ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Kein TÜV wegen Wachs

Kein TÜV wegen Wachs

Themenstarteram 26. Juli 2019 um 15:11

Bei einem neuen Skoda Oktavia aus 2016 hatte ich, nach den ganzen Horrormeldungen wegen Durchrostung, die Gasflaschen mit Leitungen und Ventilen vorsorglich mit Fluid Film AS-R gegen Rost eingesprüht.

Nun war der Wagen heute erstmalig beim TÜV, und ist deswegen durchgefallen. Angeblich darf man an den Gasflaschen nichts einsprühen. Das Korrosionsschutzmittel könnte dort in die Verschraubungen eindringen. Einfach wieder abwischen sei verboten. Es müssten angeblich die Flaschen komplett erneuert werden.

Bin ich im falschen Film, oder stimmt das wirklich?

Beste Antwort im Thema

Was war denn das für ein Prüfer?

Wachs ist zulässig, Unterbodenschutz und Farbauftrag ist verboten.

Wachs ist sogar nötig, um Korossion zu vermeiden!

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Was war denn das für ein Prüfer?

Wachs ist zulässig, Unterbodenschutz und Farbauftrag ist verboten.

Wachs ist sogar nötig, um Korossion zu vermeiden!

Ich würde den Fluid Film abwaschen lassen und zum nächsten Anbieter von HU Untersuchungen fahren.

Dass ein anderer Prüfer das Fahrzeug hat durchfallen lassen, musst du ja nicht erzählen.

Wenn du den Fluid Film nicht selbst aufgebracht hast, sondern die Arbeit einem Service Betrieb gegen Bezahlung überlassen hat, sollte der die Reinigungsarbeiten zu einem Sonderpreis erledigen. Denn der müsste ja eigentlich wissen, dass Gasflaschen und Gasleitungen nicht behandelt werden dürfen.

Was war denn das für ein Prüfer?

Wachs ist zulässig, Unterbodenschutz und Farbauftrag ist verboten.

Wachs ist sogar nötig, um Korossion zu vermeiden!

Ruf die Polizei, die sollen beim Prüfer einen Alkoholtest durchführen. Hat der das tatsächlich genauso im Bericht eingetragen? Bist du selber zur HU gefahren? Oder hast du das über eine Werkstatt erledigen lassen?

Abwaschen und zur Nachprüfung zu einer anderen Organisation fahren. Oder nicht abwaschen und einfach einen anderen Prüfer fragen.

Ich hab meine Flaschen auch mit MikeSanders Fett behandeln lassen.

War kein Problem für den Düff.

Habe mittlerweile unseren TÜV Prüfer konsultiert, Fluid Film, Teroson Wachs, Mike Sander etc ist ausdrücklich erlaubt, nur Unterbodenschutz und Farbauftrag ist verboten!

mein TÜV besteht auf Unterbodenschutz.

Und was sind das für Skoda "Gasflaschen"?

Zitat:

@Gascharly schrieb am 26. Juli 2019 um 18:28:28 Uhr:

Habe mittlerweile unseren TÜV Prüfer konsultiert, Fluid Film, Teroson Wachs, Mike Sander etc ist ausdrücklich erlaubt, nur Unterbodenschutz und Farbauftrag ist verboten!

Jupp, genau so- transparente Beschichtung, damit ersichtlich ist in welchem Zustand sich der Behälter darunter befindet. Steht auch in den GAP Unterlagen so drin: durchsichtiges Wachs, KEIN Unterbodenschutz!

Der könnte zusätzlich noch von Feuchtigkeit unterwandert werden und sich der Rost unerkannt ausbreiten.

Ich würde wieder zum Prüferfahren und in darauf Hinweisen, dass das was er bei dir bemängelt hat nicht zutrifft.

Und er bitte die Prüfung mir deinen neuen Erkenntnissen bitte ordnungs gemäß auf seinen Kosten durchführen möchte.

Wenn er darauf nicht eingeht, kannst du ihn darauf hinweisen das Du dich bei seiner Organisation beschweren wirst, da er wohl seine Richtlinien nicht kennt.

Meiner ist mit auch mit Fluid Film eingepinselt.... war nie ein Thema bei der HU.

Ich vermute hier ein Fall von Wirtschaftskriminalität. Der Prüfer sorgt für Umsatzgenerierung von ca. 5000 € bei der Vertragswerkstatt. Alles nur Vermutung, aber normal ist so ein verhalten vom Prüfer definitiv nicht. Ich würde um ein Gespräch mit dem vorgesetzten vom Prüfer bitten.

Wachs und unfarbige Korrosionsschutz ist OK.

Kein Untergrund Schutz und keine deckende Farben( Schwarz ala Bitumen etc. )

Gab nie Probleme bei mir.

Dann geh zur DEKRA.

Wie ist es ausgegangen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen