ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. KFZ Leasing Chancen? Bonität

KFZ Leasing Chancen? Bonität

Themenstarteram 29. Januar 2008 um 23:22

Guten Abend,

Es geht um eine Freundin die eine Frage zwecks Leasing hat, vielleicht kennt sich ja jemand aus.

Sie ist 22J und Arbeitet seit 6 Jahren bei der gleichen Firma, unbefristet und verdient 1600 brutto, Sie bekommt 1100 Netto raus.

Sie bezahlt nur 100E Miete weil sie noch zuhause wohnt.

Sie hat bereits einen Finanzierungskauf seit 1 Jahr, einen Opel für 233€ mtl, kann das den zusätzlichen leasing vertrag stören?

Es handelt sich um einen A3, bj 2005 und die Rate beläuft sich auf 265€ mtl, es geht darum das ihr sie den Vertrag für ihren Freund abschließt da er aufgrund eines alten Schufa eintrages, besitz aber ein festen Arbeitsvertrag 1800Brutto.

Sie hat dem Audi händler angeboten die ersten 2Monats raten vorab zu bezahlen und hat ihren Freund als Bürgereingenommen wobei der allerdings keine Positive Schufa besitz.

 

Jetzt hat sie bei der der Audi Bank die anfrage gestartet und will wissen was ihr meint? wie ihre chancen stehn? ob es Probleme gibt da sie ein finanzkauf auf sich laufen hat? oder wegen ihr gehalt? Kann man mit der Bank reden und dennen vielleicht mit einer Anzahlung locken?

 

Was meint ihr geht der Vertrag durch, und was ist ein FIRMENLEASING?

Vielen Dank

Ähnliche Themen
16 Antworten

und wenn der Freund dann nicht mal mehr der Freund ist, hat sie den Leasingvertrag an der Backe ?! :rolleyes:

Wird sehr schwierig, da ein Bürge mit "Negativer Schufa" so interessant für eine Bank ist, wie ein H4 Empfänger;)...jedoch mit einer Anzahlung in Höhe von 20-30 % sollte das wieder möglich sein.

Aber wozu ein Auto mit 1100 oder 1200 Euro Einkommen leasen als Privater???:rolleyes:

Wäre da eine Finanzierung eines Gebrauchten nicht besser?

Ich kann von dem Vorhaben nur abraten. Sich in dem Alter bei 1.100 eur netto 500 eur (=50%!!) aufzubürden ist WAHNSINN!! Ich kenne solche Situationen und hätte mir über ähnliches Verhalten zum damaligen Alter von meinem Lebenspartner gefreut - aber denkt nochmal in aller Ruhe darüber nach. Ich musste mir damals (mangels Masse) einen uralten gebrauchten kaufen - diesen habe ich dann regelmäßig gegen einen neueren "Eingetauscht" und immer mein Gespartes (also das, was normal der Finanzierungsrate entsprochen hätte) mit dazugelegt ;) Na gut, während Artgenossen Ihre sexuellen Unzulänglichkeiten mit PS ausgeglichen haben, war das mit meinen alten Karren nicht möglich, das bildet die Persönlichkeit aber ungemein ;)

Sie soll die Finger davon lassen!

Ihr Freund hat sich als finanziell unzuverlässig gezeigt und dadurch besteht die große Gefahr das sie irgendwann ohne das Auto aber mit den Leasingraten an der Backe dahsteht.

Als ich meine Kiste finanziert habe habe ich während der Schufaabfrage mich beiläufig über diese Prüfung mit dem Händler unterhalten.Dabei hat der erwähnt das unter Anderem geprüft wird wie die Belastung im Verhältnis zum Einkommen steht.Dabei geht der Computer aber zum Teil von Standartwerten bei den Lebenshaltungskosten aus die dann zu der bisherigen und zukünftigen Belastung gezählt werden.Bürgen akzeptiert dieser Händler schon von sich aus ungerne,wer einen braucht steht finanziell eh auf schwachen Füssen was dafür spricht das es Ärger geben kann,und Bürgen mit negativer Schufa gehen gar nicht und werden von der betreffenden Bank auch nicht akzeptiert.

Davon abgesehen halte ich schon ihre bisherige Belastung für grenzwertig,ihr Corsa dürfte jetzt schon rund 30-40% des Nettolohns verschlingen.

Mein Auto zahl ich mit weniger Monatsrate bei deutlich höherem Einkommen ab.

:D Dafür hatte ich bei der Bonitätsprüfung auch keinerlei Probleme,abgesehen von den Verbindlichkeiten fürs Auto habe ich keine Schulden aber soviel auf der hohen Kante das ich ihn zur Not ablösen könnte.

Und das ist mein Rat an das Mädel,sie soll die 265€ jeden monat auf die hohe Kante legen und ihr Freund soll sich ein Auto kaufen das er sich leisten kann.Ein alter Schufaeintrag ist nicht unbedingt ein Finanzierungshindernis,aber weiss das Mädel alles?Vermutlich nicht.

Davon mal abgesehen sollte sie mit schulden eh vorsichtig,Frauen in dem Alter haben das Risiko schwanger zu werden und dann sind ihre 1100€ erst mal weg und ob der Freund dann noch bleibt ist auch wieder so eine Frage.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von enemykillerz

Jetzt hat sie bei der der Audi Bank die anfrage gestartet und will wissen was ihr meint? wie ihre chancen stehn? ob es Probleme gibt da sie ein finanzkauf auf sich laufen hat? oder wegen ihr gehalt? Kann man mit der Bank reden und dennen vielleicht mit einer Anzahlung locken?

Was meint ihr geht der Vertrag durch? ...........

... warum fragst du, wenn schon eine Anfrage gestellt wurde? Da kann man doch die paar Tage bis zur Antwort warten. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass eine seriöse Bank sich auf so etwas einlässt.

Davon abgesehen: Ein „Freund“, der von seiner Freundin erwartet (oder es auch nur zulässt), dass diese Freundin zusätzlich zu ihren eigenen Schulden noch zusätzlich Verpflichtungen eingeht, damit er sich ein schickes Auto leisten kann, hat die Bezeichnung „Freund“ nicht so richtig verdient, finde ich.

Schönen Gruss

Michael

Zitat:

Original geschrieben von enemykillerz

Guten Abend,

Es geht um eine Freundin die eine Frage zwecks Leasing hat, vielleicht kennt sich ja jemand aus.

Sie ist 22J und Arbeitet seit 6 Jahren bei der gleichen Firma, unbefristet und verdient 1600 brutto, Sie bekommt 1100 Netto raus.

Sie bezahlt nur 100E Miete weil sie noch zuhause wohnt.

Sie hat bereits einen Finanzierungskauf seit 1 Jahr, einen Opel für 233€ mtl, kann das den zusätzlichen leasing vertrag stören?

Es handelt sich um einen A3, bj 2005 und die Rate beläuft sich auf 265€ mtl, es geht darum das ihr sie den Vertrag für ihren Freund abschließt da er aufgrund eines alten Schufa eintrages, besitz aber ein festen Arbeitsvertrag 1800Brutto.

Sie hat dem Audi händler angeboten die ersten 2Monats raten vorab zu bezahlen und hat ihren Freund als Bürgereingenommen wobei der allerdings keine Positive Schufa besitz.

 

Jetzt hat sie bei der der Audi Bank die anfrage gestartet und will wissen was ihr meint? wie ihre chancen stehn? ob es Probleme gibt da sie ein finanzkauf auf sich laufen hat? oder wegen ihr gehalt? Kann man mit der Bank reden und dennen vielleicht mit einer Anzahlung locken?

 

Was meint ihr geht der Vertrag durch, und was ist ein FIRMENLEASING?

Vielen Dank

1. Wieso fragst du uns? Sollen wir jetzt raten, oder willst du bzw. will sie nicht einfach 1-2 Tage warten, bis sie die TATSACHE (und keine vermutungen wie hier) direkt vom Audihändler erfährt?

2. Sie soll also die Raten für ihren Freund zahlen, weil dieser einen negativen Schufaeintrag hat? Sorry, aber Freunde kommen und gehen (egal wie lange sie schon zusammen sind)). Solltest deiner Freundin dringend raten, das Auto unter diesen Umständen, wenn überhaupt, auf ihren Namen anzumelden.

Zitat:

Original geschrieben von michael60

Davon abgesehen: Ein „Freund“, der von seiner Freundin erwartet (oder es auch nur zulässt), dass diese Freundin zusätzlich zu ihren eigenen Schulden noch zusätzlich Verpflichtungen eingeht, damit er sich ein schickes Auto leisten kann, hat die Bezeichnung „Freund“ nicht so richtig verdient, finde ich.

Schönen Gruss

Michael

kann dir da nur zustimmen, wobei wir nicht wissen, ob sie es ihm angeboten hat, oder er sie gefragt hat. Annehmen sollte er es aber dennoch nicht, wenn er ein bisschen Charakter hat.

Die Anfrage geht nicht durch und sie hat einen Eintrag mehr bei der Schufa der ihr das Leben mal schwer machen kann, wenn sie wirklich mal Geld braucht...

Themenstarteram 30. Januar 2008 um 11:55

Hallöchen,

danke für die Antworten, also ihr habt das falsch verstanden oder ich falsch erklärt, Sie muss die Rate natürlich NICHT bezahlen, das zahlt er von seinem Geld sie soll nur leasingnehmer sein weil er kein kfz bekommt, bezahlen tut er das aber.

Die 2 sind schon 7Jahre zusammen und Heiraten im Sommer also wenn die sich trennen dann glaube ich nicht merh an wahre Liebe:D

Aber ihr habt ja recht so eine angelegenheit ist immer sher heikel der Vertrag geht aber "nur" noch 20 monate falls er genemigt wird.

Danke für eure meinung ich gebe das mal so an ihr weiter

Ein sehr großer Anteil von Klienten bei der Schuldnerberatung sind Frauen, die finanziell für ihren Ex (zum Zeitpunkt des Vertrages immer große Liebe) gebürgt haben. Man sollte bei 7 Jahren Zusammengehörigkeit davon ausgehen, dass dann auch finanziell zwischen den beiden Klarheit herrscht. Wo kommt der Schufaeintrag her? Noch vor der Zeit? Dann muss es ein dickes Ding gewesen sein. Oder lebt der Kollege gern ein wenig über seine Verhältnisse? Scheint so, denn während die gute Frau mit dem Corsa auf dem Teppich bleibt, muss es für Mr.Schufa ein A3 sein. Also an ihrer Stelle würde ich ihm die Hölle heiß machen und dafür sorgen, dass er seine Finanzen in den Griff bekommt (Geld soll ja sicher auch noch für die Hochzeit reichen - oder findet die Feier an der Dorftanke statt?) und bis dahin etwas bescheidener in seinen Mobilitätswünschen sein.

Gruß vom Onkel Wolf.

ich verstehs auch nicht, wieso sich jemand mit 1200€ netto nen A3 kauft.

nach der hochzeit bleiben immerhin ca. 1450 übrig, aber ich denke mal, dass sie dann nicht mehr bei den Eltern leben möchten.

D.h. Miete, Essen, telefon usw.

naja, jeder muss selbst wissen was er tut, aber da hier um unsere meinung gebeten wurde, kann ich nur für beide hoffen, dass die bank das ablehnt.

Zitat:

Original geschrieben von enemykillerz

Die 2 sind schon 7Jahre zusammen und Heiraten im Sommer also wenn die sich trennen dann glaube ich nicht merh an wahre Liebe:D

Bekannte waren über 10 Jahre zusammen,dann wurde bei ihm Zuhause angebaut damit sie in eine eigene Wohnung zusammenziehen können,Hochzeitstermin stand auch schon halbwegs fest,er wollte nur noch zuvor seine Meisterschule beenden und was war?Sie haben keine 6 Monate zusammengelebt bis der große Knall kam und sie sich trennten.Wenn man sich in weiteren Bekanntenkreis umhört stellt man fest das es gar nicht so selten ist das sich Paare trennen die schon fast ewig zusammen sind.

 

Aber mal ernsthaft,mit 2400€ Brutto zwei Autos finanzieren,dann noch den Lebensunterhalt und möglicherweise ein mehr oder weniger ungeplantes Kind was den Wegfall eines Einkommens bei deutlich steigenden Kosten bedeutet und der Weg zur Schuldnerberatung oder Insolvenz ist vorprogrammiert.

 

Der junge mann soll sich ein seinen finanziellen Möglichkeiten angepasstes Auto kaufen und schauen das er seine Finanzen in Griff bekommt.

Heute Mogen habe ich einen Bekannten getroffen der vor rund zwei Jahren eine Privatinsovenz abgeschlossen hat.Der bekommt mittlerweile wieder trotz dem Negativeintrag eine Autofinanzierung.Allerdings hat er in der Zeit seit der Restschuldbefreiung eine fünfstellige Summe auf der hohen Kante angespart die ja dafür spricht das er mit Geld umgehen kann.

Bei einem derart niedrigen Einkommen ist ein neuer A3 als Privatfahrzeug eindeutig oversized. Die Umsetzung der eigenen Mobilität kann man auch in einem den persönlichen Verhältnissen angemessenerem Rahmen gestalten.

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Bei einem derart niedrigen Einkommen ist ein neuer A3 als Privatfahrzeug eindeutig oversized. Die Umsetzung der eigenen Mobilität kann man auch in einem den persönlichen Verhältnissen angemessenerem Rahmen gestalten.

Hast du den Eingangspost gelesen?

Zitat:

Es handelt sich um einen A3, bj 2005 und die Rate beläuft sich

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. KFZ Leasing Chancen? Bonität