ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. KFZ-Versicherung - Alterszuschlag

KFZ-Versicherung - Alterszuschlag

Hallo,

bin über 75 Jahre alt.

Habe mir letztes Jahr ein neues Auto (B-Klasse Mercedes) gekauft, da ich noch fit bin.

Zu meiner großen Überraschung kostet das neue Auto (trotz gleicher PS-Zahl) die doppelte

Versicherung bei gleicher Vollkasko usw.

Liegt an meinem Alter. Auch ein Vergleich im Internet brachte das gleiche Ergebnis. Die

Versicherungen haben sich wohl abgesprochen.

Nun meine Frage, gibt es durch neue Fahrstunden oder eine Prüfung die Möglichkieit,

diese Prämie zu drücken?

Habe höchste SB-Klasse 36.

Danke für Antworten.

Ähnliche Themen
26 Antworten

Nicht dass ich wüsste. Das hängt allein vom Alter ab. Der Zuschlag ist aber sicher nicht bei allen Versicherungen gleich hoch.

 

Die PS Zahl hat übrigens heute nur noch sehr wenig mit der Höhe der Prämie zu tun.

Hat das Fahrzeug auch die gleichen Typklassen? Oder liegt da evtl. der Hund begraben?

Mach doch mal eine fiktive Vergleichsberechnung im Internet, z. B. bei der HUK24.

Einmal mit Altersangabe 75 Jahre und einmal mit Altersangabe 55 Jahre.

Ich vermute, dass die Typklassen des neuen Fahrzeugs, im Vergleich zum alten Fahrzeug, schlechter sind.

Probieren Sie es mal bei direct line und beim VHV, auf keinen Fall bei der Mercedes-Benz Versicherung.

Ich bin 77 und bin letztes Jahr bereits aus der MB-Vericherung in die direct line gewechselt und sehr zufrieden.

Habe höchste Haftpflichtklasse, Vk 300 SB, TK 150 SB. Zweitwagen ebenfalls dort versichert, gleiche Konditionen.

Beide Fzge. höchste SF-Klasse. Golf Sportsvan 2016, 125 PS und smart Cabrio 2016, 90 PS.

MB hat keine Versicherung

Das ist die HDI

 

ab 65Jahren steigt die Prämie

Zitat:

@Oetteken schrieb am 23. Dezember 2016 um 16:47:21 Uhr:

Mach doch mal eine fiktive Vergleichsberechnung im Internet, z. B. bei der HUK24.

Einmal mit Altersangabe 75 Jahre und einmal mit Altersangabe 55 Jahre.

Ich vermute, dass die Typklassen des neuen Fahrzeugs, im Vergleich zum alten Fahrzeug, schlechter sind.

Danke für den Hinweis.

Habe mich bei Vergleichportal 30 Jahre jünger gemacht und siehe da,

die Versicherung kostet nur noch 245.-- statt 480.-- Euro !!

Klar kostet eine andere Vers. evtl. 30.-- Euro weniger im Jahr, aber das

spielt dann nicht mehr die große Rolle.

Bin jetzt bei WGV gelandet, dort habe ich einen "Schuss" frei (Unfall) !!

Es ging mir nur darum, ob es durch neue Prüfung Rabatt gibt.

Zuschläge gibt es schon ab 41. Ab 75 ist es so teuer wie wenn ein 18jähriger Fahranfänger fährt. Je nach Versicherung.

Am besten man hat eine 20 Jahre jünger Frau/Lebenspartnerin oder ein Kind wird VN

Zitat:

@woeni schrieb am 23. Dezember 2016 um 17:41:21 Uhr:

...

Es ging mir nur darum, ob es durch neue Prüfung Rabatt gibt.

Außer Nachlässen mancher Versicherungen, z. B. beim ADAC für Fahrsicherheitstraining, ist mir nichts derartiges bekannt.

Ich nehme mal an, dass du den Vertrag schon optimiert hast, bezüglich Fahrleistung, Nutzerkreis usw..

Zitat:

@celica1992 schrieb am 23. Dezember 2016 um 17:42:58 Uhr:

Am besten man hat eine 20 Jahre jünger Frau/Lebenspartnerin oder ein Kind wird VN

Mein Vater hat seinen SF im April auf mich übertragen und ist als weiterer Fahrer eingetragen

Die jetzige Versicherung hat nur das Alter des jüngsten Fahrers abgefragt

Der Beitragsunterschied ist dadurch sehr hoch

Zur alten Versicherung und auf seinen Namen waren es glaube ich 50%

Weiterer Vorteil: Ich kann den Wagen als Versicherungsnehmer auch nutzen ohne das es Probleme wegen Vertragsverletzungen geben kann

 

 

Nur sollte das Kind seine Fahrerlaubnis lange genug haben, sonst geht ein Teil des Sfr baden.

Bei der langen Rabattstaffel ist es nicht mehr so gravierend , ob SF 35 oder SF 25 übertragen (4% von 100) wird.

Die Ersparnis des Alterszuschlag, wiegt das locker auf.

Das geht wahrscheinlich nur, solange nicht nach dem Alter des ältesten Fahrers gefragt wird.

Man kann sich die Frage stellen, ob das überhaupt legitim ist.

Geschlechtsspezifische Einstufungen sind nicht (mehr) zulässig, altersspezifische Einstufungen halte ich für genau so unzulässig.

Aber wo kein Kläger, da kein Richter.

Zitat:

@celica1992 schrieb am 23. Dezember 2016 um 17:42:58 Uhr:

Zuschläge gibt es schon ab 41. Ab 75 ist es so teuer wie wenn ein 18jähriger Fahranfänger fährt. Je nach Versicherung.

Am besten man hat eine 20 Jahre jünger Frau/Lebenspartnerin oder ein Kind wird VN

:D Schonmal als fahranfänger versichert? Da ist man sehr schnell 4dtellig!

als 75jähriger auch, bei gleicher SF

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. KFZ-Versicherung - Alterszuschlag