in eurer Preisklasse liegen und würde sämtliche Anforderungen deines Vaters erfüllen. Auch auf der Autobahn macht der Bayer eine gute Figur; das ist ein echter Allrounder. Wenn er nicht ständig Hinterbänkler zu befördern hat, wäre das eine sehr solide Wahl.

Deine Antwort
Ähnliche Themen