ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Kind rammt Auto, Versicherung bietet zwei Wege der Regulierung

Kind rammt Auto, Versicherung bietet zwei Wege der Regulierung

Themenstarteram 17. Mai 2019 um 13:43

Ein Kind hat meine Fahrertür beschädigt, die Schuldfrage ist geklärt und die Eltern haben auch alles gut in die Wege geleitet.

Ich war bei der örtlichen Lackierwerkstatt welche einen KVA erstellt hat. Dieser liegt bei knapp 1700€ um die Tür zu lackieren. Der KVA wurde von den Eltern bei der Versicherung eingereicht, welche daraufhin einen Gutachter rausgeschickt hat. Bei der Begutachtung war ich nicht zugegen, sie fand nach Absprache mit mir am parkenden Auto vor meinem Haus statt.

Dieses Gutachten sollte mir ausgehändigt werden, dies geschah nicht. Es rührte sich auch nichts. Ich bat dann die Mutter des Kindes darum bei der Versicherung nachzuhaken. Das tat sie auch und meinte es gebe eine erhebliche Abweichung zwischen KVA und Gutachten. War zu erwarten und störte mich nicht weiter.

Das ganze sollte innerhalb von zwei Tagen geklärt werden, dies geschah auch und ich bekam die Mitteilung der Mutter, dass jetzt alles durch sei und ich das Auto lackieren lassen kann.

Jetzt kam Post von der Versicherung (ERGO Privathaftpflicht) mit der Bitte um meine Kontodaten, man würde mir 994€ ausbezahlen. Sollte ich bei der Lackierwerkstatt vor Ort lackieren lassen, würde die Mehrwertsteuer sowie der Höhere Verrechnungssatz des Lackieres und der Gesamtbetrag von knapp 1700€ übernommen werden.

Könnte mir das jemand bitte erklären?

Ich will mich an dieser Geschichte nicht bereichern, frage mich aber wie dieser Unterschied zu stande kommen kann. Selbst bei fikitver Abrechnung nach KVA wäre da immer noch ein Unterschied von über 500€ zwischen den Verrechnungssätzen des Gutachters und der freien Werkstatt.

Ähnliche Themen
22 Antworten

Vorab, greif Dir ganz schnell das Geld das die freiwillig rausrücken.

Du wirst hier im Forum zig ähnliche Fälle finden wo die Geschädigten garnichts kriegen, weil nicht schuldfähig, Aufsichtspflicht usw.

Hast Du die Aussage das die Versicherung die komplette Differenz zahlt schriftlich?

Was sagt denn die Werkstatt zum Betrag im Gutachten?

Ich vermute mal, dass das der Netto-Betrag ohne MWSt gemäß dem

Vers.-Gutachten ist.

Wenn Du dies lackieren lässt, dann akzeptieren die wohl Deinen KVA.

Ich würde bei der Versicherung anrufen und mir das erklären lassen.

Hi,

die Versicherungen sparen wo sie nur können.

Wenn du fiktiv abrechnen willst, werden also nicht die (teuren) Verrechnungsstunden deines Lackierer vor Ort angerechnet sondern die billigsten in der Region.

Da sie bereit sind die vollen Reparaturkosten laut KVA deiner Werkstatt zu übernehmen wenn du dort reparieren lässt ist das doch ganz ok.

Nicht vergessen ist ein Privathaftplichschaden da ticken die Uhren etwas anders als im KFZ Bereich.

GRuß Tobias

Themenstarteram 17. Mai 2019 um 14:23

Das ging aber schnell.

Eins nach dem anderen, ich hab im Vorfeld mit keinem guten Ausgang gerechnet. Kind 7 Jahre alt, Unterlassen der Aufsichtspflicht usw. Hatte ein Kumpel von mir. Kinder zerkratzten mutwillig sein Auto, er hat sie erwischt, aber die Versicherung hat wegen des Alters nicht gezahlt, die Eltern des einen Kindes, es waren zwei, grinsten nur und sagten, wir zahlen nix! Hier lief aber Seitens der Eltern alles positiv. Es scheint doch noch anständige Menschen zu geben.

Der Brief liegt neben mir, darin steht in Kurzform: 995€ aufs Konto oder 1700€ an den Lackierer vor Ort, wie Sie wünschen.

Der Lackiertermin wäre am kommenden Montag gewesen, da sich das ganze aber knapp 5 Wochen hinzog, habe ich den Termin auf unbestimmt verschoben. Als ich das tat meinte der Lackierer, das Gutachten der Versicherung müsste ich nicht akzeptieren. Auch in diesem Privathaftpflichtfall.

Wie gesagt, ich will mich an nichts bereichern, mich interessierte aber dieser Unterschied von 500€.

Aber wenn das an den unterschiedlichen Verrechnungssätzen liegt und das so legal ist, soll mir das Recht sein.

Danke für eure schnellen und guten Antworten.

Wieso um alles in der welt kostet es 1700€ um eine tür zu lackieren? Hier will sich die die werkstatt eine goldene nase verdienen, mehr nicht. Für 1700€ bekommt man ein halbes auto lackiert, wenn keine spenglerarbeiten zu erledigen sind.

 

Und wie schon gesagt wurde, privathaftpflicht ist nicht gleich kfz haftpflicht.

 

Die versicherung ist DIR gegenüber zu gar nichts verpflichtet, daher freu dich über die beiden angebote und nimm das, was dir besser zusagt.

Das passt doch ganz gut, in den 1700 sind ja schon über 300 MwSt, bleiben knapp 1400, also gerade mal 400 Differenz. Das ein kleiner Krauterlackierer für 60€, der große Lackierbetrieb für 90€ arbeitet, kann ich mir schon vorstellen. (Die Zahlen dienen nur der Relation). Der Lackpreis wird auch nicht überall gleich sein

Zitat:

@schmatzi18 schrieb am 17. Mai 2019 um 14:33:29 Uhr:

Wieso um alles in der welt kostet es 1700€ um eine tür zu lackieren? Hier will sich die die werkstatt eine goldene nase verdienen, mehr nicht.

das glaube ich allerdings auch. ich habe beim audi damals ne neue tür inkl. lackieren, einbau ersatzwagen bla bla bla für 1400€ bekommen. neu lackieren ist da doch drastisch günstiger. kommt natürlich auch drauf an, was denn wirklich alles gemalt werden muss. "tür" kann ja auch fix mal die ganze seite sein...

Zitat:

Vorab, greif Dir ganz schnell das Geld das die freiwillig rausrücken.

Du wirst hier im Forum zig ähnliche Fälle finden wo die Geschädigten garnichts kriegen, weil nicht schuldfähig, Aufsichtspflicht usw.

vernünftige haftpflichtversicherungen decken auch für schäden von deliktunfähigen personen, wie zb kleinkinder. die summen dort sind zwar drastisch tiefer, die üblichen "kratzer" und sonstigen geschichten sind da aber schon mit drin, wenn man als elternteil die aufsichtspflicht nicht verletzt und innerhalb weniger sekunden weitere schäden vermeidet.

Zitat:

@volker1165 schrieb am 17. Mai 2019 um 14:52:41 Uhr:

in den 1700 sind ja schon über 300 MwSt, bleiben knapp 1400

Das sind dann mindesten 22% MwSt? Wieso wird so viel MwSt. abgeführt? Es sollten doch nicht mehr wie 19% sein.

Acb Gott....da wurde halt gerundet.

Dann sinds halt 1428,57 € netto.

So kommst Du auf 1700.- brutto.

So gut jetzt?

Die werden bei fiktiver Abrechnung kein Lackangleich zahlen wollen.

Wahrscheinlich steht beim KVA noch min. ein Teil mit Farbtonangleich drauf...

Themenstarteram 17. Mai 2019 um 22:44

Zitat:

@schmatzi18 schrieb am 17. Mai 2019 um 14:33:29 Uhr:

Wieso um alles in der welt kostet es 1700€ um eine tür zu lackieren? Hier will sich die die werkstatt eine goldene nase verdienen, mehr nicht. Für 1700€ bekommt man ein halbes auto lackiert, wenn keine spenglerarbeiten zu erledigen sind.

Das genau war mein Wortlaut vor dem Lackierer. Gefolgt von, das wird sicher Ärger geben.

Da geht es um eine Tür. Ich kenne Menschen die verdienen diesen Betrage nicht pro Monat.

Jedenfalls ist oben ein heftiger Kratzer, dann ist diese Leiste in der Mitte beschädigt und dann der Teil darunter eingedellt inkl. Lackschaden. Ich denke Benz hätte eine neue Tür montiert.

Es geht dabei aber nicht um den W212 aus meinem Profil, sondern um meinen S211 Alltagsdiesel in Schwarzmetallic.

Zitat:

@hochstaedter schrieb am 17. Mai 2019 um 14:23:19 Uhr:

Das ging aber schnell.

Eins nach dem anderen, ich hab im Vorfeld mit keinem guten Ausgang gerechnet. Kind 7 Jahre alt, Unterlassen der Aufsichtspflicht usw. Hatte ein Kumpel von mir. Kinder zerkratzten mutwillig sein Auto, er hat sie erwischt, aber die Versicherung hat wegen des Alters nicht gezahlt, die Eltern des einen Kindes, es waren zwei, grinsten nur und sagten, wir zahlen nix! Hier lief aber Seitens der Eltern alles positiv. Es scheint doch noch anständige Menschen zu geben.

Vernünftige Eltern schließen eine Familienhaftpflicht mit Schäden von deliktunfähigen Kindern ab. Haben wir in unserer bis 20.000 EUR pro Schadenfall. Das reicht für Schrammen, Kratzer, kaputte Fenster und was sonst noch so passieren kann.

Wir wohnen auf dem Dorf und die Wahrscheinlichkeit, dass etwas in unmittelbarer Nachbarschaft passiert ist sehr hoch. Will mir das gute Verhältnis ja auch nicht verscherzen. :)

Tatsächlich auch schon gebraucht. Kind 2 Jahre schmeißt in Ferienwohnung eine Designer Stehleuchte um. Totalschaden. 1500 EUR Schaden.

Bei einem 7 jährigem Kind kann man bei solchen Schäden nahezu nie die Aufsichtspflicht verletzen. Die dürfen alleine zur Schule, zum Spielplatz, etc. Da muss man als Eltern nicht mehr so hinterher sein wie bei einem Kleinkind.

Zitat:

@schmatzi18 schrieb am 17. Mai 2019 um 14:33:29 Uhr:

Wieso um alles in der welt kostet es 1700€ um eine tür zu lackieren? Hier will sich die die werkstatt eine goldene nase verdienen, mehr nicht. Für 1700€ bekommt man ein halbes auto lackiert, wenn keine spenglerarbeiten zu erledigen sind.

Kommt eben auch immer auf den Kratzer an, wenn Der groß ist und bis auf das Blech geht fallen erhebliche Vorarbeiten an, bei einem guten Lackierer.

Schon zu alten DM-Zeiten dürfte eine Versicherung an den alten Herren eines Bekannten nur für das Lackieren eines einzigen Kotflügels eine Summe hinblättern mit der man üblicherweise ein komplettes Auto lackieren lassen konnte. War eben blöd das es eine Sonderlackierung war und die Lackschicht aus mehr als 10 Schichten Lack bestanden hat.

Eine komplette Neulackierung kann unter Umständen günstiger sein als eine Teillackierung.

Zitat:

@hochstaedter schrieb am 17. Mai 2019 um 22:44:06 Uhr:

Das genau war mein Wortlaut vor dem Lackierer. Gefolgt von, das wird sicher Ärger geben.

Ich kann mir wirklich bildlich vorstellen, wie empört du gewesen sein musst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Kind rammt Auto, Versicherung bietet zwei Wege der Regulierung