ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kompakt SUV

Kompakt SUV

Themenstarteram 17. Februar 2013 um 1:13

Hallo zusammen.

Ich bin auf der Suche nach einem Kompakt SUV. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob es ein Neufahrzeug, EU Wagen, Jahreswagen oder gebrauchter werden soll. Ich schwanke immer wieder... Im Moment denke ich eher an einen jungen gebrauchten Wagen. Hier möchte ich aktuelle eigentlich nur 16.000 Euro ausgeben.

Folgendes ist mir wichtig:

- Er soll möglichst sicher sein (gutes Abschneiden in Crashtests)

- Preis/Leistung soll stimmen. Ich möchte logischer weise möglichst viel für mein Geld.

- Versicherung & Steuer möglichst günstig

- Werkstatt kosten sollten möglichst gering sein

- Benzinverbrauch: Sollte so gering wie möglich sein - wie sieht das mit LPG aus?

- Er sollte eine Einparkhilfe haben - nach Möglichkeit auch selber einparken können (wer bietet das überhaupt an, kann man sowas nachrüsten lassen, wie teuer ist das?)

- Klimaautomatik

- Schön wären auch noch folgende Eigenschaften :-) :

Panoramaglasdach, Ledersitze, ab B-Säule dunkel, Tempomat, Regensensor, Lichtsensor, Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer, Sitzheizung

 

Oh man, wenn ich das so sehe, ist es mir klar, warum ich nicht weiß, wohin ich "laufen" soll....

Vielleicht könnt ihr mir helfen, Tipps geben, sagen ob ich mehr weniger Ansprüche haben muss, mehr Geld ausgeben muss, usw...

Ähnliche Themen
8 Antworten

SUV    und alles soll billig / günstig  sein                                                                       Anschaffung , Versicherung / Steuern , Werkstatt und Benzinverbrauch .

 

Zitat : ...einen jungen gebrauchten Wagen ......nur 16.000 Euro ausgeben .

 

Und wovon träumst du eigentlich nachts ?

 

Ein ML , Q7 oder Touareg  gibt es nicht zum " Kleinwagenpreis "

naja, es muss ja nicht gleich ein mercedes, audi oder bmw sein....... obwohl der bmw x5 eine absolute klasse für sich ist, das kann ich aus eigenen erfahrung beurteilen.

hier kann man sich einmal optisch orientieren:

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...le-bis-2014-2721873.html?...

den tiguan von vw wird es sicher auch mittlerweile günstig auf dem gebrauchtwagenmarkt geben, der hat beim tüv report 2013 sehr gut abgeschnitten. citroen bietet den crosser an, peugeot sicher ein derivat dazu.

mazda bot bis zum cx5 den cx7 an,der sich auch sehr gut fahren läßt...da gibt es also schon alternativen. skoda den yeti, den fährt mein sohn und will ihn nicht mehr hergeben.

am besten auf mobile.de einmal shoppen gehen und sich alles anschauen. ich selbst kann den tiguan gerne empfehlen, ich hatte ihn als 140 ps turbodiesel und war bis zur abgabe absolut zufrieden. liess sich prima fahren und vom unterhalt her gabs keine großen ausgaben.

den quasquai habe ich einmal als ersatzwagen gehabt, damit war ich nicht so zufrieden.als 200cm mann bot der fahrersitz nicht die masse an variationsmöglichkeiten, irgendwie unbequem. auch vom fahrverhalten und von der qualität war ich nicht so begeistert, andere werden sicher gut zurecht kommen, denn er verkauft sich ja wie geschnitten brot. ich würde ihn mir nicht kaufen.

der mitsubishi asx wird sehr gelobt, gerade der diesel. in tests schlägt er sich ganz tapfer. der kia sportage und der hyundai ix35 bzw. ix 55 sind für mich zukünftig anhand des preis-leistungsverhältnisses auch interessant geworden.

Themenstarteram 18. Februar 2013 um 14:31

Hallo Marcaurel.

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Der Tiguan und der Yeti gefallen mir optisch nicht so gut. Der Mazda CX-5 gefällt mir richtig gut, wird mir aber als Neuwagen zu teuer ;-)

Den Qashqai find ich optisch zu klein. Ansonsten bekommt man den relativ günstig ;-)

Den ASX finde ich ansprechend. Den muss ich mir nochmal näher ansehen. Aber der Favorit ist im Moment der Hyundai ix35.

In der Nachbarschaft steht oft ASx neben Qashqai, keine ahnung wieso du da den Nissan dann opt. klein findest!

Unterhaltstechn.sind alles SUV teurer wie gleich große Kompakte, ich hoffe das ist klar.

Von den Neuwagen käme wohl am ehesten ein Dacia Duster in Betracht, doch den muss man mögen - das Auto ist nicht jedermanns Sache und vielleicht nicht die erste Wahl für jemanden, der auf Prestige und Image aus ist. Doch für jemanden, der für möglichst wenig Geld möglichst viel Auto haben will, ist der Duster ein guter Tipp. Auch dunkle Scheiben, Ledersitze und weitere Zubehöre sind da lieferbar, wenn es nur daran hängt.

Unter Umständen kann auch ein Renault Koleos ein gut gemeinter Rat sein. Dieser Wagen ist ein ziemlicher Außenseiter, den manche gar nicht kennen und den viele unterschätzen. Aufgrund geringer Nachfrage ist der auch schon recht preiswert zu finden und rangiert eine Stufe über dem Dacia Duster (ist ja auch der selbe Konzern). Als junger Gebrauchter sollte man für 16.000 Euro hier schon was Anständiges finden.

Der Mitsubishi ASX, der Nissan Qashqai (der einzige Nissan aus der aktuellen Palette der Japaner, den ich für eine Marktbereicherung halte, weil es ein gut gemachtes SUV ist) und auch der noch nicht erwähnte Opel Antara könnten auch Möglichkeiten sein, etwas zu finden. Ich empfehle dir ehrlich, die alle zur Probe zu fahren und in Ruhe kennen zu lernen. Was am Qashqai "optisch zu klein" sein soll, wundert mich aber - nun gut, aber in diesem Segment kann man eben keine neue, wuchtige M-Klasse erwarten und auch keinen ernstzunehmenden BMW X5 der aktuellen Serie.

Echte Premium-Produkte sind in diesem preislichen Rahmen allenfalls als Gebrauchtwagen drin. Wenn dir Marken aber eher egal sind, du das jüngste Auto möchtest, das dir am meisten für dein Geld und dazu eine volle Werksgarantie bietet, würde ich den Dacia Duster dir ans Herz legen - es wundert mich, wieso den hier noch niemand empfohlen hat!

am 18. Februar 2013 um 17:55

allgemeine informationen zum thema SUV findest du auf Link

grüße

wie wärs mit nem Jeep Grand Cherokee, für die Größe ist er kompakt und es gibt Modelle mit ausreichend Leistung:D:D oder einem guten Diesel....

SUV oder nennen wirs doch gleich beim Namen: Geldvernichtungsmaschinen, sind nie billig, darum wurde diese Klasse auch erfunden und ich liebe sie:D:D:D:D.....

am 23. Februar 2013 um 16:14

Ich empfehle Dir einen Honda CR-V und wundere mich auch, das DIESER Typ noch nicht empfohlen wurde. Er ist mittelgroß, sieht in neuerer Version gefällig aus und ist, wie alle Hondas, Nissans und vor allem Toyotas fast unvergleichbar zuverlässig. Wenn Du tatsächlich viel Auto für Dein Geld haben willst und lange Zeit nur Verschleißreparaturen, darfst Du an den genannten Japsen nicht vorbei gehen. Lasse Dich nicht von den (sehr) günstigen Daciapreisen täuschen. Wenn ich einen Honda empfehle, kann es mir nicht um ein besonderes Image gehen, aber ALLE Dacias sind Mängelkrücken. Schlimmer noch als die Muttermarke Renault. Während Renault die ersten 5 Jahre kaum Probleme machen soll, haben Dacias sie schon bem ersten TÜV zu Hauf (s. TÜV-Reporte - 12 Mio. Fhrz. pro Jahr). Die Zuverlässigkeit von 5,7,9,11, oder 13 Jahre alten Toyotas, Nissans , Hondas findest Du beweisbar (TÜV- und DEkra-Report3 - ADAC führt nur Panenhilfe von Mitgliedern auf, wenig aussagekräftig) auf der Welt ansonsten nur bei extrem hochpreisigen Mercedes und Porsche.

Mein Honda CR-V, den ich empfehle (Bj. 2009), schaltet den Vierradantrieb nur zu, wenn er ihn braucht (Schlupf an der Vorderachse). Das spart Sprit! Die Ausstattung ist typabhängig, aber alles Übliche an Komfort ist verbaut.

Bei Tests scheitert er regelmäßig an zwei Kriterien: 1. Wertverlust. Stimmt. Aber der Vorteil ist, dass ich (oder Du?) als Gebrauchtwagenkäufer dadurch natürlich für viel weniger Geld an ein gutes Auto kommst. Mein CR-V kostete 16.900 €, hatte 31.500 km gelaufen und war drei Jahre alt. Gute Ausstattung mit AHK, Automatik, Garantie und viel Schnickschnack, Benziner, 2,0 L, 150 PS.

2. Geländegängigkeit. Nicht wie ein Hummer oder Jeep, das stimmt. Aber völlig ausreichend für unbefestigte Wege und nasse Wiesen. Auto-Motor-Sport hat jetzt auch beim neuesten Modell festgestellt, dass er nicht so gut wie die anderen eine "Skipiste" hoch konnte. Hmmmh, das sollte zu Denken geben, es könnte ja jederzeit sein, dass der Skilift kaputt ist!

Willst Du einen lange zuverlässigen SUV, der deutlichst günstiger ist als z.B. ein TIGUAN, mit dem Du fast überallherumfahren kannst, es sein denn, Du bist Förster und musst mitten im Feld Rehe füttern, kaufe Dir einen Honda CR-V, oder, wenn er noch zuverlässiger aber weniger schön sein soll, einen Toyota RAV 4, aber lass' um Gottes willen die Hände von Dacia und Franzosen. Meinst Du Geld für Image ausgeben zu wollen, bei Verzicht auf ein wenig Zuverlässigkeit in späteren Jahren, dann gehe zu Tiguan, Q3 etc. Viel Glück!

Deine Antwort
Ähnliche Themen