ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. klimaanlage stinkt

klimaanlage stinkt

Themenstarteram 25. Juni 2014 um 14:27

Hallo liebe Forenmitglieder,

vielleicht könnt Ihr mir mit einigen Ratschlägen bei der Beseitigung meines Problems helfen:

Meine Tochter fährt einen älteren Kia Picanto. Wenn Sie die Klimanalage einschaltet, dann stinkt es erbärmlich. Habe den Pollen-Innenraumfilter gewechselt. Daran lag es aber nicht.

Wie kann man den Gestank aus der Klimaanlage bekommen? Wie entsteht er überhaupt?

Wäre für Hilfe dankbar.

Beste Antwort im Thema

Ich hatte anfangs auch Gerüche. Habe die Anlage immer schön rechtzeitig abgeschaltet. Seit ich die Automatik dauerhaft durchlaufen lasse sind die Gerüche kein Thema mehr. Einen Mehrverbrauch konnte ich nicht feststellen.

46 weitere Antworten
46 Antworten

Die Lüftung wird auch versäucht sein (Bakterien).

Nur durch Filterwechsel ist das nicht behoben.

Lass die Klimaanlage mal desinfizieren, dann ist bestimmt Ruhe.

Stichwort: Klimacheck... Kosten so ca. 80,- €

da solltest du eine Intensiv Reinigung der Klimaanlage machen lassen. Der Mief entsteht durch Gammel/ Schimmel der sich im Inneren (im Bereich vom Verdampfer) bildet ist die Ursache für den Gestank. Das trifft überwiegend durch falsche Handhabung/ Bedienung zu!

Vermeiden kannst du das ganze so, ca. 5min vor Fahrtende die Klima ausschalten, aber nicht das Gebläse. Den das durchströmt weiterhin mit frischer Luft den Verdampfer und verhindert somit die Kondenswasserbildung, das sich ansonsten über die Jahre zu Bakterien/ Schimmelbildung dort aufbauen kann.

Kann mich nur meinen Vorrednern anschließen.

Der Gestank kommt von Bakterien und Pilzsporen in der Klimaanlage.

Das ist nichts ungewöhnliches und passiert fast bei jeder Klimaanlage mit den Jahren mal.

Durch die kalte Luft sammelt sich in den Lüftungskanälen (nach dem Abstellen des Fahrzeugs und dann warmer Außentempertur) Kondenswasser an.

So lange die Klimaanlage läuft ist das kein Problem - nur beim Abstellen des Fahrzeugs.

Du kannst dir das vorstellen, wie wenn Du eine kalte Getränkeflasche aus dem Kühlschrank nimmst und sie von außen "beschlägt" oder "nass wird".

Nichts anderes passiert in Deinen Klimakanälen - da beim Abstellen des Fahrzeugs das Wasser dort dann "steht" und das System relativ "geschlossen" ist, können sich hier mit der Zeit Bakterien ansammeln. (Kombination Warme Umgebungsluft + Feuchtigkeit = perfekte Bedingungen)

 

Fahr einfach zu einer Werkstatt Deines Vertrauens und lass Deine Klimaanlage desinfizieren.

In der Regel hat jede halbwegs gut sortiere Werkstatt die Möglichkeit dazu.

Dann ist erstmal wieder Ruhe mit dem Gestank und alles ist sauber.

Vielleicht als Tipp für die Zukunft:

1.) Fahre nicht immer mit eingeschalteter Klimaanlage rum (bzw. Deine Tochter), sondern nur auf "längeren" Strecken, wo sich das wirklich rentiert - oft ist ein geöffnetes Fenster da besser.

2.) Falls Du/Sie die Klimaanlage benutzt hat, dann sollte man sie etwa 5-10min. bevor man das Fahrzeug abstellt, die Klimaanlage ausschalten und die Lüftung voll aufdrehen - somit kannst Du die Restfeuchtigkeit in den Kanälen "heraus trocknen".

(Du wirst an heißen Tagen staunen, wie es teilweise aus den Lüftungslöchern fast heraustropfen kann)

Befolgst Du diese Tipps regelmäßig, dann solltest Du auch die kommenden Jahre Ruhe haben mit Bakterien und Gestank.

Check mal, ob der Kondenswasserablauf auch frei ist (Wasserpfütze unter dem Wagen).

Grüße

Ferner würde ich prüfen ob nicht feuchtes Laub direkt vor der Luftansaugung der Innenraumlüftung vor sich hin modert und der eigentliche Verursacher des Problems ist. Bei bestimmten Modellen ist dies besonders bei Laternenparkern häufiger der Fall.

Es ist nämlich grundsätzlich möglich eine Klimaanlage auch im permanenten Dauerbetrieb ohne jeglichen manuellen Eingriff ohne das Gestankproblem zu betreiben. Das wird in unserer Familie seit jeher bei allen Fahrzeugen und insgesamt schon über 1 Mio. KM so erfolgreich praktiziert.

Eine Desinfiktion der Klimaanlage ist aber in deinem Fall natürlich nie verkehrt und kann auch zumindest im Erstversuch durchaus in Eigenregie durchgeführt werden.

Wie das bei deinem bestimmten Modell zu erfolgen hat erfährst du aber wahrscheinlich eher im spez. KIA Technik Bereich hier bei MT als bei uns Putzverrückten.

 

Zitat:

Original geschrieben von GrandPas

 

Wie das bei deinem bestimmten Modell zu erfolgen hat erfährst du aber wahrscheinlich eher im spez. KIA Bereich hier bei MT als bei uns Putzverrückten.

Es gibt "Selbstreinigungssets", die gar nicht schlecht sind, wie die zum Beispiel von Berner.

Da stellt man die Dose mit dem Reiningungsmittel an die Ansaugöffnung für die Umluft.

(bei vielen Modellen ist das im Fußraum - Beifahrerseite)

Dann stellt man eben seine Klimaanlage auf "Umluft", verlässt das Auto und lässt das Mittelchen "umherkreisen".

Dennoch würde ich eine Werkstatt vorziehen, denn dort gibt es Verfahren, wo ein Reinigungsschaum zudem in die Öffnungen herein gelassen wird - was meiner Meinung nach noch effektiver ist und nicht die Welt mehr kostet.

Aber würde trotzdem die Klima eine gewisse Zeit vor dem Abstellen des Fahrzeugs abschalten und "trocken" pusten lassen...

am 25. Juni 2014 um 18:02

Wird sie nicht bei jedem Befüllen mitgereinigt?

Ich würde von derartigen "Nebelbomben" zur Reinigung komplett abraten. Zumindest bei der Version die ich probiert habe verteilt sich nur ein furchtbares Aerosolgemisch im Innenraum welches das Fahrzeug für Stunden unbenutzbar macht. Es setzt sich in den Polstern etc. fest aber offensichtlich nicht dort wo es hin sollte.

Sobald der Reinigergestank weg war, kam der Gestank aus der Lüftung wieder zum Vorschein.

Ich würde schon einen richtiges Desinfektionsmittel direkt auf die entsprechenden Teile der Klimaanlage sprühen. Dazu müssen aber je nach Modell ein paar Verkleidungen, Filter etc. vorher entfernt werden. Beim Golf braucht es nur wenige Handgriffe um dorthin zu kommen. Vielleicht eine Sache von 2 Minuten.

Natürlich kommt eine Werkstatt noch an andere Bereiche und ist einfach gründlicher. Aber bei den Fahrzeugen aus dem Bekanntenkreis die ich bisher behandelt habe war ich schon mit diesem "Erstversuch" erfolgreich. Die Ursache war dort das von mir erwähnte Laub.

Edit Nein beim Befüllen einer Klimaanlage wird nicht zwingend gereinigt. Der Leistungsumfang eines derartigen Klimaanlagenservices mag je nach Werkstatt unterschiedlich sein, aber bei denen den ich bisher dabei über die Schulter geschaut habe wurde nichts gereinigt.

Zitat:

Original geschrieben von verleihnicks

Wird sie nicht bei jedem Befüllen mitgereinigt?

Ich denke nicht.

Das Eine hat auch mit dem Anderen nichts zu tun.

Obwohl ich meine, dass Befüllen UND Reinigen zusammen auch Sinn machen, wenn kein Defekt vorliegt.

Mich würde interessieren ob bei der Wartung reingen/desinfizieren u. ggf. auffüllen mit inbegriffen ist.

Wäre ja auch ein Kostenpunkt, der nicht ausser acht zu lassen ist.

Also bei VW wird im Rahmen der Inspektion nichts an der Klimaanlage gemacht. Weder kontrolliert, befüllt noch gereinigt. Man geht dort anscheindend davon aus das die Klimaanlage ohne Service auskommt.

Ich vermute mal eine extra Beauftragung.

Von einer lebenslanger Füllung u. Haltbarkeit der Filter habe ich noch nichts gemerkt.

Sie möchten eben, Herstellerunabhängig, öfters Besuch bekommen.

am 25. Juni 2014 um 18:44

Zitat:

Original geschrieben von GrandPas

Also bei VW wird im Rahmen der Inspektion nichts an der Klimaanlage gemacht. Weder kontrolliert, befüllt noch gereinigt. Man geht dort anscheindend davon aus das die Klimaanlage ohne Service auskommt.

Das man die Klima extra beautragen muß ist mir schon klar.

Ich dachte es wär ein Abwasch sie beim befüllen gleich sauber zu machen.

Hi,

ist es eben leider nicht.

Fahr in eine Werkstatt und lass einen Service, sowie Desinfektion durch führen. Damit habt Ihr dann Ruhe.

MfG

Super-TEC

So sieht ein extrem verkeimter Verdampfer aus: Klick! ;)

Deine Antwort