ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi mit sportlichem Look/Lifestyle-Kombi für 8000 (max. 10.000) Euro

Kombi mit sportlichem Look/Lifestyle-Kombi für 8000 (max. 10.000) Euro

Themenstarteram 12. August 2018 um 2:59

Hallo,

Ende des Jahres komme ich nach einem dann 1.5-jährigen Auslandsaufenthalt zurück nach Deutschland.

Da ich meine Wohnung damals aufgegeben habe, weiß ich noch nicht wie mein Arbeitsweg aussehen wird. Einzige Konstante: er wird relativ kurz sein.

Ich lebe zwar alleine, suche aber dennoch nach einem Kombi, da ich es mag, Platz im Auto zu haben, falls einmal etwas transportiert werden muss oder ich doch ein paar Leute an Bord haben sollte.

Außerdem gefällt mir das Heck eines Kombi besser als etwa das einer Limousine.

Der Kombi sollte dabei sportlich aussehen, aber nicht zu groß sein (Lifestyle-Kombi). Ich denke wir bewegen uns damit vor allem in der (Kombi-)Kompaktklasse

Ein gewisses Maß an Leistung ist mir wichtig. Das heißt für mich ab ca. 130-140 PS aufwärts, je nach Gewicht. Viel mehr als 200 PS brauche ich auch aus versicherungs- und spritverbrauchstechnischen Gründen nicht.

Hier meine Angaben noch einmal zusammen gefasst:

Kompakter Kombi mit sportlichem Look

  • Budget: 8000 Euro, falls nötig bis zu max. 10.000 Euro
  • Jährliche Fahrleistung: vermutlich ca. 15.000 km (ich besitze auch ein Motorrad)
  • Fahrprofil: 10-15 km Arbeitsweg (vermutlich: 25% Stadt, 75% stark befahrene Bundesstraße bzw. auf 120 km/h beschränkte Autobahn); am Wochenende (mind. jedes 2.) 2x70 km Großteil Autobahn und Bundesstraße; ab und an Fahrten (von Großraum Nürnberg) nach Österrreich oder Italien in die Berge
  • Leistung: ab 130/140 PS
  • Verbrauch: < 10 L (Benzin)
  • Auto soll für gut 5 Jahre gefahren werden
  • Zuverlässigkeit ist mir wichtig (hatte mit meinen bisherigen zwei Autos BMW 318 i (BJ 98) und Ford Edge (BJ 2008) nur Probleme)
  • Bevorzugt Handschalter, da das Automatikgetriebe in meinem Ford Edge einen Defekt hat, der nicht gefunden wurde. Deshalb habe ich aktuell einfach keine Lust mehr eine Automatik.
  • Bis auf eine Klimaautomatik benötige ich keine extravaganten Extras. Meiner Meinung nach sind die Infotainmentsysteme (insbesondere mit Navigationssystemen) in den Autos, welche bei diesem Budget in Frage kommen, weitaus schlechter als wenn man einfach sein Smartphone mit dem Audiosystem koppelt.
  • Ein Panoramadach hätte ich gerne einmal in meinem Leben, muss aber nicht dieses Mal schon sein :)

Wagen, die mich optisch ansprechen (und hoffentlich ins Profil passen):

  • BMW 325i (E91 FL, ab 09/2007)
  • Renault Megane 3 Grandtour GT TCE 190 (Baujahre 2012-2013)
  • Volvo V50 (2.0l, 145 PS, BJ 06-12)
  • Mercedes CLA 250 Shooting Brake (seit 2014) -> natürlich nicht im Budget, aber optisch wäre es genau das, was ich suche

Beim Megane habe ich leider gehört, dass das Fahrwerk unglaublich hart sein soll. Ein gewisser Komfort ist mir wichtig, auch wenn das Auto sportlich aussehen soll.

Autos die mir optisch nicht zusagen: Peugeot 306, Opel Astra, Golf Variant, Skoda Octavia

Ich würde mich sehr über eure Meinung und Hilfe freuen! Danke.

Ähnliche Themen
13 Antworten

Den 325i würde ich eher als VFl vor besagtem Produktionsdatum nehmen, da dann noch der unproblematischere N52 Saugrohreinspritzer drin steckt, der darauf folgende N53 (den ich fahre) hat mit Injektoren, HDP, NOx-Kat ein paar teure kaputtbare Sachen drin. Motorberatung siehe auch FAQ im E90-Forum. Zudem ist der VFl eher im Budget machbar.

 

Vorschlag: Honda Civic Tourer, recht kurzer Kompaktkombi, als Benziner aber auch eher teurer (ca 11T€ aufwärts), ua da nur 4 J. bis 2017 angeboten.

am 12. August 2018 um 11:51

Ich würde mir den Audi A4 B7 mal ansehen.

 

Entweder den 1.8T oder den 2.0 TFSI (erste Serie)

 

Die TDI Motoren sind auch solide (auf den Ölpumpenmitnehmer bei den 2.0 TDIs achten. Gibt aber genug Lektüre dazu)

 

Für 8000 Euro sollte da locker was drin sein

Themenstarteram 13. August 2018 um 17:25

Danke für den Tipp zum 325i. Mir ist bewusst, dass der Motor ab dem Facelift etwas komplexer ist und deswegen einige Teile mehr kaputtgehen können. Ich dachte vor allem an das Weniger an Spritverbrauch und auch dass mit dem Facelift oftmals Schwachstellen behoben werden.

Der Civic startet ab 11.000, jedoch nur mit ein zwei Angeboten. Danach ist man ruckzuck bei 13.000, was über meinem Budget liegt.

Danke auch für den A4, der ist mir durchgerutscht, weil ich außer für den BMW vor allem Baujahr 2010 und jünger gefiltert hatte.

Gibt es sonst noch Ideen? Kann vielleicht jemand seine Erfahrungen/Meinungen zu den von mir genannten Autos teilen?

Kann vielleicht sogar jemand einen direkten Vergleich anstellen, weil er/sie mehrere gefahren hat?

Generell, bei meinem Fahrprofil: Käme denn ein Diesel vielleicht doch in Frage?

am 13. August 2018 um 17:26

Ja ein Diesel würde sich bei dem Anteil von Bundesstraße und Autobahn defintiv lohnen

Themenstarteram 13. August 2018 um 17:43

Trotz kurzem Arbeitsweg von eventuell nur 10 km einfach?

am 13. August 2018 um 18:17

Ja solange du am Wochenende oder so mal weiter fährst um den DPF freizubrennen, ist das nicht das Problem.

 

Oder du suchst dir z.B einen A4 ohne DPF mit grüner Plakette

Ford Focus Tunier mit Ecoboost Motor

Moin,

Ob sich für dich ein Diesel rechnet ist in der Hauptsache eine Frage der Versicherung d.h. deines Schadensfreiheitsrabatts und der Einstufung der beiden Vergleichsteilnehmer. Die Differenz aus Steuern und Wartung dürftest du rausfahren, ob es generell auf unentschieden oder Plus/Minus rausgeht hängt bei dir massgeblich von der Versicherung ab.

Ja, der Megane GT190 ist sehr hart abgestimmt - ob es dir schon zu hart ist, musst du ausprobieren. Aber mach dir keine Illusionen - da bewegen wir uns auf dem Niveau eines der früher wegen der Härte kritisierten Audi S-Line Sportfahrwerke.

LG Kester

Themenstarteram 13. August 2018 um 22:28

Ok, dann muss ich bei der Versicherungsrecherche wohl meine Hausaufgaben machen.

@Kester: Was genau meinst du mit deiner Einschätzung? Heißt das, dass das Fahrwerk wirklich bretthart ist oder soll es "gar nicht so schlimm" bedeuten?

Gibt es denn weitere Vorschläge (Marken, Modelle oder Motoren), wenn ich über einen Diesel nachdenken würde?

Diesel: 325d, da darfst Du dann den FL nehmen :)

Moin,

Nun - es ist wirklich hart. Aber ich kenne deinen Geschmack und deine Vorlieben ja nun nicht. Ob es für dich noch OK ist,kann ich nicht entscheiden. Ich hab die Tage mit meinem Clio RS 1100 km gemacht - gibt Menschen, die das nicht tun würden.

LG Kester

Themenstarteram 14. August 2018 um 5:51

Danke für deine Einschätzung. Hier in den USA kann ich den Renault leider nicht probefahren. Dabei gäbe es in Michigan genügend sehr bescheidene Straßen um den Härtetest durchzuführen :)

Kombi in sportlichem Look: Alfa 159, mit TBI fährt er sich sogar einigermaßen sportlich. Ob er im Budget liegt, keine Ahnung. Zumindest kein Allerweltsauto. Gibt es auch als Diesel, wobei ich da den 2.0 nehmen würde und nicht den 2.4.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi mit sportlichem Look/Lifestyle-Kombi für 8000 (max. 10.000) Euro