ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Keine Händlergarantie mehr

Keine Händlergarantie mehr

Themenstarteram 18. Juli 2005 um 9:59

Ich habe wegen einem 14 Jahre altem Auto beim Händler angerufen und er sagte mir er müsse ihn als Ersatzteikspender verkaufen, da keine Versicherung eine Garantie auf ein über 10 Jahre altes Auto geben kann. Ist das nun korrekt oder falsch? Das Auto hat ein Wert von circa 1500 Euro. Empfiehlt sich so ein Vertrag als Ersatzteilspender abzuschliessen oder wie soll man das am Besten machen?

Danke!

17 Antworten

Hallo ricardo,

an und für sich ist das blödsinn. Schau doch mal nach, es werden auch Autos über zehn Jahre alt mit Garantie verkauft. Vielleicht macht das die Garantie von diesem Händler nicht...oder es ist ihm zu teuer...oder er hat ein schlechtes Gewissen bei dem Auto..!

Gruss

Das machen die Händler nur, damit sie keine Garantie geben müssen... Im Grunde ist das mit Sicherheit Blödsinn, dass die Versicherungen das nicht übernehmen... Da wird dann entweder im Kundenauftrag verkauft oder aber halt als Bastlerfahrzeug...

Wie gesagt es geht dem einfach nur um die Garantie. Wenn er es nicht als Bastlerfahrzeug verkauft muss er dir auf das auto, egal wie alt es ist, ein jahr garantie und 2 (glaub ich) auf grobe mängel wie z.b riss im motorblock oder so geben.

Wenn er dir das als Bastlerfahrzeug erkaufen will dann solltest du in jedem Fall stutzig werden...wer weiss was die karre hat...

Ist doch ganz klar dass er dir auf so ein altes Auto keine Gewährleistung geben kann/will!

Weil ist doch relativ wahrscheinlich dass so ein altes Auto auch mal ne Macke hat, und dann legt er halt drauf...

Würde doch kein Händler machen..

Gruß

Max

Themenstarteram 18. Juli 2005 um 15:52

Also heisst das nicht gleich, dass der Wagen im schlechten Zustand sein muss oder?

Zitat:

Original geschrieben von ricardo84

Also heisst das nicht gleich, dass der Wagen im schlechten Zustand sein muss oder?

Nein!

Überleg mal, der Wagen is, wie Du sagst noch ca. 1.500 Euro wert. Bei einem Motor oder Getriebe Schaden (und damit muss man bei einem 14 Jahre alten Wagen als Händler / Garantiegeber einfach rechnen bzw. das mit einkalkulieren) kommen auf den Garantiegeber Kosten zu die den Wert des Wagens locker übersteigen würden. Extra dafür gibt es ja diese Bastlerfahrzeug Regelung!

Wenn ein Händler ein 5 Jahre altes Auto für 7.000 Euro als Bastlerfahrzeug verkaufen will, dann würd ich auch stutzig werden, aber bei einem Fahrzeug für 1.500 Euro is das total normal. Alles andere lässt sich einfach nicht bezahlen!

Themenstarteram 18. Juli 2005 um 16:25

Ich habe bemerkt, dass der Wagen Rost an den Schwellern hat, er hat mir extra Fotos geschickt. Ist ein BA4 Bj 91 mit 140 PS und 130.000 Km. 3 Vorbesitzer, aber leider dieser Rost...

Lohnt sich das herrichten zu lassen oder wird es sehr teuer? Was kostet die Rostentfernung?

Je nachdem, wo der Rost genau ist, kann das auch heissen, dass das Auto nicht mehr TÜV-fähig ist. Dass mehr oder weniger alles unter 3000 Euro oder so ohne Garantie verkauft wird, ist absolut normal, aus den oben genannten Gründen. 1500 Euro Auto werden ausschliesslich als Bastlerautos oder "in Auftrag" verkauft.

Den Schwellerrost würde ich aber trotzdem sehr ernst nehmen, da der TÜV da wirklich keinen Spass versteht und die Reparatur aufwendig ist. Wenn's mehr als nur eine kleine Ecke Rost ist, muss der ganze Schweller rausgeflext und durch ein Neuteil ersetzt werden.

Themenstarteram 18. Juli 2005 um 18:54

Bild 1

Themenstarteram 18. Juli 2005 um 18:56

Bild 2

Themenstarteram 18. Juli 2005 um 18:58

Bild 3

Themenstarteram 18. Juli 2005 um 18:59

Hält sich das im Rahmen? Oder ist das schon sehr grob?

Danke schonmal, auch dafür wegen dem TÜV Aufmerksam gemacht worden zu sein.

Kann man so nicht erkennen. Die Ecken wären nnicht so wild, aber man müsste sehen, wie der Schweller von unten ist. Da kann man auch auf einem Foto nicht unbedingt viel sehen, weil sie oft von innen weggammeln. Von aussen können z.B. nur ein paar Blasen sichtbar sein, aber wenn man dann mit einem Schraubenzieher popelt oder mit einem Hammer klopft, zerfällt dann alles zu Staub.

So sieht das dann z.B. aus:

http://hometown.aol.de/GeraldNowottnick/Nissanboard/100_1011.jpg

http://hometown.aol.de/GeraldNowottnick/Nissanboard/100_1012.jpg

Ist deswegen so wichtig für den TÜV, weil es sehr wichtige tragende Teile sind und das Auto sich bei einem Crash möglicherweise zusammenfaltet, wenn die Lochfrass haben. In der Regel heisst das verschrotten oder nach Polen verkaufen.

ich bilde mir ein mal gehört zu haben, daß das preisabhängig ist, ob ein auto als e-teilspender durchgeht oder nicht und für nen 14 jahre altes auto sind 1500 eus schon ganz schön happig in meinen augen...

da gab es auch mal n referenzurteil, aber schlag mich...habs nicht im kopf.

zu den bildern.. also die hinteren ecken sind mit hoher wahrscheinlichkeit komplett durch, weil die ecken so angeknabbert sind in den radläufen denk ich, das wurde schon mal gemacht aber mit schlechtem blech, bzw trompetenblech (also zu dünn). kann man aber neue ecken einsetzen lassen. schwelle unten sind sehr gefährlich durch den steinschlagschutz kann es sein, daß man den rost gar nicht sieht und auf einmal lieg n flatsch unterm auto und der schweller hat n loch :(.

das mit den kotflügeln vorn passiert wegen der halter für den stoßfänger, da machen die klipse den lack kaputt und dann kann wasser ran. das kommt leider immer wieder, oder man machts neu und läßt sich was einfallen, wie man das ohne klips fest bekommt oder den lack schützt.

 

ed6

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Keine Händlergarantie mehr