ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi für 20.000€

Kombi für 20.000€

Themenstarteram 29. August 2017 um 12:31

Hallo zusammen,

da der Passat meiner Eltern mittlerweile fast schon regelmäßig Elektronik-Probleme hat (und keine Werkstatt das ganz in den Griff bekommt) sind wir momentan auf der Suche nach einer Alternative.

Wir hatten jetzt vier Passats hintereinander und waren immer zufrieden, aber der letzte war wirklich ein Passat zum abgewöhnen. - Bzw. muss es jetzt nicht mehr unbedingt einer sein - Auch mit dem kann man offensichtlich Probleme haben ;)

Jetzt wäre die Frage, was es für bezahlbare Alternativen gäbe. Kriterien sind folgende:

- Preis: Eigentlich nicht mehr als 20.000€

- Benziner

- Automatik

- 140-150PS sollten es sein

- Sitzheizung und Einparkhilfe sind gewünscht

- Anhängekupplung wäre gut, kann aber auch nachgerüstet werden.

Außerdem sollte der Kombi nicht allzu eng in der zweiten Sitzreihe sein und der Kofferraum sollte auch zumindest in die Richtung Passat gehen.

Übliche Verdächtige wären natürlich Octavia und Superb. Was sagt ihr zum Thema EU-Wagen? Ist das ein Octavia für 20.000 +/- zu bekommen?

Welche Modelle gibt es noch? Peugeot, Renault, Mazda...? Ich bin leider bei den ausländischen Herstellern nicht ganz so fit.

Danke schonmal für eure Hilfe!

Datzi

Beste Antwort im Thema

Der Peugeot 508 ist als Benziner leider fast nur mit den THP-Motoren zu haben. Die haben ein Steuerkettenproblem, diese kann sich längen und Geräusche machen. Der Austausch kostet dann rund 1000 Euro, und das Problem kann wiederkehren. Als Direkteinspritzer mit Turbolader sollte man auf jeden Fall E10 tanken (oder die teuren Premiumsortwn).

Wobei die Probleme des 508 sicher nicht größer sind wie die eines Skoda mit Steuerkette und DSG, auch wenn Skoda-Verkäufer einem die heile Welt erzählen wollen.

Hier mal ein AutoBild-200000km-Test eines Golf-Benziners mit DSG. Eigentlich gibt es keinen Langzeitbericht ohne Probleme mit dem DSG. In den USA mit ihren größeren Kundenrechten hat VW schon lange das DSG wieder abgeschafft.

http://www.autobild.de/.../...00.000-kilometer-dauertest-11112743.html

Eine robuste Alternative wäre der Subaru Outback oder Legacy.

https://www.autoscout24.de/.../...bd6b-2864-4862-af5d-906b85af96c9?...

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Hallo,

Ford Focus Turnier als 1.5 Ecoboost (Wandlerautomatik) oder Opel Astra K Sports Tourer als 1.4 Turbo (ebenfalls Wandler) wären auch gute Optionen, wobei der Astra das modernere Auto ist. Vor allem mit den AGR-Sitzen ist der Opel sehr bequem.

Beispiel: https://m.mobile.de/.../249536756.html?ref=srp

Themenstarteram 29. August 2017 um 13:15

Den Astra kenne ich sehr gut - habe im letzten Jahr meine Abschlussarbeit bei Opel geschrieben und hatte oft mit dem zu tun.

An sich ein klasse Auto, wirklich gelungen, aber doch ein ganzes Stückchen kleiner als der Passat, so war zumindest mein Eindruck. Wie steht der Astra denn im Vergleich zum Leon ST da? Hatte den auch im Blick, saß aber noch nicht drin.

am 29. August 2017 um 13:16

Die neuen (EA211) TSI von VW welche auch bei Skoda drin sind

haben ihre Standhaftigkeit bewiesen, bei den 7Gang DSG würde

ich da meine zweifel hegen, da diese nicht grundlegend

in ihrerer Bauweise geändert wurden im gegnsatz zum Motor.

Wenn es nicht unbedingt Automatik sein muß täte ich

zumindest bei VW und Co. auf das 7 Gang DSG verzichten.

Für 20t€ gibts schon Ocatvias.

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Der Leon ist auf der selben Platform wie A3, Golf und Octavia,

größter Unterschied zu Golf und Octavia Kombi ist der

deutlich kleinere Kofferraum, was auch logisch ist bei geringerer Länge.:D

Themenstarteram 29. August 2017 um 13:19

Automatik ist leider ein absolutes "Muss", da meine Mutter bedingt durch ein kaputtes linkes Knie keine Kupplung mehr treten kann - das limitiert leider wirklich.

DSG-Probleme hatten wir beim alten Passat auch und soweit ich gelesen habe, sind die noch immer nicht wirklich beseitigt. Und wenn ich jetzt ein VW-Auto mit beispielsweise 50.000km kaufe, bei dem ich schon am Anfang weiß, dass nach weiteren 50.000 bis 60.000 Kilometern DSG-Probleme gar nicht so unwahrscheinlich sind, dann hätte ich da schon meine Bedenken.

Themenstarteram 29. August 2017 um 13:20

Achso: Bei einem relativ neuen Octavia mit weniger Kilometern, könnte ich eher damit leben....

Aus der Auswahl den Superb, ansonsten den Mazda 6.

am 29. August 2017 um 14:00

Zu deiner Ausgangsfrage: ja, Octavia ist gut.

Und als Neuwagen für 20.000.- zu bekommen.

Und Deinen Passat kannst Du in Zahlung geben. Auch mit Mängeln.

Mazda 6

Kia Optima SW

Renault Talisman Grandtour

am 29. August 2017 um 17:43

Einen, der die aktuellste Abgasnorm erfüllt, alles andere wäre kurzsichtig.

Der neue 1.5 TSI in Golf und Octavia schafft das, die Erdgasversion TGI von Golf, Octavia und Leon auch, der 1.4 Benziner nicht. Mit Automatik würde ich die aber niemandem empfehlen, ist immer noch das berüchtigte DQ 200.

Toyota Auris Hybrid ist einen Blick wert, zwar "nur" 136 PS und etwas kleiner, könnte aber noch passen (nur Hänger ziehen darf der keine falls du das vor hast): https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ansonsten gibt es bei Toyota auch noch den größeren Avensis, der hat auch eine normale Anhängelast.

Honda Civic Tourer ist auch sehr zuverlässig und als Neuwagen / Tageszulassung im Budget.

Themenstarteram 30. August 2017 um 11:14

Hänger ziehen ist leider Pflicht. Wenn auch in der Regel nur ein ungebremster 750kg Anhänger.

Habe jetzt verschiedene Anbieter gefunden, bei denen man den Wunsch-Octavia für 21000-22000€ neu bekommen könnte - Ich denke mal als EU-Import. Auch einen Golf Variant findet man vereinzelt als Lagerfahrzeug in der gewünschten Ausstattung und Preisklasse. - Bleibt halt immer die Frage nach dem DSG. Klar, kann das ganze gut gehen, aber ein kleines mulmiges Gefühl gibt es trotzdem. Sind die Probleme wirklich so schlimm und noch immer nicht beseitigt?

Sonst gefällt der Mazda 6 auch sehr gut und wäre auch in der Preisklasse zu bekommen. Renault Talisman findet man leider seltener bzw. ist der zu teuer und vom Kia sind meine Eltern nicht allzu begeistert....

Ein bisschen schade ist, dass es noch keine Insignia Vorführer oder Kurzzulassungen auf dem Markt gibt. Der würde auch sehr gut gefallen. Aber so viel Glück werden wir kaum haben, da mal einen zu finden.

Ich denke trotz Getriebe-Problematik ist momentan der Octavia Favorit....

Hyundai i40 2.0?

Wieder mal empfehle ich den Peugeot 308 SW.

 

1.2 Puretech 130 PS Dreizylinder - gibt's auch mit Automatik.

 

Peugeot 308 SW PureTech 130 EAT6 S&S Active, Navi EZ 10/16

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Peugeot 308 SW PureTech 130 EAT6 Stop & Start Allure NAV EZ 1/17

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Hier (Auto Bild) gibt's einen 100.000 km Dauertest mit dem Octavia. Das DSG kommt nicht unbedingt gut weg.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Die Fotos sind nur Beispielbilder. Dürfte ne ziemlich nackte Mutti sein. Zum Beispiel wegen der "Bi-Halogen-Frontscheinwerfer" :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen